65

Die Spielsucht meines Freundes

Base

47
1
17
Hallo ihr Lieben,

Jetzt bin ich auch hier.

Kurz zu meiner Geschichte: Kurz nach meiner Scheidung habe ich meinen Freund im Urlaub in der Türkei kennengelernt und kurz darauf habe ich meine Arbeitsstelle gekündigt, Wohnung gekündigt, Auto verkauft und bin zu meinem Freund ausgewandert. Schon von Anfang an gab es eigentlich finanzielle Probleme. Von Anfang an hat er immer wieder gelogen und um Geld gebeten, dann ging es weiter mit Lügen und finanziellen Problemen. Alles musste ich alleine finanzieren obwohl wir beide gearbeitet haben. Er hat nie Rechnungen bezahlt, nie eingekauft, zeitweise mich bestohlen und Schulden bei fremden Personen gemacht. Ist zeitweise aggressiv geworden und hat mich beschuldigt, er würde wegen mir spielen, ich würde ihn einengen. Er hat mich fertig gemacht obwohl ich eine gebildete, berufstätige und soziale Frau bin. Ich habe hier keine Familie oder Verwandte, daher habe ich mich immer mehr zurück gezogen außerhalb meiner Arbeit.
Jetzt bin ich fast 41 Jahre alt, kinderlos und habe den Schlussstrich vor 2 Tagen gezogen. Alleine wird es nicht einfach in ein fremdes Land aber ich möchte auch nicht zurück kehren nach Deutschland. Möchte es alleine hier schaffen. Jetzt bin ich seit 3 Tagen alleine mit meinem Hund und versuche diesen Schock zu überwinden, es ist die beste Lösung aber mein Herz blutet. Unter der Woche bin ich mit Job und Hund beschäftigt aber an den Wochenenden werde ich viel Zeit zum nachdenken haben. Davor habe ich Angst. Er tut mir leid aber ich kann und möchte so nicht mehr leben. Seit 3 Tagen ist er im Hotel, da er keinen Kontakt mehr zu seiner Familie hat und zu Freunden würde er niemals gehen.

Nach insgesamt 7 Jahren zusammenleben muss ich loslassen. Werde aber das blöde Gefühl nicht los, dass ich ihn im Stich lasse. Ich weiss er liebt mich aber er wird sich nicht ändern mit 46 Jahren. Leider

So das ist meine Geschichte. Ich weiss nicht weshalb ich hier geschrieben, habe hier heute das erste Mal mitgelesen und mußte meine Last loswerden. Danke fürs Zuhören

31.10.2019 14:20 • #1


T4U

T4U


657
662
Zitat von Base:
dass ich ihn im Stich lasse. Ich weiss er liebt mich aber er wird sich nicht ändern mit 46 Jahren. Leider

Er kann nur sich selbst helfen, wenn er will. Und je nach Kulturkreis, wird das auch nicht einfacher werden. Da hast du keine Verantwortung, er ist 3x6 Jahre alt, somit klar seine Baustelle.

Dir wünsch ich Glück und das du stark bleibst, auch wenn er völlig abgerissen vor deiner Tür steht und bettelt, das er dich liebt und sich ändern möchte

31.10.2019 15:59 • x 1 #2


Base


47
1
17
Danke für die lieben Worte und deine Antwort. Es ist schwer zu begreifen, dass diese Entscheidung die richtige ist obwohl im ganz inneren meines Herzens weiss ich ja die Antwort ganz genau. ch weiss net in wrlcher7Phase der Trennung ich bin, es eskaliert am Dienstag abend und heute haben wir Donnerstag. Ich fühle leere. Wir kann ich wissen, wa ich jetzt fühlen soll... Was muss ich fühlen um halbwegs das schlechte Gewissen und die Leere zu bewältigen. Obwohl ich jetzt mit einem riesen Schuldenberg da stehe, da alles auf meinem Namen lief, möchte ich das ganze nicht wahr haben

31.10.2019 16:56 • #3


T4U

T4U


657
662
Zitat von Base:
Obwohl ich jetzt mit einem riesen Schuldenberg da stehe, da alles auf meinem Namen lief, möchte ich das ganze nicht wahr haben

Sei froh, es könnte auch mehr sein. Er wird wieder eine finden, die ihn aushält, im wahrsten Sinne des Wortes. Solche langjährigen Strukturen ändern sich selten, eher werden sie schlimmer.

Du schaffst das, denke an die Dinge, die du gewinnst - statt an die Dinge, die du glaubst, verloren zu haben

Du bist hier im Forum nie allein, es ist normal immer wer zum schreiben da.

31.10.2019 17:14 • #4


Base


47
1
17
Ich habe all die letzten Jahre so viel Mist erlebt, aber trotzdem habe ich gehofft, dass er sich ändert.

Jetzt steh ich da, alleine. Ich muss stark sein, für meinen Hund.

31.10.2019 17:48 • #5


Nachtlicht

Nachtlicht


384
699
Zitat von Base:
Ich weiss er liebt mich


Wie kommst du denn auf sowas? Aus deiner Schilderung geht eher hervor, dass er dich verachtet.

Sagt dir der Begriff "Bezness" etwas? Google das mal, es könnte hochinteressant und aufschlussreich für dich sein.

31.10.2019 17:54 • #6


Ibims

Ibims


616
684
Zitat von Base:
Ich muss stark sein, für meinen Hund.


Ach, und wenn der Hund nicht wäre?
War dir seine Spielsucht schon vor dem Auswandern bewusst?

31.10.2019 18:11 • #7


Base


47
1
17
Natürlich muss ich auch stark für mich sein, habe mich falsch ausgedrückt, sorry.

Nein, vor dem Auswandern war mir das nicht bewusst.

Das Wort Besness kenn ich überhaupt nicht, werde es aber gleich googeln

31.10.2019 18:15 • #8


Base


47
1
17
Zitat von Nachtlicht:

Wie kommst du denn auf sowas? Aus deiner Schilderung geht eher hervor, dass er dich verachtet.

Sagt dir der Begriff "Bezness" etwas? Google das mal, es könnte hochinteressant und aufschlussreich für dich sein.


Ich habe den Begriff gegoogelt. Weisst du, mein Freund war kein Fremder ür mich. Unsere Familien kannten sich schon sehr lange, seine Schwester war eine gute Freundin von mir. Erst viele Jahre später sind wir mit meinem Freund zusammen gekommen.

Mein Freund ist eigentlich ein lieber gebildeter toller Mann. Man kann sich toll mit ihm unterhalten.. Ich verstehe einfach nicht wieso er spielt. Weshalb macht er das nur

31.10.2019 18:30 • #9


Ibims

Ibims


616
684
Zitat von Base:
Ich verstehe einfach nicht wieso er spielt. Weshalb macht er das nur

Warum trinkt jemand, raucht, nimmt Dro.?
Es gibt nicht auf alles logische Antworten.

31.10.2019 19:03 • #10


Irrlicht


Zitat:
Von Anfang an hat er immer wieder gelogen und um Geld gebeten, dann ging es weiter mit Lügen und finanziellen Problemen


Es gab diese Probleme schon am Anfang und trotzdem hast du seinetwegen alles aufgegeben? Bist sogar ausgewandert?
Wie kamst du auf die Idee er könne sich ändern wenn es über die Zeit immer schlimmer geworden ist?
Zum Glück hast du jetzt doch noch die Reißleine gezogen. Zieh das durch und bleibe stark. Er nutzt dich nur aus auch wenn man sich mit ihm wunderbar unterhalten kann und ganz liebevoll sein kann. Das ist seine Taktik dich gefügig zu machen.
Spielsucht ist eine Krankheit die sich therapieren lässt. Aber nur wenn man das auch wirklich will. Du kannst ihm nur helfen wenn du nicht weiter seine Aucht finanzierst. Erst wenn er hart auf dem Boden der Tatsachen aufschlägt wird er vielleicht die Notwendig erkennen etwas zu ändern.

31.10.2019 19:08 • #11


Nachtlicht

Nachtlicht


384
699
Um jemanden finanziell und emotional auszunutzen und zu missbrauchen, muss man vorher kein Fremder für ihn gewesen sein. Lies dich ruhig mal dort durch ein paar der Geschichten, ich kann mir vorstellen dass es dir hilft wenn du vielleicht Parallelen findest - letztlich ähneln sich missbräuchliche und dysfunktionale Beziehungen im Kern oft, ob sie nun Bezness sind oder andere Problematiken zugrunde liegen.

Zitat von Base:
Ich verstehe einfach nicht wieso er spielt. Weshalb macht er das nur


Liebe Base, dein eigentliches Problem ist doch nicht dass dein Ex spielt. Dein eigentliches Problem ist dies hier:

Zitat von Base:
Schon von Anfang an gab es eigentlich finanzielle Probleme. Von Anfang an hat er immer wieder gelogen und um Geld gebeten, dann ging es weiter mit Lügen und finanziellen Problemen. Alles musste ich alleine finanzieren obwohl wir beide gearbeitet haben. Er hat nie Rechnungen bezahlt, nie eingekauft, zeitweise mich bestohlen und Schulden bei fremden Personen gemacht. Ist zeitweise aggressiv geworden


Ich möchte nochmal fragen, wieso kommst du auf die Idee, dieser Mann würde dich lieben?

Die wirklich wichtige Frage: warum hast du das mitgemacht, und was kannst du tun um so etwas in Zukunft nicht nochmal zu erleben? würde ich dir auch gern stellen, aber ich glaube, so weit bist du noch nicht.

Du kannst aber jetzt erstmal sehr stolz auf dich sein, denn den Schlussstrich zu ziehen war goldrichtig!

31.10.2019 19:17 • #12


ZuFruehGHeirate.


112
2
78
Zitat von Base:
habe ich meinen Freund im Urlaub in der Türkei kennengelernt und kurz darauf habe ich meine Arbeitsstelle gekündigt, Wohnung gekündigt, Auto verkauft und bin zu meinem Freund ausgewandert


Finde den Fehler!

31.10.2019 19:19 • #13


Base


47
1
17
Er hat mir das Gefühl gegeben, verliebt zu sein.
Und weshalb ich es so lange ausgehalten habe, weil ich gedacht habe, dadss es besser werden wird, wie jeder von uns glaube ich. Und weil ich Angst vor der 'Niederlage,' hatte. Weil ich es nach meiner ersten Ehe nicht geschafft habe, eine gesunde Beziehung zu führen. Auch weiss noch keiner von meiner Familie über seine Spielsucht, fremdschähmen halt

31.10.2019 19:39 • #14


Base


47
1
17
Zitat von ZuFruehGHeiratet:

Finde den Fehler!

Ich kannte ihn eigentlich schon über viele Jahre. Auch unsere Familien kannten sich. Seine Schwester war ein kindheitsfreundin von mir

31.10.2019 19:41 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag