98

Er kann sich nicht entscheiden!

Melanie1990


20
1
23
Zitat von Kummerkasten007:
Du stehst mit der Affäre im Kontakt? Und wie kam das Ganze eigentlich heraus?



Ich stehe nicht mit Ihr im Kontakt.

Wir haben gesprochen weil er so viel stress hatte und ich dachte es geht um ide Arbeit und irgendwann habe ich dann nicht locker gelassen und es kam raus. Stück für Stück.

Gestern 11:14 • x 1 #16


unbel Leberwurs.


6552
1
6008
Zitat von Melanie1990:

Das ist nicht absehbar, weil es im Moment schwierig ist.


Unabhängig von der finanziellen Situation bin ich schon der Meinung, dass ein Partner mal eine ABSEHBARE Zeit zurückstecken können muss ohne gross zu stänkern, wenn es eine besondere berufliche Situation gibt.
Das darf allerdings kein Dauerzustand sein. Dann nämlich fände ich die Kritik gerechtfertigt.

Wie lange ist er denn immer unterwegs, um das mal abschätzen zu können?

Gestern 11:15 • x 1 #17


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7752
3
9293
Zitat von Melanie1990:
Seit dem ich davon weiß hat er sich letzte Woche in die Arbeit gestürzt und ist diese Woche weg weil er eine Schulung hält. Er hat gesagt er muss allein sein und muss sich mit sich selbst auseinandersetzten.


Er stürzt sich in Arbeit, um sich NICHT damit auseinandersetzen zu müssen. Und er hat wohl auch nur das zugegeben, was er zugeben wollte. Typisch für Erwischte.

Warum bist Du überhaupt in Kontakt mit seiner Arbeitsstelle? Ich als Partnerin würde meinen Partner in die Schranken verweisen, wenn er das machen würde, egal wie schwer die Situation ist.

Gestern 11:16 • x 1 #18


Melanie1990


20
1
23
Zitat von unbel Leberwurst:

Unabhängig von der finanziellen Situation bin ich schon der Meinung, dass ein Partner mal eine ABSEHBARE Zeit zurückstecken können muss ohne gross zu stänkern, wenn es eine besondere berufliche Situation gibt.
Das darf allerdings kein Dauerzustand sein. Dann nämlich fände ich die Kritik gerechtfertigt.

Wie lange ist er denn immer unterwegs, um das mal abschätzen zu können?



Die letzten 3 Monate eigentlich die ganze Woche und er ist nur am Wochenende zu Hause. Ansonsten waren es immer rund 2-3 Tage die Woche wo er untergwegs war.

Gestern 11:17 • x 1 #19


tina1955


1180
1
1760
Das ist wirklich eine sehr blöde Situation, da sie ja auch noch Mitgründerin ist. Somit bleibt ja der Kontakt auch zumindest beruflich an der Tagesordnung und wird immer wieder stattfinden.

Dein Mann ist hier gefragt.
Er darf nicht flüchten, sondern eine Entscheidung treffen.
Du oder Sie im Bett zu haben.

Gestern 11:17 • #20


Kelene

Kelene


442
4
754
Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation.
Er kann sich nicht zwischen mir und einer anderen Frau entscheiden.
Gestern sollte er eine Entscheidung treffen.
Was er ganz klar sagen konnte war das er sein altes Leben so nicht mehr will.
Das sag ich zwar schon seit einem halben Jahr aber gestern hat er es wohl erst so richtig begriffen.
Heute will sie seine endgültige Entscheidung.
Und ich befürchte das er zu ihr gehen wird.

Gestern 11:17 • x 1 #21


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5585
3
9891
Ich hab es so verstanden, dass es zwei verschiedene Kolleginnen sind: Eine Mitbegründerin und eine, mit der er eine Affäre hat?

Gestern 11:19 • x 2 #22


Melanie1990


20
1
23
Zitat von Kummerkasten007:

Er stürzt sich in Arbeit, um sich NICHT damit auseinandersetzen zu müssen. Und er hat wohl auch nur das zugegeben, was er zugeben wollte. Typisch für Erwischte.

Warum bist Du überhaupt in Kontakt mit seiner Arbeitsstelle? Ich als Partnerin würde meinen Partner in die Schranken verweisen, wenn er das machen würde, egal wie schwer die Situation ist.


Ich habe Kontakt mit Ihr weil wir befreundet sind. Sie weiß auch von allem und ist schockiert. Wir haben ein sehr enges verhhältnis und ich schätze Sie sehr.

Gestern 11:19 • x 2 #23


willan


2934
3954
Zitat von Kelene:
Er kann sich nicht zwischen mir und einer anderen Frau entscheiden.


Wer sich nicht für mich entscheiden kann, hat sich gegen mich entschieden.

Gestern 11:19 • x 6 #24


Melanie1990


20
1
23
Zitat von tina1955:
Das ist wirklich eine sehr blöde Situation, da sie ja auch noch Mitgründerin ist. Somit bleibt ja der Kontakt auch zumindest beruflich an der Tagesordnung und wird immer wieder stattfinden.

Dein Mann ist hier gefragt.
Er darf nicht flüchten, sondern eine Entscheidung treffen.
Du oder Sie im Bett zu haben.



Die Mitgründerin ist unsere Freundin. Die Affäre ist eine Kollegin. Aber nicht Sie.

Gestern 11:20 • x 1 #25


tina1955


1180
1
1760
Zitat von Kelene:
Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation.
Er kann sich nicht zwischen mir und einer anderen Frau entscheiden.
Gestern sollte er eine Entscheidung treffen.
Was er ganz klar sagen konnte war das er sein altes Leben so nicht mehr will.
Das sag ich zwar schon seit einem halben Jahr aber gestern hat er es wohl erst so richtig begriffen.
Heute will sie seine endgültige Entscheidung.
Und ich befürchte das er zu ihr gehen wird.


Das tut mir leid für Dich, aber vielleicht entscheidet er sich ja auch für Dich. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen

Gestern 11:20 • #26


Melanie1990


20
1
23
Zitat von Kelene:
Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation.
Er kann sich nicht zwischen mir und einer anderen Frau entscheiden.
Gestern sollte er eine Entscheidung treffen.
Was er ganz klar sagen konnte war das er sein altes Leben so nicht mehr will.
Das sag ich zwar schon seit einem halben Jahr aber gestern hat er es wohl erst so richtig begriffen.
Heute will sie seine endgültige Entscheidung.
Und ich befürchte das er zu ihr gehen wird.


Das tut mir sehr leid.

Gestern 11:21 • x 1 #27


Melanie1990


20
1
23
Zitat von VictoriaSiempre:
Ich hab es so verstanden, dass es zwei verschiedene Kolleginnen sind: Eine Mitbegründerin und eine, mit der er eine Affäre hat?


Genau

Gestern 11:21 • x 2 #28


tina1955


1180
1
1760
Zitat von Melanie1990:


Die Mitgründerin ist unsere Freundin. Die Affäre ist eine Kollegin. Aber nicht Sie.



Ach so... verstehe.
Dann kann eventuell eine Kündigung forciert werden.
Aber das sagt ja noch lange nicht, dass er den Kontakt zu ihr abbricht.

Gestern 11:21 • x 1 #29


Melanie1990


20
1
23
Zitat von tina1955:


Ach so... verstehe.
Dann kann eventuell eine Kündigung forciert werden.
Aber das sagt ja noch lange nicht, dass er den Kontakt zu ihr abbricht.



Sie hat mir gestern geschrieben, dass Sie sehr eindutig mit ihm gesprochen hat und auch arbeitsrechtliche Konsequenzen in erwägung zieht und Sie hier noch nachdenkt. Klar heißt das nicht, dass sie dann keinen Kontakt mehr haben aber zumindest arbeiten Sie dann nicht mehr zusammen.

Gestern 11:24 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag