58

Fernaffäre mit den Nerven am Ende

Arnika

Arnika


4556
4
7421
Na, immerhin warst du vermutlich angebrühter als die Partnerin deines AM - du wusstest wenigstens von ihr - und es war dir unterm Strich egal, solange du nur deinen Zucker bekamst. So lieb naiv und unbedarft kannst also auch du nicht gewesen sein, als du dich mit dem Mann einer anderen vergnügtest.

Wie gesagt, kenne es selber, eine Affäre mit einem vergebenen Mann zu haben. Kenne die Säuseleien, die Zuneigung, die Sehnsucht, den Verzicht - aber bei Licht gesehen bin ich zumindest einer der beiden größten Egoisten und A..l.. in dieser Konstellation. Und dass es für Egoisten nicht immer gutausgeht, lehren uns schon Grimms Märchen.

Ja, ich bin da auch reingerutscht. Aber was bedeutet denn das: Dass ich trotz besseren Wissens es nicht wissen wollte, mir egal war - Hauptsache ich hab meine Bedürfnisse gestillt. Mimimi - alle anderen sind so böse, ich armes unbedarftes Lämmchen bin so klein und unverschuldet im dunklen dunklen Wald gelandet ist mE weder zulässig- noch bringt es irgendjemand weiter, keine Verantwortung für das eigene Leben übernehmen zu wollen..

Naiv zu glauben, er belügt nur seine Partnerin, aber nicht mich ist ja lieb - aber schon auch auch narzisstisch in meinen Augen. Denn wie kann man MICH denn hintergehen, mich liebevolle Göttin, der die rechtmäßige Partnerin doch nicht das Wasser reichen kann. Gibts doch nicht. Sie schon, ok, aber MICH? Ich glaube, du verstehst, was ich meine.. Wenn das nicht wider alle Vernunft selbstverliebt ist, dann weiß ich auch nicht..

29.12.2016 16:55 • x 1 #31


Gracia


8293
5809
Zitat von Flauflau:
Hi planlos,

ich kann Deinen Ärger und Deine Enttäuschung total nachvollziehen. Auch ich habe mir vorher nicht die Goldenen Affärenregeln durchgelesen, wusste aber auch nicht, dass Jesus die zusammen Maria Magdalena vor 2000 Jahren in einen heiligen Berg im Westjordanland gemeisselt hat.
Sonst wäre ich natürlich sofort hingefahren und hätte nach einem ausführlichen Studium des Wahrheitsgrals gegen die Affäre mit meinem bis dato für mich besten Freund entschieden


Das hast du witzig formuliert .


Zitat:
Ich bin auch immer davon ausgegangen, dass man sich als Menschen begegnet und sich als Menschen bespricht, egal in welcher Form der Beziehung man zueinander steht.


Davon kannst du grundsätzlich erstmal ausgehen .


Zitat:
Habe meinem EXAM auch immer wieder (ca. 25 Mal) gesagt, dass ich ein absolut naiver Neuling bin, was Affären betrifft und dass er mir zu meinem, seinen und zum Schutz unserer Freundschaft, bitte, bitte doch auf dem Laufenden halten soll mit allen für mich als AP relevanten Infos


Stop mal . Auch wenn du da ein Naivling bist , kann man weder in einer Beziehung noch in einer AF dem andern Partner die komplette Organisation bzw Verantwortlichkeit dafür auferlegen . “ Infos “ darüber hättest du dir selber besorgen können .


Zitat:
Hat er nicht gemacht, uneindeutige Kommunikation, immer wieder Bröckchen von Zuneigung, damit ich am Ball bleibe


Vlt hast du die Kommunikation nicht verstanden . Du jast ja gesagt für dich war das alles total neu , ihr ward da vlt nicht auf Wellenlänge / Augenhöhe .


Zitat:
.... und am Ende kam heraus, dass er Affärenprofi unter der Sonne ist und ich mich zu ca. 5-6 anderen laufenden Affären geselle. Nicht weil er es mir selbst gesagt hat, oh nein....


Daß es da noch so viele ander gab und du davon nix gemerkt hast lässt allerdings darauf schließen , daß ihr auch nicht so sehr viel Zeit miteinander verbracht haben könnt , bei dieser Zeitplanung .

Du hast das also durch einen Zufall herausgefunden , daß du da nicht die einzige warst . Das ist nat schon ein blödes Gefühl ------ allerdings ist ja eines klar , was man in einer Affäre nicht bekommt , ist Exclusivität , es sei denn , beide haben das für die Dauer der AF so abgemacht , um miteinander ein besseres Gefühl zu haben . “ Sagen oder tun “ muss man das nat nicht . Das ist ist ja eine der Regeln einer AF . Unverbindlichkeit .----- Eine gewisse Form der Verbindlichkeit nur , wenn die von beiden gewünscht und getragen wird .

Zitat:
Kätzchen hat total recht, es gibt Menschen, die rutschen nicht einfach in so eine Geschichte rein, die sind so abgebrüht und abgefeimt, dass sie ganz bewusst, die Gefühle der Frischlinge (denn das gibt den Kick, sonst könnten sie ja auch ihre Gelüste mit Profis ausleben) ausnutzen, bis die Affärenpartner dahinter kommen, dass sie nicht mit Menschen, sondern mit Kühlschränken ins Bett gehen


Wieso ist dann plötzlich dieser angehimmelte AP ein Kühlschrank . Er verhält sich ja wie immer .

Zitat:
- und dann wird von ihnen knallhart klare Kante gemacht. Dann ist es der andere, der dumm und naiv war.


Ja , weil der andere nicht einfach dumm und naiv war ......“ Unwissenheit “ schützt ja nicht vor “ Strafe “ . Klare Kante muss dann uU nochmal gezeigt werden , wenn der Part , der zuviel Gefühl inverstiert , droht , über die Grenze zu kippen .

Zitat:
Als sei nie was gewesen, als hätte es nie eine zwischenmenschliche Ebene gegeben.


Selbstverständlich gibt es da auch eine zwischenmenschliche Ebene , sonst könnte man sich doch gar nicht so aufeinander einlassen . Einer von euch ist dann aber auf eine andere Ebene gedriftet . Vermutlich du , da er ja schon Erfahrung mit derlei hat .

Zitat:
Meiner Meinung nach sind diese Menschen arm dran, fantasielos und verkümmert. Können selbst nichts empfinden und suchen sich den Teilzeitkick in systematischem Lug und Betrug an allen, die sich daran beteiligen lassen...


Das kann ich aus eigener Erfahrung jetzt überhaupt nicht bestätigen . Ganz im Gegenteil , das war sehr fantasievoll und auch empfindsam ! [/b]
Wer bitte lässt sich denn auf eine langweilige und unempfindsame AF ein bzw hält diese am Laufen .

Das ist jetzt deine nachträgliche Konsequenz aus der Sache und das ist ja auch okay !



Zitat:
Ich habe für mich daraus gelernt, dass ich a) nie wieder in diesem Leben eine Affäre anfangen werde
dass ich b) meine Antennen besser ausfahre und NIE wieder narzisstische Ar. in irgendeiner Form an mich ranlasse
dass ich c) überhaupt nicht für die Dynamik und Lieblosigkeit von Affären geschaffen bin
dass ich d) mit Lug und Betrug an anderen mich nur selbst belüge und betrüge.


Ja , das ist jetzt eben dein Resümee : eine AF ist nix für dich .

Zitat:
Sieh es mal so: Die Frau war niemals eine Option für Dich. Dafür bist Du zu jung, zu frisch und zu nah an Deinen Gefühlen. !


So isses . Man soll sich nicht mehr einreden als da tatsächlich drin ist . Der te wurde von seinen eigenen Gefühlen überrannt / sozusagen übermannt und hat deshalb eben Schmerzen .

29.12.2016 17:21 • x 1 #32



Fernaffäre mit den Nerven am Ende

x 3


Planlosx2


154
2
223
@ Arnika, das ganze ist dann doch noch ein bisschen anders.

Sie ist eine entfernte Freundin meiner Mutter und wusste wohl über mich Bescheid.
Sie wusste das ich jahrelang eine Panikstörung, Depressionen und eine PC-Spielsucht
hatte, dass ich mich komplett verschlossen habe, mit mir selber nicht klargekommen bin.
Sie wusste das ich Beziehungmäßig total unerfahren bin und das bewusst nicht an mich
herangelassen habe.

Nun war es so dass ich mal gerade so stabil bin und scheinbar langsam auch wieder
offen für soetwas. Ich habe mich auf den ersten Blick in sie verliebt wenn man das so
sagen kann. Dennoch habe ich nichts versucht, weil es für mich nicht richtig ist. Sie
steckte mir ihr Nummer zu und ich habe mich nicht gemeldet, weil es gegen meine
Überzeugung ist. Die Gefühle hatte ich trotzdem und sie hat nachgesetzt, wo ich dann
dachte ok scheinbar ist es ihr irgendwie ernst.

Na klar war das wahnsinnig aufregend für mich und ich war bis Oberkante Unterlippe
voll von Hormonen als sie mir sehr eindeutig signalisiert hat dass sie das will.
Als es um das Treffen bei ihr ging, wollte ich das heimlich tun und ausserhalb schlafen,
weil mir absolut nicht wohl bei dem Gedanken war. Sie hat mich davon überzeugt
dass ich mir nicht so viel Kopf machen soll und das alles kein Problem wäre.
Und dann wollte ich sie eben einfach sehen, egal wie.
Es war Gefühlsmäßig der Horror für mich, ich konnte das ganze Wochenende fast
nichts essen, nicht schlafen etc. Aber der Drang bei ihr zu sein war einfach zu groß.

Ihre Kommunikation war alles andere als klar. Am Anfang sagte sie nur sie kann sich
keine Scheidung leisten, ich merkte an lass uns sehen wo das hinführt, in der Überzeugung
sie ist der richtige Mensch für mich (wie naiv). Sie war sehr angetan davon, sagte wir
sprechen irgendwann mal darüber aber nicht jetzt.
Sie sagte mir dass sie mich eigentlich für sich haben will, aber das so egoistisch wäre,
ich antwortete: bitte, sei egoistisch. Sie würde sich soo vieles mit mir wünschen, was
aber nicht geht weil Altersunterschied usw. Das spielt für mich gar keine Rolle hab ich ihr
gesagt, und auch so gemeint. Wieder war sie sehr angetan und signalisierte mir dass sie
sich gerne komplett darauf einlassen möchte.
Im Laufe der Zeit erst gesellten sich dann erst immer weitere Punkte dazu, Altersunterschied,
Entfernung, wir sind ja so verschieden... Und erst nach dem zweiten Treffen bei ihr begann
sie dann vorsichtig einzustreuen dass sie ihr Leben/Ehe nicht aufgeben wird.
Im übrigen haben wir uns nicht 2 mal getroffen, sondern 5 mal inkl. ca 1200+ whatsapp.

War erstmal hart dass zu akzeptieren, aber gut die Gefühle war immernoch da und auch stark,
ich habe ihr dass gesagt, ihr gesagt dass ich wirklich aufpassen muss da ich sie so gerne hab,
dass ich kaum damit fertig werde. Sie erwiderte dass sie auch Gefühle für mich hat, dass aber
alles noch nicht so richtig trennen kann. Hab ihr gesagt für mich ist das ok solange sie ihr Herz
nicht verschliesst und ich eine Chance habe. Sie hat es weiterlaufen lassen.

Dann fing das auf einmal an dass sie von Unverbindlichkeit redete, von keinen Verpflichtungen,
davon dass es nur amüsant und lustig sein soll, aber nicht kompliziert oder tiefsinnig.
Das ich gefühlsmäßig von ihr loskommen muss um frei für was neues zu sein etc.
Ich dachte nur merk's mal! Die Gefühle waren überhaupt der einzige Grund dass ich mich auf
diese vertrackte Situation eingelassen habe. Durch die Art wie das abgelaufen ist fühle ich mich
schon sehr überrumpelt und finde sie hat meine unbedraftheit komplett ausgenutzt.

Ich habe auch erst im Lauf der Zeit mitbekommen dass sie vorher schon mindestens 2 länger-
fristige Affären hatte. Dass sie permanent am flirten ist in Gesellschaft und offenheit signalisiert.
Dass sie irgendwelche Feierbekannschaften bei Facebook addet (natürlich ohne Hintergedanken).
Am Anfang habe ich ihr einfach nur vertaut und dachte mir sie ist erfahren und ihre Motivation mir
gegenüber einfach ehrlich. Vielleicht auch weil sie mir sagte so intensiv hätte sie das noch nie erlebt,
und so ein Verlangen hatte sie schon ewig nicht mehr usw.

Im Nachhinein betrachtet sieht das für mich so aus dass sie von Anfang an 100%ig wusste worauf
das hinausläuft und es aus purem Egoismus trotzdem durchgezogen hat weil ich ihr sympatisch war
und sie einfach mal Bock auf einen attraktiven 15 Jahre jüngeren Mann hatte.
Warum soll ich da nicht hassen dürfen? Ein Mensch der so handelt ekelt mich an und leider habe ich
dass nicht von Anfang an durchschaut, auch wenn Freunde derartiges angemerkt haben, ich wollte
es nicht sehen, der Rosa Brille sei dank.

29.12.2016 17:29 • #33


Gracia


8293
5809
Zitat von Planlosx2:

Warum soll ich da nicht hassen dürfen? Ein Mensch der so handelt ekelt mich an und leider habe ich
dass nicht von Anfang an durchschaut, auch wenn Freunde derartiges angemerkt haben, ich wollte
es nicht sehen
der Rosa Brille sei dank.


Na dann hasse sie eben für etwas , was du nicht sehen wolltest . Ist ja auch okay und letztendlich jetzt egal , ihr habt ja keinen Kontakt mehr . Und wenn es dir mit diesem Hass - Gefühl leichter fällt loszulassen , dann wende es doch an .

29.12.2016 17:55 • #34


Planlosx2


154
2
223
Ach... hassen bringt doch auch nichts. Ich bin einfach wütend auf sie
und auch auf mich selber, ich hätte wohl früher konsequent sein sollen.

Muss mich auch erstmal sortieren, jetzt ist wenigstens das hoffen vorbei.

29.12.2016 17:59 • x 1 #35


Arnika

Arnika


4556
4
7421
Ist sie deine Mama oder deine Gespielin gewesen? Als Gespielin behält man sich das Recht vor, auszuprobieren, was guttut und abzuhaken, was nicht funktioniert. Als Mama übernimmt man die Verantwortung für andere.

Scheinbar gibst du ihr lieber die Verantwortung für das Gewesene, als sich selbst verantwortlich für seine Taten zu zeigen. Du warst ja PC-süchtig, du wolltest ja nicht, sie hat dich quasi genötigt und gegen deinen Willen vernascht. Alles gar nicht deine Entscheidung? Schon interessant, wie manipulierbar du bist. Und dennoch meinst, eine viel ältere Frau fände ein labiles lenkbares Kind im Bett prickelnd..

29.12.2016 18:48 • x 1 #36


Arnika

Arnika


4556
4
7421
PS: Nochmal: Ich meins nicht bös mit dir - ich reflektiere dir nur, wie dein Geschriebenes auf mich wirkt.

29.12.2016 18:57 • #37


Planlosx2


154
2
223
Wenn man sich emotional einlässt - resultiert für mich daraus auch eine Verantwortung.
Das ist meine Meinung, gibt sicherlich auch andere Meinungen dazu. Ich denke im Bett
war das schon prickelnd und dass war ihr Grund das ganze beibehalten zu wollen, nur
erzählt hat sie mir etwas anderes.

Natürlich war das nicht gegen meinen Willen, was für'n Quatsch. Aber vor diesem
Hintergrund finde ich das schon etwas daneben, wenn sie sie vorher weiß sich unter
keinen Umständen binden zu wollen. Und Kind naja, emotional und charakterlich fühle
ich mich reifer als Sie. Sie ist eben abgebrüht und berechnend, ich bin das nicht.

29.12.2016 19:11 • #38


Arnika

Arnika


4556
4
7421
Vielleicht konnte sie sich eingangs wirklich mehr mit die vorstellen - nur hast du sie mit deiner Art dann immer mehr abgeturnt. Schon mal daran gedacht?
Oder ist es für dich nur leichter, sie als kaltes berechnendes Biest zu sehen, um dir nicht selbst Verantwortung für das Ende dieses Strohfeuers eingestehen zu müssen?

30.12.2016 13:52 • x 1 #39


Dummda2


75743
Zitat von Arnika:
Na, immerhin warst du vermutlich angebrühter als die Partnerin deines AM - du wusstest wenigstens von ihr - und es war dir unterm Strich egal, solange du nur deinen Zucker bekamst. So lieb naiv und unbedarft kannst also auch du nicht gewesen sein, als du dich mit dem Mann einer anderen vergnügtest.

Wie gesagt, kenne es selber, eine Affäre mit einem vergebenen Mann zu haben. Kenne die Säuseleien, die Zuneigung, die Sehnsucht, den Verzicht - aber bei Licht gesehen bin ich zumindest einer der beiden größten Egoisten und A..l.. in dieser Konstellation. Und dass es für Egoisten nicht immer gutausgeht, lehren uns schon Grimms Märchen.

Ja, ich bin da auch reingerutscht. Aber was bedeutet denn das: Dass ich trotz besseren Wissens es nicht wissen wollte, mir egal war - Hauptsache ich hab meine Bedürfnisse gestillt. Mimimi - alle anderen sind so böse, ich armes unbedarftes Lämmchen bin so klein und unverschuldet im dunklen dunklen Wald gelandet ist mE weder zulässig- noch bringt es irgendjemand weiter, keine Verantwortung für das eigene Leben übernehmen zu wollen..

Naiv zu glauben, er belügt nur seine Partnerin, aber nicht mich ist ja lieb - aber schon auch auch narzisstisch in meinen Augen. Denn wie kann man MICH denn hintergehen, mich liebevolle Göttin, der die rechtmäßige Partnerin doch nicht das Wasser reichen kann. Gibts doch nicht. Sie schon, ok, aber MICH? Ich glaube, du verstehst, was ich meine.. Wenn das nicht wider alle Vernunft selbstverliebt ist, dann weiß ich auch nicht..


@arnika, danke für Deine Beiträge. Es geht nicht darum, wie man zu Affären steht. Aber wenigstens will man (vor allem als EF) nicht danach noch für blöd verkauft werden. Wir machen alle ab und zu Dinge bei denen uns andere Menschen schlicht egal sind. Aber 1. sollten wir dazu stehen und uns nicht blöd stellen (was habe ich mit anderen Menschen zu tun? ) und 2. nicht von anderen etwas erwarten, wozu man selber nicht in der Lage war.

@planlos, es geht um Verantwortung und zwar Deine eigene Verantwortung. Es nutzt überhaupt nichts diese auf andere abzuwälzen, auch wenn es manchmal naheliegend oder halt einfach ist. Am Ende des Tages kannst Du nur an Dir selber arbeiten, schließlich musst Du auch mit Dir selber leben.

30.12.2016 14:05 • x 1 #40


Planlosx2


154
2
223
Zitat von Arnika:
Vielleicht konnte sie sich eingangs wirklich mehr mit die vorstellen - nur hast du sie mit deiner Art dann immer mehr abgeturnt. Schon mal daran gedacht?


Ja, natürlich denke ich darüber nach. Möchte ja schließlich verstehen was ich hätte anders machen
können damit das funktioniert. Da gibt es sicher bei mir einige Punkte zum ansetzen. Ich war bereit
daran zu arbeiten, bzw. bin es natürlich für mich persönlich jetzt auch, aber Sie schmeisst es einfach
weg. Und das kränkt mich ziemlich. Zu sehen dass es ihr scheinbar nichts bedeutet, obwohl sie das
mit mir anders gelebt und auch kommuniziert hat.

30.12.2016 16:25 • #41


Arnika

Arnika


4556
4
7421
Weißt du, manchmal läuft man weg, auch oder gerade weil es einem etwas bedeutet..

30.12.2016 23:06 • #42


Gracia


8293
5809
Ich versuchs nochmal , habe selber schon “ Affärenerfahrung “

Zitat von Planlosx2:
Wenn man sich emotional einlässt - resultiert für mich daraus auch eine Verantwortung.


Ja . Auch bei einer AF lästt man sich bis zu einem gewissen Punkt auf Emotionalitäten ein . Die AF soll ja Spaß machen und prickeln und so .......aber ohne Verantwortung . Das ist ja der Sinn der Aktion . Ohne Folgen ( fürs private , tun , was den beiden Spaß macht ) . Bei Veranwortung beginnt es ernst zu werden .

Es kommt darauf an , was ihr vereinbart habt . Ihre Ansage war : wir .. ..., ich bleibe bei meiner Familie . Punkt .

Zitat:
Das ist meine Meinung, gibt sicherlich auch andere Meinungen


Ja du darfst diese Meinung ja auch haben nur merkst du ja , daß deine Ex Geliebte auf ihrem Standpunkt beharrt , den sie dir zu Beginn auch so gesagt hat .

Du hast dich auf dieses Spiel eingelassen . Keiner der Spielpartner kann zwischendurch die Spielregeln ohne Zustimmung des anderen ändern . Das hadt du versucht weil du dich verguckt hast . Deshalb ist das Spiel nun beendet .

Zitat:
Ich denke im Bett
war das schon prickelnd und dass war ihr Grund das ganze beibehalten zu wollen





Zitat:
Aber vor diesem
Hintergrund finde ich das schon etwas daneben, wenn sie vorher weiß sich unter
keinen Umständen binden zu wollen
.

Der Hintergrund ist der , daß sie bereits gebunden ist .
Was sie dir maximal hätte anbieten können , wäre eine Daueraffäre mit dir alleine .

Das klappte aber nicht , weil du
A zu weit weg bist für etwas konstantes
B mehr wolltest

Zitat:
Sie ist eben abgebrüht und berechnend, ich bin das nicht.


Ob sie das ist kann man schwer beurteilen . Niemand weiß , ob sie so eine Art offene Beziehung mit ihrem EM pflegt , daß ist aber ihre eigene Angelegenheit .
Zumindest aber kann man sagen , daß sie dir reinen Wein eingeschenkt hat und nichts gesagt hat von wegen sie möchte sich trennen uswetcpp .

30.12.2016 23:37 • x 1 #43


Planlosx2


154
2
223
Mir geht so viel durch den Kopf gerade.

Sie hat recht damit es zu beenden, es macht mich kaputt. Wir wollen zwei völlig verschiedene Dinge
und das funktioniert nicht. Das erlebte hat mir schon gezeigt was ich haben möchte und dass es das
Wert ist dafür weiter an mir zu arbeiten um glücklich zu werden. Mich macht es nur so traurig, dass die
Verbindung zu ihr scheinbar der Preis dafür ist. Das hat sich nach so viel mehr angefühlt, und die
Hoffnung sie irgendwann wiederzusehen, werde ich glaube ich sehr lange in mir tragen.

Ich wünschte mir ich könnte ihr das vermitteln, aber das bringt jetzt nichts. Ich muss wohl loslassen
lernen und wenn das Schicksal damit noch andere Pläne hat, wird es wohl in mein Leben treten, irgendwann.

30.12.2016 23:40 • #44


Gracia


8293
5809
Zitat:
das hat nach nach soviel mehr angefühlt


Nat hat es das , sonst wärest du jetzt nicht so durch den Wind .

Du hattest da jedesmal ein tolles Feuerwerk und das wolltest du wieder. Immer wieder . Als einziger . Exclusivität .

In einer AF ist man gut gelaunt , wenn man ein Date hat . Man riecht gut hat sich hübsch gemacht , geht nett essen hat ein tolles Hotel . Die halbe Nacht 6 bis zum Morgengrauen oder bis man umfällt oder nen Krampf bekommt oder sonstwas und zsm einschläft .. ....schöne Sache, das !

Danach fährt man Heim , schickt sich küsschen usw und lebt sein Leben zu Hause und denkt an die vergangenen tollen Stunden und freut sich auf das kommende Treffen ...

Du weißt jetzt , daß du sowas nicht kannst . Dafür muss man auch eine gewisse Stärke haben solche Gefühle im Griff zu haben .

Ich weiß du bist traurig aber das musst du nicht sein . Du hast tolle erfahrungen gemacht .....auch ein bisdl was riskantes ....im Haus wo der Mann dabei war. ...mein lieber Scholli , das hätte auch ins Auge gehen können ......aber auch dir hat es damals den Kick gegeben . Du bist ja kein Unschuldslamm

31.12.2016 00:08 • x 2 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag