176

Emotionales Fremdgehen

darkenrahl

darkenrahl


2173
3826
Zitat von Dediziert:
Ich weiß, es gibt gleich wieder Saures.
Da steht nichts anderes, als das er frei ist. Ein freier Mensch, Mann, ein Individuum. Er ist nicht eine Sache, die die Te zufällig gekauft oder aufgegabelt hat.
Ebenso wenig gilt das natürlich andersherum für die Te.
Beide Menschen sind frei in ihren Entscheidungen.
Die Art und Weise, wie er handelt steht dabei auf einem anderen Blatt.


Das denke ich auch.
Aber die TE handelt da mit ihrem Nachspionieren auch nicht gerade vorbildlich.

16.09.2020 22:06 • x 1 #91


Sorgild


1992
3
3483
Zitat von darkenrahl:

Das denke ich auch.
Aber die TE handelt da mit ihrem Nachspionieren auch nicht gerade vorbildlich.

Ursache und Wirkung würde ich sagen.
'Auch hier hat jeder die Wahl. Ein Mensch, der sich ehrlich, authent und aufrichtig verhält, muss nicht wirklich befürchten, das ihm hinterher spioniert wird. Allerdings finde ich das Herumschnüffeln auch grässlich. Habe es je selbst ziemlich lange gemacht. Hat sich nie gut angefühlt. Aber diese nie enden wollende Ungewissheit war die Hölle. Beides sollte umgehend aus dem Leben herausgefeuert werden.

16.09.2020 22:17 • x 2 #92


darkenrahl

darkenrahl


2173
3826
Der Mann der TE hat eine emotionale Affäre, wie man so schön sagt. OK.
Die TE ist verunsichert, ist auch OK. Und jetzt schnüffelt sie ihm hinterher, er merkt das und lügt.
Beides nicht OK.
Jetzt gibt es halt nur zwei Sachen.
Entweder sie setzen sich mal richtig zusammen, besprechen sich ausführlich und suchen nach Lösungen. Denn irgend etwas ist halt für ihn nicht mehr wie es für ihn sollte.
Wenn das keine Lösung bringt, findet sich die TE mit den Fehltritten ihres Mannes ab oder sie trennt sich.
Denn es ist so, kein Mensch gehört dem anderen, aber in einer Partnerschaft braucht es Respekt und Ehrlichkeit.

16.09.2020 22:36 • x 6 #93




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag