79

Empfindet sie etwas für mich? Wie siehst du das?

Reality


45
1
24
Bin ich froh, dass es Vorgesetzte gibt, die Privates und Berufliches STRIKT trennen, so wie mein Chef.
Ein Mann mit Intelligenz und Charakter. (Eine Rarität also)

Warum willst du gleich 2 arme Frauen in ihr Verderben stürzen? :O
Such dir am besten ein anderes Hobby... zocken, Moorhuhn,.. was auch immer es da so gibt.

15.11.2020 10:15 • x 3 #31


Minumpel

Minumpel


571
4
925
Ich kann @nimmermehr nur beipflichten und letztendlich hat sie es auf den Punkt gebracht. Das Spiel was ihr bereits spielt ist spannend, interessant und lässt dich gedanklich aus dem Alltag flüchten. Auch ich habe mich auf ein solches Spiel eingelassen und musste schmerzhaftes Lehrgeld zahlen. Dieses Spiel macht nur solange spaß, bis einer von beiden verliert. Wer der Verlierer sein wird, wird sich dann erst in einer gewissen Zeit zeigen. Auch wenn ich das Ganze nun durch habe, so hängen mir die Folgen nach fast einem Jahr noch ordentlich nach. Die Fehler die ich begangen habe, konnte ich erst rückblickend begreifen, da die Spannung und die Verliebtheit mir alles rationale Denken genommen haben. Sich irgendwann eingestehen zu müssen, dass man nur der Sugar-Daddy war, kann einen ganz schön reißen. Heute würde mir das nicht mehr passieren und ich distanziere mich als Vorgesetzter von allen privaten Verbindungen um die professionelle Distanz zu waren. Es ist halt nur solange schön, wie es auch funktioniert. Der wahre Charakter wird sich aber erst zeigen, wenn etwas zu Ende geht und darüber solltest du nachdenken bevor es beginnt.

15.11.2020 10:16 • x 3 #32



Empfindet sie etwas für mich? Wie siehst du das?

x 3


Reality


45
1
24
Zitat von Dr_rick:
Wir leben zusammen und das wird auch so bleiben.


Und hier haben wir den Schlüssel ins Verderben.

Viel Spaß

15.11.2020 10:17 • x 2 #33


Nela-Mary

Nela-Mary


1984
3715
Mir ist beim Lesen deines Eingangstextes auch eher durch den Kopf gegangen, dass sie eine sympathische junge Mitarbeiterin ist, die einfach nett zu dir ist. Insbesondere wenn sie auf lange Sicht karrieretechnisch aufsteigen will, kann es nicht schaden besonders freundlich, aufmerksam und engagiert zu sein. Es kann also gut sein, dass du da zu viel hineininterpretierst.

Abgesehen davon solltest du, falls es wirklich dazu kommen sollte, dass sie mehr von dir will, von Anfang an klären, dass es sich für dich um eine Affäre handelt. Alles andere wäre nicht fair und sehr egoistisch.

15.11.2020 10:34 • x 1 #34


OxfordGirl

OxfordGirl


964
1261
Zitat von Dr_rick:
seit etwa zwei Monaten verhält sie sich wie folgt:

Zitat von Dr_rick:
Wichtig: Sie hat kürzlich einen Antrag auf eine tarifliche Neueingruppierung gestellt, d.h. Ich entscheide darüber, ob sie künftig mehr Geld verdient oder nicht.

Teste sie doch einfach! Du bewilligst ihr die Gehaltserhöhung, und schaust dann, ob sie nach wie vor "Interesse" signalisiert. Vielleicht ist sie nicht das junge, unerfahrene Mäuschen, das dich anhimmelt, sondern verfolgt einen Strategie, und weiss sehr genau, wie sie ans Ziel kommt.

15.11.2020 10:37 • x 1 #35


Baumo


1784
1
1542
Ja möglich dass sie voll auf dich steht
Was machst du wenn?

15.11.2020 11:31 • #36


Angi2


3994
6
3506
Zitat von Dr_rick:
Ich würde gerne wissen, wie ihr die Situation seht.



Zitat von Dr_rick:
bin 41 Jahre alt
- leitender Angestellter mit vielen Mitarbeitern
- Verheiratet, 1 Kind

Zitat von Dr_rick:
Mitarbeiterin, 24 Jahre alt, in festen Händen


Ist das nicht Antwort genug für dich?

Sie flirtet mit dir, und du bist natürlich beeindruckt, zumal du deutlich älter bist als sie.
Zitat von Dr_rick:
sobald ich ernster werde und die Gelegenheit am Schopf packen will, macht sie nen Rückzieher.

Die Frau versteht es Männer um den Finger zu wickeln.

15.11.2020 11:42 • x 2 #37


Isely

Isely


7337
2
12736
Zitat von Dr_rick:
bin 41 Jahre alt
- leitender Angestellter mit vielen Mitarbeitern
- Verheiratet, 1 Kind
- Bin verliebt in meine engste Mitarbeiterin, 24 Jahre alt, in festen Händen


Dir gefällt das eine andere Frau auf dich steht, dazu noch eine jüngere.
17 Jahre Altersunterschied mögen beim Smal Talk und flirten nicht gross auffallen, im Alltag dann schon.
Dazu kommt, was passiert mit deiner Frau ? Wenn du dich da auf was einlässt ?

Au Weiha,,,, das wird nicht schön.
So viel ist mal sicher.

15.11.2020 16:55 • #38


Isely

Isely


7337
2
12736
Zitat von Dr_rick:
Danke für deine Meinung. In der Tat führe ich eine etwas andere Ehe. Unsere Ehe ist nicht offizielle "offen", aber meine Ehefrau weíß, von der einen oder anderen Geschichte und das ist OK. Wir leben zusammen und das wird auch so bleiben. Unser Kind soll nicht unter den Eskapaden der Eltern leiden...


Upsalla, offene Ehe, lese ich jetzt erst.

Na dann. Viel Glück.

Aber du bist schon jemand der aus seiner Führungsposition abgreifen will.
Mach das doch im privaten.
Dann kannst du dir auch sicher sein, dass die Damen sich nicht des Jobs wegen auf ein Schäferstündchen einlassen.

Und wie es oft so ist, es geht 3 mal gut und beim 4. mal kommt so was in der Geschäftsleitung um zwar ganz oben an.
Dann war es das beruflich für dich und du musst dich dann auf nur eine Frau einlassen , deine eigene.

15.11.2020 16:58 • #39


Nachtlicht

Nachtlicht


1414
3353
Naja, eine offene Ehe würde nach meinem Verständnis bedeuten, dass es sich um ein einvernehmliches, gegenseitiges Abkommen aus einer wertschätzenden, liebenden Grundhaltung heraus handelt. Dies hier aber liest sich eher nach einer notgedrungenen Duldung, oder einer reinen Informiertheit der Ehefrau. Zumal es ja auch einen Unterschied macht, ob mein Ehepartner sich ab und an ein kleines aushäusiges Vergnügen sucht (soll er meinetwegen) oder ob er sich, wie hier geschildert, anderweitig verliebt (ganz schlecht für den Haussegen).

Insgesamt mutet das alles schon eher irgendwie krampfig an.

Dr_rick, die Worte von @VictoriaSiempre sind vielleicht sehr direkt gewählt, aber ehrlich gesagt finde ich mich da drin auch gut wieder mit meiner inneren Reaktion auf deinen Auftritt hier. Es wirkt schon alles in allem ziemlich befremdlich und ja, auch unreif im Sinne von egoistisch bzw. mit fehlendem Gespür für die soziale Verantwortung, die du als Mensch und insbesondere als Vorgesetzter hast.

Nur weil das Phänomen, das du uns hier schilderst, kein ungewöhnliches ist, ist es ja noch lange nix Gutes.

15.11.2020 17:11 • #40


Blanca

Blanca


4172
26
5943
Zitat von Dr_rick:
- Ich habe ihr kürzlich gesagt, dass wenn sie mein Schreibtisch abstaubt, sie ein Geburtstagsgeschenk von mir bekommt. Sie hat am Freitag meinen Schreibtisch abgestaubt und hinterher fragte ich sie, ob ich ihr etwas als ihr Vorgesetzter oder als Privatmann schenken soll. Sie hat gesagt als Privatmann.

Ist Deine Mitarbeiterin als Putzfrau dort beschäftigt, oder als Bürofachkraft?
Falls letzteres - wie kommst Du dazu, Deine Machtposition auszunutzen ihr Tätigkeiten nahezulegen, die nichts mit ihrem Aufgabengebiet zu tun haben und zudem unter ihrer Qualifikation sind?

Zitat von Dr_rick:
Ich würde gerne wissen, wie ihr die Situation seht.

Ich finde Deine Denke ebenso unprofessionell wie Dein Verhalten. Daher würde ich ungern mit Dir zusammen arbeiten wollen. Und als Partner käme jemand wie Du mir nicht ins Haus.

Zitat von Dr_rick:
Bilde ich es mir ein, oder ist da mehr als nur Sympathie von ihrer Seite?

Woher sollen wir das wissen? Frag sie doch - also wenn Deine weitere Karriere Dir nicht länger wirklich wichtig ist.

Zitat von Dr_rick:
ob es nicht besser wäre, mich eher zurückzuhalten und den Schmerz und die "Liebe" einfach zu schlucken.

Was Du da fühlst, ist allenfalls Verliebtheit, in all ihrem anfänglichen Hormonrausch. Liebe geht anders und ließe sich auch frühestens nach 2-3 Jahren intensiver Beziehung nachhaltig feststellen, wenn der erst mal verflogen und immer noch genug Zuneigung füreinander übrig ist, eine gemeinsame Zukunft miteinander zu wagen.

Diese Frau ist bereits fest gebunden und Du verheiratet ohne Trennungsabsicht. Insofern ist allenfalls eine Affaire drin - die Dich bei Auffliegen sowohl Deine Ehe, als auch den Job kosten könnte; bei weiterem Bekanntwerden übrigens auch andere Positionen in künftigen Firmen, denn spätestens seit "MeToo" sind distanzlose Manager in vielen Chefetagen nicht mehr gefragt.

Davon ab: Was willst Du mit einer Trulla, die fest gebunden ist und für andere Männer die Beine breitmacht? Scharf auf Aids? (Also vorausgesetzt, sie stiege tatsächlich auf eine Affaire mit Dir ein - was ja aktuell reine Spekulation ist, insofern nichts für ungut der jungen Frau gegenüber.)

15.11.2020 18:12 • x 4 #41


Dr_rick


11
1
7
Hallo Zusammen,

Ich habe ja versprochen ein Update zu senden. Vorab noch eine Sache, die ich hier loswerden möchte.

Ich kann Kritik ganz gut vertragen, aber die krassen Bemerkungen, Anschuldigungen und Beleidigungen, auch via PN, waren extrem. Ich bereue diesen Eintrag in diesem Forum, weil ich viel mehr Hass als wertvollen Input erhalten habe. Aber nun gut, vielleicht war ich auch im Unrecht. So wird meine Nachricht, die vielen Hater von euch ganz glücklich stimmen:

Ich habe heute mit dem Mädchen gesprochen und ihr versprochen, dass wir wieder eine erfolgreiche und professionelle Geschäftsbeziehung pflegen werden und solch tiefe Emotionen bei der Arbeit nichts verloren haben. Ich habe gesagt, dass ich Fehler gemacht habe, sie Fehler gemacht hat und wir ab morgen wieder Profis sein werden.

Machts gut!

Vor 8 Minuten • #42


Sternentaler

Sternentaler


313
938
Zitat von Dr_rick:
Hallo Zusammen,

Ich habe ja versprochen ein Update zu senden. Vorab noch eine Sache, die ich hier loswerden möchte.

Ich kann Kritik ganz gut vertragen, aber die krassen Bemerkungen, Anschuldigungen und Beleidigungen, auch via PN, waren extrem. Ich bereue diesen Eintrag in diesem Forum, weil ich viel mehr Hass als wertvollen Input erhalten habe. Aber nun gut, vielleicht war ich auch im Unrecht. So wird meine Nachricht, die vielen Hater von euch ganz glücklich stimmen:

Ich habe heute mit dem Mädchen gesprochen und ihr versprochen, dass wir wieder eine erfolgreiche und professionelle Geschäftsbeziehung pflegen werden und solch tiefe Emotionen bei der Arbeit nichts verloren haben. Ich habe gesagt, dass ich Fehler gemacht habe, sie Fehler gemacht hat und wir ab morgen wieder Profis sein werden.

Machts gut!



Hier scheint es manchmal echt unmöglich zu sein, einen konstruktiven Austausch zu pflegen. Manchmal denkt man sich, dass viele sich das hier vielleicht gar nicht erst antun, bei dem, was hier teilweise an Hass und eigenen Befindlichkeiten anderen Usern zugemutet wird.

@te, trotzdem, gute Entscheidung, alles Gute.

Gerade eben • #43



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag