129

Drei Affären

Blanca

Blanca


4172
26
5944
Zitat von Emma75:
auch die Therapeutin hat er nach Strich und Faden angelogen

Rein interessehalber: hat die Therapeutin ihm das angemerkt?

22.10.2020 19:02 • #31


Danila


44
54
Ich konnte leider noch nicht alle Beiträge verfolgen........es klingt ganz danach als wärst du mit meinem Ex-Freund zusammen. Nimm die Beine in die Hand und renn!
Meine Güte, wie oft habe ich gedacht " Er ändert sich diesmal ganz bestimmt!".
Dein Freund wird sich auch ändern. Aber nur so lange wie sich ihm keine andere Möglichkeit bietet. Bei der nächsten Chance macht er weiter.
Tu dir einen Gefallen und geh! Vergiss die guten Seiten und geh. So einen Menschen braucht man nicht!

23.10.2020 06:09 • x 2 #32



Drei Affären

x 3


Wollie


220
433
Danila hat völlig Recht....warum verplemperst du deine Lebenszeit mit so einem A.....du hast diese Zeit nur einmal.......

23.10.2020 06:16 • #33


Kerstin1976

Kerstin1976


91
180
Liebe TE, ich hatte auch eine Beziehung mit einem notorischen Fremdgänger, der mir den Himmel auf Erden versprochen hat und nebenbei noch andere Damen "bespaßt" hat. Seine tollen Worte, seine Versprechungen, seine Liebesschwüre und späteren Tränen der Reue waren nur Schall und Rauch. Solche Menschen ändern sich nicht! Sie haben die emotionale Reife eines 10-Jährigen und sind zu einer ehrlichen und aufrichtigen Beziehung nicht fähig.
Vergeude nicht Deine wertvolle Zeit, sondern investiere diese in DICH und später in einen Mann, der Dich zu schätzen weiß und der Dich ehrlich liebt Dein Jetziger tut das nämlich nicht.
Ich habe übrigens nach dem Betrug die Reißleine gezogen und den Mann aus meinem Leben geschmissen. Sowas braucht keiner! Fühl Dich lieb umarmt

25.10.2020 19:53 • x 4 #34


Anker1


Zitat von Felidae_3007:
Ich bin bei ihm geblieben, weil er mir gezeigt hat, wie sehr er mich liebt.


=

Zitat von Felidae_3007:
Mein Partner und ich sind seit 2 1/2 Jahren in einer Beziehung, dreimal ist er mir bereits fremd gegangen.


Wann wachst Du auf?

25.10.2020 19:56 • x 1 #35


Angi2


3994
6
3506
Zitat von Felidae_3007:
Ich bin bei ihm geblieben, weil er mir gezeigt hat, wie sehr er mich liebt. Er sagte, dass es lediglich der S. sei, den er mit anderen Frauen haben wolle und dass dieser ihm aber nur mit mir etwas bedeute.


Wie hat er dir gezeigt, dass er dich liebt?...indem er dir fremdgegangen ist?

Ach ja, nur der S mit dir hat ihm etwas bedeutet....

Liebe TE, glaubst du auch noch an den Weihnachtsmann?

25.10.2020 20:04 • x 2 #36


Sentimentalo

Sentimentalo


370
5
398
Hallo Felidae,
das Wesentliche zu offener Beziehung und Therapie des notorischen Fremdgängers ist hier schon gesagt worden.

Ausschlaggebend die Trennung durchzuziehen war für mich, dass ich kein Vertrauen mehr in meine Ex hatte und habe. Selbst wenn die beiden wieder ein harmonisches Alltagsleben finden, sitzt auf der Schulter der kleine Teufel / Engel der kichernd fragt: Ist das nun aufrichtig gemeint oder plant sie / er wieder ein Manöver?

Bei mir kam noch hinzu, dass meine Ex offen mit dem AM telefonierte. Das ist sehr verletzend! Kurze Zeit darauf beendete sie die Affaire und wandte sich mir wieder zu. Dabei saßen wir beide schon mehr oder weniger auf gepackten Koffern!

Sei froh, dass du die Babyplanung aufgegeben hast! Wohnt ihr zusammen? Falls nicht, ist es einfacher für dich in die fällige Phase Auflösung der Beziehung zu gehen!

In die Paartherapie würde ich nicht mehr investieren, fahr vom gesparten Geld in einen schönen Urlaub! Kann der Herr ja alleine oder zusammen mit einer der Affairenpartnerinnen machen, ist dann vielleicht kostengünstiger für ihn.

Viel Glück!

25.10.2020 20:36 • x 1 #37


Schlurfi2020


442
1
349
@Felidae_3007 .

Hallo.

Deine Situation, die Du derzeit durchlebst, erinnert ein wenig an meine Ex (nur dass die nur einen AM hatte) und an meine derzeitigen Liebschaften, fast ausnahmslos nur Affärendamen, die ihre Männer auch veräppeln.

Hier sind in Deinem Thema von Dir und einigen Foris interessante Kommentare und Beiträge gekommen, die möchte ich einmal aufgreifen und ein wenig mit meinen eigenen Erfahrungen und Gedanken dazu feinjustieren.

Zitat von Felidae_3007:
Mein Partner und ich sind seit 2 1/2 Jahren in einer Beziehung, dreimal ist er mir bereits fremd gegangen.


Meine Ex betrog mich zwar über einen längeren Zeitraum, aber das war "nur" ein AM. Bei meinen Affärenfrauen sind welche dabei, die neben mir noch weitere Männer haben, die sie vög...n. Wenn in einer doch so kurzen Zeit es zu so vielen Affären kommt, glaube ich kaum, dass man bei ihm von Treue sprechen kann. Der ist ja im Prinzip von einem Bett ins nächste gehüpft. Und im Grunde hatte er sogar vier Affären - mehr warst Du nämlich auch nicht. Bloß weil Du den Status feste Partnerschaft meinst zu haben, ist das noch lange keine Bestätigung, dass Du seine erste und einzige Frau warst und bist. Das warst Du nie und ob Du es jemals sein wirst, wage ich stark zu bezweifeln.

Zitat von Felidae_3007:
haben eine Paarberatung (einen Termin) wahrgenommen und sind bei einer offenen Beziehung gelandet.


Diesen "Fehler" habe ich auch damals gemacht. Ich hoffte auch, damit ein Signal setzen zu können, dass sie mir noch wichtig war und ich einen Kampf um die Ehe für sinnvoll hielt. Das war auch ein schlimmer Fehler von mir, denn neben diesem Vorschlag machte ich es zur Bedingung, dass die nur geschützten 6 mit anderen Männern haben durfte. Daran hielt sie sich keine Sekunde und dann war bei mir auch endgültig der Sargdeckel auf die damalige Ehe gekracht.

Zitat von Felidae_3007:
Ich selbst bin immer treu gewesen und habe die offene Beziehung auch nur ihm zuliebe "mitgemacht".

So habe ich das damals auch gefühlt und bin mit Magendruck und Brechgefühl in die offene Beziehung rein. Das bei einem Menschen, den ich bis dato schon eine halbe Ewigkeit kannte beziehungsweise dachte zu kennen. Treue war damals für mich auch ein hohes Gebot in einer festen Partnerschaft und eine Selbstverständlichkeit. Heute bin ich da ganz anderer Meinung und wie Du Dir sicher vorstellen kannst, Du erlebst es am eigenen Leib, wird Dir das nicht "belohnt" werden.

Zitat von Felidae_3007:
Wobei das für mich ziemlich heftige KO-Kriterien sind, denn eine Beziehung kann meiner Meinung nach nicht ohne Liebe und Vertrauen funktionieren.


In einer festen Partnerschaft geht das nicht ohne diese beiden Basiswerte. Das sehe ich auch so. Es bringt aber nichts, wenn das nur einseitig gelebt und umgesetzt wird.

Zitat von Felidae_3007:
Ich möchte meinen Partner aber nicht mein ganzes Leben lang kontrollieren oder Angst haben müssen, dass er mir wieder fremd geht und ich davon nichts mitbekomme.


Und das alleine schon sollte Dir Grund genug sein, die Reißleine zu ziehen, denn von dieser Angst wirst Du Dich vermutlich nie befreien können. Zudem scheint er ein professioneller Lügner und Player zu sein. Du bist da höchstens auf Amateurniveau. Er konnte bisher mit Dir machen, was er wollte. Keine Deiner Maßnahmen haben gefruchtet, sie werden es auch zukünftig nicht tun.

Zitat von Felidae_3007:
Was ist, wenn ihm die Therapie hilft und er an sich arbeitet, dass er mir nicht noch einmal fremd geht? Was wäre, wenn mein vermeintlich nächster Partner mich auch betrügen würde, mein jetziger Partner mir aber wirklich treu sein könnte?
Kann ich das nach den Aktionen überhaupt noch hoffen, oder bin ich genauso naiv, wie ich es vorher auch schon war?


Da bist Du blauäugig und naiv, das stimmt. Wer Treue lebt, braucht das weder zu betonen noch zu sagen. Eine solche Person lebt es vor und macht es einfach. Und welche Art von Therapie soll einen notorischen professionellen Fremdgänger "therapieren"? Er ist ja nicht krank, der will halt nur viel 6 mit vielen verschiedenen Frauen. Du genügst ihm einfach schlicht nicht.

Zitat von Felidae_3007:
Liebt er mich wirklich oder gaukelt er mir das vor, weil er es Zuhause "bequem" hat?


Neben der häuslichen Bequemlichkeit hat er eine naive Gans zu Hause (sorry), die er nach eigenem Gusto von hinten bis vorne veräppeln kann. Und davon macht er wohl anscheinend auch ordentlich Gebrauch. Er hat keine Konsequenzen zu tragen, noch fürchtet er welche, schon gar nicht bei Dir. Du bist das perfekte biedere Mädchen, um so einen Betrug dauerhaft und mit vielen Frauen durchzuziehen. Überlege mal: Manche Menschen finden nie Beweise und Nachweise, dass ihre Partner fremdgehen,sie wissen es aber und können es nur nicht belegen. Du hast in nicht einmal drei Jahren drei Affären nachweisen können (!) - Dein Bauch- und Schnüffelinstinkt sind also intakt. Aber Dein Konsequenzenmodus ist total abgeschaltet. Und leiden tust nur Du. Er ganz sicher nicht.

Zitat von Felidae_3007:
ch habe mich oft gefragt, warum ich nicht schon nach dem ersten, spätestens nach dem zweiten Mal gegangen bin.


Weil Liebe blind macht. Darum sage ich mir heute auch: Liebe gibt es nicht, nur Selbstliebe. Jedem Menschen geht es in erster Linie immer um sich selbst. Das habe ich auch erst viele Jahre später verstanden, davon mache ich heutzutage Gebrauch, nur davon.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, Deine besteht noch. Leider ist sie auf unfruchtbaren Boden gesät.

Zitat von Felidae_3007:
Aber ihr habt Recht, Menschen kann und sollte man nicht ändern. Das habe ich schon einmal gehört.


Menschen können nur sich selbst ändern oder werden durch Ereignisse im Leben und manchmal durch Menschen dazu gebracht, das habe ich nach meiner Ehe auch lernen müssen. Aber die Intention, sich selbst ändern zu wollen und vor allem zu werden (ein Wille versetzt alleine keine Berge), geht in erster Linie von dem Menschen selbst aus.

Zitat von Emma75:
Es gibt Menschen, die einfach immer neue 6 Partner brauchen und jeden Parner betrügen - erstaunlicherweise wollen sie aber trotzdem nicht wirklich eine offene Beziehung führen - ich vermute, dass dann der Kick der Heimlichkeit fehlt.


Jein. Das gibt es zwar auch. Aber bei meinen AF ist es so, dass die ihren heimischen Buben dann eventuell an eine andere Frau verlieren könnten. So haben sie die Männer an der Leine und buchstäblich unter Kontrolle. Der Kick der Heimlichkeit ist sicherlich auch ein Argument, wobei bei meinen AP der Kick eher darin besteht, sich einen potenten Mann zu nehmen mit Fantasie und Frivolität. Ihre Männer sind Würstchen und zu bieder, das höre ich, wenn ich mal was von deren Partnerschaften höre, oft. Wobei es mir am Allerwertesten vorbeigeht, was da in heimischen Revieren geschieht.

Zitat von WW-Bärchen:
Nur wenn er sich Kastrieren lässt


Da muss ich lachen. Das alleine reicht nicht. Es sind zum Beispiel bei mir zwei AF darunter, die eine will immer nur gefinge...t werde und eine andere will dominiert werden mit Gegenständen. Da darf ich mit meinem "Peter" nicht eindringen. Auch solche Exemplare gibt es.

Also müssten theoretisch auch die Hände ab - was kann die TE dann überhaupt noch mit ihren Mann anstellen? Der wäre ja ein Pflegefall ... das sollte sie sich besser nicht auch noch geben.

Zitat von Kerstin1976:
Sie haben die emotionale Reife eines 10-Jährigen und sind zu einer ehrlichen und aufrichtigen Beziehung nicht fähig.


Das sehe ich kritisch und anders. Die sind schon durchaus zu einer emotionalen Reife fähig - aber nur bis zu ihrem Peter. Was danach kommt, ist reine Triebneigung und Befriedigungsgelüste.

Was die Wertigkeit einer aufrichtigen und ehrlichen Beziehung betrifft, da bin ich nach vielen Jahren eigener Erfahrungen und Erlebnissen bei mir zu dem Schluss gekommen, dass es so etwas sehr selten, eigentlich nie gibt. Irgendwann ist es immer passiert, dass fremdgeknutscht, gefremdelt wurde, dass Affären begonnen und beendet wurden, dass man mehrere Steppenpferde nebenher hatte, dass es einem Spaß bereitet, den Partner zu veräppeln. Manche betreiben das als Sport. Und die kommen davon auch niemals los.

Mein Fazit an Dich, @Felidae_3007 , ist daher sehr einfach: Löse Dich aus der Verbindung, wenn Du nicht ewig das biedere veräppelte Mäuschen sein möchtest. Werde zum Tiger und ziehe entsprechende Konsequenzen. Finde lieber heraus, was Dich an solchen gefährlichen Partnerschaften hält, vielleicht auch, ob Du es dem Herrn Gemahl eventuell im Bett nicht recht gemacht hast, was ich mir hier in Deinem Fall eher nicht vorstellen kann - aber möglich ist auch das. Das sind alles eher Punkte, die Dich weiterbringen als an eine Beziehung festhalten zu wollen, die nur einseitig umkämpft wird und wo Du nur von vorne bis hinten veräppelt wirst. Alles Gute.

26.10.2020 10:52 • x 5 #38


Femira

Femira


3591
6
5054
Zitat von Schlurfi2020:
ein wenig mit meinen eigenen Erfahrungen und Gedanken dazu feinjustieren.

Ich hab viel gelacht. Danke dafür!

Ich mag die Idee des Pflegefalls und das zum Tiger werden...und ach...ich fand deinen Beitrag einfach cool!

26.10.2020 11:08 • x 1 #39


Schlurfi2020


442
1
349
Zitat von Femira:
und das zum Tiger werden.


.... und das muss man ja auch nur bei Deinem Bild beziehungsweise Avatar sehen.

Du stehst auf Tiger, oder? Ob groß, ob klein, mit Fell und Zähnen sollen sie sein.

26.10.2020 11:20 • x 1 #40


Felidae_3007


4
1
6
Ihr Lieben, ich will mich noch mal von ganzem Herzen bei euch bedanken! Zum einen dafür, dass ihr euch so viel Zeit genommen und fleißig analysiert habt und zum anderen, weil ihr einen Beitrag dazu geleistet habt, mir die Augen zu öffnen.
Zwar hatte ich gehofft, dass doch jemand dabei ist, der auch eine überraschende und positive Erfahrung gemacht hat. Aber scheinbar musste ich mein Märchenbuch dann doch zumachen .
Er gibt sich nach wie vor wahnsinnig viel Mühe, was ich so extrem von ihm nicht kenne. Vielleicht ist ihm die "Beziehung"/Affäre (was auch immer ) doch wichtig geworden, ich weiß es nicht. Wahrscheinlich werde ich es auch nie erfahren, denn jetzt muss ich Mal den Tiger in mir rausholen . Schon allein das Vertrauen ist endgültig zerstört und ich denke momentan oft, ob er das nicht genauso schon seinen anderen Weibern gesagt hat oder manches mit ihnen gemacht hat.
Ich würde gerne einem anderen Menschen die erste Chance geben, hoffentlich auch jemandem, der es ehrlich mit mir meint.
Trotzdem habe ich große Angst, bei dem nächsten Mann an einen ähnlichen Typen zu geraten. Aber eins weiß ich, fremdgehen würde und werde ich nie wieder tolerieren

26.10.2020 12:21 • x 4 #41


WW-Bärchen

WW-Bärchen


1064
4
1072
Zitat von Schlurfi2020:
Also müssten theoretisch auch die Hände ab - was kann die TE dann überhaupt noch mit ihren Mann anstellen?

Er hat ja dann immer noch eine Zunge

26.10.2020 12:27 • x 1 #42


Schlurfi2020


442
1
349
Zitat von WW-Bärchen:
Er hat ja dann immer noch eine Zunge


Auch ab.

26.10.2020 12:36 • #43


Nureingast


141
1
198
Was ist, wenn *ihm* die Therapie hilft und er an sich arbeitet, dass er mir nicht noch einmal fremd geht?

Ich lese hier nur er und ihm.

Dein Verstand ist klar, Du weißt, dass an der Trennung kein Weg dran vorbeiführt, oder?
Anscheinend bist Du im Herz noch nicht so weit. Kann ich nachvollziehen (sofern das so ist). Mit Ratio allein funktioniert es nicht.

Was bei Dir folgen sollte, ist, dass Du Dir selber professionelle Hilfe holst.
Du kannst *ihm* nicht helfen, vergiss es!
Du kannst nur *Dir* selbst helfen.
Lege den Fokus jetzt auf Dich, dann kommst Du für Dich persönlich weiter.

Alles andere ist hier schon gesagt worden.

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf dem langen Weg.

26.10.2020 13:22 • x 1 #44


Mad-Eye

Mad-Eye


243
2
298
Ich befürchte ja nun mich (als Neuling im schreiben) unbeliebt zu machen, aber mir ist das Aussage von "Fremdgehen" einfach nicht schlüssig genug.

Niemand hat einem anderen Menschen etwas vorzuschreiben. Nur weil ich auf einen einzigen Menschen setze, habe ich diesem doch in keinster Weise vorzuschreiben, das dieser Mensch vielleicht dann doch noch S. mit anderen Menschen hat. Oder eben auch tiefergehende Beziehungen hat.

Jeder für sich kann nur eben für sich die eigenen Regeln bestimmen. Wenn ich jemanden finde, der die gleichen Regeln hat, ist das toll, keine Frage. Aber wenn ich auf jemanden treffe, der/die für sich andere Regeln getroffen hat, dann wäre es doch eine Einengung dieser Person, wenn ich erwarte (schlimmer noch: Verlange) das sich diese Person meinen Regeln unterwirft.

Da wären wir ganz schnell im Bereich von Besitzdenken. Niemand besitzt den anderen. Jeder besitzt nur sich selber. Niemand hat das Recht, einen anderen Menschen besitzen zu dürfen. (Außer Kinder, .. aber das ist dann noch ein anderer Punkt.)

27.10.2020 22:28 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag