18

Eure peinlichsten Dates

NureinMensch

Hammer Frau kennengelernt, hingefahren, alles perfekt gewesen.
Früh aufgewacht, Panikattacke wegen Geld (wäre eine Fernbeziehung gewesen)
Panik, ob ich gut genug bin
Panik ob mich ihre Kinder mögen würden.

Hals über Kopf nachhause gefahren.

Es hat nicht sein sollen, wir sind nicht wieder auf einander zugegangen.

Ich habs verkackt.
Habe heute noch damit Probleme.

28.02.2019 19:53 • #16


Sisal19

Ich lernte eine tollen Typen auf einen Open Air kennen, ich süße 19, er 24.
Wir verabredeten uns für das nächste Treffen in der Disco.
Es war Fasching und ich verkleidete mich minimal. An meinem Hosenbund war jedenfalls eine Sicherheitsnadel, die gehörte zum Outfit.
Ja er umschlung mich, kennt ihr das, wir standen sehr nah zusammen.
Tja meine Sicherheitsnadel ging dann auf und stach ihm dann in sein....

Er schrie laut *auaaa und ich lief auf und davon, weil ich mich so schämte.
Er kam aber dann nach und lächelte mich an. Wir wurden trotzdem ein Paar für 4 Jahre.

28.02.2019 20:02 • #17


Katasmile

3028
4526
Na da hast mal nen Stich gemacht...als Frau

28.02.2019 20:04 • x 2 #18


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2419
4067
Sehr coole Geschichten hier dabei Da ist wirklich viel zum Lachen dabei. Die Furie, die Auto-Geschichte und auch die Sicherheitsnadel sind echt Knaller

28.02.2019 20:12 • #19


Nayeli_Juna

Zitat:
Nayeli, aua! Das ist echt hart! Ich glaube auch, ich würde im Erdboden versinken wollen. Was ist aus dem Date geworden? Hat er sich nochmal gemeldet?


Ja, hat er Diesen Samstag treffen wir uns wieder, und diesmal werde ich keinen Schluck Alk. trinken

01.03.2019 09:28 • #20


Tempi-Gast

Tempi-Gast

2884
2
4171

01.03.2019 10:22 • #21


JuliaGast

Ich (24) hatte vor ein paar Monaten ein Date mit einem Kerl (29) den ich aus dem Fitness kannte. Wir trafen uns in der Stadt zu einem Drink mit anschliessendem Spaziergang. Er schlug mir dann vor noch zu ihm nach Hause zu fahren und eine Pizza zu bestellen. Fand ich ganz nett; bis ich dann in die Wohnung gekommen bin und er mich im Wohnzimmer seiner Mutter vorstellte Wir gingen dann in sein "Kinderzimmer" und er bestellte die Pizza. Wir hatten dann ein bisschen rumgemacht und ich dachte nur die ganze Zeit hoffentlich hört das seine Mutter nicht.
Die Pizza wurde dann geliefert, wir assen sie im Kinderzimmer Während dem Essen brach er sich immer wieder ein Stück des Pizzarandes ab und entfernte damit allfällige Reste zwischen den Zähnen
Etwas später bin ich dann gegangen und habe mich noch brav bei beiden Eltern verabschiedet

01.03.2019 14:52 • #22


Nektarina

Meine Geschichte ist zwar schon ein paar Jahre her, ich war damals 19. Mit meiner besten Freundin verbrachte ich eine Nacht im Club und schaute ganz schön tief ins Glas. Gegen Ende der Party quatschte mich ein Typ an, den ich ganz nett fand. Und mit jedem Glas gefiel er mir besser und fand ich ihn toller und toller. Na ja, wir tauschten dann Nummern aus und gleich am nächsten Tag schrieb er mir eine Nachricht. Wir schrieben also ganz nett hin und her und er fragte nach einem Treffen. Ich war einverstanden und dachte dabei an Kaffe trinken oder so was um sich besser kennenzulernen. Er schlug jedoch eine Motorradfahrt vor und schmückte dies gleich aus. Von wegen wir könnten den einen Berg hochfahren und da den Sonnenuntergang geniessen. Irgendwie war mir das zu viel des Guten, zu schnell zu romantisch.

Wir trafen uns dann also in der Stadt auf einen Drink und verabredeten uns am Bahnhof. Ich war etwas früher da und setzte mich auf eine Bank zwischen unseren Stadtbekannten Obdachlosen. Da wartete ich. Und da kam er auch schon, auf seinem Motorrad. Er stellte sich vor dem Bahnhof hin und starrte angestrengt über den Platz. Wie er da stand, in seinem bunten knallengen Motorradanzug Ich konnte einfach nicht. In einem günstigen Moment habe ich mich einer kleinen Gruppe angeschlossen und bin klammheimlich zu meinem Fahrrad gelaufen und habe mich aus dem Staub gemacht. Habe heute noch ein schlechtes Gewissen ihn in seiner engen Kluft da stehen gelassen zu haben.

01.03.2019 15:08 • #23


AnnaLena49

153
403
Ich war blutjunge 18 und abends mit Freundinnen tanzen. Dort lernte ich dann einen netten jungen Mann kennen. Genau mein Typ, südländisch, sportlich, athletisch. Wir tanzten und lachten den ganzen Abend. Man fand sich sympathisch und wir haben uns dann verabredet für den nächsten Tag. Es war ein Sonntag. Sonntag Mittag zum Kaffeetrinken. Ich hatte noch kein Auto, er war schon 25 und wollte mich abholen. Wir verabredeten uns vor der Disko damals. Wir wollten dann gemeinsam zum Café fahren. Ich stand vor der Disko und plötzlich kommt eine hässliche, knall-orangene Rostlaube um die Ecke.

Am Steuer - er lachend und gestikulierend.

Ich konnte nicht in das Auto steigen. Plötzlich fand ich ihn komplett unattraktiv in diesem hässlichen Auto. Ich stand also da und konnte keinen Schritt auf das Auto zumachen. Ich war wie gelähmt, paralysiert, während er sich so sehr freute mich zu sehen und ganz happy war. Ich weiß gar nicht mehr, was ich stammelte...! Ich weiß nur noch, dass er relativ lange neben mir hergefahren ist, weil er nicht verstehen konnte, warum ich nicht einsteige. Ich glaube, ich sagte, mir ist schlecht und lief immer schneller - nach Hause.

Ich habe ihn dann nie mehr gesehen.

Bis heute ist mir das peinlich und tat mir auch irgendwie leid. Aber es ging wirklich nicht.

01.03.2019 15:26 • #24


Sorgild

774
2
1301
Zitat von Nayeli_Juna:

Ja, hat er Diesen Samstag treffen wir uns wieder, und diesmal werde ich keinen Schluck Alk. trinken




Die große Liebe kriegst du eh nicht sabotiert!
Noch nicht einmal mit vollgekotzten Schuhen

01.03.2019 18:17 • #25


Tanzbär

Tanzbär

8
10
Toller Thread! Da habe ich einige Dates in petto. Dieses Date kam mir gleich in Erinnerung:
Ich hatte damals übers Online Dating eine heiße Frau kennengelernt. Ich war damals Anfang Zwanzig und sehr unbedarft, was
Frauen anbelangt. Sie bestand darauf, dass wir uns beim ersten Date bei ihr zu Hause trafen. Sie wohnte in Hamburg und ich kam vom kleinen Kuhdorf. Hatte gerade mein Auto und Führerschein neu, war ein sehr unsicherer Fahrer und war total überfordert in der Großstadt. Ich habe mich unzählige Male verfahren (Navis gab damals noch nicht). Die Zeit schritt unnachgiebig voran und es wurde echt eng. Es war mir so peinlich, dass ich beim ersten Date zu spät kam und mich total verfahren hatte. In Panik bin ich dann sogar falsch herum in eine Einbahnstraße gefahren und kam mit einem lautstarken Hubkonzert irgendwie wieder aus dieser Straße heraus. Danach ein unerlaubter U-Turn auf einer sechsspurigen Straße. Das war echt knapp!
Dann war es 19:00 Uhr (die abgemachte Zeit) und ich war irgendwo in Hamburg. Ich habe sie total überfordert angerufen und meinte nur, ich komme später und habe mich verfahren. Sie fragte mich, wo ich denn sei. Es war dunkel und ich konnte kein Straßenschild oder etwas Auffälliges finden und meiner Umgebung, was ich ihr hätte sagen können. Am Telefon sagte ich nur hilflos "Ich weiß es nicht"
Sie gab mir den Tipp, das Auto stehen zu lassen und einen Fußgänger nach der nächsten S-Bahn-Station zu fragen. Das tat ich und kam dann tatsächlich an beim Date.

Wir unterhielten uns total gut und irgendwann sagte sie, ihr wäre heiß und knöpfte zwei Knöpfe ihre Bluse auf. Ich war total naiv und unbedarft und habe nicht gecheckt, was sie wollte. Statt dessen entdeckte ich ein Buch unter ihrem Tisch und fragte danach. Es war ein Fotoalbum aus ihrer Kindheit. Sie machte noch ein Knopf auf und ich checkte es einfach nicht. Stattdessen schauten wir uns Fotos aus ihrer Kindheit an.
Sie lies nicht locker, lehnte ihren Kopf an meinen und meinte, ihr wäre so schwindelig und sie müsse sich im Schlafzimmer hinlegen (zwinker). Was mache ich Dorftrottel? Schlage ihr vor, heraus zu gehen und spazieren zu gehen. "Frische Luft und Bewegung wird dir gut tun", hörte ich mich sagen. Nach dem Spaziergang hat sie es dann aufgegeben und ich ging nach Hause.
Chance verkackt, würde ich sagen.

Auf dem Heimweg wußte ich natürlich nicht mehr an welcher S-Bahn-Station mein Auto stand. Nur durch ganz viel Glück stieg ich in die Richtige Linie und erinnerte mich, als die Station angesagt wurde. Mit Ach und Krach verließ ich die Großstadt und konnte wieder zurück in die Provinz.

04.03.2019 11:14 • x 2 #26


MariaVeni

Es liegt schon ein paar Jahre zurück, da liess ich mich von einer Freundin überreden abends mit ihr an den See zu fahren weil da ihre Clique war. Eigentlich hatte ich keine grosse Lust, bin aber mitgegangen. Die Leute dort waren ganz nett und an der kleinen Feuerstelle sassen wir bis früh morgens am Seeufer. Der eine Kerl schien Gefallen an mir gefunden zu haben, er sass die längste Zeit neben mir und wir unterhielten uns lange. Er war amüsant, witzig und lieh mir sogar seinen Pullover weil mir kalt war.
So kam dass wir unsere Nummern austauschten und die nächsten Tage miteinander hin und her schrieben. Wir verabredeten uns dann zu einem Kinoabend. Ich stand also wie vereinbart vor dem Kino und wartete auf ihn. Und wartete und wartete..... Ich schaute auf mein Handy, keine Nachricht, nichts. Eine halbe Stunde später (keine Ahnung weshalb ich SO lange gewartet hatte) tauchte er dann auf und stammelte eine Erklärung. Obschon der Film bereits begonnen hatte wollte er ihn sehen, also Kinokarten gekauft und getrennt bezahlt. Popcorn und Getränk kaufte er auch nur für sich. Nun gut. Im Kinosaal war noch reichlich Platz und dort gab es einzelne Sitze oder Doppelsitze für Pärchen. Er setzte sich auf einen einzelnen Sitz. In der Filmpause war er weiterhin unterkühlt und abweisend. Es war schwierig irgendwie ein Gespräch zu Stande zu bringen. Seltsamerweise fragte er mich dann nach dem Film ob wir noch etwas trinken gehen wollen? Ich wollte dem ganzen noch eine Chance geben und stimmte zu. Aber auch in der Bar blieb er wortkarg und guckte immer an mir vorbei in den Raum. War das wirklich der selbe Typ der am See so witzig und interessant schien? Nach dem einen Drink verabschiedete ich mich dann.

Am nächsten Tag schickte er mir eine Nachricht und bedankte sich für den tollen Abend. Wie jetzt? Ich fragte dann meine Freundin, die ihn ein bisschen kannte und sie meinte am See wäre er ziemlich betrunken gewesen und deshalb so gesprächig. Er sei eigentlich ein recht schüchterner Typ. Hmmm.... er fragte mich dann per Nachricht nach einem weiteren Date und da ich single und einsam war stimmte ich nochmals zu. Wir trafen uns in einer Bar wo er sich einen ersten Drink genehmigte und sich Mühe gab etwas zu sagen. Das Gespräch lief etwas schleppend als er mich dann zu sich nach Hause einlud. Wir fuhren also mit seinem Auto zu ihm und in seinem Wohnzimmer holte er eine Flasche Alk. aus dem Schrank und kippte einen nach dem anderen runter. Ich kippte mit und als er seine Schüchternheit wegtrank küsste er mich und wir gingen in sein Schlafzimmer. Dort machten wir frisch fröhlich weiter bis er plötzlich einfach einschlief. Na toll.... Er wohnte ausserhalb der Stadt und da war weder ein Bus noch eine Bahn die ich hätte nehmen können (mein Auto stand ja noch in der Stadt). Also versuchte ich zu schlafen und weckte ihn früh morgens weil ich zur Arbeit musste. Er war dann richtig angepisst weil ich ihn bat mich wieder in die Stadt zu fahren und sprach kein einziges Wort mit mir. Selbst im Auto, kein Wort. Zum Abschied drückte er mir noch einen Kuss auf die Lippen, warum auch immer. Und ich sah ihn nie mehr wieder. Ein völliger Reinfall und seither sage ich mir lieber single und einsam als in schlechter Gesellschaft.

04.03.2019 14:37 • x 2 #27


Sorgild

774
2
1301
Zitat von MariaVeni:
Ein völliger Reinfall und seither sage ich mir lieber single und einsam als in schlechter Gesellschaft.



04.03.2019 14:44 • #28


Anaïs

Es war nicht mein peinlichstes Date, dafür mein schlimmstes.
Ich traf mich mit einem Typen der ganz nett schien. Wir hatten schon ein paar Dates und hatten uns dann an einem Samstagabend verabredet um ins Kino zu gehen. Wir fuhren also mit seinem Auto zu einem grossen Kinokomplex um den neuen James Bond Film zu gucken. Da wir beide in der Provinz wohnten dauerte die Autofahrt ca. 30min, da war aber noch alles in Ordnung.
Es fing an als wir ins Parkhaus fuhren, wo es natürlich an einem Samstagabend ziemlich voll war. Er fluchte mehrmals weil er nicht auf Anhieb einen Parkplatz fand und schrie dann durch das geöffnete Seitenfenster einen anderen Autofahrer an Als ich ihm sagte er soll sich doch bitte etwas beruhigen, schrie er auch mich an er sei doch ruhig!? Ähm ja.... Ich zeigte auf den Ausgang des Parkhauses und er solle doch bitte einfach wieder nach Hause fahren. Nein, er wolle den Film sehen. Ok.
Wir hatten dann einen Parkplatz gefunden und gingen zur Kinokasse. Der Film war zur Wunschzeit leider schon völlig ausverkauft, aber in einer Stunde würde es eine weitere Vorstellung geben. Er murmelte schon wieder Flüche vor sich hin, kaufte dann aber Karten für die spätere Vorstellung. Ich schlug ihm vor während der Wartezeit etwas zu trinken zu gehen und so setzten wir uns an eine Bar. Anstatt die gemeinsame Zeit zu geniessen sprach er kein Wort mit mir! Er starrte Löcher in die Luft und trank sein B.. Ich versuchte ein Gespräch anzuzetteln, er antwortete aber nur kurz und genervt. Endlich war die Zeit rum und wir gingen in den Kinosaal. Mittlerweile hatte ich keine Lust mehr und war von seinem Verhalten nur noch genervt. Wir setzten uns also hin und als der Film begann fluchte er schon wieder weil der Film auf Englisch war mit deutschen Untertiteln und er somit lesen musste. Meine Güte.
Nach dem Film gingen wir wortlos zu seinem Auto und ich wollte nur noch nach Hause. Ihr könnt Euch sicher vorstellen wie lange sich eine 30 minütige Autofahrt mit so einem Deppen anfühlt.
Auf der zweiten Hälfte der Rückfahrt versuchte er plötzlich Konversation zu führen, aber da hatte ich keine Lust mehr. Er fragte mich allen Ernstes ob ich noch zu ihm kommen wolle?! Hallo, gehts' noch? Nein, danke. Bevor ich zu Hause ausstieg fragte er nochmals ob ich wirklich nicht zu ihm kommen möchte, er würde sich doch freuen. Ich warf ihm einen ungläubigen Blick zu, sagte nein danke, und knallte die Autotüre zu. Er stieg dann voll auf's Gaspedal und brauste davon.
Am nächsten Tag erhielt ich noch eine vorwurfsvolle Nachricht, ich hätte ihn enttäuscht dass ich nicht noch zu ihm gekommen bin.
Ich löschte dann kommentarlos seine Nummer.

05.03.2019 15:53 • x 2 #29




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag