102

Er kann sich nicht entscheiden!

willan


3048
4190
Zitat von Melanie1990:
Wenn unsere Ehe noch so sehr wie im letzten Sommer gefestift gewesen wäre, dann wäre es auch nicht zu dieser Situation gekommen


Ich sehe Dich viel zu sehr im Verständnis ehrlich gesagt. Also wenn ne Ehe mies läuft, darf er ne andere v*geln und Du verstehst das auch noch?

12.02.2020 11:51 • x 1 #46


Melanie1990


20
1
23
Zitat von willan:

Ich sehe Dich viel zu sehr im Verständnis ehrlich gesagt. Also wenn ne Ehe mies läuft, darf er ne andere v*geln und Du verstehst das auch noch?



Warst du selbst schon in einer solchen Situation?

12.02.2020 12:20 • x 2 #47



Hallo Melanie1990,

Er kann sich nicht entscheiden!

x 3#3


unbel Leberwurs.


7142
1
6895
Zitat von Melanie1990:
Dafür ist mir diese Frau zu unwichtig.


Aber immerhin ist sie Dir wichtig genug, auf ihr Alter, fehlenden Kinderwunsch und Allergien hinzuweisen.
Also sooo unwichtig wie Du gerade tust, ist sie Dir nicht. Du bschäftigst Dich schon mit der "Konkurrenz"

12.02.2020 12:25 • x 2 #48


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8131
3
9916
Zitat von unbel Leberwurst:
Du bschäftigst Dich schon mit der "Konkurrenz"


Ist ein normaler Vorgang zu fragen, was hat sie was ich nicht habe.

12.02.2020 12:28 • x 1 #49


tina1955

tina1955


2337
1
3513
Ich bin ja absoluter Verfechter von Treue, aber wenn man kämpfen möchte und verzeihen kann, dann sollte man es auch tun.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Auf jeden Fall würde ich jetzt erst mal keine Vorwürfe mehr starten, das macht ihn noch kleiner, Du hast ihm schon deutlich gesagt, dass er schwach ist.
Mag sein, ist gesagt.
Du scheinst eine sehr starke selbstbewußte Frau zu sein, was es Dir vielleicht einfacher macht, über den Dingen zu stehen.
Rede ihn bitte nicht noch kleiner, dann bringst Du ihn noch weiter weg von Dir.

12.02.2020 12:29 • x 1 #50


tina1955

tina1955


2337
1
3513
Zitat von unbel Leberwurst:

Aber immerhin ist sie Dir wichtig genug, auf ihr Alter, fehlenden Kinderwunsch und Allergien hinzuweisen.
Also sooo unwichtig wie Du gerade tust, ist sie Dir nicht. Du bschäftigst Dich schon mit der "Konkurrenz"


Ich denke, das hat sie uns hier nur zum Verständnis erklärt.

12.02.2020 12:30 • #51


willan


3048
4190
Zitat von Melanie1990:
Warst du selbst schon in einer solchen Situation?


Ja. Weil?

12.02.2020 12:35 • #52


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5696
3
10263
Zitat von Melanie1990:


Warst du selbst schon in einer solchen Situation?

Ich ja. Aber ich denke, man muss nicht in einer solchen Situation gewesen sein, um eine Meinung dazu haben zu können.

Persönlich finde ich die Bettgeschichte - so schmerzhaft sie ist und natürlich ist auch das nicht in Ordnung! - weniger schlimm als seine Rumeierei jetzt. Dass er sich nicht entscheiden kann spricht doch eindeutig dafür, dass er emotional an die andere Frau gebunden ist. Da ist die Frage, ob und wie Du damit umgehen kannst.

Klar kann man das mit "er ist hormonumnebelt" und "mit ihr ist alles so leicht und stressfrei" entschuldigen und darauf hoffen, dass er den Schalter wieder umlegt. Kann passieren oder auch nicht - rückgängig zu machen ist es sowieso nicht. Im Moment geht er aus meiner Sicht keinen Schritt auf Dich zu, sondern hält das Ende offen.

Was ist mit Dir? Wie geht es DIR damit und wie lange kannst Du mit dieser Unsicherheit leben?

Ich könnte einen Seitensprung verzeihen. Ihr seid als Teenies zusammen gekommen, vielleicht wollte er einfach noch mal was anderes erleben (was jetzt auch keine Entschuldigung sein soll). Aber ich würde erwarten, dass er die Affäre umgehend und ohne Hin und Her beendet. In Eurem Fall, bei dem beruflichen Stress und der sowieso schwierigen Situation im Betrieb, würde ich weiterhin erwarten, dass er sich nach einem neuen Job umsieht. Dein Mann ist jung und scheint ja was reißen zu können - der wird vermutlich auch woanders unterkommen.

Dein Mann macht aber... nix. Sondern einfach nur weiter wie bisher. Da interpretiere ich leider kein großes Interesse seinerseits am Weiterbestehen Eurer Ehe.

12.02.2020 12:41 • x 5 #53


tina1955

tina1955


2337
1
3513
Zitat von willan:

Ja. Weil?


Sorry, aber bei Dir hört sich alles nach Schwarzmalerei und Vorwürfe gegen die TE an, im Hinblick auf ihr Selbstbewusstsein.
Für mich kommt es so rüber, als hättest Du auch mal gekämpft und verloren.

Mit genug Stärke und Selbstbewusstsein kann man auch Gewinner sein.

12.02.2020 12:55 • #54


willan


3048
4190
Zitat von tina1955:
Sorry, aber bei Dir hört sich alles nach Schwarzmalerei und Vorwürfe gegen die TE an, im Hinblick auf ihr Selbstbewusstsein.
Für mich kommt es so rüber, als hättest Du auch mal gekämpft und verloren.

Mit genug Stärke und Selbstbewusstsein kann man auch Gewinner sein.


Das ist Deine Interpretation was bei Dir ankommt. Um Deine Sicht zu beantworten: nein, ich habe nicht gekämpft. Für mich war das schon immer klar, keine Ahnung warum, dass ich nicht um einen Mann kämpfen würde, der mich derart respektlos behandelt. Irgendwann ist es tatsächlich passiert und ich habe mich ohne wenn und aber getrennt. Vielleicht selbsterfüllende Prophezeihung? Ich weiß es nicht. Ich lange her und ich war jünger und unreifer. Weiß nicht, ob ich heute vielleicht darüber nachdenke würde, zu verzeihen. Käme wohl auf die Gesamtumstände an. Tendenz wie damals, eher nein.

Kann aber ja jeder machen wie er will und kann. Aber die Schuld für einen Betrug mit auf sich zu nehmen hat doch auch nichts mit Stärke und Selbstbewusstsein zu tun. Und so klingt die TE für mich, leider. Es gibt Gründe die zur Schieflage einer Beziehung führen und da haben evtl beide Anteil daran. Und da kann man dran arbeiten. Aber die Entscheidung jemanden zu betrügen, trifft einer ganz allein. Und dafür braucht es keine Ausreden für ihn. Das wollte ich damit kundtun.

12.02.2020 13:11 • x 4 #55


Otten82


2044
1
3854
Du hast vor einem Jahr die Pille abgesetzt.
Erwähnst dass " die andere" keine Kinder hat sondern nur Katzen.

Seit ihr ungewollt kinderlos? Bist du deswegen so sauer dass er nicht zu Hause ist ?

Ich habe das bei ganz vielen Freunden erlebt, dass das Thema Kinderwunsch von erfolglosen Monat zum nächsten die Beziehung arg geschädigt hat.

Oder das der Mann doch nicht wirklich wollte und sich ne kinderlose AF gesucht hat .

Falls ich völlig falsch liege, dann meinen Post einfach ignorieren!

12.02.2020 13:25 • #56


Isely

Isely


4128
2
6427
Zuviel hätte, wenn und aber, dass bringt im Moment auch nichts mehr.

Ich verstehe das dir deine Ehe wichtig ist und du deinen Mann liebst.
Auch das du Panik hast , ängstlich und verunsichert bist.

Dennoch gebe ich einigen hier recht, er muss/ sollte die Affäre beendet haben.
Alles andere macht es nur weiter, zum hin und her.

Er selbst kann sich dadurch zum einen schützen , weiter in der Ambivalenz zu sein, denn er sollte ja mal klar sehen, was er überhaupt will.
Das geht nicht, wenn eine andere immer noch parat steht.
Das tust du ja schon.

Zum anderen funktioniert mit Affäre überhaupt keine Aufarbeitung, und du bist einfach in der denkbar schlechtesten und schwächsten Position, - jede Kleinigkeit, jede Diskussion lässt ihn dann wieder flüchten, dass gilt auch für Affären, die nur halbherzig oder auf grossen Druck hin beendet werden.

Das möchte man , so lange man hofft und kämpft noch nicht sehen, aber es kommen noch genügend Phasen , in denen du ihn brauchst, als jemand der dir durch diese schwere Zeit helfen muss.
Auch das kann kein Partner , der noch rum schaukelt.

Wie wäre es mit etwas Abstand ? Kannst du dir eine Auszeit nehmen ?
Manchmal ist es besser, wenn der Betrogene selbst zurück tritt aus dem Dreieck, so sind es dann nur noch 2, du bist raus, sichtbar, und nicht wie bisher unsichtbar und im Nachteil.
Ist sehr schwer, glaub ich.

An ihm rum zerren und Erwartung haben, kann ich schon nachvollziehen , ist aber dennoch unklug und bringt dich so nicht weiter.

Ich wünsch dir starke Nerven und Geduld.

12.02.2020 13:30 • x 5 #57


Woelkeline


55
132
Liebe TE,

als ich die Reaktion der "Mitbegründerin" gelesen habe dachte ich: sie ist konsequenter als Du. Natürlich geht jeder anders mit einer solchen Situation um und Du musst für Dich selbst entscheiden. Du machst allerdings den Eindruck, dass Du Dich ein bisschen selbst verlierst in dem ganzen Chaos. Du bist sehr fokussiert auf die Situation (viel Arbeit, Überlastung, wenig zu Hause) Deines Mannes und sofort bereit, die "Schuld" zu teilen.

Ich sag Dir mal, was ich so denke, ohne Anspruch auf Wahrhaftigkeit: Dein Mann ist schon auch ein ganz schöner Jammerprinz. Die Arbeit ist zu viel, Du meckerst zu viel, die Kollegin macht zu viel schöne Augen und jetzt soll er sich auch noch entscheiden? Alles zu viel!

Ich glaube, Deine Demutshaltung kommt ihm in seinem Elend ganz schön entgegen. Wenn er sich nicht entscheiden kann und nicht weiß, was er will, dann sollte er vielleicht gehen, bis er es weiß.

Glaube bloß nicht, dass dein Verständnis und Dein Wille, an euch zu arbeiten und die Ehe zu retten zum Erfolg führen muss. Es gibt in diesem Forum unzählige Beispiele, wo die betrogenen Ehefrauen genau wie Du reagiert haben und eine wirklich gute Zeit nach der Affäre hatten, wo auch der Gatte sich so sehr bemüht hat! Manchmal kam erst Monate später raus, dass die Affäre nie beendet war.

Was ich sagen will ist: mach mal das Kreuz gerade! Du wirst doch eine Meinung dazu haben und eine Vorstellung, wie es weitergehen soll? Die Fehler, die ihr gemacht habt, könnt ihr in einer Paartherapie aufarbeiten, wenn es denn dazu kommt. Aber dass Du Dir jetzt sofort eine Mitschuld gibst ist ja wie eine Absolution für ihn. Hör mal in Dich hinein und sage ihm, was Du erwartest. Sonst läufst Du Gefahr, dass es nur noch um ihn geht in dem ganzen Theater. Nix für ungut

12.02.2020 13:39 • x 6 #58


Bones


3339
5637
Ich habe so die Befürchtung, dass dein ganzes Verständnis und Nachsicht seine Unfähigkeit ( oder Unwillen?!),eine klare Haltung zu entwickeln ,noch bestärkt.Er ist doch nicht unzurechnungsfähig.

12.02.2020 14:19 • x 1 #59


AnnaLena49


344
1066
Hallo Melanie,

ich denke, ich habe ähnliches durchgemacht wie du. Leider waren meine Reaktionen auch die gleichen wie bei dir.

Mein Partner hat immer sehr, sehr viel gearbeitet. 70-80 Stunden die Woche. Ich hatte für alles Verständnis. Dass Urlaube verschoben werden mussten, wenig Zeit für Zweisamkeit war etc.

Im Januar 18 entdeckte ich, dass er mich betrügt. Nicht mit einer älteren Frau, sondern mit einer viel jüngeren Afrikanerin. Sie war als Aushilfe in seiner Firma tätig.

Ich fragte ihn, wie er sich das denn vorstelle in Zukunft (ich forderte ihn nicht auf, sich sofort zu trennen), was er tun wolle....da saß er vor mir und schüttelte den Kopf. Er könne sich nicht entscheiden....er weiß nicht, wie es weitergehen soll....

Ich dachte damals, ich höre nicht richtig. Die Frau konnte kaum deutsch und war auch viel zu jung....(heute weiß ich, es kann nie zu jung sein....).

Ich spielte die Souveräne und ließ mir das Heft aus der Hand nehmen....drohte nicht, zog keine Konsequenzen....hatte viel Verständnis und war mehr als naiv....


Die andere war clever. Sie wurde schwanger....da traf SIE die Entscheidung und er folgte ihr.....aber sein Wunsch war, dass ich mich arrangieren solle mit den Kindern (es sind Zwillinge geworden), er wollte sich weder von mir, noch von ihr trennen...

Ich war fassungslos....und trennte mich, nachdem ich von der Geburt erfahren hatte....

Meine Freundin meinte damals...."ein Mann, der sich nicht entscheiden kann zwischen zwei Frauen liebt keine der beiden"....

Heute muss ich sagen, sie hatte Recht.

Ich war viel zu lasch, zu nachsichtig und zu gutmütig. Heute würde ich so einen Mann hochkant rausschmeißen. Ich habe 1,5 Jahre gebraucht, um diesen tiefen Schmerz und die Demütigung zu verarbeiten. Er hat mich sowas von belogen und meine Gutmütigkeit ausgenutzt.....Er war sogar zu feige, mir zu sagen, dass sie schwanger ist. Ich erfuhr es von anderen....Er lag monatelang neben mir und hat mir kein Wort davon gesagt, dass er schon lange eine Beziehung mit dieser Frau hat....

Was ich erlebt habe, wünsche ich meinem größten Feind nicht....Ich versuche ganz langsam, wieder zu vertrauen. Aber es fällt mir unendlich schwer....die Narben werden für immer bleiben....

12.02.2020 15:38 • x 4 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag