31

Ehemann ist total gemein

Vivian88

11
1
3
Hallo
nach langer Recherche bin ich auf diese Seite gestoßen und möchte hier mal mein Leid mitteilen.
Ich bin seit drei Jahren mit meinem Ehemann verheiratet, aus erster Ehe habe ich eine Tochter und er aus erster Ehe einen Sohn beide sind im gleichen Alter. Für ihn bin ich von Köln nach Hamburg gezogen. Die ersten Monate waren schön ich habe einen tollen Job gefunden und er arbeitete bereits in einer Firma. Seine ex Hat sich immer mehr in unserer Ehe eingemischt und er hatte immer Angst ihr mal zu sagen hör mal das ist meine Ehe!
Die Angst hatte er weil sie ihm den gemeinsamen Sohn vor 4 Jahren übergab seit dem lebt er bei uns.
Ich wurde schwanger und wir haben eine süße Tochter bekommen so seit der Geburt ist mein Mann richtig gemein geworden er ignoriert mich, beleidigt mich bei jeder Gelegenheit. Momentan habe ich Elternzeit und kümmere mich um das häusliche wenn er keine Socken findet dann versucht er mich gleich schon fertig zu machen. Ich würde mich um nichts kümmern. Ich kümmere mich such um seinen Sohn als wäre er mein Sohn doch er sieht nichts und unterstellt mir ihn zu hassen. Wenn ich etwas schickes angezogen habe dann sagt er das steht dir nicht. Egal was er versucht mich nur fertig zu mache. Ich fühle mich garnicht mehr wohl . Ich habe bereits versucht mit ihm zu reden doch nach einem Satz flippt er aus und sagt wenn ich gehen will soll ich abhauen. Ich habe vieles versucht in gutem aber ich komme nicht mehr an ihn ran. Ich bin so traurig
Nach der Geburt meiner Tochter litt ich an einer postnatalen Depression er hat mich in Stich gelassen und mich ignoriert während ich gelitten habe. Heute geht es mir wieder gut aber vergessen kann ich das nicht. Die Kinder tun mir so leid da die beiden so sehr aneinander hängen mir zerbricht es das Herz. Wer kann mir denn Tipps geben.

21.02.2020 20:35 • #1


Bebeee


148
2
136
Das tut mir wirklich leid für dich.
Du hast wirklich schon viel versucht, aber wenn er nicht reden will dann kannst du ihn nicht zwingen.

Sein Verhalten dir gegenüber ist wirklich total respektlos. Das darfst und musst du dir nicht gefallen lassen.
Er zeigt wohl mittlerweile sein wahres Gesicht.

Vllt könnte eine Paartherapie helfen, aber wer weiß ob er da einwilligt.

Wenn sich nichts ändert dann solltest du ihn verlassen, du hast das nicht verdient und vor den Kindern sollte er sich auch nicht so benehmen darunter werden sie und du nur leiden.

21.02.2020 20:41 • x 2 #2



Hallo Vivian88,

Ehemann ist total gemein

x 3#3


Vivian88


11
1
3
Eine paartherapie möchte er nicht er findet solche Sitzungen lächerlich. Ich glaube er liebt mich garnicht mehr und ihm hinterher rennen mag ich auch nicht mehr

21.02.2020 20:44 • #3


Mischka

Mischka


890
2
1973
Hallo @Vivian88 ,

erstmal willkommen bei uns, auch wenn der Anlass kein schöner ist. Fühl dich gut aufgehoben, hier kannst du alles aufschreiben, was dir auf der Seele liegt. Vor allem wirst du verstanden.

Schwierige Geschichte. Wenn ich dich richtig verstanden habe, haben die Schwierigkeiten mit der Geburt eurer Tochter begonnen. Ihr habt also 3 Kinder im Haus, eins davon noch ein Baby (?). Magst du erzählen, wie alt die beiden anderen sind und wie alt du und dein Mann? Wir können uns so ein besseres Bild machen.

Alles Liebe vorerst,
Mischka

21.02.2020 20:48 • x 2 #4


Vivian88


11
1
3
Zitat von Mischka:
Hallo @Vivian88 ,

erstmal willkommen bei uns, auch wenn der Anlass kein schöner ist. Fühl dich gut aufgehoben, hier kannst du alles aufschreiben, was dir auf der Seele liegt. Vor allem wirst du verstanden.

Schwierige Geschichte. Wenn ich dich richtig verstanden habe, haben die Schwierigkeiten mit der Geburt eurer Tochter begonnen. Ihr habt also 3 Kinder im Haus, eins davon noch ein Baby (?). Magst du erzählen, wie alt die beiden anderen sind und wie alt du und dein Mann? Wir können uns so ein besseres Bild machen.

Alles Liebe vorerst,
Mischka


Danke das ist lieb
Ich bin 31 und mein Mann ist fast 50
Sein Sohn ist 11 meine Tochter auch

21.02.2020 20:50 • x 1 #5


Mischka

Mischka


890
2
1973
Zwei im vorpubertären Alter, ein Baby und dein Mann fast 50 - da ist ja eine Menge los im Alltag. Habt ihr noch Zeit für euch selbst? Ich vermute mal vorsichtig, dass es deinem Mann zuviel wird. Das entschuldigt nicht seine zutiefst verletzenden Worte gegen dich. Da muss dringend eine Aussprache her. Auch euren Kindern zuliebe.

Hast du in Köln Familie/Verwandte, bei denen du notfalls vorübergehend unterkommen könntest? Vielleicht nimmt das erstmal den Druck raus und ihr kommt beide etwas zur Ruhe.

21.02.2020 20:58 • x 3 #6


Flocke_


178
215
Hallo Vivian,

klingt jetzt sicher komisch, war dein Mann bei der Geburt dabei? Wenn ja, aus welcher Perspektive?

21.02.2020 21:01 • #7


Vivian88


11
1
3
Zitat von Mischka:
Zwei im vorpubertären Alter, ein Baby und dein Mann fast 50 - da ist ja eine Menge los im Alltag. Habt ihr noch Zeit für euch selbst? Ich vermute mal vorsichtig, dass es deinem Mann zuviel wird. Das entschuldigt nicht seine zutiefst verletzenden Worte gegen dich. Da muss dringend eine Aussprache her. Auch euren Kindern zuliebe.

Ich habe es bereits versucht aber alles ist ihm egal und ich bin die einzige die kämpfen würde ohne überhaupt schuld zu sein

21.02.2020 21:02 • #8


Vivian88


11
1
3
Zitat von Flocke_:
Hallo Vivian,

klingt jetzt sicher komisch, war dein Mann bei der Geburt dabei? Wenn ja, aus welcher Perspektive?

Ich hatte einen Kaiserschnitt und er war dabei . Er liebt die kleine auch sehr nur mir gegenüber ist er sehr kalt geworden

21.02.2020 21:04 • #9


Flocke_


178
215
Das Problem an der Sache, wenn man Männer mit reinnimmt, ist, dass Männer dadurch einen Geburtsschock erleiden können und die Frau nicht mehr als Frau im ero. Sinn mehr sehen.

21.02.2020 21:10 • x 5 #10


Lathgertha

Lathgertha


290
521
Hallo und herzlich willkommen hier bei uns.

Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es, dass ein Mann nur kritisiert und bemängelt, wenn eine andere Frau im Spiel ist.

21.02.2020 21:16 • x 3 #11


Vivian88


11
1
3
Zitat von Flocke_:
Das Problem an der Sache, wenn man Männer mit reinnimmt, ist, dass Männer dadurch einen Geburtsschock erleiden können und die Frau nicht mehr als Frau im ero. Sinn mehr sehen.

In wie fern äußert sich ein geburtsschock

21.02.2020 21:18 • x 1 #12


unbel Leberwurs.


7152
1
6902
Ich würde ihn beim Wort nehmen und tatsächlich gehen.

21.02.2020 21:20 • x 3 #13


Elfe11


248
1
193
Zitat von Lathgertha:
Hallo und herzlich willkommen hier bei uns.

Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es, dass ein Mann nur kritisiert und bemängelt, wenn eine andere Frau im Spiel ist.


Ja, das kann ich so unterschreiben. Was würde ich aus heiterem Himmel angebrüllt auf offener Straße nach dem Thailand Urlaub meines Ex. Was ich nicht wusste, er hatte dort eine Affäre. Vor dem Urlaub waren wir wie frisch verliebt. Es gibt Fotos davon beim Ausgehen.
Gibt's einen Büroflirt oder ähnliches?

21.02.2020 21:30 • x 1 #14


Mischka

Mischka


890
2
1973
Die Kinder scheinen ihm offensichtlich erstmal nicht egal zu sein.

Man kann schnell alles über Bord werfen - ich würde erstmal vorübergehend woanders unterkommen, wenn das möglich ist, damit der Druck etwas raus ist. Ist zugegebenermaßen schwierig, wenn 2 Kinder schulpflichtig sind und eins davon nicht dein leibliches...hast du eine gute Freundin in der Nähe?

Bleibt noch zu hoffen, dass er dich wenigstens nicht vor den Kindern so runtermacht. Die können am allerwenigsten dafür.

21.02.2020 21:32 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag