73

Essen kochen für mich alleine? Sinnlos?

frnzsk

3
1
3
Ich mache gerade eine Trennung durch und bin wie am ersten Tag am Boden zerstört. Er hat sich von mir nach 7 Jahren getrennt. Es ist bereits gute 3 Wochen her und ich kann mich einfach nicht aufraffen. Am schlimmsten ist es mich in meiner jetzt so leeren Wohnung aufzuhalten. Ich habe seit diesen 3 Wochen nicht ein einziges Mal für mich gekocht und die Küche gemieden. Ich sehe keinen Sinn darin für mich alleine zu kochen. Für mich alleine tut's ein Stück Brot auch. Es macht einfach nichts mehr Sinn ohne ihn. Ich unternehme viel mit Freunden und beschäftige mich wo es nur geht, aber der schlimmste Punkt ist für mich das abendliche Essen und kochen. Mir fehlt echt die Freude an Allem. Gings da jemandem ähnlich? Keine Lust mehr zu kochen? Alleine machts keinen Sinn? Habt ihr Tipps? Danke.

15.05.2019 12:40 • x 2 #1


Anis17

Anis17


3765
3
6494
Warum muss man denn unbedingt was warmes essen? Ich koche auch nur noch höchst unregelmäßig seit der Trennung - nur, wenn mein erwachsener Sohn drauf besteht. Aber egtl macht er sich auch häufig selbst etwas oder für uns zwei. Essen hat längst nicht mehr den Stellenwert wie früher - deshalb ist das Leben aber nicht schlechter. Nur anders.

15.05.2019 12:58 • x 7 #2


Grinch


Zitat von frnzsk:
Für mich alleine tut's ein Stück Brot auch.


So lange Du das noch runter bekommst, mache ich mir noch keine dringenden Sorgen. 3 Wochen sind noch nicht lang.
Du bist 23, das kommt alles zurück. Langsam aber stetig

15.05.2019 13:04 • x 2 #3


Nela-Mary

Nela-Mary


1309
2246
Fühl dich gedrückt.
Wurde im Januar auch nach 7 Jahren verlassen und weiß, wie du dich fühlst.
Du musst doch nicht unbedingt kochen, wenn du im Moment keine Lust darauf hast. Hör auf deine Bedürfnisse und tu dir was Gutes. Das ist ja zumindest "das Gute" an der Trennung: Du hast jetzt Zeit, wirklich das zu tun, was DU möchtest. Da du (genau wie ich) jung mit deinem Ex zusammengekommen bist, warst du ja auch noch nie alleine seit du Erwachsen bist.
Irgendwann kommt der Spaß am Kochen vielleicht wieder. Und bis dahin ist es nur wichtig, dass du überhaupt irgendwas isst.

15.05.2019 13:10 • x 2 #4


Grinch


Ich glaube das mit dem sinnlosen Kochen ist hier nur ein vorfühlen. Da kommen noch ganz andere Probleme zu Tage

15.05.2019 13:13 • #5


arjuni


Für mich ist lecker und gesund essen ein großes Stück Lebensgefühl und Genuss.
Ich koche gerne für mich, decke mir dann schön den Tisch, zünde Kerzen an und höre schöne Musik dazu.
Mir ist das auch wichtig, gut für mich und meinen Körper zu sorgen. Liebevoll mit mir umzugehen.
Heute gibt es bei mir noch Spargel mit Bärlauchpesto. Dazu Salat.

15.05.2019 13:14 • x 6 #6


Wölkchen82


1358
2
1719
Ja, ich versteh Dich, hab auch oft alleine nur Schnitte oder Wrap gegessen.
Hast Du mal überlegt, einen Kochkurs zu belegen, vielleicht ein bissel exotisch angehaucht, um frischen Wind rein zu bringen und nicht die alten Wege beim Kochen zu gehen?

15.05.2019 13:23 • x 2 #7


SlevinS

SlevinS


1701
2
3284
Hey @frnzsk

Erstmal hallo und willkommen in diesem Forum.

Drei Wochen sind ja auch verdammt kurz, dass da das Kochen nicht die oberste Priorität hat, ist verständlich.
Oder hast du starken Hunger und würdest gerne mehr Essen/Kochen, aber kannst es nicht?

15.05.2019 13:25 • x 2 #8


Siglo-XX


Zitat von arjuni:
Für mich ist lecker und gesund essen ein großes Stück Lebensgefühl und Genuss.
Ich koche gerne für mich, decke mir dann schön den Tisch, zünde Kerzen an und höre schöne Musik dazu.
Mir ist das auch wichtig, gut für mich und meinen Körper zu sorgen. Liebevoll mit mir umzugehen.
Heute gibt es bei mir noch Spargel mit Bärlauchpesto. Dazu Salat.


Eigentlich wollte ich gerade schreiben, wie wenig ich davon halte, nur für mich zu kochen, aber dann las ich Deinen Beitrag..

Du hast sowas von Recht. Wir alle sollten uns das wert sein!


Ach ja, wenn Du mal versehentlich zu viel gekocht hast..

15.05.2019 13:28 • x 4 #9


frnzsk


3
1
3
@Grinch Was meinst du mit den anderen Problemen?

15.05.2019 13:29 • #10


Grinch


Zitat von frnzsk:
@Grinch Was meinst du mit den anderen Problemen?


Naja, im Verhältnis zu anderen Eingangsposts bist du in Sachen Trennung ja nicht so Belastet wie viele andere. Das lesen wir hier durchaus heftiger. Eine leere Wohnung und das Problem Kochen. Da fragt man sich ob das alles ist.

15.05.2019 13:33 • #11


Ex-Mitglied


Zitat von frnzsk:
Ich mache gerade eine Trennung durch und bin wie am ersten Tag am Boden zerstört. Er hat sich von mir nach 7 Jahren getrennt. Es ist bereits gute 3 Wochen her und ich kann mich einfach nicht aufraffen. Am schlimmsten ist es mich in meiner jetzt so leeren Wohnung aufzuhalten. Ich habe seit diesen 3 Wochen nicht ein einziges Mal für mich gekocht und die Küche gemieden. Ich sehe keinen Sinn darin für mich alleine zu kochen. Für mich alleine tut's ein Stück Brot auch. Es macht einfach nichts mehr Sinn ohne ihn. Ich unternehme viel mit Freunden und beschäftige mich wo es nur geht, aber der schlimmste Punkt ist für mich das abendliche Essen und kochen. Mir fehlt echt die Freude an Allem. Gings da jemandem ähnlich? Keine Lust mehr zu kochen? Alleine machts keinen Sinn? Habt ihr Tipps? Danke.


Hallo

Es gibt ein Sprichwort, * Liebe deinen Nächsten, wie dich Selbst *

Für sich selber gutes tun, macht aufjedenfall Sinn und du hast was davon =Gute Laune, bist Stolz auf dich dass du das auch alleine kannst.

Und eine Beziehung oder Partner sollte im Leben nur ein Bonus sein, wie auf einem Eis, die Schokolade

Aber fixiere dein Leben nie auf einen anderen Menschen so dass du allein nichts anfangen kannst.

Ich genieße heutzutage immer mehr auch das alleine sein und mir Essen und Trinken zu machen und es genießen , Versuch es auch für dich was gutes zu tun.

15.05.2019 13:34 • x 2 #12


frnzsk


3
1
3
Zitat von Grinch:

Naja, im Verhältnis zu anderen Eingangsposts bist du in Sachen Trennung ja nicht so Belastet wie viele andere. Das lesen wir hier durchaus heftiger. Eine leere Wohnung und das Problem Kochen. Da fragt man sich ob das alles ist.



Ich möchte hier auch keine große Story bieten, sondern ein paar Tipps bekommen.

15.05.2019 13:37 • x 1 #13


SlevinS

SlevinS


1701
2
3284
Ich denke mal, wenn die Trennung verarbeitet wurde, kommt automatisch der Appetit wieder und du wirst auch wieder Freude daran haben, für dich selbst etwas leckeres zu Kochen

15.05.2019 13:38 • x 2 #14


gala

gala


376
2
482
Ich bin jemand der unglaublich gerne kocht und ich hab mir in der Single-Zeit explizit "Kochpatner/innen" gesucht, da für eine Person zu kochen einfach mähh ist

15.05.2019 13:39 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag