116

Er liebt mich will aber seine Urlaubsaffäre nicht aufge

KBR

8304
4
13016
Als das perfekte Paar zu gelten, ein vorgezeichneter Lebensweg, ein "für immer" kann schon dazu führen, sich zu fragen, ob "für immer", egal wie schön es ist, wirklich alles im Leben gewesen sein soll und Druck erzeugen.

05.02.2019 07:26 • x 1 #31


6rama9

6rama9

2429
3
3950
Zitat von Moon9519:
Er meint er möchte therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen weil er sich selbst nicht mehr versteht. Er hat das Gefühl da muss irgend etwas in ihn schlummern, weil er von jetzt auf gleich seine große Liebe aufs Spiel setzt.

Ich bin ja immer ein Freund von therapeutischer Hilfe, aber ich weiß nicht was diese euch bringen soll. Tatsache ist, dass er sein Leben als 6-Tourist dem an deiner Seite vogezogen hat und du ihm sicherlich nie wieder vollkommen vertrauen wirst.

Manche Sachen lassen sich eben nie mehr gutmachen.

Ein Gutes hätte die Therapie dennoch: Ein erfahrener Therapeut würde ihn sicherlich dahin leiten, zu verstehen, dass er - und nur er allein - für die Folgen seines Handelns verantwortlich ist und er nicht von einer geheimnisvollen psychischen Erkrankung zu bestimmten Aktionen gezwungen wird. Er hat völlig frei entschieden, sich im thailändischen Riesenb@rdell auszutoben. Punkt.

05.02.2019 08:08 • x 5 #32


Anis17

Anis17

2665
2
4100
Zunächst, Moon, meine Anerkennung dafür, dass Du so fix gehandelt hast. Alles, wirklich alles, kommt mir verdammt bekannt vor. Die Zerrissenheit des armen "Opfers", die Kaltblütigkeit der Planung zum Treffen der anderen in einem fernen Land, die Liebesschwüre, das "Du bist mir die wichtigste Person auf der Welt". Dieses "Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist" ist so lächerlich, wie nur irgendetwas. Ein sehr junges Thai-Mädchen - er hat nicht mal nachgedacht, als sie ihm am letzten Tag "anbot", mit ihm zu schlafen, hat nicht mal darüber nachgedacht, dass sie das evtl. schon häufiger gemacht hat (oder zumindest war es für ihn nicht bedenkenswert). Oh meine Güte.

Du hast mit dem Kontaktabbruch sehr mutig und tapfer gehandelt. Bitte halte durch. Es wird ihn Dir nicht zurückbringen - es hilft Dir, Dich zu sortieren und abzunabeln. Das Vertrauen ist kaputt. Könntest Du ihn jemals wieder alleine auf Fernreisen gehen lassen, ohne ein schlechtes Bauchgefühl? Wäre das nicht alles eine sehr verspannte, sich ständig belauernde Story, die nunmehr folgt? Könntest Du mit ihm zusammen auf Fernreisen gehen - zum Beispiel nach Asien? Hättest Du nicht bei jedem seiner Blicke in Richtung einer Frau ein schlechtes Gefühl?

Die meisten der Handelnden denken nicht darüber nach, was sie für einen Schaden beim Partner anrichten. Eine bisher völlig vertrauensvolle Person, die in der Beziehung immer sicher war, ist nunmehr eine unsichere Person, was zukünftige Beziehungen und überhaupt das Einlassen auf eine evtl. beginnende Beziehung, angeht. Er hat nicht nur Eure vertrauensvolle Beziehung kaputt gemacht (ihm schien das ja wohl nicht so wichtig), er hat Deinen Mut, jemandem voll zu vertrauen, mit Füßen getreten. Eine Person, die so mit mir umgeht, würde ich nicht zurück wollen.

So, wie Du hier schreibst bin ich sehr zuversichtlich, dass Du die Trennung gut hin bekommst. Du klingst für diese dramatische Situation sehr klar und strukturiert. Das wird Dir in Momenten des totalen Gefühlselends helfen, den Weg zu finden. Ich wünsche Dir viel Kraft dazu.

05.02.2019 08:20 • x 8 #33


Moon9519

9
4
Was mich am meisten verletzt ist das er sich dessen bewusst ist, aber nicht bereit ist die Beziehung zu diesem Mädchen aufzugeben. Das ist doch absolut dreist.
Aber leider gibt es keinen Schalter um meine Gefühle zu ihm ab zustellen.
Oh man...

05.02.2019 08:44 • #34


Anis17

Anis17

2665
2
4100
Zitat von Moon9519:
Was mich am meisten verletzt ist das er sich dessen bewusst ist, aber nicht bereit ist die Beziehung zu diesem Mädchen aufzugeben. Das ist doch absolut dreist.
Aber leider gibt es keinen Schalter um meine Gefühle zu ihm ab zustellen.
Oh man...

Er hat doch gar keine Beziehung zu der Frau. Vielleicht empfindet er das so, aber hat er die Kontrolle darüber, was sie macht, wenn er nicht da ist (und das ist er ja überwiegend im Jahr). Er macht sich da zum Honk seiner Hormone, Königskindersyndrom. Was und wie soll das denn werden? Er kann nicht mehr klar denken, nicht mehr geradeaus gucken.

Den Schalter zum Abstellen der Gefühle gibt es nicht. Aber es liegt an Dir, den Weg zu finden, Dich von ihm zu entfernen. Das wird nicht gleich heute oder morgen sein, auch noch nicht nächste Woche. Aber es wird besser, mit Rückschlägen, natürlich. Sei froh, dass Ihr noch nicht zusammen gelebt habt. Räume alles, was noch von ihm in Deiner Wohnung ist, in einen Karton und verstaue ihn iwo. Nimm ihn raus aus Deinem Leben, glotze meinetwegen abende lang die Wände an, geh raus mit Freunden, auch wenn Dir zunächst nicht danach ist, mache Sport - geh laufen, das hilft gegen den Klotz im Bauch. Heule, sei wütend. Aber bitte lasse keinen Kontakt zu.

05.02.2019 08:51 • x 1 #35


unbel Leberwurs.

5058
1
4326
Zitat von Moon9519:
Was mich am meisten verletzt ist das er sich dessen bewusst ist, aber nicht bereit ist die Beziehung zu diesem Mädchen aufzugeben. Das ist doch absolut dreist.
Aber leider gibt es keinen Schalter um meine Gefühle zu ihm ab zustellen.
Oh man...


Das Wort Beziehung finde ich in diesem Zusammenhang etwas übertrieben. Er hat sie doch nur zweimal kurz gesehen wenn ich das richtig verstehe.
Zudem halte ich es für absolut wahrscheinlich, dass das Mädel doch einzig Interesse an Geld von ihm oder daran hat, nach Deutschland zu gelangen.

05.02.2019 08:55 • x 1 #36


6rama9

6rama9

2429
3
3950
Zitat von Anis17:
Er macht sich da zum Honk seiner Hormone, Königskindersyndrom. Was und wie soll das denn werden? Er kann nicht mehr klar denken, nicht mehr geradeaus gucken.

So einen Partner braucht kein Mensch der Welt. Mit 18 kann ich das ja grade noch verstehen oder in der Mid Life Crisis. Aber mit 34? Da stehen normale Menschen mit beiden Beinen im Leben und brauchen nicht noch ein spätpubertierendes Kind an ihrer Seite.

05.02.2019 09:08 • x 1 #37


Anis17

Anis17

2665
2
4100
Zitat von 6rama9:
So einen Partner braucht kein Mensch der Welt. Mit 18 kann ich das ja grade noch verstehen oder in der Mid Life Crisis. Aber mit 34? Da stehen normale Menschen mit beiden Beinen im Leben und brauchen nicht noch ein spätpubertierendes Kind an ihrer Seite.

So ein Mensch ist kein Partner - so rum wird ein Schuh draus.

05.02.2019 09:09 • x 1 #38


KPeter

71
277
Guten Morgen liebe Moon
Zitat:
>>Was mich am meisten verletzt ist das er sich dessen bewusst ist, aber nicht bereit ist die Beziehung zu diesem Mädchen aufzugeben. Das ist doch absolut dreist. <<

Nun, damit schafft er Fakten. Das muss ihm klar werden. Er sieht sich ja gern als wehrloses Opfer seiner unerwarteten Gefühle und konnte dir das ja auch bisher vermitteln. Jetzt ist er allein und kann sich darüber klar werden, dass er nicht Opfer sondern Täter ist. Und wenn er das nicht schafft, ist er ein armes Würstchen, das dir bestenfalls noch etwas leid tun kann. Liebenswert ist er für dich dann nicht mehr.
Zitat:
>>Aber leider gibt es keinen Schalter um meine Gefühle zu ihm ab zustellen.<<

Vielleicht gibt es diesen Schalter ja doch. Und zwar indem du klar anerkennst, dass er nicht mehr der Mann ist, den du lange an deiner Seite hattest. Die Anteile, die du bis dahin sehen konntest, waren liebenswert. Das, was jetzt sichtbar wird, macht ihn zur Marionette, wehrlos, jammernd, sich in seinen Lügen verstrickend. Es kann dir helfen ihn loszulassen, wenn du dir diesen neuen Mann genau anschaust. Niemand schützt dich davor, dass ihm das wieder passiert, denn er glaubt ja immer noch, dass das passiert ist und nicht, dass er das GETAN hat.

Die guten und wichtigen Gefühle, die dich mit ihm verbunden haben, sind ja nicht falsch oder sinnlos gewesen. Sie waren zu dem Zeitpunkt, in dem du sie gefühlt hast, die richtigen Gefühle. Jetzt aber sind sie nicht mehr angebracht, denn sie passen nicht zu dem Häufchen Elend, das sich selber so unendlich leid tut.

Klar, es ist zu befürchten, dass er in Bezug auf seine heiße Liebe zur Thailänderin sehr bald mit ernüchternden Tatsachen konfrontiert wird und dann sehr hart auf dem Boden der Tatsachen aufschlägt. Wie sich dann deine Gefühle entwickeln, kann man nicht voraus sagen, sondern du kannst das auf dich zukommen lassen. Je mehr Distanz du nun in den nächsten Tagen angesichts der klaren Tatsachen aufbauen kannst, desto besser ist das für dich.

Versuche nicht heute schon, mit ihm endgültig abzuschließen. Das wird dir vermutlich noch nicht gelingen. Dafür ist noch Zeit. Versuche erst einmal ihn so zu sehen, wie er JETZT ist. Aber schau nicht pausenlos auf ihn, schau wieder mehr auf dich selbst. Alles andere wird sich finden.

05.02.2019 09:14 • x 5 #39


Malina84

669
6
897
Hallo, gut das du so gehandelt hast und deine Sachen geholt hast. Ich denke auch das es gut ist das ihr noch nicht zusammen wohnt. Der Kontakt mit ihm macht dich nur mehr kaputt. Du brauchst abstand um erstmal darüber klar zu werden was du eigentlich möchtest.
Würdest du wirklich wieder mit ihm zusammen sein wollen wenn er diese Affäre beendet?
Er hat dich betrogen und belogen das er sich nur die Stadt angucken möchte. Für mich gäbe es da keine entschuldigung!
Jetzt brauchst du erstmal Zeit ohne ihn und kannst dir gedanken darüber machen wie es weiter gehen soll.
Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit.

05.02.2019 09:20 • x 1 #40


Moon9519

9
4
Danke für euern Zuspruch. Das macht mir Mut. Ich will auch stark bleiben.
Aber er fehlt nicht nur als Partner sondern auch als Freund.
Aber es ist absolute demütigend was er abzieht.

Ich hab auch zu ihm gesagt (als ich meine Sachen geholt habe)
Er ist nicht nur unfair mir gegenüber, sondern auch zu ihr und er belügt sich selbst.
Er müsste eigentlich Abstand zu uns beiden nehmen und sich klar werden was er eigentlich möchte.
Mich, sie, oder keine und dann ganz klar Stellung beziehen.
Alles andere ist unehrlich...

05.02.2019 11:28 • x 1 #41


Mctea

Mctea

1723
3
3311
Zitat von Moon9519:
Alles andere ist unehrlich...

aber langweiliger ist es auch

05.02.2019 11:32 • #42


Moon9519

9
4
Zitat von Mctea:
aber langweiliger ist es auch


Wie meinst du das?

05.02.2019 11:35 • #43


6rama9

6rama9

2429
3
3950
Zitat von Moon9519:
Er ist nicht nur unfair mir gegenüber, sondern auch zu ihr und er belügt sich selbst.
Er müsste eigentlich Abstand zu uns beiden nehmen und sich klar werden was er eigentlich möchte.
Mich, sie, oder keine und dann ganz klar Stellung beziehen.

Äh... er hat doch schon klar Stellung bezogen:
Er möchte den sicherlich sensationellen 6 mit einer blutjungen, aber wahrscheinlich sehr erfahrenen Thailänderin. Und er möchte dich als sicheren und ruhigen Hafen für das Leben außerhalb dieser feuchten Träume. Ein Frau fürs Bett, eine Frau fürs Heim. Sein Problem ist: Du machst nicht mit. Und das Thai-Mädel wahrscheinlich langfristig auch nicht, wenn sie merkt, dass er keine Anstalten macht, sie in den Westen zu holen.

05.02.2019 11:36 • #44


KPeter

71
277
Zitat:
>>Aber es ist absolute demütigend was er abzieht.<<

Nein, das ist nicht demütigend. Es kommt bei dir vielleicht demütigend an, aber das kannst du ändern, indem du ihn in seiner Unfähigkeit erkennst, die er dem bestehenden Problem gegenüber hat. er tut das nicht, um dich zu demütigen und du musst dich auch nicht gedemütigt fühlen. Du kannst im Gegenteil stolz darauf sein, wie du damit umgehst
Zitat:
>>Er ist nicht nur unfair mir gegenüber, sondern auch zu ihr und er belügt sich selbst.<<

Richtig, aber das kann nur er lösen. Und dazu hat er jetzt Zeit und Gelegenheit.

05.02.2019 11:37 • x 3 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag