72

Die Sache mit dem Bauchgefühl

Lovefool

20
1
28
Liebe Community, ich möchte euch mal meine Datingstory erzählen und euch fragen: war ich zu naiv?

Ich sitze single, absolut glücklich und null auf der Suche nach einem Mann draußen in meiner Lieblingsbar. Ein super Abend, glücklich, entspannt, zufrieden, lachend. Zu mir und meiner Freundin setzen sich an den Nebentisch zwei Männer. Zufällig geraten wir ins Gespräch. Locker, witzig. Der eine ist wie wir getrennt und hat ein Kind, super Basis für Gespräche.
Irgendwann gehen sie, und besagter Einer fragt nach meiner Nummer. Ich habe keine Sekunde an sowas gedacht, war dann total überrascht und hab sie ihm aber gegeben. Ich war auch schon etwas angedüselt

Drei Tage später, ich habs schon vergessen, meldet der sich tatsächlich. Und wie! Er gibt richtig rein, sympathisch, klug, witzig. Wellenlänge mega. Er gibt rein, ich gehe drauf ein, bleibe aber bei mir.
Er fragt nach einem Date. Ich sage spontan zu, aber wirklich Lust habe ich nicht. Er hatte mich ja nicht direkt umgehauen und ich wollte eigentlich nichts mit einem Mann anfangen. War nach langem Leiden endlich befreit.
Aber ich dachte: sag ja zum Leben!

Treffen uns und auf Anhieb nett, witzig und mir fällt auf, wie hübsch er ist. Tolle Interessen. Erst essen, dann Bar, ich trinke zu viel Ich erzähle, dass er das zweite erste date meines Lebens ist und ich noch nie auf einer Online-Dating-App war. Dann frage ich nach: seine Trennung von der Kindesmama im Januar, drei Handvoll Dates seitdem über Tinder, ein paar davon im Bett. Ich achte seine Ehrlichkeit, weiß aber direkt Bescheid. Er dachte, er könne mich mit nach Hause nehmen, sagt er, aber nix da. Ich gehe kusslos. Es hallt nach.

Nächster Tag, er will mich wiedersehen. Ich mach - Herings auf humorvolle Art - keinen Hehl draus, dass mich das abschreckt, dieses Gedate, ich bin ja nicht dumm. Er sagt, dass er sich damit definitiv bei mir keinen Gefallen getan hat. Er hatte immer Beziehungen, dieses Jahr wollte er nach der Trennung Spaß. Unsere Chemie stimmt. Ich sage zu. (Fehler? Ich frage mich, ob das der Punkt war, an dem ich auf mein Bauchgefühl hätte hören sollen.)

Wir gehen essen, er ist nervös. Wir reden ohne Punkt und Komma. Mit Wein am Wasser, er lernt von mir, was mir wichtig ist (wenig Männer, nichts ohne Gefühl). Wir gehen auseinander in dem Wissen, dass wir es langsam angehen. Ungeküsst.

Nächstes Date bei mir auf der Couch. Alles nah und dennoch sagt er, lass uns warten. Ich denke: er will mich überzeugen, dass er nicht dieses Tinder-A. ist. Es zieht. Er geht und ich bleibe ungeküsst. Er gewinnt meine Achtung.

Wir schreiben fantastisch, er ist aufmerksam, zeigt, wie gut er sich Details gemerkt hat. Das nächste Treffen schlag ich vor. Bei ihm. Tolle Bude! Film, Couch und er berührt mich. Alter. Lange nicht gehabt, es zieht in alle Fasern. Ich liege neben ihm, ich küsse ihn, endlich.

Wir landen im Bett. Ich spüre keine Verbindung zwischen uns, als würde er einen Mechanismus abspielen. Ich bin fordernd, er sagt, das kenne er nicht. Aber er liebt, wie ich küsse. Ich spüre, der Mann datet zwar, aber echte Nähe, Hingabe, Leidenschaft? Ich bekomme ein Gefühl von ihm, dass er nicht da ist wo ich bin oder sein will (mit ihm). Ich will mehr, aber er auch? Hm. Mein Bauch sagt nein, ich höre ihn, aber stell auf Durchzug. Er ist zu sanft, zu klug. Mental genau mein Fall. Aber ich habe ein unschönes Gefühl, dass es ihm mit mir nicht gefallen hat, dabei bin ich generell total leidenschaftlich und offen. Ich weiß, es gehören immer zwei dazu. Er führt gerne, ich aber auch.

Nächstes Treffen wieder bei ihm. Er will mit mir Tee trinken, weil ich angeschlagen bin. Wir reden, spielen was, starten einen Film, küssen, er zieht mich aus. Ich denke, okay, er will es wieder. So schei. kann ich nicht sein. Er sagt danach, das er emotional nicht so weit sei mit mir. Dass er generell mauert. War besser dieses Mal, aber die Verbindung hat wieder gefehlt. Schön ist das Zusammenliegen, die Nähe, die er danach gibt. Er sagt, ich kann bleiben, ich sage, das heben wir uns auf.

Danach flacht alle tolle Kommunikation ab. Alles was er reingegeben hat. Er meldet sich, aber er sagt nichts mehr. Ich versuche cool zu bleiben, lasse Raum, ich bin niemand, der erdrückt und kenne gleichzeitig meinen Wert. Aber ich komme ins Grübeln. Ein Mann, der Interesse hat, gibt mehr rein. Mein Bauch weiß es.

Ich schlage schließlich vor, als leere Nachrichten und kein Treffenvorschlag mehr kommen, statt zu schreiben sich in der nächsten Woche nochmal zu sehen. Er schlägt zwei Tage später spontan einen Spaziergang vor und ich denke: ist dir ein tinderdate abgesprungen? Ich hatte meinen Sohn, das hätte er wissen müssen. Ich sage nächste Woche, er ok, er meldet sich. Tage später, die Woche ist längst im Gange, nichts. Ich frage nach dem status quo. Er will mich wiedersehen, ist aber ins Ausland verreist. What?

Ich habe es danach schriftlich beendet. Freundlich-entschieden, mit der Begründung, dass ich die Ernsthaftigkeit seines Interesses nicht mehr spüren kann. Denke nicht, dass es für ihn ein großer Verlust ist. Für mich schon, ich mochte ihn. Aber Ich will mehr als das. Warten und warten. Warten worauf? Auf die Erkenntnis, dass er mich dann doch absägt? Ich hasse Wartemodus, er lähmt mich. Ich kann das in meinem Alltag nicht gebrauchen.

Ich versuche es zu verstehen. Ist es so, dass Typen nicht sagen, wenn sie nicht mehr wollen, wenn es nicht passt, wenn sie Zeit brauchen, warum auch immer? Er war so für Authentizität, no ghosting. Und dann diese hinhaltemasche, wozu? Und woran erkennt man, dass jemand Zeit braucht und wann wird man naiv? Damit, dass ich es jetzt beendet habe, wollte ich mich selbst schützen. Vor Demütigung und der Ablehnung seinerseits demnächst. Weil er eben doch ein Tindermann ist. Es kan einfach nichts mehr. Es hat sich eklig komisch angefühlt. Ich habe mich nicht mehr wertgeschätzt gefühlt. Wie eine Randnotiz in seinem Kalender. Ich kapier das nicht. Ich hab auch keine Ahnung von sowas. Ich war seit meinem Studium in einer Beziehung. Und jetzt kriege ich ein Gefühl dafür, was da auf mich zukommt auf der Suche nach Liebe. Wie schön war es in meinem Langzeitbeziehungskokon? Es war so sicher und gut.

Online dating kommt für mich nicht infrage. Diese Höhle der Löwen spare ich mir.

Danke fürs Lesen, sagt mir gerne eure Meinung. Habe ich zu früh aufgegeben? Oder hat der Bauch immer recht?

03.11.2021 05:46 • x 9 #1


Wollie

Wollie


2759
5929
du hast richtig gehandelt und dir möglicherweise viel erspart.....er hat Gas gegeben (lovebombing), hat sich an dein Tempo angepasst und letztendlich hatte er dich im Bett und dann war der Reiz weg. Und genau dies hat dir dein Bauchgefühl schon vorher gezeigt,nur hast du nicht darauf gehört.
Jetzt bist du um eine Erfahrung reicher und weist, dass dein Bauchgefühl dich nicht belogen hat.
Ich glaube schon, dass das Bauchgefühl ein sehr guter Parameter ist um Entscheidungen zu treffen, gerade wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ich mir eine tox. Beziehung und viel Drama gespart hätte, wenn ich damals auf mein Bauchgefühl gehört hätte.
Also...du hast nicht zu früh aufgegeben. Richtige Entscheidung.

03.11.2021 05:58 • x 4 #2



Die Sache mit dem Bauchgefühl

x 3


Lovefool


20
1
28
Zitat von Wollie:
du hast richtig gehandelt und dir möglicherweise viel erspart.....er hat Gas gegeben (lovebombing), hat sich an dein Tempo angepasst und ...


Vielen Dank für deine Meinung! Dann sehen wir es gleich. Beruhigt mich. Aber wieso die dann nicht "Schluss" machen? Ist doch anstrengend, das immer mitzuschleppen. Na ja.

03.11.2021 06:03 • x 1 #3


Sliderman

Sliderman


6700
11989
Zitat von Wollie:
du hast richtig gehandelt und dir möglicherweise viel erspart.....er hat Gas gegeben (lovebombing), hat sich an dein Tempo angepasst und letztendlich hatte er dich im Bett und dann war der Reiz weg. Und genau dies hat dir dein Bauchgefühl schon vorher gezeigt,nur hast du nicht darauf gehört. Jetzt bist du um eine ...


Die TE hat alles richtig gemacht und sich jede Menge Kummer erspart, allerdings hat sein Engagement nichts mit Love bombing zu tun. Das ist wieder ein ganz anderes Paar Schuhe.

03.11.2021 06:15 • x 4 #4


Wollie

Wollie


2759
5929
glaube dies hat was von Warmhalten....so Plan B......nein, dies hat mit Wertschätzung so gar nichts zu tun, es ist sehr abwertend. Vor allem wenn Mann vorher genau anders geredet hat....alles nur BlaBlaBla und Worthülsen.
Zitat von Lovefool:

Online dating kommt für mich nicht infrage. Diese Höhle der Löwen spare ich mir.

das kann ich gut verstehen, es ist ein Dschungel. Vor allem sind sehr viele mit einem Riesenbalast und unbewältigten Baustellen unterwegs und denken, in der nächsten Beziehung wird alles anders.
Hab da leider auch so meine Erfahrungen machen müssen und es kostet extrem viel Energie und Zeit.
Letztendlich habe ich aber meine jetzige Partnerin über Parship gefunden, es geht also doch.
Aber der Weg dahin war lang und mit vielen schlechten Erfahrungen geprägt.

03.11.2021 06:18 • x 3 #5


Wollie

Wollie


2759
5929
Zitat von Sliderman:
allerdings hat sein Engagement nichts mit Love bombing zu tun. Das ist wider ein ganz anderes Paar Schuhe.

ok...danke....dachte dies ist so ziemlich das Gleiche...wieder was gelernt

03.11.2021 06:19 • x 2 #6


Charla

Charla


1170
2
2786
Zitat von Lovefool:
Oder hat der Bauch immer recht?

ja, solange wirklich unser Bauch spricht, denn oft glauben wir es nur weil wir nicht wissen ob unbewusste Ängste uns das vorgaukeln und ein altes Programm mitläuft welches das Gefühl auslöst.
Vermutlich hat dich dein Bauchgefühl schon vorab gewarnt, dass dir etwas Wichtiges für dich von ihm fehlt.
Zitat von Lovefool:
Aber wieso die dann nicht Schluss machen?

Vielleicht brauchte er ja auch Zeit um sich selbst zu überprüfen und er hatte ja auch die Kommunikation mit dir genossen. Möglicherweise hat er auch Beziehungsprobleme, die unverarbeitet sind ? Die Chemie hat nicht wirklich gestimmt ?
Es sollte einfach nicht sein, er ist nicht der Richtige für dich.

03.11.2021 06:32 • x 1 #7


Lovefool


20
1
28
Zitat von Charla:
Vielleicht brauchte er ja auch Zeit um sich selbst zu überprüfen


Hier wäre doch auch Kommunikation gut. Wenn es so wäre, dass derjenige Zeit braucht, kann man das doch einfach auch mitteilen. Der Mann geht auf 40, das muss doch drin sein. Wir sind ja immer noch Menschen.

Man kann sich irgendwie nicht wirklich schützen vor solchen Erfahrungen.

03.11.2021 06:37 • x 1 #8


Lovefool


20
1
28
Zitat von Wollie:
glaube dies hat was von Warmhalten....so Plan B


Ja so hats sich dann auch angefühlt. Glaube, man redet sich das oft viel zu gut. "Es kann tausend Gründe haben, wieso er sich zurückzieht" Blabla. Ich kann nur jedem raten, auf die Taten zu achten. Man sollte zu jeder Zeit seinen Wert kennen und auf sich und sein Gefühl achten.

03.11.2021 06:41 • x 2 #9


Charla

Charla


1170
2
2786
Zitat von Lovefool:
Man kann sich irgendwie nicht wirklich schützen vor solchen Erfahrungen.

Stimmt, aber sie können uns etwas lehren, denn wir können nur uns ändern, die anderen sind so wie sie sind, so müssen wir sie akzeptieren können sowie sie uns auch.

03.11.2021 06:42 • x 1 #10


Heffalump

Heffalump


19403
27616
Zitat von Lovefool:
Aber wieso die dann nicht Schluss machen? Ist doch anstrengend, das immer mitzuschleppen. Na ja.

Löscht du jede Nummer im Telefon, nur weil du seit drei Tagen keine Nachricht hast? Nein.

Das ist kein Ballast, der beschwert, das ist Erika, Susanne, Ingrid, Winifred und Esmeralda.


Zitat von Lovefool:
Weil er eben doch ein Tindermann ist.

Männer haben es schwer heutzutage noch richtige Männer zu sein. Man erwartet viel von Ihnen. Die einzige Ecke wo sie noch bärtig, schnarchend und hormonduftend, Männer sein dürfen - ist in der Annährungsphase.

03.11.2021 06:42 • x 2 #11


Lovefool


20
1
28
Zitat von Heffalump:
Löscht du jede Nummer im Telefon, nur weil du seit drei Tagen keine Nachricht hast? Nein.

Ist ja in dem Fall andersrum. Wenn ich kein Bock mehr hätte, würde ich das definitiv schnell beenden, ja.

03.11.2021 06:46 • x 1 #12


Heffalump

Heffalump


19403
27616
Naja, aber von sich auf Andere schließen ... ist halt auch der Schuss ins Blaue. Er kann ja nur mit seinen Erfahrungen handeln

03.11.2021 06:49 • x 1 #13


Lovefool


20
1
28
Zitat von Heffalump:
Naja, aber von sich auf Andere schließen ... ist halt auch der Schuss ins Blaue. Er kann ja nur mit seinen Erfahrungen handeln


Das stimmt ja

03.11.2021 06:51 • #14


Lovefool


20
1
28
Zitat von Heffalump:
Das ist kein Ballast, der beschwert, das ist Erika, Susanne, Ingrid, Winifred und Esmeralda.


Die Namenauswahl hat mir übrigens sehr gut gefallen!

03.11.2021 06:53 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag