58

Fernaffäre mit den Nerven am Ende

Planlosx2


154
2
223
Ganz ehrlich, diese spielerei ist mir auch tatsächlich zu dumm und nicht das was ich brauche.
Ich habe es nicht nötig irgendwem was vorzumachen.

Ps: habe natürlich nicht dass was in meinem Beitrag steht geschrieben, das habe ich nur gedacht.
Geschrieben habe ich: viel Spass, bis dann. Aber nicht weil ich etwas vormachen muss, sondern
weil es sich einfach nicht lohnt.

25.11.2016 20:24 • #16


*Ruby*


75485
Zitat von Planlosx2:
Wie kann man so wenig Empathie besitzen?


Wieviel Fähigkeit zur Empathie erwartest Du von jemandem, der daheim mit Mann und Tochter anwesend fremdv*gelt?

Zitat von Planlosx2:
Wie kann man so rumeiern? Ich bin echt mega enttäuscht.


Sie eiert nicht rum. Die Ansage an Dich (sie bleibt mit ihrem Mann zusammen) ist recht klar.

Ich stimme Kätzchen zu, der Smalltalk ist ganz wahrscheinlich reines Abklopfen wie es um Deine Bereitschaft steht.
Nicht weil sie ernste Pläne mit Dir hat, sondern als Ego-Push.

Zitat von Planlosx2:
Gott verdammt danke für diese immens wichtige info, ich springe gleich vor Freude aus dem Fenster!
Ja geh aus, das Leben besteht nur aus Spaß, alles muss amüsant und einfach sein, hauptsache
keinen Stress für dich! Meine Sehnsucht wandelt sich langsam zu Wut.


Warum wundert Dich ihr Verhalten so? Hat sie Dir irgendwann mal mitgeteilt, dass Du der Next werden sollst?

25.11.2016 21:22 • x 1 #17



Fernaffäre mit den Nerven am Ende

x 3


dyness


75485
Zu mir hat mal eine Freundin gesagt- Affären sind nichts für Sensibelchen, lass besser die Finger davon, wenn du`s nicht aushältst. Oder wenn du Liebe und Beziehung suchst. Das war, als ich verheult auf ihrem Sofa saß. Ich war ziemlich beleidigt- aber sie hatte schon recht.
Und kätzchen hat das schon sehr treffend beschrieben.
Und dich zieht es runter, es beschäftigt dich den ganzen Tag, macht dich traurig. Und klar, Leidenschaft und S. können eine große Rolle spielen und einfach total wunderbar sein- aber willst du das um den Preis?

25.11.2016 23:35 • #18


Planlosx2


154
2
223
Ich weiß nicht warum alle so sehr auf Definitionen und dazugehörigen Spielregeln beharren.
Affäre habe ich es genannt weil es das - retrospektiv betrachtet am besten umschreibt.

Für mich war es eine Begegnung zwischen zwei Menschen, die sich beide emotional
aufeinander eingelassen haben, auch sie tat das Anfangs. Das war für mich auch sehr
deutlich zu spüren. Wir wollten uns wiedersehen, sie setzte auch alles mögliche in
Bewegung dafür. Doch relativ Plötzlich dann Distanz, veränderte Kommunikation usw.
Es war wirklich komplett gefühlsbetont die ersten 2 Monate, bis es dann irgendwann
von ihrer Seite hieß, keine Verpflichtung, keine Verantwortung, kein Stress, keine
Tiefsinnigkeit. Ich finde so wie das gelaufen ist, ist das einfach eine Sauerei.
Als ich ihr nach 1,5 Monaten sagte dass ich mich wahrscheinlich verliebt habe,
sagte sie mir für Sie ist es ähnlich aber ich steigere mich mehr hinein als sie.
Auch jetzt sagt sie noch sie hat mich zu gern und hätte Gefühle für mich... Nur
bei dem was da so abläuft frage ich mich was für Gefühle, fühlt sie sich geschmeichelt?

Ich wollte bloss eine Perspektive um damit umgehen zu können, dass heisst trotz
einer relativ losen Verbindung ein bisschen Verbindlichkeit. Aber gefühlt lässt sie mich
gerade am ausgestreckten Arm verhungern und es scheint sie wirklich nicht zu interessieren
wie es mir dabei geht. Nein, zu diesem Preis kann ich das gar nicht wollen.

26.11.2016 00:10 • #19


Kaetzchen


75485
Zitat von Planlosx2:
Nein, zu diesem Preis kann ich das gar nicht wollen.


Nein, kannst Du nicht. Abgesehen davon, dass es für sie wohl von Anfang an eine Affäre war, dahingehend war sie ja ehrlich zu Dir und hat Dir zumindest nie falsche Hoffnungen gemacht, hast Du natürlich durch Deine frühen Gefühlsbekundungen und Deine damit geäußerte Verlustangst etc. gegen das Gesetz der Anziehung verstoßen
Und bist also damit ganz einfach uninteressanter für sie geworden. Das passiert ja auch in Nicht-Affären, sondern Beziehungsanbahnungen gerne mal, wenn einer zu früh die Gefühlskarten auf den Tisch legt und der andere nicht so weit ist ...

26.11.2016 00:28 • x 1 #20


Yosie

Yosie


5630
1
5896
Zitat von Planlosx2:
Ganz ehrlich, diese spielerei ist mir auch tatsächlich zu dumm und nicht das was ich brauche.
Ich habe es nicht nötig irgendwem was vorzumachen.

Ps: habe natürlich nicht dass was in meinem Beitrag steht geschrieben, das habe ich nur gedacht.
Geschrieben habe ich: viel Spass, bis dann. Aber nicht weil ich etwas vormachen muss, sondern
weil es sich einfach nicht lohnt.


Das macht dich sehr sympathisch, dass du diese Spielerei weder beherrschst noch beherrschen willst, zeigt es doch, dass du emotional gesund bist.

26.11.2016 14:11 • x 2 #21


Planlosx2


154
2
223
Hmm, also ich habe ihr jetzt verclickert dass ich keinen oberflächlichen Kontakt will,
und sie war verwundert dass ich den smalltalk als oberflächlich empfinde. Sie sagt
auch sie würde mich oft vermissen und eigentlich auch gerne öfter sehen, aber es
geht im Moment eben nicht und auch in nächster Zeit nicht...

Das ist für mich nicht nachvollziehbar, vorher ging dass ja auch und sie ist sowieso
permanent auf Achse und macht ihr Ding. Wenn das vermissen also ernst gemeint
wäre, dann wäre sie entweder schon hier oder das nächste Treffen längst in Aussicht.
Habe sogar angeboten mich in den Flieger zu setzen, heimlich oder nicht - mir egal,
doch Sie war eigentlich hauptsächlich damit beschäftigt Ausflüchte zu finden.
Das sieht für mich nach der klassischen Warmhaltenummer aus, nicht nach ehrlichen
Gefühlen oder Sehnsucht.
Obendrein führt sie auch noch an dass es so besser für mich wäre und ich Abstand
brauche. Soll ich das wirklich glauben, oder ist es ein selbstbeweihräucherndes Schein-
argument?

Also was ist da meine Perspektive? Irgendwann in unbestimmter Zeit ein Treffen, danach
die selbe Nummer wie jetzt, Distanz, totale Unverbindlichkeit, ständiges Kopfkino für mich?
Ich hätte wirklich gerne die Option sie mal zu sehen und die Zeit zu geniessen, aber mir
ist es nicht egal was sie sonst so macht und vor allem wie sie mir dass dann verkauft.
Irgendwie glaube ich da habe ich etwas anderes verdient, doch es fällt mir sehr schwer
dass abzuhaken und für mich selbst und meine Bedürfnisse einzustehen. Habe mich
noch nie derartig verguckt und diese Anziehung verspürt. Das gehen zu lassen ist sauschwer
und es bleibt die Befürchtung dass ich soetwas nie wieder haben könnte.
Ich bin für solchen schei. echt nicht gemacht!

28.11.2016 19:13 • #22


dyness


75485
Du sagst zu ihr, du willst nicht nur oberflächlichen Kontakt, du willst am liebsten gleich vorbeikommen, sie merkt deutlich dass du unglaublich verliebt bist und mehr von ihr willst als sie geben kann oder will. Wenn sie dir dann sagt, du brauchst jetzt Abstand , heißt das klar und deutlich, dass du bitte auf Abstand gehen sollst. Nett formuliert, um nicht noch mehr Stress zu erzeugen. Das ist entweder Hinhaltetechnik, falls sie noch mal auf dich zurückgreifen möchte- oder aber, für den Fall, dass du dich nicht beruhigst und weiter nervst, ein bye bye.
Und ja, ich glaub dir, dass das weh tut. Aber du wirst daran nichts ändern können.

28.11.2016 20:33 • #23


Planlosx2


154
2
223
Ich habe gerade so einen Hass, Trauer, Wut was auch immer... ich packs nicht.

4 Wochen haben wir nicht geschrieben, dann bekomme ich einen Karton Wein geschickt von ihr.
Dazu schreibt sie mich noch an wünscht mir schöne Weihnachten und tralala. Konnte das nicht
einordnen, hab gesagt ich würde gerne irgendwann persönlich mit ihr sprechen über alles.

Dann kam folgendes: AF: Nein mag mich nicht treffen AM: so gar nicht oder wie? AF: nein.
AM: wie kommt dass denn? AF: will das Theater nicht mehr AM: das war kein Theater, sondern Gefühle
AF: sorry AM: ist das Thema für dich durch? AF: Ja AM: unfassbar, hab was anderes verdient, leb wohl.

Einfach so weggeworfen. Angefühlt hat es sich für mich als ob wir 2 besondere Menschen für einander
wären. Auch die 4 Wochen ohne Kontakt hab ich jeden Tag an sie gedacht, und dachte mir ich bin Tapfer
das wird schon, weil es ihr (nach eigenem Bekunden) auch etwas bedeutet, und dann dass.
Ich frage mich wie man so eiskalt sein kann, und ich frage auch wie ich mich so in einem Menschen
täuschen konnte. Was für ein riesen Haufen Sch..... das alles. Womit hab hab ich sowas verdient?
Ich kann gar nicht so viel Essen wie ich kotzen möchte.

29.12.2016 00:10 • #24


Kaetzchen


75485
Ich musste das auch lernen, Planlos ... es gibt Affärenspieler. Grundsätzlich sollte man als emotional gesunder Mensch von jedem, der in seinem Leben mehr als eine Affäre gehabt hat, die Finger lassen. Denn wer sich mal daran gewöhnt hat und das Spiel beherrscht, der ist emotional unberührbar und sieht das Ganze halt als eben genau das - als Spiel.
Und das Spiel verliert derjenige, der die Regeln nicht kennt und echte Gefühle investiert. Denn davon sind diese Spieler meilenweit entfernt. Für sie ist das Ganze nur ein Ego-Kick, ein bisschen Adrenalin im grauen Alltag, Ablenkung vom eintönigen Leben ... wenn man genauso drauf ist und das auch so sieht, kann man mitspielen. Nur sind solche Mitspieler für Affärenspieler auch langweilig, denn sie leben ja quasi von den echten Gefühlen ihrer Opfer. Das ist es ja, was sie kickt.

Nun bist Du halt mal als Mann an so eine Frau geraten - es gibt wohl sehr viel mehr Männer, die so drauf sind, viele Threads von entsetzten Frauen hier und in anderen Foren erzählen ja davon. Tut mir leid, dass es Dich so erwischt hat. Jetzt hilft nur eins - Haken drunter, absolute Kontaktsperre, am besten alle Kontaktmöglichkeiten blockieren, Nummern löschen und so weiter ... und die Sache so gut wie möglich abschütteln.

29.12.2016 00:18 • x 2 #25


Gracia


8271
5770
Du bist so verletzt weil du dich gegen die Definitionen und Spielregeln sperrst .

Ich bin auch mal in so eine emotionale Abhängigkeit einer Fernaffäre gerutscht . Allerdings mit einer etwa gleichaltrigen , aber vergebenen Person . Die “ Gesetze “ waren von Beginn an klar , trotzdem kam bei mir mehr Gefühl ins Spiel .

Ich habe mich dann für Variante 2 entschieden , weil ich die schönen Sachen nicht missen mochte .

So eine Affäre ist offenbar nichts für dich weil du damit nicht umgehen kannst . Es gibt keinen Grund sie zu hassen usw sie hat mit offenen Karten gespielt und eig beschützt sie sich sogar noch . Wenn sie deinen Wünschen nachgegeben hätte , hättest du immer mehr gewollt , da dreht sich die Sehnsuchtsspirale immer weiter .

Du hättest dich einfach an die Regeln halten sollen ( wenn du das denn kannst ) und parallel die Augen offen halten , dann wäre es eine Bereicherung geworden .

( hätte hätte könnte würde ....)

.

29.12.2016 01:20 • #26


Arnika

Arnika


4556
4
7421
Lieber TE,
jetzt halte bitte mal den Ball flach. Sie - fast 20 Jahre älter, verheiratet, Familie - war von Anfang an ehrlich zu dir. Was hast du denn erwartet? Dass sie über die Weihnachtsfeiertage Mann und Kind sitzen lässt, um mit dir ein Schäferstündchen zu haben? Sie wird sich schon zu dir hingezogen gefühlt haben, aber du bist 800 km entfernt, zu jung, zu unerfahren. Wie hätte sie sich denn verhalten sollen? Ihr wart beide geflashed voneinander, habt zwei Woe miteinander verbracht, vorher etwas geflirtet. Sie wird gemerkt haben, dass du doch nicht so prickelnd für sie bist und dich auch noch in etwas hineinsteigerst. Klar, dass sie dann die Fliege macht.

Und übergroße Empathie und Getue mit einem Mann, den sie 3mal gesehen hat? Sie hat sich für ihre Familie entschieden, weil sie gemerkt hat, dass das mit dir kein gutes Ende nimmt, dass du mit ihr in eine Art 6sucht reinrutschst. Mehr ist und war das doch nicht. Deswegen bist du auch so verärgert, weil sie sich den Stress, deine Dro.. zu sein, nicht mehr antun will.

Hass wegen ein bisschen Geturtel am Handy und zwei Wochenenden? Klingt schon etwas zwanghaft in meinen Augen. Also hake es als nette Erfahrung ab und freu dich, dass du das erleben durfest. In Zukunft würde ich dir zu jüngeren Singlemädchen raten, das passt sicherlich besser zu dir. Alles Gute!

29.12.2016 13:38 • x 1 #27


Flauflau


27
39
Hi planlos,

ich kann Deinen Ärger und Deine Enttäuschung total nachvollziehen. Auch ich habe mir vorher nicht die Goldenen Affärenregeln durchgelesen, wusste aber auch nicht, dass Jesus die zusammen Maria Magdalena vor 2000 Jahren in einen heiligen Berg im Westjordanland gemeisselt hat.
Sonst wäre ich natürlich sofort hingefahren und hätte nach einem ausführlichen Studium des Wahrheitsgrals gegen die Affäre mit meinem bis dato für mich besten Freund entschieden
Ich bin auch immer davon ausgegangen, dass man sich als Menschen begegnet und sich als Menschen bespricht, egal in welcher Form der Beziehung man zueinander steht.

Habe meinem EXAM auch immer wieder (ca. 25 Mal) gesagt, dass ich ein absolut naiver Neuling bin, was Affären betrifft und dass er mir zu meinem, seinen und zum Schutz unserer Freundschaft, bitte, bitte doch auf dem Laufenden halten soll mit allen für mich als AP relevanten Infos.
Hat er nicht gemacht, uneindeutige Kommunikation, immer wieder Bröckchen von Zuneigung, damit ich am Ball bleibe und am Ende kam heraus, dass er Affärenprofi unter der Sonne ist und ich mich zu ca. 5-6 anderen laufenden Affären geselle. Nicht weil er es mir selbst gesagt hat, oh nein.

Kätzchen hat total recht, es gibt Menschen, die rutschen nicht einfach in so eine Geschichte rein, die sind so abgebrüht und abgefeimt, dass sie ganz bewusst, die Gefühle der Frischlinge (denn das gibt den Kick, sonst könnten sie ja auch ihre Gelüste mit Profis ausleben) ausnutzen, bis die Affärenpartner dahinter kommen, dass sie nicht mit Menschen, sondern mit Kühlschränken ins Bett gehen - und dann wird von ihnen knallhart klare Kante gemacht. Dann ist es der andere, der dumm und naiv war.

Als sei nie was gewesen, als hätte es nie eine zwischenmenschliche Ebene gegeben.
Meiner Meinung nach sind diese Menschen arm dran, fantasielos und verkümmert. Können selbst nichts empfinden und suchen sich den Teilzeitkick in systematischem Lug und Betrug an allen, die sich daran beteiligen lassen...

Ich habe für mich daraus gelernt, dass ich a) nie wieder in diesem Leben eine Affäre anfangen werde
dass ich b) meine Antennen besser ausfahre und NIE wieder narzisstische Ar. in irgendeiner Form an mich ranlasse
dass ich c) überhaupt nicht für die Dynamik und Lieblosigkeit von Affären geschaffen bin
dass ich d) mit Lug und Betrug an anderen mich nur selbst belüge und betrüge.

Sieh es mal so: Die Frau war niemals eine Option für Dich. Dafür bist Du zu jung, zu frisch und zu nah an Deinen Gefühlen.
Kannste froh drum sein!

29.12.2016 15:23 • x 3 #28


Arnika

Arnika


4556
4
7421
Mit Verlaub - aber jede/r, der/die sehenden Auges eine Affäre mit einem vergebenen Menschen eingeht, kann man durchaus auch narzisstische Züge unterstellen. Die Empathie hört ja anscheinend auch hier genau da auf, wo die Gefühle des rechtmäßigen Partners beginnen. Wenn die Sensibilität soo groß wäre, was andere betrifft, würde man die Verletzung der betrogenen Partei aufgrund seiner eigenen Begierden ja auch nicht in Kauf nehmen. Tut man aber. Also..!?

Aber nein, die eigenen Bedürfnisse und Befindlichkeiten sind eben die wichtigsten. Und genau das wirft man dann einem anderen vor.. Ich richte nicht darüber, mir ist selbst nichts Menschliches fremd. Aber mir ist auch klar, dass mich die Gefühle des rechtmäßigen Partners bei aller vermeintlichen Empathie und Sensibilität dann offensichtlich nicht wirklich tangieren, wenn ich eine Affäre eingehe. Sondern ich nehme mir - ohne Rücksicht auf Verluste anderer - was ich haben will. Ist ok, aber: Diese Mimimi-Opferhaltung von Menschen, die sich wissentlich auf vergebene Personen einlassen, und von Sensibilität, Empathie und wie kann man nur meine Gefühle verletzen rumheulen, ist mE auch nicht wirklich reflektiert und angebracht.. Alles purer Egoismus auf beiden Seiten. Wenn ich versuche, einem anderen seinen Partner auszuspannen oder zumindest zu Betrug verleite, kotzt einem das Schicksal eben manchmal selbst auf die Füße.

Das sind keine in Stein gemeißelten Strategien (in Stein gemeißelt steht dazu übrigens: Lass es), sondern einfach gesunder Menschenverstand. Sorry, dass ich mich dem Allgemeinen Wir sind ja so arm und rechtschaffen hier nicht anschließen kann.

Der TE wollte seine Affäre halt noch ein paar Mal *beep*, hatte die Dreistigkeit, sich ihrem Mann und ihrer Tochter noch vorzustellen und sich dort einzuquartieren - und jetzt hasst er sie, weil ihr das dann doch too much wurde. Aber er ist ja an sich soo ein guter sensibler Mensch. Eh klar. Ein Engel, wie er im Buche steht. Sorry für die deutlichen Worte. Kenne selbst Affärendasein, aber als der weiße unbedarfte Ritter in schillernder Rüstung hab ich mich dabei nie gesehen. Du hast was beansprucht, was dir nicht gehört, einfach weil es dir guttat. Wurscht, wie das andere empfinden könnten. So schauts nämlich aus. Also leb damit, dass in fremden Trögen naschen halt auch nach hinten losgehen kann - und du nicht die moralische Instanz dabei bist. Sorry für die klaren Worte - aber ich glaube, es tut dir gut, hier mal etwas klarer und weniger egomanisch hinzusehen..

29.12.2016 16:09 • x 3 #29


Flauflau


27
39
@Arnika Ach, ich bin überhaupt nicht rechtschaffen und ganz bestimmt nicht zur moralischen Instanz geeignet. Ich bin ne Lügnerin und betrügerin. Dazu total naiv.
Aber da gibt es durchaus noch ganz andere Härtegrade bei Affärenteilnehmern und das sind eben die Profis. Muss man eben wissen und einordnen.

29.12.2016 16:29 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag