68

Doppelleben vom Freund- er wohnt bei einer anderen Frau

Tamaraaaa

133
2
159
Hallo ihr Lieben! Ich bin so dankbar, dass es so ein Forum wie hier gibt und ich habe beschlossen auch meine Geschichte reinzuschreiben. Vielleicht zur besseren Verarbeitung. Nach jahrenlangem Hin- und Her, nach vielen wunderschönen und nahen Momenten und doch immer wieder großer Distanz und vielen Kontaktabbrüchen, habe ich von seiner Mutter an der Tür erfahren müssen, dass mein Freund seit einem halben Jahr mit einer anderen Frau zusammenwohnt. Seit diesem Tag bin ich ein Loch voller Schmerz und Wut gefallen, was ich noch nie erlebt habe. Wir hatten uns noch 5 Tage davor getroffen und da 2 mal miteinander geschlafen. Das ganze halbe Jahr hatten wir uns getroffen und hemmungslosen S. gehabt und im Sommer einer der schönsten Momente verbracht. Ich hasse mich selbst am meisten, dass ich nichts gemerkt habe. Ich war selbst so sehr mit meinem eigenen Leben beschäftigt, dass ich es vielleicht nicht merken wollte. Als ich es herausgefunden habe, gab er kein eindeutiges Statement ab, ob er sie liebt geschweige denn, auf ein Warum. Warum meine Gefühle, warum hat er sich noch mit mit getroffen? Hat er mich jemals geschätzt/ geliebt/ gemocht? Er fing dann mit Verletzungen an, die ich ihm auch zugefügt habe, er aber nie darüber gesprochen habe. Außerdem sagte er, dass es der Grund war, warum er nach unserem letzten Streit keinen Kontakt mehr wollte, er wollte es mir nicht mehr antun.

Ich liebte ihn wie noch keinen Menschen in meinem Leben, noch nie konnte ich mehr Nähe zulassen als bei ihm. Noch nie hat mich einer so rasend gemacht wie er.

Der Gedanke, wie er und seine Freundin abends zusammen kuscheln, sich lieben, den Alltag miteinander verbringen, sie nichts davon weiß, verfolgen mich Tag Nacht. Ich versuche mich abzulenken, doch immer wieder fange ich an zu weinen. Weil ich dieses A. so sehr vermisse und doch so sehr hasse.

Er hätte es mir sagen sollen. Nach 6 Jahren.

Ich weiß, ich muss mehr auf dem Weg zu mir selbst sein, bei dem Achtsamkeit und Selbstliebe im Vordergrund stehen, doch gerade kann ich garnichts mehr.

13.01.2018 11:11 • x 3 #1


rosaschuh


73927
uff, das ist wirklich eine harte Nummer. Seid ihr jetzt denn getrennt? übernimmt er in irgendeiner Art und Weise Verantwortung für das was er da grade tut?

13.01.2018 11:13 • x 1 #2



Doppelleben vom Freund- er wohnt bei einer anderen Frau

x 3


gastfrau1301


73927
Guten Tag,
ich werde nicht die letzte sein die Dir hier schreibt etwas sehr ähnliches erlebt zu haben.Gedanklich gebe ich Dir die erste Sprosse der Leiter um aus dem Loch herausklettern zu können...die anderen hier werden es sicher ebenso tun.
Ich hoffe Du hast jemanden der Dir jetzt zuhört und bei Dir sein kann wenn Du es möchtest.Auch ich habe es als besonders schlimm empfunden das es keinen vernünftigen Abschied oder ein klärendes Gespräch gab..Heimlicher Betrug,Feigheit,Lügen und der Versuch die Sache als ungewollt aber eben *passiert* dazustellen...sind oft Begleiter wenn eine Beziehung so endet.
Ich bin sicher das mein Partner beziehungsgestört war und mir hat damals -ein Tip aus diesem Forum ! - das Buch JEIN von
Stefanie Stahl geholfen.Vielleicht findest auch Du dort einige Erklärungen.
Ich wünsche Dir Kraft und Mut..vertrau in die Zukunft..es wird besser werden.
Alles Gute Dir .

13.01.2018 11:27 • x 5 #3


Katasmile


3302
5157
Also ehrlich, manchmal liest man hier Stories und denkt sich, seltsamer geht nicht mehr. Dann liest man soetwas wie von dir und ist em wieder mal eines Besseren belehrt worden.

Ach fühl dich mal umarmt. Es tut mir sehr keid für dich. Unfassbare Situation.
Das ist ja echt ein starkes Stück. Deine Wut ist mehr als verständlich. Dein Ex hat sich nicht korrekt verhalten, et schiebt dir auch noch die Schuld an seinem miesen Verhalten zu.
Wie das praktisch ging frage ich mich aber schon. Du warst ja offensichtlich nie bei ihm in der Wohnung, oder? Und ihr habt nach 6 Jahren auch nicht zusammen gewohnt.

13.01.2018 11:29 • x 2 #4


Tamaraaaa


133
2
159
Vielen Dank für die lieben Worte! Es tut gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die wissen wie ich mich fühle bzw. es nachvollziehen können.

Er hat kein Gespräch mehr gesucht. Keine Entschuldigung, nur Ausreden und Zurückweisung. Das empfinde ich als das schlimmste. Das Schmerzvollste.
Ich hätte die Kraft gefunden auch wenn es alles gezeigt hätte, das ganze Ausmaß..

Die lese generell die Bücher von Stephanie Stahl z.b Das Kind in dir muss Heimat finden. Es ist sehr heilsam, diese Bücher zu lesen. Jein werde ich mir auf jeden Fall auch holen.

Der Titel sagt schon viel, denn ich frage mich, ob ich zu viel Jein in meine, Beziehungen gesagt habe.

Vielen Dank!

13.01.2018 11:47 • x 1 #5


gastfrau1301


73927
..hallo nochmal..
besuche mal die web-seite von Stefanie Stahl zu Bindungsängsten...
bindungsangst.com/de/bindungsangst-home
(..noch eine Sprosse hinlege....)


Alles Gute Dir .

13.01.2018 12:13 • x 2 #6


Tamaraaaa


133
2
159
Danke für die genannte Seite!

Wir haben uns 2017 nur bei mir oder außerhalb getroffen... jetzt wird mir natürlich vieles klar, warum er nachts plötzlich weg musste oder er sein Handy in meiner Anwesenheit nicht benutze.

An mir zogen viele Situationen nur noch vorbei...

Ich wollte immer eine Zukunft mit ihm und zusammen ziehen....
Ich wollte aber ihm Zeit geben und das jeder noch sein eigenes Leben hat.
Habe zu lange gewartet. Zu lange überlegt und zu lange alles so weiter laufen lassen...
Ich dachte, dass wir uns halt haben...

13.01.2018 12:24 • x 1 #7


Meliana

Meliana


254
7
306
Irgendwie scheint eure Beziehung ja schon lange eine On-Off Geschichte zu sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Trotzdem ist es eine richtig miese Sauerei, sich einfach eine Andere zu suchen, mit der zusammen zu sein, sich etwas aufzubauen, irgendwann mit ihr zusammen zu ziehen und die ganze Zeit mit dir so weiter zu machen, als sei noch alles in Ordnung. Was ist bloß mit den Männern los, frage ich mich manchmal.
Ich würde seiner Neuen davon erzählen, weil so ein Kerl es nicht besser verdient hat. Treulos und unehrlich durch und durch.
Zum Scheitern einer Beziehung gehören zwar meistens Zwei, aber das was er gemacht hat, ist einfach schlimm und charakterlos.

13.01.2018 13:52 • x 4 #8


Tamaraaaa


133
2
159
Es war auch schon lange eine On- Off Sache. Man hängt an den Dingen und kann auch schlecht loslassen.

Ich habe noch nie einen Menschen gehasst, selten Schmerz empfunden, weil ich sehr viel aushalte und immer stark bin (sein möchte).
Zum ersten Mal in meinem Leben empfinde ich das...

Der neuen Freundin davon erzählen... am Anfang ist man so sehr im Schock, dann kommt Panik, dann Wut und dann Einsamkeit und Trauer. Als ich so wütend war,wollte ich um jeden Preis herausfinden, wer sie ist. Egal was es kostet.
Aber... mir wurde klar, dass diese Beziehung zwischen den beiden von Anfang an schon auf keiner Basis stand. Früher oder später wird auch das zu Ende gehen,denn sie ist auch nur eine Frau mit Gefühlen.


Was sagt ihr dazu? Findet ihr das richtig so zu denken?

13.01.2018 14:50 • x 1 #9


Meliana

Meliana


254
7
306
Zitat:
Was sagt ihr dazu? Findet ihr das richtig so zu denken?

Früher oder später wird er sie genauso behandeln und im Grunde tut er es ja auch schon, er betrügt und hintergeht sie genauso wie dich. Das ist keine Basis. Die Frage ist nur, wann kommt die dahinter? Sofern sie nicht wissentlich seine Affäre war, kann sie auch nichts für all das und wird betrogen. Ich würde sie warnen, bevor auch sie Jahre in den Betrüger investiert.

13.01.2018 14:57 • x 2 #10


gastfrau1301


73927
..und nochmals hallo,
ich habe mir damals auch überlegt was sich für mich verbessert oder ändert wenn ich die NEUE darüber aufkläre was ich in den letzten 7 Jahren investiert habe / mitgemacht habe/ erträumt habe ...und was für ein A.....er ist.
Ergebnis : nichts hätte es mir gebracht. ER hat sich so entschieden und ihr vermutlich sonst was vorgelogen....und zwar schon lange
.Männer gehen erst wenn das neue Nest sicher ist...
Das Sinnvollste und schwierigste ist tatsächlich sich um das eigene Leben zu kümmern und nicht darüber zu orakeln was ER ..und WARUM...und OB ..und seid wann........
Es ist so unglaublich schwer den Absprung zu finden wenn man kein *richtiges* Ende ausmachen kann..Diese fatale Anziehungskraft ist wie ein Gift.
Bleibe bei Dir...bzw. finde zu Dir selbst zurück.
Und nochmals, alles Gute Dir.

13.01.2018 15:50 • x 2 #11


Vegetari

Vegetari


8023
3
7324
so einer hat ein problem mit sich selbst und liebte keine beiden Frauen ernst

13.01.2018 15:57 • x 2 #12


Killian

Killian


2097
1563
Gibt leider Männer und Frauen die nicht monogam leben können, die andere Partner auch brauchen um sich selber zu bestätigen für das eigene Ego. Die sich auch nicht so wirklich binden und beschränken wollen weil sie den Kick brauchen. Die können Dich gefühlt heiraten für den Kick, verlassen Dich auch nicht aber suchen sie nebenbei den neuen Kick. Ganz kranke Geschichte, Dein Liebeskummer ist ok aber wenn Du die Fakten kennst, versuche sie zu realisieren und zu verarbeiten um Dich zu lösen. Und glaub mir, auch ne hemmungslose Bettgeschichte wird irgendwann langweilig. Damit hält man weder Frau noch Mann und später werden andere Dinge wichtig zb. Stabilität und nicht die Action da im Bett zb. wenn man Familie gründen will.

Versuche Dich abzuspalten und Deinen Weg zu finden und zu erkennen was Du wirklich willst, ne Bettgeschichte (egal wie toll) oder was Stabiles und echte Liebe.

13.01.2018 15:57 • x 2 #13


Christina1


163
300
Tamara,ich kann nur sagen, ein Glück dass du ihn los bist, ein Segen, ein Geschenk, auch wenn es dir jetzt wie der größte Verlust vorkommt
Es ist kein Verlust!
Es ist dein Gewinn, es wird dich gestärkt und ihn geschwächt haben, ganz am Ende vom Lied
Die Auswirkungen seiner Liebe spürst du nun ganz deutlich
Daran erkennst du jetzt das wahre Gesicht seiner Liebe
An deinem Leid
Da ist nichts mit Liebe, und glaub nicht, dass mit der Anderen was mit Liebe wäre
Wie denn? - ohne Charakter

Er hat die Blume in der Wüste zertreten
Er schiebt dir die Schuld zu
Er hat dich auf das übelste belogen
Er hat dich betrogen

Weg mit so einem

Das wichtigste ist, dass du jetzt Menschen um dich hast, denen du dich anvertrauen kannst, reden hilft, weinen hilft, schreiben hilft, mach alles, alles um deine Verletzungen und deine Demütigung, den Betrug, den ganzen Rattenschwanz halt, zu verarbeiten
suche dir wenn möglich Prof. Hilfe
Nach meinem Erachten hast du einen emotionalen Schock erster Klasse erlitten
Ein Trauma
Verständlich
Ich drück dich ganz fest
LG Christina

13.01.2018 16:11 • x 2 #14


KBR


11261
5
20370
Stimmt das Geburtsjahr im Profil? Du warst mit ihm zusammen seit Deinem 16. Lebensjahr? Ist er auch so jung?

Dann habt Ihr beide ja noch keine ernsthaften Erfahrungen darüber hinaus sammeln können. Das rechtfertigt seinen schlechten Charakter nicht und erklärt auch Deine Blindheit nicht.

Aber ich denke schon, dass bei Dir noch deutlich mehr los ist, wenn Du in einer Lebensphase, in der die meisten Menschen sich ausprobieren, solche Bücher liest. Vielleicht magst Du erzählen.

13.01.2018 16:18 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag