Eiskalt abserviert

Det66


73922
Hallo Tränen-Meer,

die Geschichte kommt mir von meiner eigenen in Ansätzen bekannt vor. Nur das bei meiner Ex ein anderer im Spiel ist.
Am 01.09. wäre unser 3. Hochzeitstag. Mir graut es jetzt schon vor diesem Tag.
Schau mal in deinen Maileingang

LG
Det

11.08.2012 22:48 • #16


Tränen-Meer


44
1
8
Hoppla, doppelt gepostet...

Das ist ja schrecklich. Aber vermutlich geht Home Office auch nicht, oder?! Wenn man sich so gar nicht aus dem Weg gehen kann - unvorstellbar für mich.

Ich will ihn nie wieder sehen. Da kann ich nicht mal mehr sagen, dass man vielleicht irgendwann mal freundschaftlich miteinander umgehen kann. Ich bin menschlich von ihm so enttäuscht. Er war so nie. Ich überlege die ganze Zeit, was da passiert sein könnte, aber ich bin so ratlos.

11.08.2012 23:05 • #17



Eiskalt abserviert

x 3


Katimaus


309
1
18
So geht es mir auch. Viele haben schon gefragt, ob er eine schlimme Krankheit hat, weil er so um sich beißt. Wie ein verletzter Kettenhund. Aber er hat es sich doch so ausgesucht... Versteh das alles nicht. Würde ihn auch gerne nicht mehr sehen müssen. Momentan ist er die Woche über auf Baustelle. Tel muss ich aber trotzdem täglich mit ihm.
Ich habe eine Reha beantragt. Darauf warte ich sehnsüchtig!

Mir hat das ganze voll den Boden unter den Füßen weg gerissen. Fällt mir sehr schwer wieder auf die Füße zu kommen.

11.08.2012 23:09 • #18


Det66


73922
Bei mir kam es auch so überraschend und ohne großen Vorlauf, dass es mir auch komplett den Boden weg gerissen hat. Ich habe 2 Monate gebraucht um wieder halbwegs klar zu kommen. So richtig komme ich jetzt, nach knapp 3 Monaten, noch nicht klar, so unfassbar ist das für mich.

Ich kann auch nicht nachvollziehen, was für eine rapide Änderung da bei ihr passiert ist.
Sie zerstört auch gerade alles um sich herum und meint jetzt ein Ego-Schwein sein zu müssen. Das waren ihre Worte...

11.08.2012 23:28 • #19


Katimaus


309
1
18
Hey Det,
ein bißchen gesunder Egoismus würde uns allen hier jetzt gut tun. Aber ich weiß natürlich was sie damit meint. Volles Egoprogramm, ohne Rücksicht auf Verluste Das tut weh!

11.08.2012 23:32 • #20


Det66


73922
Ich für meinen Teil tob mich jetzt im Bad aus und dann gehe ich heute Nacht noch tanzen.
Ich muss raus hier und unter Leute sonst dreh ich noch durch..

11.08.2012 23:38 • #21


Katimaus


309
1
18
Na dann...gib mal alles!
Viel Spaß!

11.08.2012 23:39 • #22


Det66


73922
Wer ich haben und machen

11.08.2012 23:42 • #23


Tränen-Meer


44
1
8
Hi Det,

na da wird ja der 01.09. ein Super-Samstag für uns beide !

Katimaus - seit 10 Wochen stehst du das so durch? Respekt! Aber wie soll das weitergehen? Hast du einen Plan? Oder meinst du, du kannst dich daran gewöhnen?

Ja, in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis hoffen 95 %, dass er früher oder später wieder zur Vernunft kommt, aber ich glaube das nicht mehr. Und ich würde lieber heute als morgen mit dem Vergessen beginnen. Da kann ich doch nicht warten, ob´s ihm nicht vielleicht doch langweilig wird so allein in seinem Appartment. Und selbst wenn, wer sagt denn, dass er es ausgerechnet mir sagen würde. Da ist ne Neue als Zeitvertreib sicher weniger aufwendig...

Ich habs bestimmt schon mehrfach geschrieben, aber es muss noch mal raus: Ich bin so fassungslos!

11.08.2012 23:45 • #24


Det66


73922
Hi Tränen-Meer,

die Fassungslosigkeit kann ich nachvollziehen. Geht mir auch immer noch so.

Ja der 01.09. wird für uns beide ein schwarzer Tag.
Vielleicht sollten wir uns da gegenseitig stützen und ablenken.

11.08.2012 23:55 • #25


Katimaus


309
1
18
Ich habe den Plan keine Pläne zu machen... Versuche jeden Tag so gut als möglich zu überstehen. Habe eine Reha beantragt und hoffe dass ich bald Antwort bekomme und hier weg kann. Wenigstens für 6 Wochen. Danach wird alles besser. Ich werde die Zeit nutzen um ihn loszulassen und mich um mich zu kümmern. Dann werden wir sehen... Hoffe dann genügend Abstand zu ihm zu haben, sodaß ich damit leben kann mit ihm zu arbeiten. Wenn ich jetzt weg gehen würde, würde ich mir finanziell sehr schaden. Daher muss ich durchhalten.

Bin nach 10 Wochen immer noch fassungslos. Kenne den Menschen nicht mehr, der er jetzt ist oder meint sein zu wollen.

12.08.2012 00:00 • #26


Tränen-Meer


44
1
8
Hi Det,

Lass krachen!

Ich denke, ich werde jetzt mal versuchen, ein bisschen zu schlafen. Einen Tipp habe ich heute hier schon gelesen, den ich jetzt in mein Leben übernehmen werde:

Wenn du schlafen gehst, denk an etwas schönes, was du heute erlebt hast, und wenn es noch so klein war. Irgendetwas wird es immer geben.

Der heutige Tag war für mich total sinnlos. Viel Schönes war echt nicht dabei, aber ich habe heute gesehen, dass die Blumen in meinem Garten explosionsartig gewachsen sind (ich war ja eine Weile nicht da) und gemerkt, dass Toastbrot mit Leberwurst gut zu essen ist, wenn man mal wieder was essen muss.

In diesem Sinne,
schlaf schön Katimaus, ich danke dir für deine netten Worte, obwohl du noch besch... dran bist. Ich drücke dir die Daumen, dass du recht bald wenigstens 6 Wochen abschalten kannst.

Wir lesen bestimmt noch voneinander!

LG

12.08.2012 00:46 • #27


Det66


73922
So fertig im Bad. Nu zieh ich los und lass es wirklich krachen

12.08.2012 01:06 • #28


Mittellinie


125
17
19
Am 01.09. zieht sie aus. Ich komme mir auch vor, wie ein weggeworfener Putzlappen. Ich weiß was Du am 01-09. spüren wirst. Versuche Dir irgendetwas zu suchen, was Du unternehmen kannst. Mir ging es am 18.07. so, den Tag unserer Silberhochzeit, den habe ich in der Klinik verbracht. Sie läuft lachend durch die Gegend und ich finde nach nach 2 Monaten immer noch keinen Weg irgendwie nach vorne zu sehen. Wenn sie zum 01.09. auszieht wird das zwar erst mal noch schlimmer, aber vielleicht bringt mich dieser endgültige Schritt dazu, etwas für mich zu tun. Bisher sehe ich keinen Sinn, alleine etwas zu machen. Alles was ich tue erinnert mich an mehr als die Hälfte meines Lebends. Im Augenblick glaube ich nie mehr jemanden lieben und vertrauen zu können. Ich habe mir immer vorgestellt mit einer Partnerin auf das ganze Leben zurücksehen zu können. Das ist jetzt nicht mehr möglich. Gemeinsame Gewohnheiten, Erlebnisse, Interessen, Freunde, alles kaputt...

12.08.2012 08:29 • #29


verletzte Seele


73922
Zitat von Tränen-Meer:
Oh Gott, das würde ja gar nicht gehen. Ich habe ihm gesagt, dass er mir diesen einen Gefallen tun soll und bitte jetzt und sofort aus meinem Leben verschwindet. Jedes Mal wenn ich ihn sehen müsste, würde ich ihn schütteln und zur Besinnung holen wollen, aber das ist ja alles so sinnlos, bei dieser Einstellung, die er fährt.

Das kommt noch dazu, dass ich meine Arbeit vernachlässige. Ich bin selbstständig und kann jetzt nicht auch noch riskieren, Kunden zu verlieren.

Und letztendlich spielt mein Hund total verrückt, verkriecht sich, frisst nicht mehr und wartet ganz offensichtlich auf Vati.

Alles irgendwie schei. gerade!


Ist in deiner Situation völlig verständlich, dass du dich kaum auf den Job konzentrieren kannst - ging mir in den ersten Wochen ebenso! Allerdings könnte doch noch eine Chance bestehen, wenn er eben KEINE andere Frau hat - oder? Vielleicht steckt er in einer emotionalen Krise und muss sich erst selbst finden! Jaja, ich weiß, glaube immer an das Gute im Menschen, fataler Fehler meinerseits! Ich drücke dich!

PS: Ich liebe Hunde, sie.. haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen! Friedrich II.
Vor allem sind sie so verdammt ehrliche Geschöpfe!

LG

12.08.2012 14:43 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag