68

Ex-Freundin zurückgewinnen - richtiges Vorgehen?

Mitch-SW28

22
1
9
Hallo,
ich bin auf dieses Forum gestoßen und habe schon vieles über Ex zurückgewinnen gelesen. Jedoch bin ich mir nicht genau sicher, ob das, was ich tue, wirklich das richtige ist.

Ich war mit meiner Ex knapp dreieinhalb Jahre zusammen. Die Beziehung lief sehr gut, wir sind vor ca. einem Jahr zusammengezogen. Lief an sich sehr gut mit dem zusammen leben, jedoch ist seit knapp einem halben Jahr nichts S. mehr gelaufen - S. Unlust auf Grund der Pille und das glaube ich ihr auch. Sie setzte die Pille ab - leider kein Unterschied. Ich glaube wir haben zu sehr aufeinander gesessen und ich bin ihr auch zu sehr nachgelaufen.
Schlussendlich hat sie am Dienstag vor einer Woche Schluss gemacht. Habe gut reagiert, weil es leider abzusehen war. Sie hat keine Gefühle mehr, will mich aber nicht verlieren sondern Freunde bleiben. Hat auch geweint und gesagt ich war der beste Freund, den man sich nur wünschen kann etc. Am Ende fragte sie, ob ich noch einen "letzten Kuss" wolle - wir küssten uns.
Danach sind wir für ca. eine Woche recht normal miteinander umgegangen, haben uns normal geschrieben etc. Jedoch hatte ich immer im Hinterkopf, sie zurück zu wollen. Ich wollte uns nicht aufgeben. Deshalb habe ich nach einer Strategie gesucht. Habe dann ab Dienstag eine Kontaktsperre versucht, habe ihr jedoch noch zweimal geschrieben (organisatorisches). Dann habe ich ihr am Freitag geschrieben, dass das mit Freunde bleiben nicht klappt, da ich sie liebe und wenn wir kein Paar sein können, wir auch keine Freunde sein können. Weiß nicht ob das ein Fehler war.
Sie reagierte leider sehr "cool", sagte sie kann mich zu 100% verstehen und hofft, dass wir alles bzgl Wohnung etc. (sie wohnt wieder bei ihren Eltern, alle Sachen von ihr sind noch hier) normal "über die Bühne bringen". Hat mich natürlich sehr verletzt. Habe nicht geantwortet, auch auf Anrufe nicht reagiert. Sie schrieb nur "Cool", als ich knapp 24 Stunden nicht auf ihre Nachricht reagierte - dann machte ich den Fehler und schrieb ihr erneut und fragte um was es ging und wieso sie mich erreichen wollte. Sie antwortete leicht vorwurfsvoll, dass sie mir bescheid geben wollte, dass sie nicht kommt (wollte ursprünglich kurz vorbeikommen, ich war jedoch mit Absicht nicht da) und ich hätte ruhig antworten können und dass sie sogar angerufen hätte. Und dann fragte sie mich wo ich denn gewesen bin, da sie doch kurz in der Wohnung war, ich aber nicht da war. Habe ihr nicht geantwortet und seit dem (gestern um knapp 15 Uhr) auch keine Reaktion mehr.

Und nun weiß ich nicht was ich tun soll, ich will sie unbedingt zurück weil sie wirklich meine Traumfrau ist. Soll ich auf ihre Nachricht wo ich war antworten? Oder endlich strikt die Kontaktsperre einhalten?. Bin wirklich am verzweifeln und habe richtig Angst, dass sie sich mit meiner "ich antworte und schreib dir nicht"-Sache eher weiter von mir entfernt, weil sie in der letzten Nachricht schon so vorwurfsvoll und angefressen war.

Ich hoffe ich habe meinen Standpunkt ausreichend erklärt. Kann mir jemand von euch vielleicht einen Rat geben, was ich tun soll?

15.10.2017 11:25 • x 2 #1


aquarius2

aquarius2

970
5
574
Zitat von Mitch-SW28:
Und nun weiß ich nicht was ich tun soll, ich will sie unbedingt zurück weil sie wirklich meine Traumfrau ist. Soll ich auf ihre Nachricht wo ich war antworten? Oder endlich strikt die Kontaktsperre einhalten?. Bin wirklich am verzweifeln und habe richtig Angst, dass sie sich mit meiner "ich antworte und schreib dir nicht"-Sache eher weiter von mir entfernt, weil sie in der letzten Nachricht schon so vorwurfsvoll und angefressen war.


Sie hat sich getrennt weil sie es wollte, egal was du machst, wenn sie nicht will machst du dich höchstens selbst verrückt. Warum will sie wissen, wo du warst?

15.10.2017 11:31 • x 1 #2


Mitch-SW28


22
1
9
Danke für deine Antwort.

Sie hat gesagt, dass sie hin und her überlegt hat und dass sie nicht möchte, dass sie mich weiterhin so hinhält etc..

Sie hatte angekündigt, dass sie am Freitag Abend kurz mal vorbeikommt, daraus wurde dann Samstag Nachmittag (kurz bevor sie mich fragte wo ich war). Ich war mit Absicht von Freitag bis Samstag Abend nicht in der Wohnung weil ich das mit der Kontaktsperre durchziehen wollte/will.
Ich schätze mal sie war einfach überrascht, dass ich nicht da war und wollte wissen wieso.
Ich kann sie jedoch wirklich nicht so einfach abhacken..

15.10.2017 11:36 • #3


Rumo

Rumo

181
2
117
Hi Mitch und herzlich willkommen

Tja das mit dem Ex zurückgewinnen ist so eine Sache - zum einen klappt es selten genug und wenn braucht es reichlich Abstand (damit man sich quasi neu verlieben kann nachdem man die Gründe an denen es gescheitert ist überwunden hat) - da sind wenn ich richtig gerechnet habe 3 Wochen KS leider nicht mal ein Anfang. Und es ist normal das man es am Anfang erstmal alles verhaut glaub ich - gehr mir genauso und wenn ich ehrlich bin klappt das mit der KS bei mir auch suboptimal nach 8 Wochen - ich will eigentlich nur mit einem Satz antworten und schreib dann doch wieder soviel das ich merke ich nerve sie - naja zum Glück sind die sozialen Kontaktanlässe (Geburtstag und so) jetzt durch das ich optimistisch bin Ruhe einkehren zu lassen können. Ob ich schon zuviel Kaputt gemacht habe - keine Ahnung aber viel wichtiger ist das ich merke das schreiben mit ihr wirft mich jedesmal wieder zurück, ich idealisiere die Beziehung und die Frau und muss mich mühsam daran erinnern das es in allen Ecken geknirscht hat und ich selber auch kurz davor war das Handtuch zu schmeißen. Und die Probleme die vorhanden sind neigt der Verlassene nach einer Trennung zu verdrängen und sich auf den vermeintlichen Verlust zu konzentrieren.

Ich glaube du hast das mit dem nicht antworten sehr richtig gemacht - wenn sie erkennt das sie doch noch mehr in dir sieht wird sie sich irgendwann wieder melden (wir reden hier aber eher über 3-6 Monate und nicht Wochen) und dann kannst du überlegen ob deine Gefühle auch noch so sind. Kann auch sein das sie weitergeht und nicht zurückblickt - aber das kannst du weder beeinflussen noch ändern - alles was du machst schiebt sie aktuell nur weiter von dir weg.
Viel wichtiger ist aber das du die KS nutzt um dir klar zu werden was du willst und brauchst - weil es ja augenscheinlich Probleme bei euch gab - ein halbes Jahr kein S. nach 3,5 Jahren Beziehung und einem halben Jahr zusammen leben spricht da deutlich für tieferliegende Probleme. Und wenn du dir die nicht klar machst (meist sind das ja so zweiseitige Geschichten) hat es keinerlei Aussichten - selbst wenn sie zurück zu dir kommt.

15.10.2017 11:43 • #4


Mitch-SW28


22
1
9
Hallo Rumo und danke für deine Nachricht.

ja ich weiß, dass sowas sehr lange dauern kann.. jedoch habe ich wirklich Angst, dass ich sie mit der KS komplett verliere. Klar versuche ich an mich zu denken und mein Leben richtig auf die Reihe zu bekommen und an mir zu arbeiten etc., aber ich will sie nun mal wirklich nicht verlieren - zur Not will ich sie als normale Freundin behalten..
Bei mir ist halt die gemeinsame Wohnung noch ein Problem bzgl. KS. Jedoch habe ich vor, immer nicht im Haus zu sein, wenn sie kommt, um wirklich die KS einzuhalten. Ich hoffe, dass sie so lernt, mich zu vermissen und merkt, dass sie noch was für mich empfindet.

Ja es gab natürlich Probleme, wie in jeder Beziehung. Gestritten haben wir uns jedoch also so richtig nie. Wir waren im letzten halben Jahr eher so wie "Beste Freunde" und da hat eben des körperliche gefehlt. Jedoch habe ich immer gehofft, dass auf Grund des Absetztens der Pille die Gefühle wieder kommen.. kann ja bis zu einem Jahr dauern, von Fall zu Fall unterschiedlich.

Aber du hast recht, jetzt muss ich in erster Linie an mich denken und was für ich das Beste ist, danke :)

15.10.2017 12:07 • #5


Diedieimmerlacht

Diedieimmerlach.

696
4
327
Zitat von Mitch-SW28:
Ja es gab natürlich Probleme, wie in jeder Beziehung. Gestritten haben wir uns jedoch also so richtig nie. Wir waren im letzten halben Jahr eher so wie "Beste Freunde" und da hat eben des körperliche gefehlt


Und unter den Tisch ist nichts wichtiges gefallen? Wenn man nicht streitet heißt es noch lange nicht, dass alles in Ordnung ist.

15.10.2017 12:17 • #6


Mitch-SW28


22
1
9
Zitat von Diedieimmerlacht:

Und unter den Tisch ist nichts wichtiges gefallen? Wenn man nicht streitet heißt es noch lange nicht, dass alles in Ordnung ist.


Nein wirklich nicht. Ich habe sie ab und zu darauf angesprochen, dass mir die körperliche Nähe fehlt. Da hat sie da nach einiger Zeit etwas genervt reagiert, dass sie eben nichts dafür kann und es doch will, aber sie auch einfach nie daran denken muss etc..

Wir haben uns wirklich stets top verstanden, waren gefühlt ein Herz und eine Seele, aber irgendetwas hat ihr scheinbar gefehlt - ich weiß leider nicht was - und sie hat die Gefühle für mich "verloren" oder sie sind vielleicht. irgendwie tief in ihr drinnen, aber scheinbar auf jeden Fall nicht mehr groß genug für eine Beziehung..

15.10.2017 12:24 • #7


Diedieimmerlacht

Diedieimmerlach.

696
4
327
Zitat von Mitch-SW28:
Ich habe sie ab und zu darauf angesprochen, dass mir die körperliche Nähe fehlt. Da hat sie da nach einiger Zeit etwas genervt reagiert, dass sie eben nichts dafür kann und es doch will, aber sie auch einfach nie daran denken muss etc..


Hm, warst du äußerlich ihr Typ, hat ihr irgendwas gestunken? Äh mir ist das mal passiert, das ein Typ zu mir mit dem Rad gefahren ist 23 Kilometer, bergige Strecke und danach roch er eben... Irgendwann habe ich es mal angesprochen und er hat vorher geduscht, da war das alles kein Problem.
Ein Typ hat beim S. immer dummes Zeug gelabert, echt das hat mich abgetörnt aber total und ich bin dann irgendwann mal weg... Oder bist du dabei zu leise/zu laut dabei?
Steht sie auf Sachen die du nicht machst oder wie lief es eigentlich ab, hattest du den Eindruck sie hatte auch ihren Spass oder hat sie notgedrungen dabei mitgemacht?

15.10.2017 12:32 • #8


unregistriert

unregistriert

860
744
Habt ihr konkret was getan, um das S. zu lösen? Ohne S. Anziehung kannst Du auf Dauer keine Beziehung führen. Was hat ihr gefehlt?

15.10.2017 12:36 • x 1 #9


Mitch-SW28


22
1
9
Zitat von Diedieimmerlacht:

Hm, warst du äußerlich ihr Typ, hat ihr irgendwas gestunken? Äh mir ist das mal passiert, das ein Typ zu mir mit dem Rad gefahren ist 23 Kilometer, bergige Strecke und danach roch er eben... Irgendwann habe ich es mal angesprochen und er hat vorher geduscht, da war das alles kein Problem.
Ein Typ hat beim S. immer dummes Zeug gelabert, echt das hat mich abgetörnt aber total und ich bin dann irgendwann mal weg... Oder bist du dabei zu leise/zu laut dabei?
Steht sie auf Sachen die du nicht machst oder wie lief es eigentlich ab, hattest du den Eindruck sie hatte auch ihren Spass oder hat sie notgedrungen dabei mitgemacht?


Ja war ich. Wir hatten stets Spaß, auch sie natürlich. Wie gesagt ich schiebe es auf die Pille. Es war nicht so, als dass wir plötzlich keinen S. mehr hatten, sondern es wurde mit der Zeit immer weniger und seltener. Und eben dann seit knapp einem halben Jahr garnicht mehr, was zum einen an der Pille, zum anderen an den schwindenden Gefühlen von ihr.. Weiß ich nicht genau. Ich wollte vor ein paar Tagen ein klärendes Gespräch mit ihr, also was falsch lief etc (des kam bei der Trennung irgendwie nicht richtig zur Sprache..), aber ich hab die Nachricht vor dem Abschicken wieder gelöscht, da ich die KS einhalten wollte und so ein Gespräch fast sowas wie der komplette Abschluss glaube ich wäre.

Zitat von unregistriert:
Habt ihr konkret was getan, um das S. zu lösen? Ohne S. Anziehung kannst Du auf Dauer keine Beziehung führen. Was hat ihr gefehlt?


Ja also wie gesagt, sie hat die Pille abgesetzt und wir hatten gehofft, dass das Problem sich so löst, weil sie wie gesagt sehr oft gesagt hat, dass es wirklich an ihrer Unlust liegt etc. Und das klang wirklich aufrichtig von ihr.

15.10.2017 12:47 • #10


Diedieimmerlacht

Diedieimmerlach.

696
4
327
Zitat von Mitch-SW28:
Ich wollte vor ein paar Tagen ein klärendes Gespräch mit ihr, also was falsch lief etc (des kam bei der Trennung irgendwie nicht richtig zur Sprache..),


Hat sie Probleme oder Stress dass ihr die Lust vergeht, es einfach auf die Pille zu schieben finde ich zu einfach

15.10.2017 12:50 • #11


Mitch-SW28


22
1
9
Ja sie hat sich in der Arbeit und auch im Studium auf Grund von Prüfungen nicht richtig wohlgefühlt und war sehr gestresst. Hat auch wieder des Rauchen bisschen angefangen (3-4 pro Tag..).

Kann schon sein, dass es auch einfach an allem bisschen gelegen hat, ich weiß es nicht..

Aber wie gesagt ichmöchte sie trotz allem zurückgewinnen und mit ihr an den Probleme arbeiten. Daher mal sehen, was die KS bringt..

15.10.2017 12:52 • #12


Rumo

Rumo

181
2
117
Zitat von Mitch-SW28:
aber ich will sie nun mal wirklich nicht verlieren - zur Not will ich sie als normale Freundin behalten.

Aber selbst dafür brauchst du den Abstand - selbst wenn es nur für Freundschaft reicht (ich finde Freundschaft ist schon schwer genug weil das auch bedeuten würde das du dich über ihr Glück mit einem Neuen freuen kannst) müssen vorher die Wunden vernarben. Und wenn ich ehrlich bin komme ich gerade an den Punkt wo ich mir das mit meiner Exex vorstellen kann - einfach weil die aktuelle Trennung das alles überstrahlt und ich feststelle für die Exex nichts mehr zu empfinden. Ob ich bei meiner aktuellen ehemaligen Liebe je da lande - gerade kann ich es mir nicht vorstellen aber das habe ich über die andere vor einem Jahr ja auch gesagt.
Zitat:

Bei mir ist halt die gemeinsame Wohnung noch ein Problem bzgl. KS. Jedoch habe ich vor, immer nicht im Haus zu sein, wenn sie kommt, um wirklich die KS einzuhalten. Ich hoffe, dass sie so lernt, mich zu vermissen und merkt, dass sie noch was für mich empfindet.

Dan lös die Situation - seid ihr gemeinsam im Mietvertrag oder wie ist das geregelt - aber mittelfristig führt da kein Weg dran vorbei das sich eure Wohnsituation ändert - das gehört zum Abstand dazu. Ich bin heute froh das meine Exex direkt ausgezogen ist - das hätte alles nur viel schlimmer gemacht.

Zitat:

Ja es gab natürlich Probleme, wie in jeder Beziehung. Gestritten haben wir uns jedoch also so richtig nie. Wir waren im letzten halben Jahr eher so wie "Beste Freunde" und da hat eben des körperliche gefehlt. Jedoch habe ich immer gehofft, dass auf Grund des Absetztens der Pille die Gefühle wieder kommen. kann ja bis zu einem Jahr dauern, von Fall zu Fall unterschiedlich.

Tja das kommt manchmal vor beim Zusammenziehen - man verliert die Anziehung und stellt irgendwann fest das man wie Geschwister zusammen wohnt. dann ist ja die Frage die du für dich klären musst woran eure Anziehung gestorben ist ? Vielleicht hättet ihr mehr streiten müssen ? Keine Ahnung . Und versteif dich nicht zu sehr auf die Pille - das ist tatsächlich gerne ein Grund - aber nicht zwangsläufig. Meine Exex hat es auch auf die Pille geschoben und heute ist sie mit ihrer alten Pille (aber einem neuen Partner) s.uell vermutlich wieder zufrieden.

15.10.2017 12:56 • #13


Urmel_

Urmel_

3796
5058
Zitat von Mitch-SW28:
Ich war mit meiner Ex knapp dreieinhalb Jahre zusammen. Die Beziehung lief sehr gut, wir sind vor ca. einem Jahr zusammengezogen.

Lief an sich sehr gut mit dem zusammen leben, jedoch ist seit knapp einem halben Jahr nichts S. mehr gelaufen - S. Unlust auf Grund der Pille und das glaube ich ihr auch.

Sie setzte die Pille ab - leider kein Unterschied.


Die Sache mit der Pille ist doch, in diesem speziellen Kontext, Schmarn.

Klar möchtest Du gerne daran glauben, dass die Probleme so einfach zu erklären sind, dienlich ist dies Deiner Sache aber ganz bestimmt nicht.

Der Punkt ist, dass mit dem Zusammenzug und Deinem anhänglichen Verhalten die Punkte Sicherheit und Abhängigkeit stark in die Beziehung gebracht wurden und Dich dies massiv Anziehungskraft gekostet hat. Auch dieses ständige "lass uns doch reden und Gefühle verhandeln" kostet Dich jedes Mal erneut massiv Punkte. Ebenfalls siehst Du die Spielchen mit "ich war mal kurz in der Wohnung" nicht.

Unterm Strich ein Mann, der die Spielchen der Frauen nicht erkennt, sich selbst belügt und die Probleme auf einen bestimmten Punkt hin drehen möchte (Pille) und dazu noch anhänglich ist. Das zusammen hat Dich die Beziehung gekostet.

Und das Taktieren mit "ich bin da, ich bin nicht da" wird dafür sorgen, dass Du in absehbarer Zeit nochmal ne volle Breitseite "ich habe da wen kennen gelernt" präsentiert bekommst.

Wie wäre es denn mal, wenn Du Dir die echten Probleme bewusst machst und mal endlich das "Verhandeln" sein lässt und statt dessen mal ein nettes Mädel bei Dir in die Wohnung holst um eine nette Serie zu schauen?

Nicht Deine Fähigkeit handzahm zu sein bringt Dir die Dame wieder, sondern knallharte Konkurrenz. Machste nicht, aber das wäre der einzige Weg. Oder Dame laufen lassen, mal ein zwei Jahre an sich selbst arbeiten und ne bessere Dame finden.

15.10.2017 13:03 • x 3 #14


Diedieimmerlacht

Diedieimmerlach.

696
4
327
Zitat von Urmel_:
Die Sache mit der Pille ist doch, in diesem speziellen Kontext, Schmarn.


Ja das sehe ich auch so. Aber ich glaube auch nicht, dass die Frau absichtlich Spielchen spielt. Irgendwas hat euch auseinander gebracht vielleicht hat als sie mit dir zusammengezogen ist gemerkt, so stark waren die Gefühle nicht. Habt ihr viel zusammen unternommen? Mal auf dem Sofa gekuschelt, Händchen gehalten, gab es sowas?

15.10.2017 13:12 • x 1 #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag