66

Die Spielsucht meines Freundes

T4U

T4U


753
705
Ich kenne das gut, sowohl die Zunahme von Kilos als auch den Schwermut, der mich im Zusammenhang befiel. Noch dazu die Jahreszeit, die sich dunkel über dein Gemüt legt.

Gehst du gern schwimmen, oder ins Theater, Kochkurs, Tanzkurs? Oder "feiere" jetzt bewusst, diese dunkle Stimmung um in 2-3 Wochen einfach ins Licht zu hüpfen.
Du kannst doch auch stolz auf dich sein.

Kilos runter
keine weiteren Schulden
kannst deine Wohnung zu deiner Schutzburg machen, mit Kissen, warmen Farben. Möbel mit Serviettentechnik aufhübschen usw.

03.11.2019 07:56 • #46


Base


47
1
18
Schwimmbad gibt es hier leider nicht in der Nähe und schwimmen ist hier leider sehr teuer aber danke das du mich aufgepeppt hast. Ich habe mir jetzt Sportsachen angezogen, werde am Strand walken und an der Sonne einen Kaffee genießen als Belohnung. Ich muss an die Sonne, da ich sonst verrückt werde zu Hause

03.11.2019 09:13 • x 1 #47


Ibims

Ibims


651
735
Zitat von Base:
Ich habe mir jetzt Sportsachen angezogen, werde am Strand walken und an der Sonne einen Kaffee genießen als Belohnung

Boah, hört sich toll an. Ein bissi neidisch ich bin!

03.11.2019 09:22 • x 1 #48


Base


47
1
18
Ach weisst du. Ohne Familie und Partner ist das schwer zu genießen. Heute bin ich 5 km gewalkt. Trinke meinen Kaffee und geh dann heim. Heute scheint die Sonne, es ist sehr schön gerade. Zum Glück bin ich doch raus. Ich hatte mich schon mit Hund ins Bett verkrochen noch vor einer Stunde.

Ich hatte es immer so genossen mit meinem Freund am mehr zu laufen... Traurig was aus uns geworden ist

03.11.2019 10:26 • #49


T4U

T4U


753
705
Zitat von Base:
danke das du mich aufgepeppt hast.

es gibt sicherlich Dinge, die du dort tun kannst, wo von wir hier nur träumen - siehe Strandlauf. Und freut dich, du hast Sonne - ich bin eben mit den Hunden durchs Nieselwetter marschiert. Aber danach freut sich meine Große, wenn sie abfrottiert wird.

Gründe eine Hunde-Walking-Gruppe, da finden sich bestimmt zwei, drei Mitschreiter

03.11.2019 11:14 • x 2 #50


Nachtlicht

Nachtlicht


397
731
Zitat von Base:
Ich weiss nämlich nicht, ob ich ständig an ihn und das Erlebte in all den Jahren denken soll oder komplett versuchen soll auf ganz andere Gedanken zu kommen.


Ich denke du wirst spüren, was dir am meisten gut tut. Beides ist wichtig, du wirst heraufinden was du wann einsetzen kannst. Wenn du zum Beispiel in so eine Grübelspirale sinkst oder die Gedanken dich plagen, er hätte eine andere usw.: da hilft besser Ablenkung. Aber wenn du emotional stabiler bist, vielleicht auch mal Wut hast oder den Drang verspürst verstehen zu wollen was da schief gelaufen ist, dann geh dem ruhig nach und reflektiere das Geschehene und wie sein und dein Verhalten zusammenhing. Mir hat es damals sehr geholfen, viel über die Mechanismen toxischer Beziehungen zu lesen (re-empowerment.de, sehr gut fand ich auch das Buch "Emotionale Erpressung" von Susan Forward, kann das gar nicht oft genug empfehlen).

Es ist wichtig, dass du deine eigenen Anteile an der Misere erkennst, damit meine ich nicht, was du deinem Ex gegenüber falsch gemacht hast, sondern was du vielleicht dir selbst gegenüber falsch gemacht hast, ihm zuliebe. Der erste, wichtigste Mensch in deinem Leben bist du. In deiner Beziehung hast du dich nicht ausreichend selbst geschützt und versorgt, sondern dies von jemand anderem erhofft, der dazu nicht ansatzweise in der Lage war. Er hat sich dir gegenüber schlimm verhalten, und du hast das zugelassen. Ersteres musst du verstehen und verkraften, letzteres darfst du verstehen und verändern, auch wenn es jetzt furchtbar schmerzt, in Wahrheit ist das eine Möglichkeit für dich sehr zu reifen und für deine nächste Partnerschaft viel zu lernen. Man sagt nicht umsonst: in jeder Krise steckt eine Chance!

Zitat von Base:
Ich wusste eigentlich fast von Anfang an, dass ich mit diesem Mann nicht alt werden würde. Das er eigentlich der Falsche die mich ist, ich wusste es aber wollte es nicht wahr haben. Das ist doch eigentlich eher krank von mir


Liebe Base, es ist vielleicht ein Zeichen dafür dass du bisher nicht genügend gelernt hast dich selbst wichtig und wertvoll zu nehmen und gut auf dich zu achten. Es ist ein Zeichen für fehlende Selbstliebe und geringen Selbstwert, aber daran kannst du arbeiten und das schaffst du auch, wenn ich hier lese dass du dich mit deinem Hundchen auf den Weg gemacht hast und die Sonne genossen hast, wunderbar, das klingt doch sehr gesund.

Du bist auch nicht die Einzige die hinterher erkennt, dass sie es eigentlich von vornherein wusste. Nur ist am Anfang oft der Hunger größer, und die Hoffnung, und die Idee, es könne doch gut werden wenn man sich nur mehr bemüht. Es ist dann auch schwerer, wieder los zu lassen, wenn man viel in die Sache investiert hat (und das hast du ja). Man neigt dazu, dann immer weiter zu investieren, damit sich die ursprüngliche Investition doch noch lohnt und nicht als Verlust entpuppt. Aber in Wahrheit verliert man immer nur noch mehr. Du hast diesen Verlustkreislauf nun gestoppt! Weißt du, welcher Anteil von dir da die Bremse gezogen hat? Der, der gut auf dich aufpasst. Schau dir diesen Anteil genauer an und pflege ihn ein bisschen, er wird es dir vielfach zurückzahlen.

Zitat von Base:
Heute scheint die Sonne, es ist sehr schön gerade. Zum Glück bin ich doch raus.


Genau so. Den Tipp von @T4U mit der Hunde-Walkinggruppe finde ich super. Es bringt dich raus und unter Leute, aber in einem eher zwanglosen und offenen Kontext, sehr geeignet für Liebeskummer.

03.11.2019 12:15 • x 3 #51


Base


47
1
18
Ich hatte mich nochmal kurz hingelegt, da ich nachts zur Zeit nicht gut schlafen kann.

Ich danke euch für die tollen Worte. Nachtlicht, von Anfang an habe ich viel in die Beziehung gesteckt für nichts und wieder nichts. Noch in Deutschland Auto und Schmuck verkauft und ihn geschickt, damit er eine Wohnung für uns mietet. Hat er aber nicht gemacht,. Er hat hinter meinem Rücken v seiner und meiner Familie Geld geliehen und nie zurück gezahlt. Hat mir Geld aus der Tasche geklaut. Ich musste immer aufpassen, und mein Geld zu Hause verstecken, komisch oder wenn meinen den Partner nicht vertrauen kann aber mit ihm doch alt werden möchte

Und bei jeder Streit, ja es ging immer nur um Geld die fehlte, hat er alles so gedreht, dass ich an allem schuld wäre. Wenn ich nicht gekommen wäre, hätte er es alleine einfacher, ich wäre ein egoistischer Mensch und ja ich wäre ja fett geworden, er würde sich vor mir ekeln, ich wäre krank und ekelhaft. Ich muss aber sagen, ja ich habe 50 kg hier zugelegt durch die fressanfalle abe ich bin immer noch eine sehr gepflegte moderne Frau.

Weisst du etwas fand ich immer toll v meinem Freund. Er konnte nie mit Geld umgehen, das stimmt aber das Geld was er nicht verspielt hatte, hat er gerne für seine Mitmenschen ausgegeben. Es war nie viel. Aber wenn wir zum Beispiel draußen einen Obdachlos, Strassenhund oder einen Hilfsbedürftigen gesehen haben, war er immer bereit zum helfen. Schon so oft hat er seinen Pullover oder Jacke ausgezogen und diesen Menschen gegeben. Oder gleich was zum Essen bestellt am naheliegenden Restaurant.

Aber ihr habt recht, ich muss weitermachen, ich muss für mich da sein. Ich muss gesund bleiben um auch meinen Eltern zeigen zu können, dass ich es auch alleine schaffe. Ich werde es denen so spät wie möglich erst sagen

Und ja ich werde öfters versuchen mit Nachbarn Gassi zu gehen. Sind auch schon für heute Abend verabredet.

Ich wünsche euch auch einen schönen Sonntag und sonnige Grüße aus Istanbul

03.11.2019 13:46 • #52


Base


47
1
18
Jetzt sitze ich am Esstisch und kann die Tränen nicht unterdrücken. Wieso musste mein Freund alles zerstören. Wieso konnten wir keine normale Familie sein. Warum musste er unsere Zukunft aufs Spiel setzen, im wahrsten Sinne des Wortes.

03.11.2019 17:24 • #53


Ibims

Ibims


651
735
Vergesse bei all deiner Trauer nicht, dass du das Spiel blind mitgespielt hast.

03.11.2019 18:52 • #54


Base


47
1
18
Zitat von Ibims:
Vergesse bei all deiner Trauer nicht, dass du das Spiel blind mitgespielt hast.

Du hast Recht ich habe wirklich wohl dabei gedacht, dass es besser wird mit der Zeit. Er mit dem spielen aufhört. Wir waren jetzt bald 7 Jahre zusammen aber die ersten 2 Jahre wusste ich v seinem Problem nicht. Wir wollten bald heiraten. Ich wollte abnehmen bis dahin und jetzt das. Ich bin gerade fix und fertig und weiss nicht wie ich mit diesem Trauer umgehen soll. Er meldet sich nicht. Gut ich möchte auch nicht mehr, also ich kann nicht mehr aber hat er mich so schnell abgestempelt. Er könnte sich doch melden un mir versprechen, dass er eine Therapie macht. Wenn er mich lieben würde hätte er sich doch gemeldet. All die Jahre habe ich mein bestes gegeben so viel in die Beziehung investiert, es tut so unheimlich weh

03.11.2019 19:01 • #55


Ibims

Ibims


651
735
Zitat von Base:
Er könnte sich doch melden un mir versprechen, dass er eine Therapie macht.


Warum sollte er dir das versprechen? Für dich? Er muß, wenn schon, es für sich machen. Er lebt jetzt sein Leben, er lebt nicht für dich, damit du glücklich bist, er muß auch nicht seine Spielerei für dich aufgeben. Er ist für sein Leben verantwortlich, so wie du ab jetzt Verantwortung für dich übernehmen mußt. Alleine!
Das ist sehr hart, das verstehe ich. Alleine zu sein ist schwer, es kann aber auch schön sein, wenn man gelernt hat sich damit zu arrangieren und entsprechend eingerichtet hat.
Ich finde @T4U `s Idee von einer Gründung einer Hundewalktruppe ne ganz tolle Idee. Wäre das nichts für dich, das du evtl versuchen könntest in Angriff zu nehmen? Evtl nicht morgen oder übermorgen, aber zukünftig .

03.11.2019 19:17 • x 1 #56


Base


47
1
18
Eigentlich müsste er ja die Therapie machen für UNS aber wie du schon sagt, er muss es möchten aber er sieht ja seine Sucht überhaupt nicht ein.
Das mit der gassigruppe würde ich gerne organisieren, nur leider haben alle eine Familie und es passt zeitlich kaum, dass mehrere sich gleichzeitig treffen können. Ihr sind die Arbeitzeiten auch nicht so starr wie in Deutschland. Aber seit ca 2 Wochen gehen wir fast täglich ein Mal mit einer Nachbarin zusammen Gassi. Mit ihr könnte ich öfters raus gehen, in 30 Minuten gehen wir nochmals mit ihr raus. Dann geht es gleich ins Bett
ch muss stark seim und auf mich achten, auf für meinen Hund, den ich über alles liebe. Ich merke aber, wie auch mein Hund meinen Freund vermisst. Sitzt sehr oft auf dem Balkon und schaut heulent runter... Es zerbricht mir das Herz, dass auch Unser Hund ihn egal ist. Das ist so traurig. Vor 5.5 Jahren hatte gerade mein Freund unser Hund als Welpen auf der Straße gefunden und jetzt ist auch er ihn egal

03.11.2019 19:30 • #57


T4U

T4U


753
705
Zitat von Base:
Therapie machen für UNS

Trugschluß

für sich kann man Dinge ändern. Wenn man es will. Doch der Süchtige erkennt seine Sucht nicht immer oder hält sie für sich nicht schlimm. Selbst wenn er unter eine Brücke wohnen würde, gibt ihm Geld und er wird zur nächsten Spelunke rennen um dieses am Automaten zu Verzocken.
Du kannst ihm nicht helfen, wenn ihm die Einsicht fehlt. Und auch ist eine Therapie nicht zwingend hilfreich, er weiß dann möglicherweise warum er spielt, bedeutet aber nicht das er es aufgibt.

04.11.2019 04:25 • x 1 #58


Base


47
1
18
T4U als Familie sollt man auch als Wir denken aber wie du schon sagst, wenn er so denken könnte wären wir nicht in der momentanen Situation. Immer und immer denke ich an die letzten 7 Jahre,. Es gab auch schöne Tage aber negativen Tage Wochen Monate überwiegen. Daher muss ich meinen eigenen Weg gehen, noch habe seine persönlichen Sachen nicht aussortiert. Nur seine Kleidung in Karton gepackt und zur Zeite gestellt. Gemeinsame Bilder, seine Zahnbürsten, Rasierzeug steht noch da. Das werde ich dann am Wochenende zusammenpacken. Auch wenn wir nicht verheiratet sind haben wir Eheringe getragen. Die trage ich auch nicht mehr. Er hat seinen Ring auch zu Hause gelassen... Ich hoffe die Schmerzen vergehen schnell

04.11.2019 09:40 • #59


Nachtlicht

Nachtlicht


397
731
Zitat von Base:
Hat er aber nicht gemacht


Hier kannst du ansetzen und herausfinden, wieso du nach Erlebnissen wie diesen nicht auf Abstand gegangen bist, denn das wäre eine natürliche und richtige Reaktion: dich zu schützen wenn du merkst, ein anderer Mensch tut Dinge die dir schaden.

Zitat von Base:
komisch oder wenn meinen den Partner nicht vertrauen kann aber mit ihm doch alt werden möchte


Ja liebe Base, das ist komisch. Sicher hast du dir einen Partner gewünscht, dem du vertrauen kannst und mit dem eine Beziehung leicht und schön und bereichernd ist, und nicht so voller Ängste und Sorgen und Enttäuschungen. Aber du hast es lange nicht geschafft, deine Erlebnisse in die Erkenntnis umzusetzen, dass das nicht der richtige Partner ist. Jetzt tut es sehr sehr weh, aber glaub mir, das ist ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Stell dir einen kranken Körper vor, der eine Operation braucht um z. B. einen Tumor oder eine lange schwelende Entzündung zu bekämpfen. Der Schnitt ist erstmal heftig, aber danach kann die Genesung beginnen. So ist es mit deinem Liebeskummer jetzt bestimmt auch.

Zitat von Base:
etwas fand ich immer toll v meinem Freund


Das ist doch sehr schön, dass du auch gute Seiten an deinem Freund findest. Natürlich hat er die, er wird sicher auch sehr liebenswerte Eigenschaften haben. Nur manchmal reichen die einfach nicht, wenn die Schwierigkeiten derartig überwiegen.

Zitat von Base:
Wieso konnten wir keine normale Familie sein.


Ich vermute, liebe Base, dass dein Exfreund mit keinem eine normale Familie oder ein normales Paar sein kann. Und dass es mit dir nur so lange gehalten hat, weil du so duldsam warst und dich selbst missbraucht hast, das auszuhalten, was eine Frau mit gesundem Selbstwert nicht mitgemacht hätte. Das ist deine große Baustelle, und hier hast du viele Chancen auf eine gute Entwicklung und ja, ich weiß wovon ich spreche

Zitat von Base:
Er könnte sich doch melden un mir versprechen, dass er eine Therapie macht.


Liebe Base, das wäre schön, wenn er wenigstens versuchen würde um dich zu kämpfen. Es wäre dir ein Trost, ein Gefühl dass er doch etwas für dich empfindet. Aber ich sehe es im Moment eher als Vorteil, dass er sich nicht meldet, denn in deiner Not wärst du vielleicht wieder anfällig dich einwickeln zu lassen. Du ahnst vielleicht, dass er sein Versprechen nicht halten könnte, und dich vielleicht aus anderen Gründen als aus echter Liebe zurück haben wollen würde?

Deine Trauer und der Kummer sind jetzt etwas ganz Normales. Da musst du leider durch (hier gibt es viele Tipps auch in anderen Strängen, lies mal ruhig, das kann trösten und man findet oft gute Anregungen). Man kann auch nicht alle Tipps gleichermaßen schnell umsetzen, oder mit allen Tipps was anfangen. Nimm daraus was dir gut tut, den Rest lass. Dass du schon angefangen hast seine Sachen zu sortieren ist ganz prima. Mach alles so in deinem Tempo wie du es gut verträgst. Und es ist schön, dass dein Hund und du jetzt füreinander da sein könnt.

04.11.2019 10:33 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag