16

Erfahrungen mit Datingportalen

RegenWein

RegenWein

211
14
62
Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage, vielleicht könnt ihr mir dazu eine Einschätzung geben.

Seit einiger Zeit bin ich wieder bei einem tollen Datingportal unterwegs. Mir ist durchaus bekannt, dass diese man (harmlos ausgedrückt) keine Wunder von diesen Seiten erwarten sollte, was die Erfolgsaussichten auf die große Liebe angeht.
Ich persönlich bin seit 3 Jahren dort unterwegs und war nur einmal Erfolgreich. Und da war sie von Anfang an (so schien es) hin und weg von mir und die Mails waren gleich ganz herzlich. Es entwickelte sich daraus eine kurze Beziehung. Leider hat diese dann doch nicht lange gehalten. Nun versuche ich wieder mein Glück auf diesen Seiten und bin deutlich aktiver dort unterwegs, nach dem Motto, was einmal (mehr oder weniger) klappte, könnte wieder klappen. Naja, soweit die Wunschvorstellung.
Das Phänomen, dass 80% der Damen gar nicht erst auf Nachrichten antworten, ist ja auch nichts Neues. Aber selbst die, die Antworten sind deutlich distanzierter, als es bei mir und meiner Ex damals der Fall war. Ich habe dann immer recht schnell ein schlechtes Gefühl, weil die Gespräche nicht so recht in die Gänge kommen wollen. Ich habe jetzt zwar auch noch ein Date vor mir, aber auch sie vermittelt mir nicht gerade das Gefühl, dass sie sich darauf nicht sonderlich freuen würde.

Es würde mich aber Geschichten von Leuten interessieren, die wirklich auf solchen Seiten Erfolg hatten. Hattet ihr von Anfang an gemerkt, dass ihr gerade mit jemand Besonderen Kontakt habt? Unterschieden sich die Mails gleich von den anderen, bei denen nichts daraus wurde? Oder kristallisierte sich das erst aus einigen Mails, Telefonaten oder Dates heraus, dass die Person infrage kommt?

Ich hoffe, ich könnte gut darlegen, worum es mir geht.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Gruß
RegenWein

30.05.2017 15:45 • #1


Forenleitung

Forenleitung


2602
103
3263
Zahlreiche Erfahrungen finden sich auch hier:

sind-dating-portale-zu-empfehlen-t24706.html

30.05.2017 16:08 • x 1 #2



Erfahrungen mit Datingportalen

x 3


Trauerstern


1135
2
1113
Ich bin eine Frau, habe aber schon einige Erfahrungen mit Dating-Portalen gemacht. Meine letzte Beziehung hab ich auch über eine solche Plattform kennengelernt und die hielt doch gut zwei Jahre. Der Vorteil ist: Man kann recht schnell und einfach Kontake knüpfen. Als Frau ist es wirklich leicht, da kannst du jeden Tag ein paar Dates haben, wenn du möchtest, das Ergebnis ist aber meist doch eher ernüchternd: Ob die Chemie stimmt, kann man nicht an ein paar Fotos und Geschreibe festmachen. Daher bin ich immer dafür, nicht lange zu schreiben, sondern sich möglichst rasch kennenzulernen. Die große Liebe zu finden, ist über solche Portale aber genauso schwer wie im realen Leben. Ich mache gerade wieder die Erfahrung, dass ich viele nette Männer kennenlerne, mir aber einfach nicht mehr vorstellen kann, hängt aber sicher auch damit zusammen, dass ich noch an meinem Ex hänge und gerade überhaupt keine Lust auf diese ganzen Dates habe.

Als Mann ist es schwieriger auf solchen Portalen, das höre ich immer wieder: Was du tun kannst, um deine Chancen zu erhöhen: Herausstechen. Möglichst gute Fotos von dir online stellen und Frauen nicht mit Standard-Sprüchen ala: "Hi, wie gehts denn so`?" anschreiben, sondern dir wirklich was überlegen, gezielt Fragen stellen, Interesse zeigen, Humor beweisen. Solche Männer kommen bei mir gut an und ich bin dann auch relativ rasch zu einem Treffen bereit. Die Erwartungen aber auf jeden Fall runterschrauben, wenn man sich zu viel erwartet, kommt meist die Enttäuschung.

31.05.2017 09:03 • x 1 #3


Grace_99


Habe vor Jahren meinen damaligen, langjährigen Partner auf einer Bezahl-Singlebörse kennengelernt und ja, der Draht war gleich da, beim schreiben etc. Die Trennung nach Jahren hatte aber nichts mit fremdgehen etc. pp. zu tun, waren andere Gründe.

Meinen jetzigen Partner habe ich Anfang 2015 auf Tinder kennengelernt, man mag's nicht glauben, wo jeder nur über Tinder schimpft; ich habe da nur gute Erfahrungen gemacht

VG Grace

31.05.2017 09:31 • x 2 #4


RegenWein

RegenWein


211
14
62
@Trauerstern

Danke für deine Einschätzung. Es ist wie du schreibst, als Mann sehr schwer mit der ersten Mail, die Frau dazu zu bringen einen interessant zu finden oder aus der Masse an Zuschriften herauszustechen. Das klappt leider nicht häufig. Und selbst wenn eine Reaktion kommt, hab ich schnell das Gefühl, dass man nur ein falsches Wort schreiben muss damit das Interesse des Gegenüber schwindet. Man merkt es dann immer daran, dass von der Frau kein Fragen kommen. Also scheinen sie folglich kein Interesse an einem näheren Kennenlernen zu haben (so zumindest meine Einschätzung)
Vermutlich sind meine Erwartungen auch wirklich viel zu hoch. Auch bei mir ist der Trennungsschmerz noch nicht verflogen, und in mir schwebt anscheinend die Hoffnung, dass ich nun schnell jemanden finde, bei dem es so einschlägt wie damals, als ich meine Ex dort kennenlernte. Auch die zustande gekommenen Dates waren längst nicht so, wie bei ihr damals, bei dem ich das Gefühl hatte, dass uns am liebsten sofort um den Hals gefallen wären.

Aber da dies nicht funktioniert erhöht dies eher noch das Verlustgefühl...

31.05.2017 09:44 • #5


Trauerstern


1135
2
1113
Zitat von RegenWein:
@Trauerstern

Danke für deine Einschätzung. Es ist wie du schreibst, als Mann sehr schwer mit der ersten Mail, die Frau dazu zu bringen einen interessant zu finden oder aus der Masse an Zuschriften herauszustechen. Das klappt leider nicht häufig. Und selbst wenn eine Reaktion kommt, hab ich schnell das Gefühl, dass man nur ein falsches Wort schreiben muss damit das Interesse des Gegenüber schwindet. Man merkt es dann immer daran, dass von der Frau kein Fragen kommen. Also scheinen sie folglich kein Interesse an einem näheren Kennenlernen zu haben (so zumindest meine Einschätzung)
Vermutlich sind meine Erwartungen auch wirklich viel zu hoch. Auch bei mir ist der Trennungsschmerz noch nicht verflogen, und in mir schwebt anscheinend die Hoffnung, dass ich nun schnell jemanden finde, bei dem es so einschlägt wie damals, als ich meine Ex dort kennenlernte. Auch die zustande gekommenen Dates waren längst nicht so, wie bei ihr damals, bei dem ich das Gefühl hatte, dass uns am liebsten sofort um den Hals gefallen wären.

Aber da dies nicht funktioniert erhöht dies eher noch das Verlustgefühl...


Ja, das Problem ist, dass du als Frau wirklich, wirklich viele Nachrichten bekommst und dann natürlich aussortierst. Ich muss gestehen, bei mir sind auch schon einige "Gespräche" eingeschlafen, einfach, weil ich noch mit anderen Kontakt hatte und mich dann eher auf die konzentrierte, bei denen ich das Gefühl hatte, es passt besser. Hatte ich allerdings auch schon umgekehrt, es gibt auch Männer, die erst lange schreiben und plötzlich kommt nichts mehr. Davon darf man sich nicht entmutigen lassen. Dass viele Frauen kein wirkliches Interesse zeigen, kann auch daran liegen, dass sie schon mit vielen geschrieben und so einige getroffen haben und demenstprechend demotiviert sind. Deshalb ist es wichtig, rauszustechen. Ich würde mir einfach das Profil der betreffenden Person anschauen und dann irgendeinen Punkt rausgreifen und darauf näher eingehen. Ist nicht immer leicht, ich weiß. Ansonsten geht es mir wie dir: Ich date zum einen, um mich abzulenken, zum anderen hoffe ich natürlich den EINEN zu finden, in den ich mich so richtig verliebe und der mich meinen Ex endlich vergessen lässt. Tja, hat bisher noch nicht geklappt.

31.05.2017 10:29 • x 1 #6


RegenWein

RegenWein


211
14
62
Das habe ich auch schon öfters gehört, dass Frauen unfassbar viele Zuschriften bekommen. Nun, ich muss es auch zugeben, ich schreibe auch ziemlich schnell, und auch mehrere gleichzeitig an, bei denen es laut Profil einigermaßen zu passen scheint. Ein solches Verhalten sorgt natürlich auch dafür, dass die Postfächer von Frauen aufgefüllt werden. Aber wenn man auf solchen Seiten nur jeweils eine Person anschreibt, wird das erst recht nix. Solche Seiten sind, wie schon oft festgestellt, Fluch und Segen zugleich. Einerseits weiß man, dass (fast) alle dort Single sind und grundsätzlich jemanden suchen, was man den Frauen ja sonst nicht direkt ansehen würde, andererseits wird dort extrem ausgesiebt und scheinbar bei kleinsten Fehlern sofort ignoriert (nach dem Motto, was er/sie da geantwortet hat, gefällt mir nicht. Also Nächste/r!). Bei der enormen Auswahl neigt man wohl dazu so lange zu suchen, bis der/die Perfekte gefunden ist. Aber es ist wie du @Trauerstern sagst, man muss die Erwartungen runter schrauben und geduldig sein. Dass es bei den ersten Mailaustausch mit einer Person gleich richtig "knallt" ist wohl eine äußerst seltene Ausnahme.

31.05.2017 10:56 • x 1 #7


froschweg

froschweg


204
3
321
Ich als Frau habe viele und überwiegend positive Erfahrungen mit Datingportalen gesammelt. 2004 war ich das erste Mal in einem Datingportal nach einer Trennung aktiv. Ich hatte viel Spaß und jede Menge netter Menschen kennengelernt; auch solche mit denen ich nach dem Kennenlernen nur das geimsame Hobby ausgeübt habe. Das war übrigens damals ein entscheidender Punkt: Ich bin viel mit Männern in Kontakt gekommen, die wie ich getaucht sind. Ein guter Aufhänger, um in Kontakt zu kommen und zu bleiben sind nach meiner Erfahrung tatsächlich gemeinsame Interessen oder ein gemeinsames Hobby. Ich habe 2005 dort meinen späteren Ehemann kennengernt. Mittlerweile geschieden habe ich mich letztes Jahr erneut angemeldet, bin seit fast einem Jahr (mit kurzer Unterbrechnung) wieder liiert - habe also gute Erfahrungen gemacht. Ich kann dir nur von meinem Standpunkt aus Ratschläge geben. Kurze nichtssagende Nachrichten wie "Hallo wie gehts" oder "Du bist aber ne Hübsche" habe ich in der Flut der Nachrichten meist nicht beantwortet. Ellenlange "Lebensläufe", bei denen zu erahnen war, dass sie als Standradtext an jede Kandidatin geschickt wurden, haben mich oft auch nicht besonders angesprochen. So ein Mittelding war für mich interessant, insbesondere wenn ein konkreter Bezug zu meinem Profil bestand. Man kann in einem Schriftwechsel, glaube ich, schon ganz gut erkennen, ob man diesselbe "Sprache" spricht und einen ähnlichen Humor teilt.
Aber ein E-Mailverkehr reicht für mich nicht aus, um festzustellen, ob der Mensch zu mir passt. Ich hatte schon sehr angenehme Schriftwechsel und dann kam ein Telefonat und ich dachte "ne, das wird nichts". Ich hatte auch schon klasse Schriftwechsel mit darauffolgenden angenehmen Telefonaten und der persönliche Eindruck hat nicht gepasst. Nein! Ich kann von mir aus nicht sagen, dass die Kommunikation mit den Männern, mit denen ich zusammen kam, so herausstechend waren, dass der Erfolg absehbar war.
Wenn ich eine gute und angenehme schriftliche bzw. telefonische Kommunikation mit jemanden habe (und alles andere augenscheinlich auch passt), lohnt es sich meiner Meinung nach, genauer hinzuschauen. In meinen jetzigen Freund habe ich zum Beispiel erst angefangen, mich auf dem vierten Blick langsam zu verlieben. Seine Mails an mich auf dem Datingportal waren locker, höflich, konkret auf mich bezogen und seine Art zu schreiben auf meiner Wellenlänge. Aber das waren andere mails auch...ich kann nicht behaupten, dass ich in der Schreibphase irgendwann schon mal dachte "Ja, das isser!".
Ich wünsche dir viel Glück!

31.05.2017 13:53 • #8


Trauerstern


1135
2
1113
Zitat von froschweg:

Wenn ich eine gute und angenehme schriftliche bzw. telefonische Kommunikation mit jemanden habe (und alles andere augenscheinlich auch passt), lohnt es sich meiner Meinung nach, genauer hinzuschauen. In meinen jetzigen Freund habe ich zum Beispiel erst angefangen, mich auf dem vierten Blick langsam zu verlieben.


Genau dieser Punkt macht mir zurzeit zu schaffen. Ich hab schon wieder einige Männer getroffen und weiß einfach nicht, wann ich dem Ganzen länger eine Chance geben sollte. Mit einem netten und intelligenten Mann hatte ich sogar drei Dates, unsere Unterhaltungen waren immer sehr anregend, aber als er versuchte, meine Hand im Kino zu nehmen, war mir das einfach nur extrem unangenehm. Ich hab bei einigen Männern das Gefühl, man könnte sich eventuell noch mal treffen, aber so wirklich Lust ist nicht vorhanden. Wenn du jetzt schreibst, du hast dich erst beim vierten Date verliebt, vielleicht müsste ich das Ganze dann mehr forcieren? Keine Ahnung. Natürlich hatte ich in der Vergangenheit und auch beim meinem Exfreund nicht gleich ein "Der ist es, der und kein anderer" - Gefühl, aber ein bisschen was war schon da, auf dem ich aufbauen konnte. Momentan fehlt mir das einfach total.

31.05.2017 14:13 • x 1 #9


RegenWein

RegenWein


211
14
62
@Trauerstern

Natürlich lassen sich die Gefühle, in dem Sinne, nicht überlisten. Wenn er deine Hand nehmen will und es sich für dich falsch anfühlt, dann gibt es keine Methode daran etwas zu ändern. Das wird erst funktionieren, wenn du wirklich dazu bereit bist, mit jemanden was ernsteres anzufangen. Mach dir aber auch bewusst, dass es für den Mann, der deine Hand nehmen wollte, durchaus verletzend sein kann, wenn du diese Annährung abweist. Auch wir Männer können durchaus sensibel sein und können es auch merken, wenn wir bei den Frauen ein Unbehagen auslösen, wenn wir Annährungsversuche starten. Wenn du solche Treffen hast, obwohl du eigentlich nicht so recht willst, wird es auf beiden Seiten nur Verlierer geben.

31.05.2017 14:49 • #10


udi74


Ich persönlich habe keine Erfahrungen mit Datingportalen, aber im beruflichen und privaten Umfeld viel mit erleben und erfahren dürfen.

Diese Erfahrungen waren durchweg negativ, da wurde viel getrickst, gelogen und wer weiß was veranstaltet. Als Mann muss man lange suchen, bis sich ein Date ergibt. Alles muss perfekt sein, sonst ist der 1.Schritt (das Anschreiben) zumeist der letzte Schritt.

Und selbst wenn es mal zu einen Treffen kommt, in vielen Fällen ist man hinterher enttäuscht gewesen und es war fix wieder vorbei. Ich bewerte Datingplatformen daher eher als nette Freizeitbeschäftigung, aber ich glaube, dass dort kaum richtige feste und langjährige Partnerschaften zustande kommen, besonders wenn ich an mein Klientel in beruflicher Hinsicht denke, sind die Kollateral- und Folgeschäden, die entstehen können (aber nicht müssen) doch immens. Ist aber nur meine Meinung bzw. geringe Erfahrung meiner im Umfeld befindlichen Mitmenschen. Ich halte das klassische Kennenlernen, egal ob bei Feiern, Discobesuchen oder wo auch immer, nach wie vor für die beste Variante, weil es die ehrlichste ist.

31.05.2017 15:04 • #11


RegenWein

RegenWein


211
14
62
@udi74

Da ist was Wahres dran. Auch ich habe ja meine Ex über das Datingportal kennengelernt und anfangs lief es (so glaubte ich) super. Aber es funkte bei ihr anscheinend überhaupt nicht richtig. Dafür hat sie dann kurze Zeit später jemanden über die klassische Methode kennengelernt, mich dann in den Wind geschossen und bei mir den schlimmsten Liebeskummer meines Lebens ausgelöst. Insofern 1:0 für die klassische Methode. Sie wird auch die Schlussfolgerung gezogen haben, dass die alte Methode besser sei.

31.05.2017 15:14 • x 1 #12


udi74


Bei Datingportalen ist immer ein gewisses Risiko dabei, an Fakes o.ä. zu gelangen. Es gibt da bestimmt auch andere Beispiele, wie hier schon von den Forenusern geschrieben wurde. Aber Datingportale bieten m.E. auch schon fast zu viel Auswahl, ein richtiges Kennenlernen wie in der klassischen Art und Weise findet da ja oft schon im Vorfelde nicht mehr statt, weil man vielleicht in einer Mail etwas falsches oder untragbares geschrieben hat, die Stimme am Telefon nicht zusagt oder zum Teil andere banale Dinge als Argument hergenommen werden, kein weiteres Kennenlernen zu betreiben. Das finde ich schade, sehe ich aber mit als Problem dieses Internetdatings an.

31.05.2017 15:37 • #13


Trauerstern


1135
2
1113
Zitat von RegenWein:
@Trauerstern

Natürlich lassen sich die Gefühle, in dem Sinne, nicht überlisten. Wenn er deine Hand nehmen will und es sich für dich falsch anfühlt, dann gibt es keine Methode daran etwas zu ändern. Das wird erst funktionieren, wenn du wirklich dazu bereit bist, mit jemanden was ernsteres anzufangen. Mach dir aber auch bewusst, dass es für den Mann, der deine Hand nehmen wollte, durchaus verletzend sein kann, wenn du diese Annährung abweist. Auch wir Männer können durchaus sensibel sein und können es auch merken, wenn wir bei den Frauen ein Unbehagen auslösen, wenn wir Annährungsversuche starten. Wenn du solche Treffen hast, obwohl du eigentlich nicht so recht willst, wird es auf beiden Seiten nur Verlierer geben.


Ich hab seine Annäherung nicht abgewiesen, sondern das Ganze über mich ergehen lassen, nur war es mir halt sehr unangenehm. Verletzten wollte ich ihn aber sicher nicht, mit tut es ja auch immer extrem leid, wenn sich keine Gefühle einstellen.

31.05.2017 15:45 • #14


RegenWein

RegenWein


211
14
62
@Trauerstern

Das sollte auch kein Vorwurf sein. Ich kann bei mir ja selber nicht genau sagen, ob ich wirklich wieder bereit bin und Date trotzdem Frauen (Händchenhalten wollte aber noch keine bei mir ). Man kann Gefühle eben nicht erzwingen, dass braucht dir in dem Sinne nicht leid zu tun. Vielleicht wäre es gut, wenn du mit ihm darüber sprichst, denn ich denke, dass er durchaus gemerkt haben könnte, dass es dir unangenehm war.

31.05.2017 15:53 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag