85

Er hat mich zum dritten mal verlassen

Heffalump

Heffalump


23034
1
34610
Zitat von ImSturzflug:
allem voran meine Mama

Für die Mutter da zu sein, ist viel wertvoller - als für so einen Gnom von Mann. Sie war ja auch einst für Dich da. Ja, es zerrt an den eigenen Kräften - und man sollte lernen zu haushalten, damit nicht unter die Räder kommt. Weil nur so bist du deiner Mutter auch weiterhin, die Hilfe, die sie benötigt.
Ich weiß auch, das man sich in der Pflege nächster Angehöriger aufreiben kann, Unterstützung vom Amt, wird kaum gewährt und man wird vielerorts auch damit allein gelassen, aber Blut immer noch dicker wie Wasser ist.


Zitat von ImSturzflug:
psychisch kaputt

Solch Missbrauch viel länger dauert bis Heilung eintritt und viele wollen es nicht verstehen, was es mit uns macht, bis die Kagge dampft

Vor 2 Stunden • x 1 #46


ImSturzflug


80
1
57
Zitat von Heffalump:

Solch Missbrauch viel länger dauert bis Heilung eintritt und viele wollen es nicht verstehen, was es mit uns macht, bis die Kagge dampft

Da gefällt mir immer der Vergleich mit dem gebrochenen Bein.
Passiert innerhalb von Sekunden, dauert trotzdem meist mehr als 6 Wochen zum heilen. Psychische Verletzungen geschehen über Wochen oder gar Jahre...
Und jup, man merkt manchmal gar nicht, was man anderen mit so Äußerungen und Verhaltensweisen antut. Bei den Extremen Frage ich mich da aber schon: Unachtsamkeit? Mutwillig? Das passiert doch nicht ausversehen?

Zitat von Heffalump:
Ja, es zerrt an den eigenen Kräften - und man sollte lernen zu haushalten, damit nicht unter die Räder kommt. Weil nur so bist du deiner Mutter auch weiterhin, die Hilfe, die sie benötigt

Deswegen bin ich jetzt auch 9 Wochen in der Klinik.
Pflege, Verlust (körperlich ist sie ja noch da, kognitiv aber leider nicht mehr), Trennung, Wohnungsauflösung (ist noch nicht ansatzweise abgeschlossen) etc. waren in der Kombination leider zu viel für mich. Viel zu viel.
Immerhin wurde mir hier zugesichert, dass ich weder wie von ihm vorgeworfen ein Helfersyndrom habe, auch wenn ich ein überdurchschnittlich ausgeprägtes soziales Verhalten und Verantwortungsgefühl habe, noch eine Form der Persönlichkeitsstörung oder Zwangserkrankung o.ä. das mich ggf tatsächlich für seine Probleme (Teil) verantwortlich hätte machen können.
Also jetzt Konzentration auf mich, damit ich wieder aufrecht stehen kann, Selbsterhaltungstrieb habe und mich anschließend wieder mit meiner Mama beschäftigen kann.

Und sorry @Lina32, ich wollte deinen Thread nicht sprengen! Eigentlich hab ich ja nen eigenen.

Vor 53 Minuten • x 1 #47


Heffalump

Heffalump


23034
1
34610
Zitat von ImSturzflug:
Bei den Extremen Frage ich mich da aber schon: Unachtsamkeit? Mutwillig? Das passiert doch nicht ausversehen?

du, ich hab auch immer gedacht, kann ja nicht sein, das er gerade da ein Verständnisproblem hat - wo er doch auf vielen Gebieten so aufgeschlossen ist, aber ich erkläre es mir so:

Das ein farbenblinder nie erkennen kann / wie viele unendliche Schattierungen blau hat, für ihn ist es einfach nur blau, für Dich je nach Stimmung türkis, hellblau oder aquamarin

Vor 13 Minuten • #48




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag