25

Er verlässt Frau und Kinder nicht wegen mir

danute

ich bin gestern verlassen worden.
mein freund war verheiratet, hatte 2 kinder, konnte die familie nicht verlassen. er liebte die frau nicht mehr, war sehr oft bei mir und ich dachte das ist nur eine frage der zeit. jetzt verlässt er die frau und die kinder. wegen einer anderen frau.

ich bin es nicht. ich habe 4 jahre auf ihn gewartet, er konnte die familie nicht verlassen. jetzt trifft er die liebe seines lebens und kann das.
wer war ich die 4 jahre? war ich nichts wert?

08.12.2012 14:43 • #1


bluesea


992
108
Zitat:
wer war ich die 4 jahre?


Seine Affäre oder seine Geliebte oder sein Betthase oder. . .

Wie Du es auch immer nennen möchtest.

08.12.2012 20:03 • x 1 #2



Er verlässt Frau und Kinder nicht wegen mir

x 3


Daniela G.


244
1
84
Er verlässt also seine Familie für eine andere.Hoffentlich muss sie nicht auch wieder jahrelang um die Beziehung zu ihm bangen und kämpfen.
Scheint,als ob er selber nicht weis,was er eigentlich sucht.Oder er braucht immer wieder eine neue Bestättigung,wie toll er doch ist,und glaubt das ihm die Frauen zu Füssen liegen.
Solange es Frauen gibt,die sich auf verheiratete Männer einlassen,hat er genug"Futter".
Viel zu verlieren hat er doch nicht mehr.Er tobt sich bei der neuen aus,und geht dann,wenn seine Frau ihn noch will,wieder zurück ins gemachte Nest.
Verloren hast du,verlieren wird deine Nachfolgerin,......

08.12.2012 20:17 • #3


fragenueberfrag.


Nun, ich denke der TE geht es hier nicht um die Bezeichnung
eher, warum hat die neue Frau das geschafft, was sie in 4 Jahren nicht geschafft hat, nämlich dass er sich für sie entscheidet.
Die Enttäuschung kann ich sehr gut verstehen. Diese wird auch die Ehefrau erleben. Zumindest war er in dem ehrlich, dass er sie nicht liebte. Dich leider wohl auch nicht.
Jetzt kam eine, für die er alles tut, was soll man da noch viel sagen - ihn hats erwischt.
Mehr kann man hier nicht sagen, dafür erzählst Du zu wenig.
Einer, der gleich zwei Frauen verlässt, das ist schon ein Hammer ohnehin.
Vielleicht kannst Du Dich damit trösten, dass dies keine richtige Liebe war und somit loslassen und Dir einen neuen, freien Mann suchen.

@Daniela, das was da bei dem Herrn jetzt kommt, ist reine Spekulation.
Ich kann durchaus vorstellen, dass er jetzt mehr empfindet als er das bei Danute tat. Denn da blieb er doch bei der Ehefrau.
Ich kannte mal so einen Mann, der lies sich nichts anbrennen, bis die eine kam. Heute sind sie ein sehr glückliches Paar.

08.12.2012 20:25 • #4


danute


ich habe 4 jahre auf ihn gewartet und die neue ist jetzt mehr wert?
mir tun die 4 jahre weh!
ich weine nur noch und kann das nicht verstehen!

09.12.2012 01:16 • #5


fragenueberfrag.


Dann versuche mal folgendes zu verstehen:
und zwar, 4 Jahre lang hatte er nicht das Bedürfnis für Dich seine Familie zu verlassen? Meinst Du er hatte das in noch 4 Jahren getan? Wohl kaum, denn nicht umsonst sagt man, wer ernst meint, schafft es in erstem Jahr.

Eigentlich kannst Du dieser neuen Frau sogar dankbar sein, denn nach Deinem Liebeskummer, kannst Du endlich ein neues Leben anfangen.
Oder willst Du wie hier in einem Nebentrend 17 Jahre eine Geliebte sein?
Auch die Ehefrau wird genauso wie Du enttäuscht sein, aber auch für sie - Gott sei es Dank, was war denn das für ein Leben? Wußte sie eigentlich von Dir?

09.12.2012 01:24 • x 1 #6


Gast.741


Hallo Danute,

das fühlt sich sicherlich ganz schlimm für dich an, denn es ist eine große Schweinerei, was er sich da geleistet hat...!

Mir sind 2 Sachen eingefallen:

A) Er ist ein A........! Dann sei froh, dass du ihn los bist und auch deine Nachfolgerin wird sich nicht lang an ihm erfreuen...

B) Seine Frau hat er nicht geliebt. Er war bei dir und hat dich geliebt. Sein schlechtes Gewissen seiner Frau gegenüber lies es nicht zu, sich von ihr zu trennen. Er kämpfte mind. 3 Jahre zwischen seiner Liebe zu dir und dem schlechten Gewissen gegenüber seiner Frau. Dieses "gekämpfe" machte ihn müde. Oft wenn er bei seiner Frau saß, dachte er was für ein gemeiner Kerl er doch ist (diesen "Frust" bzw. diese Schuld, die er dann spürte warf er unbewusst dir vor)...

Vollkommen verwirrt "zwischen den Welten seiner Frau und dir" lernte er dann eine "unabhängige und UNSCHULDIGE" dritte Frau kennen.
Den ganzen IM KOPF BEREITS ANGEFANGENEN Trennungsplan (welcher immer ein Prozess ist) Also ANGEFANGENEN TRENNUNGSPROZESS von seiner Frau, konnte er nun AUGENSCHEINLICH schnell "über die Bühne bringen". ABER NUR AUGENSCHEINLICH! Wärst du nicht gewesen die letzten 4 Jahre, dann wäre er mit der Neuen nicht so schnell zusammengekommen und sie hätte dieses Hin un Her in Zukunft mit ihm erlebt...

Ich glaube er hat hat dich geliebt! Er war im Kopf "nur" noch nicht so weit, sich von seiner Frau zu lösen, wegen des schlechten Gewissens, welches er nur durch die Zeit (leider mit dir) Stück für Stück abbauen konnte, so dass als er die neue Frau kennenlernte nicht mehr viel von dem schlechten Gewissen übrig war bzw. es schneller abzubauen war...

Außerdem ist die Neue "unschuldig". Unbewusst gibt er ihr nicht die Schuld für die Trennung von seiner Familie und kann diese Neue dadurch auch besser "annehmen"...

Dir wünsche ich ganz viel Kraft, um daraus zu kommen.
Wir alles wissen hier die Zeit heilt alle Wunden!

09.12.2012 01:59 • #7


bluesea


992
108
Liebe Danute,

Zitat:
ich habe 4 jahre auf ihn gewartet und die neue ist jetzt mehr wert?


Genau so ist es.

Zitat:
mir tun die 4 jahre weh!


Das glaube ich Dir

Zitat:
ich weine nur noch und kann das nicht verstehen!


Verstehen bedeutet auch, den Tatsachen ins Auge zu sehen.
Tatsache ist, Du warst 4 Jahre seine Affäre.
Tatsache ist, wegen Dir hat er nicht seine Familie verlassen.
Tatsache ist, er hat wegen einer anderen Frau seine Familie verlassen.

Wenn Du diese Tatsachen sprechen lässt, was sagen sie Dir?

09.12.2012 02:18 • #8


anderergast


gast, das war jetzt quatsch mit soße!
selbst wenn er sie nach seiner art geliebt hat
und die ehefrau auch, dann hat bei beiden frauen nicht gereicht dass sie die einzigen in seinem leben wären.
bei der neuen schon, jetzt verlässt er beide frauen.
was muss da noch viel rätseln?

09.12.2012 03:23 • #9


Gast.741


anderergast,
auch wenn dir mein "quatsch mit soße" nicht geschmeckt hat, basiert er auf psychologie...

ich möchte gern erklären worauf meine theorie beruht...
vorab möchte ich dir aber rechtgeben, wenn du sagst man solle jetzt nicht mehr rätseln, weil es letztlich nichts ändert.
es kann der fragestellerin danute aber helfen zu verstehen...

was ist eine hemmschwelle?
hemmschwelle ist eine psychologische beobachtung, dass ein mensch erst nach besonders intensiver motivation bereit ist, eine bestimmte aktion auszuüben, wenn diese gegen erlernte oder ererbte verhaltensweisen verstößt.

ein mann, der seine frau aus moralischen gewissensaspekten heraus nicht verlassen kann aber "eigentlich will", kann das erst nach "besonders intensiver motivation..."

...darauf wollte ich bloß hinaus

viele grüsse

10.12.2012 01:16 • x 1 #10


boah


Das ist ja noch gösserer Quatsch.

10.12.2012 14:44 • x 1 #11


sonnne


stimmt, blödsinn pur!
vielleicht schön reden, damit es nicht so weh tut.
die tatsachen erzählen hier was ganz anderes.

10.12.2012 14:49 • x 1 #12


GastCat


Wichtigster Punkt ist doch einfach, der typ ist keinen deut wert.

gut, jetzt hat die neue ihn...aber wer weiß für wie lange, wann er die neue mit ner noch neueren betrügt.

auch wenn das ganze unglaublich schmerzt.....sehe es nicht so, als dass du nichts wert warst.
du bist ein wertvoller mensch, so wie das jeder mensch auf der welt ist.

Versuche es nach dem ersten schmerz so zu sehen: es war eine erfahrung, warum auch immer. Sei froh, dass du ihn los bist.
Die andere "neue" hat dir damit den Ar. gerettet. Endlich bist du freu und offen für jemand neues, der dann hoffentlich nicht so ein Vollversager bezüglich ehrlichkeit und Treue ist!

Alles liebe dir!

10.12.2012 15:02 • #13


Peppilotta


Sollte dir eine Lehre sein,
dass du dich nicht mehr von einem verheirateten Mann einlullen läßt,
und eine Affaire eingehst.

Ist es denn wichtig, ob du ihm was wert warst ?

Wichtig ist doch, was du dir selbst wert bist.

Alles Gute

10.12.2012 15:42 • #14


GastCat


Naja, das klingt etwas zu easy, danute.....

ich mein, er hat sie ja nicht verlassen, weil er wieder zu seiner frau ist, sondern wegen einer ganz neuen.
(Obwohl ich aber auch de rmeinung bin, verheiratete leute-> never..bringen nur schmerzen!)

Aber thats life....
du könntest auch ne super glückliche beziehung u einem nicht verheiratetn geführt haben, und dann verlässt er dich von einem tag auf den anderen wegen einer neuen, die jetzt die liebe seinen lebens ist und du fühlst dich aussortiert. 100 geschichten der art hier...
Schmerzt das dann weniger?
Es tut immer weh, wenn der mensch, dem man liebt, aus dem lbeen verschwindet!

Hat grundstzlich nichts mit dem Wert zu tun!
Das leben ist ein Fluß - Menschen kommen und gehen!

10.12.2012 16:26 • #15



x 4