71

Ehefrau schreibt mit Onlinefreund

Waldmann

Waldmann


348
4
186
Hörnse uff!
Das kann auch nur eine Frau geschrieben haben !
Bin ja kein Frauenfeind aber sehe es in meiner Welt die ich durchlebt habe.
Freunde Verheiratet immer das selbe und warum ?
Weil sich die Menschen gegenseitig auf den Keks gehen und das System druck macht das ist alles.
Papierkram Rechnungen keine ruhe von nichts !

28.01.2019 23:49 • #16


Gast2019


Zitat:
Du meinst mit anderen Mädels flirten? Oh Gott. Ich bin vermutlich zu prüde für sowas. Für mich gibt es ja nur sie. Gucken auf andere - ok gehe ich mit, aber flirten?






ein bißchen Augenhöhe herstellen zwischen der Kiste Deiner Frau/ und Ihrem äh - Freund
wäre nicht dumm, oder?

Dass DU das auch kannst. Andere Frauen gut finden...

Abgesehen davon, dass es feine Weibchen allerorten gibt - neben DER Frau, die Du liebhast - ist eine strategische Herangehensweise einfach nur zielführend.

28.01.2019 23:52 • x 1 #17


Waldmann

Waldmann


348
4
186
Und was soll das?
Ist Kinderkacke in meinen Augen.
Nennt sich auch Spielkinderei...

29.01.2019 00:08 • #18


AFX


703
2
416
Zitat von MARLON82:
Aber was ich sie seit diesen 5 Monaten nie gefragt habe, ist ob sie tatsächlich noch mit ihm in Kontakt ist. Ich habe Angst vor der Antwort.


Hallo Marlon, und willkommen!

Keine Ahnung wie andere darauf kommen deine Frau wäre so ehrlich Dir gegenüber?
Nein - ist sie nicht! Sie gibt Dir nur das was für sie richtig ist was du wissen solltest.
Verstehst Du - sie wirft dir puzzle Teile hin die du aber nicht zusammensetzen kannst, weil Dir viele andere (Details) fehlen.
Und sicherlich wird sie den Kontakt nicht eingestellt haben.

Versuche es mit einer Paarberatung - unternehmt als Paar mal was gemeinsam schönes.
Bevor sie entgültig auf abwegen kommt dann auch meinetwegen mit Paarsharing.
LG

29.01.2019 00:12 • x 1 #19


Waldmann

Waldmann


348
4
186
Oder Panorama

29.01.2019 00:18 • #20


unbel Leberwurs.


5635
1
4836
Liebe und 6uelle Anziehungskraft sind zwei unterschiedliche Dinge.
Bei manchen Stellen habe ich mir gedacht, oje da verhält er sich total unmännlich.

Weiterhin finde ich, dass du dir viel zu viel Schuld in die Schuhe schiebst. Und das auch noch relativ freiwillig.
Ich bin immer der Meinung, dass wenn man als Partner ein Problem hat, man den Mund aufmachen muss um zu reden.
Sie hat sich also teilweise allein gelassen gefühlt? Und das erzählt sie dir jetzt Jahre später?
Das ist doch Blödsinn und nur eine nachträgliche Rechtfertigung ihrer Aktion.
Meine Güte, du hast einen Job und ein Haus gebaut. Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden.

29.01.2019 00:36 • x 3 #21


Waldmann

Waldmann


348
4
186
Geht aber nicht zwischen Mann und Frau weil beide verschieden vertreten sind.
Ein Mann lässt sich nicht zur wurst machen oder aber doch von der Frau dann ist er früher oder später ein Weichei und wird genauso verlassen. <3

29.01.2019 00:47 • #22


Waldmann

Waldmann


348
4
186
Frauen wollen immer den Ritter oder Held wie blöd muss man sein als Frau!
Liebe ist ein Geschenk und kein Reichtum noch Eigentum für andere Menschen.

29.01.2019 01:25 • #23


cassie97


Zitat von AFX:
Keine Ahnung wie andere darauf kommen deine Frau wäre so ehrlich Dir gegenüber?
Nein - ist sie nicht! Sie gibt Dir nur das was für sie richtig ist was du wissen solltest.
Verstehst Du - sie wirft dir puzzle Teile hin die du aber nicht zusammensetzen kannst, weil Dir viele andere (Details) fehlen.
Und sicherlich wird sie den Kontakt nicht eingestellt haben.


Das war ja klar, dass so was von @AFX kommt. Er weiß das alles. Bei ihm ticken alle Frauen gleich.

29.01.2019 10:44 • x 2 #24


MARLON82


12
1
20
Keine Angst, ich denke beim lesen ja immer mit Aber ich fasse heute meinen Mut zusammen und frage meine Frau direkt und erhoffe mir eine ehrliche Antwort. Das würde mir soweit helfen, dass ich endlich das Thema abschließen kann :/

29.01.2019 11:20 • x 2 #25


xdiver


143
489
Hallo @MARLON82 und herzlich willkommen hier. Deine Gefühle und Ängste kann ich nachvollziehen. Meine Frau hatte sich Anfang des vergangenen Jahres in ihren Chef verguckt. Das war ne harte Zeit, denn ich habe gespürt das hier was nicht stimmt und sie war in der einen oder anderen Situation auch ziemlich strange mir gegenüber. Sie hat es mir dann ebenfalls gestanden, noch bevor etwas passiert ist. Von daher können wir uns eigentlich zu unseren Frau beglückwünschen. Die Wogen haben sich geglättet. Die Schmetterlinge sind weg. Also eigentlich alles wieder gut. Aber natürlich habe auch ich heute noch oft ein flaues Gefühl. Ich krame noch immer hin und wieder in der Vergangenheit und suche Puzzlestücke die nicht zusammenpassen. Das tut weh wenn die Gedanken kreiseln. Aber letztendlich ist es doch so, und das müssen wir akzeptieren, dass wir nur mit den Informationen umgehen können, die wir haben. Hinter jedes Wort, hinter jeder Tat wieder etwas zu vermuten und befürchten macht es nicht besser. Der einzige Weg den wir haben ist der nach vorn. Also die Fehler der Vergangenheit erkennen, daran arbeiten und glücklich sein, diese Chance bekommen zu haben.

29.01.2019 12:19 • x 3 #26


SirVival


Marlon82, ich bin über diesen Satz von dir gestolpert: Es war ihr wohl innigster Begleiter, wie ein bester Freund, mit dem sie sich über alles austauschen kann. Ich frage dich, warum bist du nicht ihr bester Freund, ihr innigster Begleiter, mit dem sie sich über alles austauschen kann? Sie hat einen guten Grund, warum das ihr Brieffreund ist und nicht du: Er versteht sie. Sie kann sich ihm anvertrauen ohne Drama, ohne Angst ihn zu verletzen. All das kann sie bei dir nicht. Überlege mal, deine eigene Frau kann nicht mit dir über alles reden! Weil du betroffen bist, du verletzt sein könntest, weil du sie nicht verstehst, weil dich ihre Gedanken ängstigen usw usw. Somit bleibt dir ein wichtiger Teil ihrer Welt verborgen und es gibt einen Brieffreund, der viel mehr über deine Frau weiß, als du! Wenn du es nicht schaffst, dass deine Frau sich dir in allen Fragen anvertrauen kann, wird sie ihrem Brieffreund behalten und weiter ihre emotionale Intimität mit ihm teilen und nicht mit dir.

29.01.2019 13:24 • x 2 #27


Dattel


Ich bin wohl wirklich der einzige Mensch hier, der ihre Vorgehensweise kritisiert.
Fremdverlieben ist in meinem Wertesystem etwas, das der Betroffene mit sich alleine abmachen sollte.
Geständnisse,wie in diesem Fall, verletzten, verwirren und zerstören schlimmstenfalls den Partner, das ist absolut nicht nötig, finde ich.
Ich halte es für sinnvoller, eigene Dämonen gefälligst alleine zu bekämpfen, mein Partner hat damit nichts zu tun, er hast nie darum gebeten und er hat diese Kränkung und Verletzung einfach nicht verdient.
Geständnisse dienen nun mal der eigenen "Erleichterung", ich würde derlei niemals auf den völlig ahnungslosen Schultern meines Partners abladen gehen.

29.01.2019 13:29 • x 5 #28


unbel Leberwurs.


5635
1
4836
Zitat von MARLON82:
Keine Angst, ich denke beim lesen ja immer mit Aber ich fasse heute meinen Mut zusammen und frage meine Frau direkt und erhoffe mir eine ehrliche Antwort. Das würde mir soweit helfen, dass ich endlich das Thema abschließen kann :/


Glaubst du wirklich, dass du ihr glaubst, selbst wenn sie die Wahrheit spricht?

29.01.2019 14:26 • #29


Gast2019


@Daddel

Da ist absolut was dran!
Seine Fraub hatte sich ja einer Freundin anvertraut, und die hat ihr das geraten. - Und wenn die Frau hier im Forum gefragt hätte, dann hätten ihr hier bestimmt auch viele dazu geraten, glaube ich. - Die war sich wohl einfach unsicher.
Und immerhin hat sie emotional Vertrauen zu ihrem Mann.

29.01.2019 14:36 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag