31

Er ist verheiratet

La-Fleur

La-Fleur


1787
4
2471
Zitat von dieNeue:
Um es klarzustellen, wir haben seit dem ich Single bin, seit 3 Jahren einmal S. gehabt, obwohl wir uns oft getroffen haben. Er meldet sich immer noch bei mir und verlangt nach Treffen, seit Monaten sage ich ihm ab. Ich kann nicht mit ihm abschließen, weil er mich nicht lässt. Das faszinierende an ihm ist seine Attraktivität, sein Intellekt und sein Charme. Was soll ich sagen, er hat mir von Anfang an gefallen.Ich weiß nicht wie lange ich noch durchhalte, je länger ich andere Männer treffe desto mehr gewinne ich den Eindruck dass ich nur ihn will. Es gibt einige Männer die mit mir zusammen sein wollen, ich fühle für keinen von ihnen auch nur annähernd wie für ihn. Innerlich bin ich kalt und abgestumpft, als wäre etwas in mir gestorben. Mein Herz ist bei ihm, ich stelle mir vor andere Männer zu benutzen, so wie er mich benutzt, um nicht mein ganzes Leben alleine zu bleiben.Wahrscheinlich werde ich mich nie wieder verlieben können wie in ihm.




Meine Güte, wie alt bist du wie wäre es mit Kontaktabruch. Er kann dich nur so lange kontaktieren wie du es zulässt. Das ganze auf ihn ab wälzen ist wohl der einfachste Weg. Deine letzten Sätze kann ich nur belächeln, hinsichtlich nie wieder verlieben.

Zum anderen lass es doch andere zu Daten und konzentrier dich mal nur auf dich alleine. Und andere müssen auch nicht unter deiner/eurer verkorksten momentanen Lebensweise/Denke leiden. Anderen Männern weh tun die dir nix getan haben nur weil du lachend und vor allem wissentlich in Kreissäge rennst, ist einfach nur kindisch und schwach.

12.05.2019 20:23 • x 1 #16


Staubfingerin

Staubfingerin


53
1
51
also, 14 jahre in denen er mehr oder weniger immer für dich präsent war? das ist schon eine ungewöhnlich lange zeit. was verbindet euch? nur der s. oder auch andere ebenen?

12.05.2019 20:29 • #17


Abendrot


351
573
Es ist gefährlich , Menschen , die nicht erreichbar sind ,die man nicht so oft sieht und die man nicht im Alltag erlebt ,auf ein Podest zu stellen .
Menschen auf Distanz sind eine gute Projektionsfläche für die Wünsche , die man in sich trägt .
Lernt man sie wirklich kennen verlieren sie meist schnell an Glanz .
Bei dem Mann , den Du so anhimmelst , der Dein klares Denken vernebelt ,ist das Elend schon vorprogrammiert .
Erkenne erst mal seinen Charakter , mach Dir mal über seine Taten Gedanken , ist er wirklich Dein Held ?
Du leidest doch jetzt schon .

12.05.2019 20:37 • x 2 #18


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2709
4529
Der nächste Absturz steht Dir bevor liebe TE. Du lässt Dich blenden. Denn dieser Mann hat von aussen gesehen gar nichts "nettes" an sich. Er betrügt und ist hoch dominant. Das spricht Dich an, da Dein Selbstwert am Boden ist und Du noch nicht verstanden hast, warum Männer dich mies behandeln dürfen. Auch ich rate Dir zu professioneller Hilfe.

12.05.2019 22:17 • x 1 #19


dieNeue


Vor 3 Jahren, als meine Ehe zerbrach, war ich in Therapie, mit dem Ergebnis dass meine Therapeutin sagte ich würde über alles was ich bräuchte. Bei der letzten Sitzung nickte sie ein weshalb ich nicht mehr hin ging. Die andere Therapeutin, die ich aufsuchte machte mir den Eindruck einer Männerhasserin oder Feministin, ich weiß es nicht. Sie erzählte mir ständig vom Kämpfen. Ich soll kämpfen, kämpfen, kämpfen, den Männern zeigen wo es lang geht. Meinen Exmann und den Affärenmann verklagen. Ich weiß bis heute nicht wie ich da rechtlich druchkommen würde. Die dritte meinte sie könne mir nicht helfen, da ich alles wüßte und mir selbst im Weg stehen würde. Als ich den Affärenmann nach über 10 Jahren wiedersah zog er mich wie beim allerersten Treffen wortlos zu sich, er zog stumm die Hose runter. Beide Male war ich perplex. Es stimmt, er ist dominant. Ich fühlte mich ihm hörig. Er hat mich in der Affärenzeit, während meiner Ehe respektlos behandelt. Immer wieder weinte ich nach dem 6 mit ihm, ich sagte ihm das ich das nicht will weil er mich schlecht behandelt und ich keine S. sein will, dass ich nicht kann weil ich mich benutzt fühle. Doch er kam immer wieder. Wir stritten oft, ich machte innerhalb eines Jahres 8 Mal Schluß. Ich habe vor 3 Jahren mit beiden Männern Schluß gemacht. Der Affärenmann hat sein Verhalten mir gegenüber geändert. Wir hatten seit langem keinen S. mehr. Wenn wir uns sehen dann unterhalten wir uns viel, wir haben den gleichen Humor. Ich habe ihn sehr oft blockiert und gebeten mich in Ruhe zu lassen. Er bettelt und bettelt bis ich weich werde und ihn doch wieder treffen. Nun haben wir uns seit 6 Monaten nicht gesehen und ich date andere Männer, nichts hilft mir ihn zu vergessen. Auf seine Anfragen antworte ich nicht. Ich rufe nie zurück. Er meldet sich im Schnitt alle 7 Tage bei mir. Sollte ich ihm meine Gefühle gestehen um zu sehen wie es kommt?

Ohne ihn ist es so als wäre Etwas in mir gestorben. Ich fühle mich leer. Er ist der Mann der mich am meisten gedemütigt hat, er ist der Mann den ich am meisten geliebt habe. Ich finde keinen Ausweg.

13.05.2019 07:29 • #20


BeastyWitch

BeastyWitch


214
1
259
Liest du dir durch was alle hier schreiben?

Jeder rät dir, ihn endlich überall zu blockieren.
Du wirst keine Zukunft mit diesem Mann haben.

Du stellst einen mieserablen Typen auf einen Podest, den er absolut nicht verdient hat.

Er betrügt und hintergeht seine Frau, seine Familie und darauf fährst du ab?

Du wirst hier keine Antwort akzeptieren, es sei denn dir sagt einer...klar, geh hin und gestehe ihm deine Hörigkeit...ähh sorry, du nennst es ja Liebe

13.05.2019 07:39 • #21


Staubfingerin

Staubfingerin


53
1
51
verstehe ich das richtig, dass du seit 3 jahren nun keinen S. mehr mit ihm hattest, er dich seit dem besser behandelt, du ihn ab und an mal triffst, ihr quatscht, gemeinsam lacht...? du andere männer datest, aber ihn nicht aus deinem kopf/herzen kriegst? er ist immer noch verheiratet, oder?

der insgesamt-zeitrahmen von 14 jahren ist schon sehrsehr lang, insofern frage ich mich, ob du nicht wirklich mit ihm sprechen solltest. damit rückst du ihn vielleicht aus dieser unerreichbarkeits-idealisier-position

13.05.2019 07:56 • #22


Hitachi

Hitachi


4374
6246
@te

Zitat:
Vor 3 Jahren, als meine Ehe zerbrach, war ich in Therapie, mit dem Ergebnis dass meine Therapeutin sagte ich würde über alles was ich bräuchte. Bei der letzten Sitzung nickte sie ein weshalb ich nicht mehr hin ging. Die andere Therapeutin, die ich aufsuchte machte mir den Eindruck einer Männerhasserin oder Feministin, ich weiß es nicht. Sie erzählte mir ständig vom Kämpfen. Ich soll kämpfen, kämpfen, kämpfen, den Männern zeigen wo es lang geht. Meinen Exmann und den Affärenmann verklagen. Ich weiß bis heute nicht wie ich da rechtlich druchkommen würde. Die dritte meinte sie könne mir nicht helfen, da ich alles wüßte und mir selbst im Weg stehen würde.


...da kann ich noch einen daruf setzten!...eine TE schrieb, ihre Psychologin riet ihr bei Panikattacken, was gaaaanz scharfes oder extrem süßes in den Mund zu stopfen...oder sich unter kaltes Wasser in der Dusche zustellen und solange da zu bleiben, bis die Attacke weg ist! WTF.... ! Das sind Scharlatane...Dochenischte...Praxis sofort schliessen!....

...du brauchst keinen Psycho-Doc! Cancle alle seine Nummern, Profile..., wenn nötig blockiere ihn! Hol ihn vom Thron auf den du ihn gesetzt hattest!

Du kannst dir doch nicht diese unerfüllte Liebe bis zu deinem letzten Atemzug antun wollen? Aus welchen Gründen hattest du denn damlas geheiratet?

13.05.2019 08:01 • #23


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2319
3
2821
Ich kann über Therapeuten an sich nichts schlechtes sagen. Klar ist auch die eine oder andere Lusche dabei. Wie in jedem Beruf. Aber gleich dreimal hintereinander ? Da kommt bei mir die Frage auf, ob es nicht auch an Dir gelegen hat . Der beste Therapeut kann nichts ausrichten, wenn ein Klient sich emotional nicht öffnet, und ständig nur ein "Ja, aber ... " kommt .

Zu dem, was Hitachi geschrieben hat - Spontan würde ich denken, dass es vielen Menschen hilft, wenn sie bei einer beginnenden Panik-Attacke mit körperlichen , starken Reizen gegensteuern . Sowas dann nicht mal auszuprobieren, sondern von vorneherein empört als Unfug einzustufen - Das ist z.B. genau ein Beispiel für einen Menschen, der nicht therapiefähig ist . Passt übrigens auch zu dem Text der letzten Therapeutin im Thread hier, dass die TE "schon alles weiss".

13.05.2019 08:16 • #24


Hitachi

Hitachi


4374
6246
Zitat:
starken Reizen gegensteuern


...ja ,aber nicht mit sonem Humbug! Ich bitte dich, woher will ein Psychotherapeut wissen ohne allgemeinärztlichen Befund, das er seine Patienten damit nicht in den Tod treibt? Stell dir vor du hast ein "schwaches Herz", rennst unter die Dusche mit kaltem Wasser und erleidest dadurch nen Herzkasper!, oder wirst schneckenfett, weil du dauend depri bist und leerst 3kg Nutella übern Tach verteilt! Das ist doch Irrsinn! Dann hast du nicht nur eine Depression wegen Liebeskummer sondern auch noch weil du nicht mehr ohne fremde Hilfe auf´s Klo kommst!

...bezeichnend auch...Therapeut pennt bei Sitzung ein....na super!... so gelangweilt, das dieser auf Durchzug stellt?, was rät so einer am Ende seinem Patienten?... was er grad süß geträumt hatte oder wie?

13.05.2019 08:29 • #25


Geraldina


Hitachi, lies mal über Therapie bei Panikattacken, und rede nicht über Nutella. Das mag zwar lustig sein, ist aber nicht zielführend.
Die TE MUSS , um dort rauszukommen, eine gute Therapeuten/Therapeuten finden.
Und diese netten Ratschläge, ihn doch endlich zu blockieren, nützen nichts, denn das hat sie bereits ALLES Jahre lang gemacht.

Ich stimme mit Staubfängerin zu: ich würde zu mindestens mit ihm darüber reden! Damit irgendwas anderes passiert.

13.05.2019 12:10 • x 1 #26


Hitachi

Hitachi


4374
6246
Zitat von Geraldina:
Hitachi, lies mal über Therapie bei Panikattacken, und rede nicht über Nutella. Das mag zwar lustig sein, ist aber nicht zielführend.
Die TE MUSS , um dort rauszukommen, eine gute Therapeuten/Therapeuten finden.
Und diese netten Ratschläge, ihn doch endlich zu blockieren, nützen nichts, denn das hat sie bereits ALLES Jahre lang gemacht.

Ich stimme mit Staubfängerin zu: ich würde zu mindestens mit ihm darüber reden! Damit irgendwas anderes passiert.


...in erster Linie würde ich dir raten die Kommentare der TE aufmerksam durchzulesen! Da steht gaaanz deutlich das sie bei MEHREREN Therapeuten war und es ihr nichts gebracht hat! Die TE muss ihren Willen in Gang setzten!

...heisst Nummern löschen/blockieren, wie soll er dann noch an sie rankommen?, ausser das er sich vor ihrer Wohnung auf die Lauer legt? (TE, hat er das schon mal gemacht?) Wenn SIE ihn vergessen/abschliessen WILL, hilft nur Kontaktsperre an allen Fronten...

...meine Ratschläge nützen laut deiner Meinung nichts, die der zahlreichen aufgesuchten Therapeuten auch nix! Was bleibt denn da noch für eine Option?....Kloster?

13.05.2019 13:22 • #27


Staubfingerin

Staubfingerin


53
1
51
Zitat:
...in erster Linie würde ich dir raten die Kommentare der TE aufmerksam durchzulesen! Da steht gaaanz deutlich das sie bei MEHREREN Therapeuten war und es ihr nichts gebracht hat! Die TE muss ihren Willen in Gang setzten!

...heisst Nummern löschen/blockieren, wie soll er dann noch an sie rankommen?, ausser das er sich vor ihrer Wohnung auf die Lauer legt? (TE, hat er das schon mal gemacht?) Wenn SIE ihn vergessen/abschliessen WILL, hilft nur Kontaktsperre an allen Fronten...


naja, sie schreibt aber auch, dass dieser mann ihr seit 14! jahren und obwohl sie zwischenzeitlich verheiratet war niemals aus dem kopf/herz gegangen ist und sie gleichzeitig noch nie mit ihm über ihre gefühle offen gesprochen hat. es wäre ja schon interessant und möglicherweise heilsam zu sehen, wie er reagiert. möglicherweise kann sie ihn so von dem sockel stoßen, auf den sie ihn schon seit über einem jahrzehnt gesetzt hat und sich über die gefühle klar werden, die sie ja augenscheinlich für ihn hegt.

13.05.2019 14:02 • #28


Hitachi

Hitachi


4374
6246
Zitat von Staubfingerin:

naja, sie schreibt aber auch, dass dieser mann ihr seit 14! jahren und obwohl sie zwischenzeitlich verheiratet war niemals aus dem kopf/herz gegangen ist und sie gleichzeitig noch nie mit ihm über ihre gefühle offen gesprochen hat. es wäre ja schon interessant und möglicherweise heilsam zu sehen, wie er reagiert. möglicherweise kann sie ihn so von dem sockel stoßen, auf den sie ihn schon seit über einem jahrzehnt gesetzt hat und sich über die gefühle klar werden, die sie ja augenscheinlich für ihn hegt.


...ok , verstehe! Na ist er denn an einer BZ mit ihr interessiert, oder nur an einer Affäre? Er ist wohl verheiratet mit Kind usw.!

..die TE schreibt er bettelt und kontaktiert sie weiterhin, ja wie soll das denn möglich sein wenn sie ihn blockiert hat?

Zitat:
Wenn wir uns sehen dann unterhalten wir uns viel, wir haben den gleichen Humor. Ich habe ihn sehr oft blockiert und gebeten mich in Ruhe zu lassen. Er bettelt und bettelt bis ich weich werde und ihn doch wieder treffen.


...also hat sie sich ja doch schon mit ihm über alles mögliche unterhalten!

Zitat:
Er meldet sich im Schnitt alle 7 Tage bei mir.
...

also regelmäßig und sehr aufdringlich, ja... wie will sie denn jemals darüber hinweg kommen, wenn der sich !jede Woche! min. 1mal in Erinnerung bringt! Dann will sie es so...ganz einfach und ich möchte wetten...meldet er sich nicht mehr "regelmäßig" ist es der TE auch nicht recht!....

13.05.2019 14:22 • #29


DieSeherin

DieSeherin


1009
905
ich bin total hin- und hergerissen, zwischen "puh, das ist eine abhängige und einseitige sache mit sehr ungesunder schlagseite!" und "wer weiß, vielleicht gab es zwischen den beiden bisher noch nie den richtigen zeitpunkt?".

14 jahre sind eine lange zeit (ungefähr so lange lief meine affäre mit unterschiedlich langen pausen auch) und da ist es schwierig, die unterschiedlichen nuancen einzusortieren.

das mit der körperlichen seite, bei der du selber den begriff "hörigkeit" benutzt, lässt mich aber aufhorchen und ahnen, dass das keine liebe ist, sondern da von ihm gesteuerte dominazspielchen laufen, bei denen du nicht mehr mitspielen solltest

13.05.2019 15:16 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag