1098

Ehemann liebt mich nicht mehr - nach 19 Jahren

Katip


889
1408
Du bist kein Scheusal. Sonst wäre es eure Tochter auch.
Er braucht einfach immer Publikum.
Ich hoffe dir ist inzwischen klar geworden, dass du da nichts verloren hast.

Stärke deiner Tochter den Rücken, dass sie alles sagen darf und dass erwachsene stark genug sind um die Wahrheit zu hören.
Wenn sie in dir eine liebevolle Mutter hat, die sich nicht am Vater abarbeitet, dann wird sie diese Zeit gut überstehen.
Das ist gemein, weil er sich wie ein po benimmt und du stark und vernünftig sein musst, aber in ein paar Jahren wird deine Tochter es dir danken.

15.06.2020 10:32 • x 4 #406


Bridget


116
229
Hallo Steffi,
ich habe deine Geschichte im Hintergrund verfolgt, mein Hut ab...wie gut du das meisterst.

Meine Meinung....eine Frau, die sich in das Bett der Vorgängerin legt....sorry....die kann dir doch das Wasser nicht reichen. Das wird dein werter Ex-Honk auch noch merken. Du musst nur warten können. Er kann sich jetzt grade sehr anpassen und sie über vieles noch hinwegsehen. Das wird sich ändern und dann kannst du dich wie im Kino zurücklehnen und schauen, wie das bei den Beiden krieselt. Die Kunst ist jetzt zu warten. Ich gehe sogar soweit, der wird sogar später wieder angekrochen kommen (ist aber nur meine persönliche Meinung), aber dann willst du ihn hoffentlich nie mehr zurück.

Ich finde im übrigen, das du deiner Tochter nicht zuviel anbietest. Im Gegenteil. Es ist dein Teil, jetzt der sichere Hafen zu sein und du solltest ihr immer anbieten, wenn sie sich nicht wohlfühlt, das sie auch gerne die Pläne der Erwachsenen über den Haufen werfen darf. Sie ist keine Marionette und Opfer dieser Trennung. Du hast das begriffen, dein Ex leider nicht. Aber da wäre ich an deiner Stelle stur. Auch wenn man dir Boykott an dem neuen Patchwork-Dingens vorwerfen mag...ganz ehrlich....
kann dir am Allerwertesten vorbeigehen. Du machst das so, wie es dir gut geht und deiner Tochter....was Amsel und Doof machen...dir egal.

Ich wünsche dir und deiner Tochter alles Gute
Bridget

15.06.2020 10:51 • x 4 #407




SteffiH


216
1
381
Zitat von Katip:
Stärke deiner Tochter den Rücken, dass sie alles sagen darf und dass erwachsene stark genug sind um die Wahrheit zu hören

Das versuche ich nach bestem Wissen und Gewissen.

Zitat von Bridget:
mein Hut ab...wie gut du das meisterst.

Danke schön. Ich hoffe doch dass ich alles so gut es geht hin bekomme. Meiner Tochter zu liebe.

Zitat von Bridget:
Die Kunst ist jetzt zu warten. Ich gehe sogar soweit, der wird sogar später wieder angekrochen kommen (ist aber nur meine persönliche Meinung), aber dann willst du ihn hoffentlich nie mehr zurück.

Mit dem Warten habe ich es eigentlich nicht so , nein im Ernst. Vielleicht begreift er irgendwann was er getan und vielleicht auch was wer verloren hat. Aber ich glaube das würde er niemals zugeben. Und ich denke auch dass ich ihn dann nicht mehr will.

Zitat von Bridget:
Du hast das begriffen, dein Ex leider nicht. Aber da wäre ich an deiner Stelle stur. Auch wenn man dir Boykott an dem neuen Patchwork-Dingens vorwerfen mag...ganz ehrlich....
kann dir am Allerwertesten vorbeigehen. Du machst das so, wie es dir gut geht und deiner Tochter....was Amsel und Doof machen...dir egal.

Ich mache weiterhin alles so wie bisher, ich glaube ich habe mir bis hier hin noch nicht viel vorzuwerfen.
Und was die beiden machen wird mir von Woche zu Woche mehr egal.

15.06.2020 14:02 • x 2 #408


Begonie


355
1130
Zitat von SteffiH:
Vielleicht begreift er irgendwann was er getan und vielleicht auch was wer verloren hat.

Das ist durchaus im Rahmen des Möglichen. Man versteift sich in Situationen, in denen ein neues Leben so schön aus der Ferne winkt und blinkt, gerne auf das mögliche Positive, was man als realistisch ansieht.
Der neue Partner wird glorifiziert, alles ist toll und unkompliziert und unbeschwert (wenn da die Ehefrau nicht im Weg wäre, wäre es wunderbar!) und das neue Leben, das man sich erwartet, ist todsicher viel besser als das alte.
Das alte wird oft recht bedenkenlos weggeworfen und was man aufgegeben hat, sieht man erst, wenn es weg ist und in der neuen Beziehung der Alltag mit allen neuen und alten Probleme und Problemchen einkehrt. Da kommt dann oft recht schnell eine gewisse Ernüchterung, denn sooo hatte man es sich nicht vorgestellt. Im Gegenteil, die Beziehungsprobleme werden im Vorfeld nicht gesehen bzw. weggeschoben, falls man schon gewisse Verdachtsmomente hat.
Hinzu kommt dann die Scheidung, die für alle ein hoher Stressfaktor ist und oft für Ungemach sorgt und schon kriegt die neue Idylle leichte Risse.

Er geht selbstverständlich davon aus, dass die Probleme, die er in der Ehe mit Dir hatte, jetzt in der neuen Beziehung keine Rolle mehr spielen. Vielleicht tun sie das auch, aber stattdessen können ganz neue ungeahnte Minenfelder auftauchen.

Zitat von SteffiH:
Aber ich glaube das würde er niemals zugeben.

Auch davon kannst Du sicher ausgehen. Stell Dir vor, Du hättest einen vermutlich idealen neuen Partner gefunden, hättest die Ehe beendet, den Ehepartner aus Deinem Leben geworfen, um freie Bahn zu haben und merkst nach einigen Monaten, dass der neue zwar anders als der alte ist, aber nicht etwa besser.
Das ist schon mal eine große Desillusionierung, die man aber gegenüber dem Expartner höchst ungern zugeben würde, weil es einfach zu beschämend ist. Also schweigt man darüber oder stellt das neue Leben als etwas Besseres dar als es in Wirklichkeit ist.
Vergiss nicht, die Trennung von Dir wird ihm ein besseres Leben bescheren, davon geht er aus. Sollten sich seine Zukunftswünsche doch nicht so erfüllen, wird er es niemals zugeben.
Und was hättest Du davon, wenn er später sagen würde: Das mit Next läuft nun doch nicht so, jetzt sehe ich erst, dass wir es doch recht gut miteinander hatten. ?
Deine Begeisterung darüber würde sich doch sehr in Grenzen halten. Jetzt, wo es zu spät ist, wärst Du womöglich wieder recht?

Zitat von SteffiH:
Und ich denke auch dass ich ihn dann nicht mehr will.

Man könnte eine Trennung auch mit mehr Stil und Empathie durchführen. Okay, das Ergebnis ist dasselbe, aber was er in den letzten Wochen so geliefert hat, spricht ja nicht gerade für einen guten Charakter. Er hat ja Eigenschaften von sich gezeigt, die Du vorher nicht kanntest, die aber auch zu seinem Wesen gehören.
Und einen "abgenutzten" Ex-Ehepartner nimmt man normalerweise nicht mehr zurück.

Ich prophezeihe Dir, dass Zeiten kommen werden in denen es Dir wieder gut geht und ihm möglicherweise schlecht. Es bleibt nichts wie es war, auch für Dich nicht und auf schwere Zeiten folgen irgendwann leichtere. Auch Dir wird es wieder besser gehen.

Begonie

15.06.2020 17:04 • x 4 #409


Payne

Payne


5177
1
10698
Zitat von SteffiH:
Hat deren Tochter also mehr von ihm als sein eigenes Kind.

Das ist halt auf Dauer unvermeidbar.
Ist zu Anfang schmerzhaft.
Aber spätestens wenn se zusammen wohnen wird es sich nicht vermeiden lassen.
Mein Ex kümmert sich mehr um ihre Kinder wie um das eigene.
Aber mit denen lebt er ja auch zusammen.

Zitat von SteffiH:
Aber ich habe das Gefühl sie vertraut sich momentan niemanden an.

Beobachte das gut. Wenn du das Gefühl hast es wird nicht besser, hör dich mal um.
Diverse Einrichtungen bieten auch Seminare für Trennungskinder an.
Eventuell wäre das ne Alternative.

15.06.2020 20:24 • x 2 #410


T4U

T4U


6673
8122
Zitat von Bridget:
..eine Frau, die sich in das Bett der Vorgängerin legt....

Deswegen muss man die Unbekannte aber nicht abwerten. Woher will sie wissen, ob es ne neue oder noch die alte Matratze ist? In einem Hotel bekommst du auch keine neue Matratze, sobald ein Gast abreist

16.06.2020 06:38 • x 2 #411


SteffiH


216
1
381
Zitat von Begonie:
Man könnte eine Trennung auch mit mehr Stil und Empathie durchführen. Okay, das Ergebnis ist dasselbe, aber was er in den letzten Wochen so geliefert hat, spricht ja nicht gerade für einen guten Charakter.

Genau das ist der Punkt. Wenn es nicht mehr geht dann ist das so. Aber ehrlich sollte man bleiben. Und das war hier ganz und gar nicht der Fall.
Das schmerzt noch mehr als die Trennung an sich schon.

Zitat von Begonie:
Ich prophezeihe Dir, dass Zeiten kommen werden in denen es Dir wieder gut geht und ihm möglicherweise schlecht. Es bleibt nichts wie es war, auch für Dich nicht und auf schwere Zeiten folgen irgendwann leichtere. Auch Dir wird es wieder besser gehen.

Hoffentlich.

Zitat von Payne:
Aber spätestens wenn se zusammen wohnen wird es sich nicht vermeiden lassen

Seine Aussage: "Bei mir zieht niemand mehr ein. Und auch ich ziehe nirgend wo hin". Hahaha. Das ich nicht lache.

Zitat von Payne:
Beobachte das gut. Wenn du das Gefühl hast es wird nicht besser, hör dich mal um.
Diverse Einrichtungen bieten auch Seminare für Trennungskinder an.
Eventuell wäre das ne Alternative.

Ok, ich werde mich mal umhören was es hier so für Angebote gibt.

Zitat von T4U:
Woher will sie wissen, ob es ne neue oder noch die alte Matratze ist?

Dein Ernst? Es war nicht mal 7 Tage her als ich noch darin geschlafen habe. Sie waren ständig zusammen. Ich denke sie hätte es mitbekommen.
Außerdem ist mein ehemaliges zu Hause kein Hotel.
Zu dem ist sie keine "Unbekannte" . Eher im Gegenteil. Irgendwie kennt sie jeder. Mindestens vom Namen her. Und sie hat keinen guten Ruf in der Umgebung.

16.06.2020 07:21 • x 2 #412


T4U

T4U


6673
8122
Zitat von SteffiH:
Dein Ernst?

Ja mein Ernst. Wir wissen beide nicht, was und ob er ihr bezüglich der Liegefläche etwas erzählt hat - und es mag jetzt böse klingen, aber dieser Liegefläche misst du gerade Beachtung bei. Die sowohl deinem Dings als auch (vermutlich) ihr völlig schnurzpiepe ist.

Und selbst wenn Amsel sagt, sie hätte gern eine neue Liegefläche, würdest du es erfahren? Sollte er diese tauschen?

16.06.2020 07:25 • x 2 #413


SteffiH


216
1
381
Ja, ich messe dem Beachtung bei. Weil es für mich ein no go ist. Ich persönlich würde mich nicht in ein noch fast warmes Bett legen. Sorry, meine Meinung.

16.06.2020 08:45 • x 5 #414


Bridget


116
229
@T4U

für mich ist das einfach eine Frage des Stils der Next.....auch eine neue Matraze würde mir nicht reichen. Aber es gibt eben welche, die sind da schmerzfrei. Aber die Diskussion erübrigt sich ....ich hätte ja schon als Next so einen Honk nicht, der sich seiner Ex-Partnerin gegenüber so aufführt....

Liebe Grüße
Bridget

16.06.2020 09:07 • x 5 #415


Butterblume63


998
1
1850
Wenn,man so wie Steffi auf gut deutsch ver a r s c h t würde können auch ansonsten kleine Dinge Verletzungen verursachen. Sind wie Nadelstiche sieht man so gut wie nicht können trotzdem höllisch weh tun.
Ich finde es nicht nett,dass man da wenig Emphatie empfindet. Für Steffi ist es sehr belastend und in ihrem Gefühlschaos mehr als verständlich.

16.06.2020 10:42 • x 2 #416


Begonie


355
1130
Zitat von SteffiH:
Ja, ich messe dem Beachtung bei. Weil es für mich ein no go ist. Ich persönlich würde mich nicht in ein noch fast warmes Bett legen. Sorry, meine Meinung.

Deine Meinung steht Dir zu und ich verstehe Deine Haltung auch. Sich mir nichts Dir nichts in ein fremdes Ehebett, das sozusagen noch warm von der EF ist zu legen, ist auch meiner Meinung nach eine Grenzverletzung. Ich wundere mich, dass die Frau das nicht stört. Dass Dein EM das so handhabt, passt ja traurigerweise voll ins Bild.
Und dass Du das als kränkend empfindest, wenn Du so ausgetauscht wirst, kann ich auch nachvollziehen.

Wenn ich mir vorstelle, ich wäre an ihrer Stelle und sollte mich in dieses Bett legen, das über Jahre und Jahre das Bett der EF war, würde es mich abstoßen. Es ist niveaulos - meiner Meinung nach.

Begonie

16.06.2020 10:46 • x 6 #417


T4U

T4U


6673
8122
Zitat von Butterblume63:
Ich finde es nicht nett,dass man da wenig Emphatie empfindet.

28 Seiten Zuspruch und Kuschelkurs.

Es ist wie es ist. Er ist nicht mehr der, in den sich Steffi verliebte, und seine neue muss ihr auch nicht gefallen, aber das jetzt das Bett zum Thema wird - wirkt wie ein wenig gelungener Tausch. Steffi gibt dem Bett Raum zu diskutieren, was allgemein doch schon Bestand hat, der Typ verhält sich ars. und Ende
Zitat von Begonie:
Es ist niveaulos - meiner Meinung nach.

ist es auch, aber es scheint Amsel egal zu sein

16.06.2020 11:12 • x 1 #418


SteffiH


216
1
381
Zitat von Butterblume63:
Für Steffi ist es sehr belastend

Das ist es in der Tat. Sehr.
Es sind am Ende Kleinigkeiten. Aber alles zusammen genommen und immer und immer wieder - das verletzt.

Zitat von Begonie:
Dass Dein EM das so handhabt, passt ja traurigerweise voll ins Bild.

Ja leider. Ich wundere mich noch immer, dass er so sein kann.

Zitat von Begonie:
würde es mich abstoßen. Es ist niveaulos

Für mich ist es das auch. Zudem charakterlos. Mich würde das auch abstoßen.
Aber auch sie hat in meinen Augen kein Niveau.

16.06.2020 11:15 • x 3 #419


Butterblume63


998
1
1850
Steffi,hat alles Recht der Welt,dass man versucht,wenn auch mit bescheidenen Mitteln sie hier mental aufzufangen. Und,wenn es Kuschelkurs ist es gerade dieser was sie braucht.
Meine Freundin läuft auch seit Ende März wie ein hypnotsiertes Kaninchen durch die Welt. Bei ihr ist es so,dass sie mit keinem! darüber sprechen will was die Affäre ihres LP mit ihr macht.
Daher finde ich es gut,dass Steffi hier sich alles von der Seele schreibt und Unterstützung bekommt.

16.06.2020 11:45 • x 2 #420



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag