71

Ehefrau schreibt mit Onlinefreund

hahawi

hahawi

6369
11428
Zitat von Dattel:
Geständnisse dienen nun mal der eigenen "Erleichterung", ich würde derlei niemals auf den völlig ahnungslosen Schultern meines Partners abladen gehen.

Das Verhalten der Frau kann sich geändert haben, wie oft bei emotionalen Affären.
Er weiss jetzt, warum das so war, dass es nicht an ihm lag.
Daher ist das auch für ihn wichtig.

29.01.2019 14:59 • #31


Sorgild

629
2
1047
Zitat von Dattel:
Ich bin wohl wirklich der einzige Mensch hier, der ihre Vorgehensweise kritisiert.
Fremdverlieben ist in meinem Wertesystem etwas, das der Betroffene mit sich alleine abmachen sollte.
Geständnisse,wie in diesem Fall, verletzten, verwirren und zerstören schlimmstenfalls den Partner, das ist absolut nicht nötig, finde ich.
Ich halte es für sinnvoller, eigene Dämonen gefälligst alleine zu bekämpfen, mein Partner hat damit nichts zu tun, er hast nie darum gebeten und er hat diese Kränkung und Verletzung einfach nicht verdient.
Geständnisse dienen nun mal der eigenen "Erleichterung", ich würde derlei niemals auf den völlig ahnungslosen Schultern meines Partners abladen gehen.



Nein bist du nicht. Die Entscheidung, eine Beziehung einzugehen, wird zwar meist mit dem Herzen eingegangen, sollte aber vom Verstand aus geprägt sein. Irgendwann lassen die Hormone nach und dann geht man sich Ersatz suchen?

Ich für meine Teil, brauche keinen Partner, der sich mal eben so beim Brötchen holen fremd verliebt oder in einer der zahllosen Chats oder wo auch immer. Wenn ich mich auf einen Menschen einlasse, ist das ein Ja zu diesem Menschen und dann beginnt die Arbeit. Und wenn ich mich irgendwo fremd verliebe, habe ich irgendwas nicht begriffen oder nicht richtig umgesetzt. Aber klar, ich weihe meinen Partner ein, der macht das dann schon, oder wie?

Das ich durch mein eigenes Fehlverhalten meine eigenen Entscheidungen sabotiere, ist ja soweit ok, weil mein Problem. Aber meinen Partner damit noch gleich mit zu belasten, die Auswirkungen erkennt man, wenn man sich die Worte des TEs durchliest.
Aber wenigstens bin ich jetzt mein schlechtes Gewissen los, oder wie?

"Unsere Frauen sind Goldstücke". Ahja.. ok.

29.01.2019 15:14 • x 2 #32


6rama9

6rama9

1941
3
3212
Zitat von MARLON82:
Keine Angst, ich denke beim lesen ja immer mit :) Aber ich fasse heute meinen Mut zusammen und frage meine Frau direkt und erhoffe mir eine ehrliche Antwort. Das würde mir soweit helfen, dass ich endlich das Thema abschließen kann :/

Weißt du eigentlich den Grund, warum sie dir damals des Geständnis einfach so unvermittelt vor den Latz geknallt hat? Ich kann mich den Lobhudeleien der meisten Anderen nämlich nicht anschließen. Deine Frau weiß von deiner angeknacksten Seele und deinem Hang zu Klammern... dann so was zu bringen ist schon starker Tobak und zeugt von wenig Einfühlungsvermögen. Auch diese widersinnige Entblockungsaktion verstehe ich üerhaupt nicht.

29.01.2019 16:02 • x 1 #33


Wurstmopped

Wurstmopped

1316
1
1325
Lieber TE, Deine Frau hat erst einmal Verantwortung übernommen und Dir klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass sie sich verliebt hat und den Mann begehrt, der da irgendwo im Umfeld herumschwirrt.
Sie sagt ja, dass ihr die Ehe und Familie sehr wichtig ist , du eingeschlossen.
In wieweit sie sich von dem fremden Mann entliebt hat, kann und will, steht auf einem anderen Blatt Papier.
Du hast nun wohl die schwierige Aufgabe, dass irgendwie auszuhalten, möglichst wenig Druck auf Deine Frau auszuüben, das Vertrauen nicht zu verlieren und trotzdem klare Grenze zu setzten und nicht allzu bedürftig auf sie zu wirken.
Kleiner Tipp, aus Mitleid mit Dir, wird sie weder bei Dir bleiben, noch dich nicht betrügen. Und lieber TE, Du kannst noch so viel im Haushalt schaffen und weitere 3 Häuser basteln...es gibt kein Guthabenbuch in welches Deine Frau hineinschaut und dann abwegt ob Du oder der andere Mann als Lover in Frage kommt. Je eher Du Dir dessen bewusst bist, umso eher kommst Du aus deinem bedürftigen eher auf Mitleid abzielenden Verhalten heraus.
Zeige ihr Grenzen deiner Toleranz auf, fordere Transparenz und zeige ihr klar auf, dass ein Betrug weitreichende Konsequenzen hat! Das wird dich auch nicht schützen, jedoch wird Deiner Frau bewusst, dass Du aus einer Position der Stärke aggierst und nicht der bedürftige wackelt Dackel bist.
Und dann überlege Dir, ob Du mit einer Frau zusammenleben möchtest die emotional nicht mehr bei Dir ist, du bist doch als Mann erste Wahl, oder nur der Versorger und handwerklich begabte Familienvater. Vielleicht trennt ihr euch mal auf Zeit, damit deine Frau wieder emotional zu Dir finden kann?

29.01.2019 17:41 • x 2 #34


hahawi

hahawi

6369
11428
Bitte macht hier nicht das selbe wie in @xdiver s Strang und bauscht eine Sache auf, es ist nix (noch nix) passiert, @MARLON82 s Frau hat rechtzeitig die Reissleine gezogen.
Macht bitte nicht mehr draus als es tatsächlich war und ist!

29.01.2019 17:45 • x 3 #35


Wurstmopped

Wurstmopped

1316
1
1325
Zitat von hahawi:
Bitte macht hier nicht das selbe wie in @xdiver s Strang und bauscht eine Sache auf, es ist nix (noch nix) passiert, @MARLON82 s Frau hat rechtzeitig die Reissleine gezogen.
Macht bitte nicht mehr draus als es tatsächlich war und ist!


....sie hat vorerst die Reißleine gezogen und hat ihm klar gesagt dass sie emotional nicht mehr sooo bei ihm ist.
Sein Verhalten wird ihm da nicht weiterhelfen....

29.01.2019 17:48 • #36


cassie97

cassie97

539
858
Zitat von MARLON82:
Keine Angst, ich denke beim lesen ja immer mit Aber ich fasse heute meinen Mut zusammen und frage meine Frau direkt und erhoffe mir eine ehrliche Antwort. Das würde mir soweit helfen, dass ich endlich das Thema abschließen kann :/


Mitdenken ist immer gut. Die negativen Stimmen häufen sich, war aber schon oft so.
Das Gespräch ist der richtige Weg und das Ergebnis sollte dein weiters Handeln bestimmen, nicht die Einflüsterungen des Forums, egal in welche Richtung.

29.01.2019 17:50 • #37


keinheldmehr

2302
1
2061
Las neulich das in jeder Beziehung nach drei(3)!Jahren die Luft raus ist.Ab da nur noch Gehinke und Suche!

29.01.2019 17:55 • #38


cassie97

cassie97

539
858
Zitat von keinheldmehr:
Las neulich das in jeder Beziehung nach drei(3)!Jahren die Luft raus ist.Ab da nur noch Gehinke und Suche!


Hast du das gelesen oder sprichst du aus Erfahrung?

29.01.2019 18:00 • #39


hahawi

hahawi

6369
11428
Zitat von keinheldmehr:
Las neulich das in jeder Beziehung nach drei(3)!Jahren die Luft raus ist.Ab da nur noch Gehinke und Suche!

Und alle Kreter lügen, hab ich auch irgendwo gelesen.

29.01.2019 18:01 • x 2 #40


keinheldmehr

2302
1
2061
Zitat von hahawi:
Und alle Kreter lügen, hab ich auch irgendwo gelesen.


Das stimmt,die lügen das sich die Balken biegen Alle! :shock:
Nur die Kreter aus Heraklion lügen noch schlimmer.

29.01.2019 18:05 • x 2 #41


keinheldmehr

2302
1
2061
Zitat von cassie97:

Hast du das gelesen oder sprichst du aus Erfahrung?

Ich hab das aus eigener Erfahrung gelesen. :shock:

29.01.2019 18:06 • x 1 #42


cassie97

cassie97

539
858
Zitat von keinheldmehr:
Ich hab das aus eigener Erfahrung gelesen.


Das hab ich mir gedacht (nicht gelesen).

29.01.2019 18:11 • x 1 #43


MARLON82


9
1
18
[/quote]

Glaubst du wirklich, dass du ihr glaubst, selbst wenn sie die Wahrheit spricht?[/quote]

Definitiv! Also dieses Vertrauen bekommt sie. Sie hat mich entweder nie angelogen oder ich bin das blindeste Huhn der Welt. Manchmal schmerzt es, aber es ist die Wahrheit meint sie und nimmt mich dann in den Arm.
Ratet mal wer übrigens im Pokern nicht weit kommt :D sie kann einfach nicht bluffen

29.01.2019 18:13 • x 3 #44


MARLON82


9
1
18
Zitat von hahawi:
@MARLON82 s Frau hat rechtzeitig die Reissleine gezogen.
Macht bitte nicht mehr draus als es tatsächlich war und ist!


Ich sehe das eigentlich genauso. Glaubt mir, für mich ist es erstmal das Beste an was ich mich festhalten kann. Oktober war für mich der dunkelste Monat ever. Ich hab mir ständig eingeredet, dass da noch mehr kommt, oder habe mir ausgemalt wie unsere Zukunft aussieht, und dann unsere Kinder! Wir hatten bereits eine Paarberatung im November und die Moderatorin meinte, sie sieht bei uns keine Gefahren. Wir müssen lernen, uns auf uns zu konzentrieren, sich stets damit reflektieren was wir zusammen haben und was uns wirklich glücklich macht. Seit diesem Tag reden und reden wir über Dinge, die hatten wir vielleicht in den ersten 3 Jahren unserer Beziehung. Aber da waren wir ja noch halbe Kinder. Seit Dezember geben wir uns mehr Raum, für Sport und Zurückziehen des anderen. Das habe ich bis dahin nie verstanden, ich wollte immer nur pure Nähe. Das hat uns die Moderatorin quasi mitgegeben. Ich muss auch gestehen, das ich zuvor ein typischer Mann war, gesteuert von der Gesellschaft, perfekte Presspassung für die Klischeekiste: Kinder, Haushalt, Wäsche sind Frauensache. Den Rest macht Mann. Also habe ich mich geändert. Ja ich weiß sind erst 3 Monate,aber ich spüre Veränderungen. Kinder und Wäsche sind eine für mich wunderbare Kompensation. Die Kinder geben einen sehr viel Kraft (zehren aber auch an anderen Stellen) und die Wäsche gleicht alles aus. Die Wirkung dahinter: Frau hat viel weniger Stress und mehr Motivation und baut wieder mehr Nähe auf! Win Win Situation. Wie gesagt, wir sprechen ift und viel, vorallem über intimes und über Gefühle, was wir die letzten 15 eigentlich gar nicht taten. Und wie ich das jetzt hier alles aufgeschrieben habe, und wieder selbst erkenne was wir schon zusammen geschafft und geändert haben, frage ich mich gerade, warum ich hier überhaupt im Forum schreibe. Die Tagebuch-Funktion zieht scheinbar auch hier.

29.01.2019 18:44 • x 2 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag