31

Er ist verheiratet

6rama9

6rama9

2586
3
4170
Zitat von dieNeue:
Ohne ihn ist es so als wäre Etwas in mir gestorben. Ich fühle mich leer. Er ist der Mann der mich am meisten gedemütigt hat, er ist der Mann den ich am meisten geliebt habe. Ich finde keinen Ausweg.

Das und der Rest des obigen Posts stimmt mich äußerst nachdenklich. Ich glaube, du hast schwere seelische Schlagseite. Keine Ahung bei was für Theapeutinnen du warst, aber ich rate dir, mal zu einem ausgebildeten Facharzt zu gehen. Für mich leidest du massiv und das ist behandlungsbedürftig.

13.05.2019 17:55 • #31


SweetSeduction

1694
999
Zitat von Bones:
Ein Mann,der mit einer anderen Frau ins Bett geht,während seine Frau sein Kind austrägt, hat alles,was du dir von einem Mann wünschst?Hast du so geringe Ansprüche?


Wollte gerade genau das gleiche schreiben. Praktisch, danke

Klingt nach einem klasse Typen.

13.05.2019 19:26 • #32


E-Claire

E-Claire

1600
3908
Zitat von dieNeue:
Vor 3 Jahren, als meine Ehe zerbrach, war ich in Therapie, mit dem Ergebnis dass meine Therapeutin sagte ich würde über alles was ich bräuchte. Bei der letzten Sitzung nickte sie ein weshalb ich nicht mehr hin ging. Die andere Therapeutin, die ich aufsuchte machte mir den Eindruck einer Männerhasserin oder Feministin, ich weiß es nicht. Sie erzählte mir ständig vom Kämpfen. Ich soll kämpfen, kämpfen, kämpfen, den Männern zeigen wo es lang geht. Meinen Exmann und den Affärenmann verklagen. Ich weiß bis heute nicht wie ich da rechtlich druchkommen würde. Die dritte meinte sie könne mir nicht helfen, da ich alles wüßte und mir selbst im Weg stehen würde.


Hey,

bei der Erzählung Über die erste fehlt womöglich ein Wort, Du würdest über alles? was genau?

Ansonsten ist meine Lesart eine andere, alle drei legen den Fokus auf Dich. Du würdest (was auch immer), Du könntest kämpfen,Du stehst Dir im Weg.

Therapeutensuche ist schwierig, andererseits drei ausprobieren zu können, ist auch Privileg.

Dass Du Dich bei allen drei nicht wohl gefühlt hast, ist sehr bedauerlich. Macht das was mit Dir?

Was ist eigentlich mit Dir und mit Deinem Leben, wenn man jeden Mann wegdenken würde?

13.05.2019 20:13 • #33


dieNeue

Die erste Therapeutin habe ich ungefähr 22 Mal aufgesucht, als sie einnickte bemerkte ich die sinnlose Zeitverschwendung. Ich hatte das Gefühl sie war mir keine echte Hilfe. Sie meinte ich würde über alles verfügen, was ich bräuchte um mich glücklich zu schätzen. Die andere suchte ich jeweils 3 bis 4 Mal auf. Keine hatte ein Interesse daran mir was an die Hand zu geben. Ich hatte den Eindruck, ich ich ich, ich würde alles falsch machen obschon ich es besser wissen müsste. Ja klar weiß ich es besser, theoretisch, ich kann das nicht umsetzen. den Affärenmann habe ich die meiste Zeit blockiert, er kommt dennoch zu mir oder schreibt mir an meine berufliche Email, was gar nicht geht. Ihn deswegen anzeigen? Er stalkt mich, aber ich kann ihn nicht anzeigen. Das bringe ich nicht übers Herz. Einmal hat er mich 6 Monate in Ruhe gelassen, da dachte ich über ihn hinweg zu sein.

Meistens geht es mir alleine ohne Männer gut. Ich habe Familie und Freunde, doch ich sehne mich wieder nach Nähe und Liebe. Deshalb habe ich andere Männer gedatet, dadurch wird mir klarer dass kein anderer an ihn drankommt und dass ich sehr viel für den Affärenmann empfinde, als wäre jedes Empfinden für einen anderen in mir gestorben. Ich kann mich für keinen begeistern. Je mehr ich meine Gefühle unterdrücke wenn er sich bei mir meldet desto schmerzlicher ist es.

14.05.2019 06:24 • #34




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag