60

Eiskalt abserviert

Familiendaddy

Familiendaddy


1093
2
4517
Gerade hier in Oberbayern gibt es einige Ecken, in denen nicht nur Mundart gesprochen sondern teilweise auch geschrieben wird. Kenn da auch einige Personen persönlich, die keinen hochdeutschen Satz in eine Whatsapp packen können/wollen.

Ich persönlich find das nicht schlimm, wenn aus einem ich ein i wird. Der Rest ist doch perfekt lesbar.

Und ganz besonders in einem Forum wie diesem hier find ich es ehrlich gesagt ziemlich grenzwertig, wenn anstatt auf die akuten psychischen Probleme einer hilfesuchenden Person nur an deren Rechtschreibung und Formulierungen eingegangen, eingedroschen wird.
Manchmal ist es angebracht, sich mal auf die Zunge zu beißen, denke ich.

28.10.2020 09:34 • x 9 #16


Minnie

Minnie


1162
6
1280
Ich versteh den Mann, ich würde in einer frischen Beziehung auch nicht dauernd Dinge diskutieren, die mein Partner bei Exen erlebt hat. Warum sollte ich die Rechnung bezahlen, für die Schuld der Exen? Eine Beziehung soll leicht sein, locker.... die eigenen Probleme kommen ja früh genug.
Ich finde so ne ich hab schlechte Erfahrungen gemacht Masche einfach schlimm... wenn man noch nicht so weit ist, sich auf was neues unbelastet einzulassen, sollte man es lassen.

Natürlich haben wir alle prägende Erfahrungen gemacht, aber das hat man mE mit sich oder dem Therapeuten zu bearbeiten und nicht den Neuen zum Handkuss kommen lassen.
Da hätte ich auch keinen Bock mehr, verliert es doch jeden Genuss, wenn man nicht weiß, welche alten Geschichten als Nächstes ankommen

28.10.2020 09:43 • x 3 #17



Eiskalt abserviert

x 3


Jxxyj


28
6
Zitat von jaqen_h_ghar:
Das nächste Beispiel für meine Anregung von Mindestanforderungen an Beiträge.


Ich wusste gar nicht das es für einige hier so ein Problem ist das i das Wort ich nur als i abkürze, I hab weder eine Rechtschreibschwäche noch sonst was.
Leben und leben lassen, das war hier nicht das Thema.

28.10.2020 10:29 • x 2 #18


Jxxyj


28
6
[quote=Minnie]Ich versteh den Mann, ich würde in einer frischen Beziehung auch nicht dauernd Dinge diskutieren, die mein Partner bei Exen erlebt hat. Warum sollte ich die Rechnung bezahlen, für die Schuld der Exen? Eine Beziehung soll leicht sein, locker.... die eigenen Probleme kommen ja früh genug.
Ich finde so ne ich hab schlechte Erfahrungen gemacht Masche einfach schlimm... wenn man noch nicht so weit ist, sich auf was neues unbelastet einzulassen, sollte man es lassen.

Natürlich haben wir alle prägende Erfahrungen gemacht, aber das hat man mE mit sich oder dem Therapeuten zu bearbeiten und nicht den Neuen zum Handkuss kommen lassen.
Da hätte ich auch keinen Bock mehr, verliert es doch jeden Genuss, wenn man nicht weiß, welche alten Geschichten als Nächstes ankommen [/quote

Ok, das ist deine Meinung, I finde man sollte trotzdem in der Lage sein Dinge vernünftig und sachlich zu klären, wie oft hat er seine Vergangenheit auf mich projektiert und I habe nicht gleich das Handtuch bei jeder Kleinigkeit geschmissen, natürlich jeder hat sein Päckchen zu tragen nur sollte man darüber reden können.

28.10.2020 10:33 • #19


Jxxyj


28
6
Zitat von T4U:
Das ist eine Erziehungsmasche, willst du noch erzogen werden?

Willst du manipuliert werden? Wenn du brav bist - bin ich lieb, wenn du nicht folgst, wirst du ignoriert! Irgendwann wirst du nicht mehr wissen, ob du noch klar denkst, weil er sändig neue dinge findet - um dich zu ignorieren.

Doch einiges. Schlechte Kommunikationsfähigkeit, keine Kritikfähigkeit - das sind keine guten Voraussetzungen für eine Partnerschaft.


I habe mich jetzt registriert deshalb ein anderer Benutzername nicht wundern...

I weiß nicht ob es absichtliche Manipulation von ihm war, i hatte nicht den Anschein, er ist eher sehr ruhig und in sich gekehrt.
Nur wenn i mal was angesprochen habe wurde i sofort mit Ignoranz bestraft, es war ja nicht dauerhaft so auch hatten wir keine Streits, es passte ihm einfach nicht und ging Letzten Endes davon aus was als Nächstes kommen könnte von meiner Seite aus. Natürlich haben wir im Vorfeld über solche Sachen gesprochen das wenn Probleme auftauchen sie man sachlich klärt, das man mit Ignoranz bestraft wird davon war nicht die Rede, I habe ihm auch des Öfteren gesagt das I keine Fehler suche sondern nur nach hake um zu verstehen usw...es kam jedes Mal egal wie falsch bei ihm an.

28.10.2020 10:40 • #20


Jxxyj


28
6
Zitat von CaveCanem:
Ja, nee... guck mal an.... Du sprichst Themen an. Er sieht das als Deine Probleme. Entschuldigst Du Dich ist wieder alles gut.


Ich habe mich immer entschuldigt, um einfach auch die Ignoranz aus der Sache zu nehmen. I bin kein Mensch der ständig Streit sucht oder Fehler bei anderen, niemand ist perfekt das hab i auch nie behauptet. Letzen Endes hat er seine Vergangenheit auf mich projektiert, er konnte mir nicht mal ein richtigen Grund nennen nur was als Nächstes kommt von mir, wie gesagt I hab 3 mal aufgrund von Tatsachen was angesprochen war wohl Zuviel...

28.10.2020 10:44 • #21


Minnie

Minnie


1162
6
1280
Dann ward ihr vermutlich beide noch nicht soweit und in der Vergangenheit verhaftet. Passiert - leider.

28.10.2020 10:50 • x 1 #22


Jxxyj


28
6
Zitat von Minnie:
Dann ward ihr vermutlich beide noch nicht soweit und in der Vergangenheit verhaftet. Passiert - leider.


I hab wirklich versucht an mir zu arbeiten aufgrund der Vergangenheit, weil es mir einfach wichtig und mir bewusst ist das niemand was dafür kann. Nur leider war i damit allein, weil er wie ausgewechselt ist, völlig emotionslos und kalt.

28.10.2020 10:53 • #23


Hansl

Hansl


8209
3
7787
Silent Threatment ist grundsätzlich verdächtig.
Ein Akt seelischer Gewalt.

Unabhängig Deiner evtl. Anteile.

28.10.2020 10:55 • x 2 #24


Angi2


5721
8
5373
Zitat von T4U:
Willst du manipuliert werden? Wenn du brav bist - bin ich lieb, wenn du nicht folgst, wirst du ignoriert! Irgendwann wirst du nicht mehr wissen, ob du noch klar denkst, weil er sändig neue dinge findet - um dich zu ignorieren.

Ich habe so etwas auch schon mal erlebt...zuerst habe ich mich geärgert, dann habe ich ihn abserviert. So etwas brauch ich nicht.


Zitat von J__y:
es Lief alles perfekt bis zum heutigen Tag.

Es lief solange perfekt, bis du ungehorsam wurdest.
Im Moment ignoriert er dich...ich denke, dass seine Bestrafungen auch andere Formen annehmen könnten.

28.10.2020 11:04 • x 2 #25


Tin_


7699
13890
Zitat von Minnie:
Ich versteh den Mann, ich würde in einer frischen Beziehung auch nicht dauernd Dinge diskutieren, die mein Partner bei Exen erlebt hat

Danke! Sehe ich absolut genauso. Ich kenne Frauen, die machen aus allem ein weltbewegendes Problem: SCHAAAHAAATZ, darf ich 2 oder 3 Stück Toilettenpapier benutzten?!?! Ich will nicht sagen, dass die TE so tickt, aber sowas ist ein absolutes No-Go für mich. Ich möchte Leichtigkeit und Bereicherung, nicht noch mehr Probleme in meinem Leben.
Zitat von Minnie:
Warum sollte ich die Rechnung bezahlen, für die Schuld der Exen?

Isso! Vor allem, da beide das ähnlich handlen. Er wegen seiner Ex, Sie wegen anderen Frauen in Ex-Partnerschaften. Ich erinnere mich, den Plural rausgelesen zu haben.
Zitat von Minnie:
Ich finde so ne ich hab schlechte Erfahrungen gemacht Masche einfach schlimm... wenn man noch nicht so weit ist, sich auf was neues unbelastet einzulassen, sollte man es lassen.

Amen! Sobald eine Frau mit dem Satz bei mir ankommt, sage ich: Tschüß!
Ich habe auch schlechte Erfahrungen gemacht. Ist ja nicht umsonst so, dass ich nicht verheiratet bin und keine Kids habe. JEDER der schon mal verlassen oder betrogen wurde, hat schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht. Kenne niemanden, der diese Erfahrungen als positiv einordnet. Aber wir haben uns alle schon einmal Verliebt und sind Partnerschaften eingegangen. Warum sagt man denn nicht: Ich habe tolle Erfahrungen mit meinen Ex-Partnern gemacht?

Zitat von Jxxyj:
Leben und leben lassen, das war hier nicht das Thema.

Danke das du es sagst, wollte den Thread schon wegklicken, da mich das Gesülze am Thema vorbei genervt hat. Leider wird das wohl hier in letzter Zeit immer mehr zum Selbstläufer. Selten dass ein/e TE darauf hinweist. Danke dafür.
Zitat von Jxxyj:
I finde man sollte trotzdem in der Lage sein Dinge vernünftig und sachlich zu klären, wie oft hat er seine Vergangenheit auf mich projektiert und I habe nicht gleich das Handtuch bei jeder Kleinigkeit geschmissen, natürlich jeder hat sein Päckchen zu tragen nur sollte man darüber reden können.

Und hier unterliegst du einem Verständnisproblem. DU siehst das so. Er offenbar nicht. Beide Seiten haben ihre Berechtigung.Wenn zwei Menschen so unterschiedlich eine Problembewältigung angehen, dann liegt es auf der Hand: Es passt einfach nicht (zusammen). Dann sind getrennte Wege die besseren Wege.
Zitat von Jxxyj:
I weiß nicht ob es absichtliche Manipulation von ihm war

Vermutlich eher nicht. Aber das ist seine Art der Konfliktbewältigung und vielleicht aber auch dazu, eine Art der Konditionierung. Da kann man nur spekulieren. In beiden Fällen ist es aber so, dass es Fakt ist und dich verletzen. Das Ergebnis ist hier wichtig, nicht der Grund des Verhaltens.
Zitat von Jxxyj:
Nur wenn i mal was angesprochen habe wurde i sofort mit Ignoranz bestraft,

Siehe da: DU hattest einen Lerneffekt und ein Muster ausgemacht. Wie ich schon schrieb: Das Ergebnis ist hier wichtig, nicht der Grund des Verhaltens.
Zitat von Jxxyj:
Natürlich haben wir im Vorfeld über solche Sachen gesprochen das wenn Probleme auftauchen sie man sachlich klärt, das man mit Ignoranz bestraft wird davon war nicht die Rede

Klar, machen alle gerne. Zumeist ist es aber ein Selbstbetrug. Wir versuchen uns abzusichern: Ich habe es kommuniziert und er/sie wird darauf achten. Sorry, das ist Selbstbetrug und schon auch Druckaufbau. Ich habe es erwähnt, also erwarte ich, dass er/sie sich daran hält. Wenn nicht, dann habe ich ein Recht dazu, doof zu handeln. Das habt ihr, wie schon erwähnt, beide getan - also euren Selbstbetrug kommuniziert.
Zitat von Jxxyj:
Ich habe mich immer entschuldigt, um einfach auch die Ignoranz aus der Sache zu nehmen.

Zack - Konditioniert. Sag mal, warum ENT-SCHULD-igst du dich für etwas, was dir am Herzen lag zu kommunizieren? Der Harmonie wegen? Willkommen in der Konditionierung. DU hast keine SCHULD auf dich geladen, die er von dir abnehmen muss. Lass dir das Wort mal auf der Zunge zergehen. So verschiebt man die Augenhöhe - in diesem Fall zu seinem Vor- und deinem Nachteil.

Zitat von Jxxyj:
Letzen Endes hat er seine Vergangenheit auf mich projektiert

Hast du auch... siehe andere Frauen. Hier gehts nicht um Schuldzuweisung, sondern darum, dass ihr beide gar nicht bereit gewesen seid, Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen und dem anderen einen Vertrauensvorschuss zu geben - was in gesunden Partnerschaften der Fall ist.

28.10.2020 11:27 • #26


Angi2


5721
8
5373
Zitat von Hansl:
Silent Threatment ist grundsätzlich verdächtig.
Ein Akt seelischer Gewalt.

Unabhängig Deiner evtl. Anteile.

Hansi, weißt du, was noch schlimmer ist?
Wenn man(n) um den Akt der seelischen Gewalt weiß und trotzdem so handelt, weil man(n) z.b. so erzogen wurde, oder weil man(n) schwach ist und Angst vor dem Verlust seiner Ehre hat, wenn man(n) Gefühle zeigt.

28.10.2020 12:31 • x 1 #27


Angi2


5721
8
5373
Zitat von Tin_:
Danke! Sehe ich absolut genauso. Ich kenne Frauen, die machen aus allem ein weltbewegendes Problem: SCHAAAHAAATZ, darf ich 2 oder 3 Stück Toilettenpapier benutzten?!?! Ich will nicht sagen, dass die TE so tickt, aber sowas ist ein absolutes No-Go für mich. Ich möchte Leichtigkeit und Bereicherung, nicht noch mehr Probleme in meinem Leben.

Hast du dich mal gefragt, warum du dich in einem Trennungsforum aufhältst.
So was, kommt meist von so was her.
PS: Bevor du nun fragst, warum ich hier bin - Ich bin hier, weil es Männer gibt, die nicht loslassen können, die eine Trennung nicht akzeptieren wollen.
Zitat von Tin_:
Dann sind getrennte Wege die besseren Wege.

Genau...ein Mann, der es verstanden hat.

28.10.2020 12:38 • x 1 #28


Tin_


7699
13890
Zitat von Angi2:
Hast du dich mal gefragt, warum du dich in einem Trennungsforum aufhältst.

Nein, ich weiss es.

28.10.2020 12:41 • #29


Rosa-91

Rosa-91


2531
4
3367
Zitat von Minnie:
Ich finde so ne ich hab schlechte Erfahrungen gemacht Masche einfach schlimm

Ich empfinde genau das Gegenteil. Es ist keine Masche, sondern ein Mitteilen von Erfahrungen, wodurch der andere weiß, worauf er sich einlässt und was einen selbst triggern könnte. Gerade in der Kennlernphase kann man gut besprechen, womit man klar kommt und was nicht geht, also die Grenzen festlegen und damit eventuell unbewusste Verletzungen vermeiden.
Mein jetziger Freund ist nach der Beziehung mit dem Ex (Narzisst) super lieb, verständnisvoll und geduldig mit mir und dem Thema umgegangen. Zumal der Ex ständig subtil versucht hat wieder in Erscheinung zu treten.
Dies betrifft ja dann nicht nur mich, sondern auch ihn. Durch unsere offenen Gespräche konnten wir uns super wappnen, sind gemeinsam gewachsen und zusammen gewachsen, sodass wir das Kapitel gemeinsam beenden konnten und der Ex keine Rolle mehr spielt. Außerdem weiß mein Freund was mich triggert und was es in mir auslöst.

28.10.2020 12:42 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag