43

Finanzen in der Beziehung

Blanca

Blanca


4174
26
5973
Zitat von Ratsuchende1988:
Ihr alle die ihr das lest denkt jetzt wahrscheinlich von mir, dass ich total die geizige und egoistische Person bin!

Nein, im Gegenteil: Ich finde es total nett von Dir, daß Du seinen mehrfach geäußerten Wunsch erfüllt und Dich um den Urlaub gekümmert hast. Auch, daß Du ihm dahingehend vertraut hast, daß er Dir selbstverständlich sein Anteil überweist.

Umso unverschämter empfinde ich seine Reaktion darauf. Er weiß Dein Vertrauen nicht nur nicht zu schätzen, sondern nutzt es schamlos aus, indem er Dir Raten diktiert, die nie vereinbart waren. Wenn ihm der Urlaub wichtig genug war, mehrfach davon anzufangen, so läßt es tief blicken, wie unwichtig ihm dessen Finanzierung (auf Deinem Rücken) ist, daß er sich darüber mehrfach ausschwieg.

"Fürsorglich" geht anders.

12.04.2016 08:35 • #31


kaaaaa72

kaaaaa72


1862
3
1805
Leider hilft hier wirklich nur das offene Gespräch.
Ich möchte nicht schwarz malen, allerdings schon der Satz (vorallem ohne Grund), ich würde für dich bürgen wenn es nötig wäre, sagt schon einiges aus.

Auf so eine Idee nach gerade mal 6 Monaten kommt kein Mensch, es sei denn er hat irgendwann mal vor das du dasselbe für ihn tust.

Grundsätzlich denke ich das er es nicht ehrlich mit die meint (ich hoffe für dich, dass ich mich irre) sondern nur eine Frau sucht die finanziell halbwegs sicher im Leben steht.
Das hat mMn nicht viel mit Liebe zu tun sondern er sucht einfach nur Sicherheit.

12.04.2016 08:37 • x 2 #32



Finanzen in der Beziehung

x 3


Ratsuchende1988


Hallo kaaaa72,

woran genau hast du gemeint zu erkennen, dass er mich angeblich nicht lieben würde und nur jemanden sucht der finanziell halbwegs sicher ist?

Wir werden uns heute treffen, ich weiß nicht wie ich ihm das sagen soll und ob ich das Thema Bürgschaft nochmal ansprechen soll.

12.04.2016 08:58 • #33


Blanca

Blanca


4174
26
5973
Zitat von Ratsuchende1988:
Wir werden uns heute treffen, ich weiß nicht wie ich ihm das sagen soll

Siehst Du, eben das ist der Unterschied zwischen ihm und Dir:

Er hatte überhaupt kein Problem damit, erst mal einen auf toter Käfer zu machen und Dir dann - ganz beiläufig - seine Ratenregelung aufs Auge zu drücken.

Nun stehst Du hier im Forum und fragst Dich, ob man Dich als "geizig" oder "egoistisch" empfinden könnte, weil Dir das sauer aufgestoßen ist?

Ich empfinde sein Verhalten als denkbar geizig und egoistisch hoch zehn.

Zitat:
ob ich das Thema Bürgschaft nochmal ansprechen soll.

Ich würde nicht so weit ausholen, sondern beim konkreten Anlaß bleiben.

Im Grunde geht es nach wie vor darum, daß es Dir nicht recht ist, daß er seinen Anteil an Dich in drei Raten zurückzahlt, sondern daß Du ihn komplett auf Deinem Konto sehen willst und das bitte subito. Also sag ihm das. Sobald die ersten Einwände kommen, geh bitte nicht darauf ein, sondern kündige an, daß Du die Reise dann eben wieder stornieren wirst, weil Du unter diesen Umständen keine Lust mehr darauf hast.

Damit erübrigt sich der Zweck dieser Reise - so schaffst Du einen Fakt und über Fakten läßt sich schwerlich diskutieren. Er müßte schon extrem schwer von Begriff sein, wenn er dann immer noch nicht kapiert, wie sensibel die Grenze ist, die er bei Dir überschritten hat und daß er jetzt besser entweder nachgeben, oder sich aus der Beziehung verabschieden sollte.

Angesichts so einer klaren Ansage immer noch zu versuchen, Dir seine Ratenregelung aufzuschwatzen, würde in meinen Augen klar für einen notorischen Betrüger sprechen, der Dich nur auszunutzen sucht - so wie @kaaaaa72 Dir geschrieben hat.

12.04.2016 09:14 • x 1 #34


Ratsuchende1988


Hallo Blanca,

danke für deine Antwort.
Mein Problem ist halt: Er hat zwar gesagt, dass er sich das wünscht, aber im Grunde war ich diejenige die einfach gebucht hat ohne Rücksprache zu halten. Also ich habe es einfach gemacht, mit auf seinen Namen.
Und klar, dass ich das Geld noch nicht habe ärgert mich.
Aber ich denke mir halt: Kann ich ihm vor diesem Hintergrund wirklich die Schuld geben? Immerhin habe ich den letzten Schritt dann einfach selbstständig entschieden ohne vorher genaue finanzielle Fakten zu klären.
Wäre es dann nicht ein bißchen hart oder voreilig, wenn ich ihm gleich betrügerische Absichten unterstellen würde?

12.04.2016 09:38 • #35


kaaaaa72

kaaaaa72


1862
3
1805
Zitat von Ratsuchende1988:
Hallo kaaaa72,

woran genau hast du gemeint zu erkennen, dass er mich angeblich nicht lieben würde und nur jemanden sucht der finanziell halbwegs sicher ist?



Ich habe das in einer Beziehung vor vielen Jahren schon einmal erlebt. Dabei ging es nicht um eine Bürgschaft sondern um Adoption.
War sehr ähnlich gelagert.
Nachdem ich mit dieser Frau 3 Monate zusammen war teilte sie mir mit das sie irgendwann heiraten möchte, dass fand ich ja nicht verwerflich.
Allerdings teilte sie mir im gleichen Satz mit das ich ihren Sohn (damals 10) adoptieren müsste da es sie nur im Doppelpack gebe.
Auf Nachfrage der Sinnhaftigkeit war ihre Antwort das der Erzeuger dann keine Rechte mehr an dem Kind hat. (er hat sich sowieso nie gekümmert).
Wenn ich ehrlich bin, ging es ihr nur um die finanzielle Sicherheit da ich ja dann die volle Unterhaltspflicht gegenüber ihr und dem Kind habe wenn unsere Beziehung in die Brüche geht.

Als ich sagte das es keineswegs passieren würde war das der Anfang vom Ende.
Kurze Zeit später hat sie sich getrennt.
Der Verlust für mich.... null... mit diesem Satz ob bedacht oder nicht hat sie unsere Beziehung zerstört.

Es gibt leider Menschen für die die eigene finanzielle Sicherheit an oberster Stelle steht, dass hat mit Liebe nichts zu tun und ich glaube auch nicht das solche Menschen ernsthaft Lieben können.

Kein Glück der Welt lässt sich für Geld kaufen.

12.04.2016 09:49 • #36


Hannoveraner40


1008
10
560
Hallo Ratsuchende,

ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen aber eines fällt mir auf:

Viele hier schreiben über ihn, deinen Freund...ich frage mich warum. Der ist nämlich nicht hier, der kann sich auch nicht wehren und letztendlich sind ALLES Vermutungen.

Die angesprochene Bürgschaft KANN all das bedeuten was du hier liest (und von dem du dich verunsichern lässt), sie KANN aber auch bedeuten, dass er jemand ist der seine Gefühle nicht anders ausdrücken kann, oft enttäuscht wurde und dir verbal einen Vertrauensvorschuss geben wollte.

Genauso ist es mit den anderen Dingen.

Was wäre denn jetzt keine Vermutung? Du kennst die Antwort doch selbst, oder? Keine Vermutung ist, dass du deine Fragen nicht offen in einer wohl gut laufenden Beziehung stellen kannst. Warum ist das so? Wäre es nicht der richtige Weg, mit IHM zu reden, deine Fragen zu stellen und sollte ein Forum für Trennungsschmerzen nicht danach der richtige Ort sein? Wenn du deine Antworten eben nicht bekommen solltest?

ich befürchte, du bist diejenige die eure Beziehung gerade in Richtung "kein Vertrauen" usw schiebt...und das wie ich finde ziemlich grundlos.

Alles Gute

12.04.2016 10:24 • #37


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6946
3
14224
Naja, ich würde mal die Kirche im Dorf lassen und nicht gleich betrügerische Absichten vermuten. Es gibt halt Menschen, die haben ein sehr lockeres Verhältnis zum Geld und können einfach nicht damit umgehen; ist halt bedrucktes Papier, das man unter's Volk bringt.

Ihr kennt Euch gerade mal ein halbes Jahr, da hat man ja normalerweise Gott sei Dank eh noch getrennte Kassen. Klar schuldet er Dir jetzt den Urlaubsanteil und ich schließe mich an: Es ist schon sehr frech, dass er davon ausgeht, eine Ratenzahlung sei okay. Zumal er, wie Du schreibst, deutlich mehr verdient.

Auf Dauer wird es sicherlich schwierig. Auch wenn Gegensätze sich angeblich anziehen: Mutter Vernunft und Bruder Leichtfuß sind keine gute Paarung.

12.04.2016 10:26 • #38


JungeRoemer


Zitat von Destroyed:
Leider setzten sich Puzzleteilchen oft erst dann richtig zusammen wenn der verklärte Blick der "Verliebtheit" sich verflüchtigt!
Das stimmt. Ich war einmal so doof zu bürgen und würde es nie wieder tun. Alles blieb an mir hängen! Ich habe ganz schnell gelernt!

12.04.2016 10:31 • #39


Destroyed

Destroyed


262
131
Zitat von Ratsuchende1988:
Hallo Blanca,

danke für deine Antwort.
Mein Problem ist halt: Er hat zwar gesagt, dass er sich das wünscht, aber im Grunde war ich diejenige die einfach gebucht hat ohne Rücksprache zu halten. Also ich habe es einfach gemacht, mit auf seinen Namen.
Und klar, dass ich das Geld noch nicht habe ärgert mich.
Aber ich denke mir halt: Kann ich ihm vor diesem Hintergrund wirklich die Schuld geben? Immerhin habe ich den letzten Schritt dann einfach selbstständig entschieden ohne vorher genaue finanzielle Fakten zu klären.
Wäre es dann nicht ein bißchen hart oder voreilig, wenn ich ihm gleich betrügerische Absichten unterstellen würde?


Da liegt natürlich ein Fehler in der Kommunikation, auch von Deiner Seite!
Es wäre sicher sinnvoller gewesen zunächst die Finanzierung zu besprechen!

Wenn es ihm nicht möglich ist seinen Anteil sofort zu begleichen, wäre allerdings eine andere Reaktion von ihm zu erwarten, nämlich das er sagt: "Du, ich finde es toll, dass Du das in die Hand genommen hast, allerdings ist mir das jetzt etwas unangenehm, aber momentan ist es mir nicht möglich, den Betrag sofort aufzubringen, vielleicht hätte ich nicht so auf den Urlaub drängen dürfen, wäre es für Dich ein Problem, wenn ich Dir das Geld in Raten oder eben so schnell wie möglich zurückzahle?"

Hat er irgendwo signalisiert, dass es ihm unangenehm ist?

Sollte er tatsächlich so gut verdienen wie Du es sagst, müsste er trotz eventueller Raten doch so geplant haben, dass er weiterhin ein relativ "normales" Leben führen kann!?
Und ich vermute mal es geht hier bei der Reise um eine mittlere dreistellige Summe, und nicht um tausende...?

All diese Dinge sind Dir sicher zumindest unterbewusst auch klar, sonst wüsste ich nicht, woher Dein Misstrauen kommen sollte...

12.04.2016 10:32 • x 1 #40


Idaho


hallo ratsuchende,

sehe es ähnlich wie hannoveraner.

möglicherweise schiebst du diese blöd gelaufene urlaubsfinanzierungssache unbewusst vor,
und beschäftigst dich mehr mit seiner u. a. (!) finanziellen vergangenheit als du zugeben willst.

ich verstehe nicht, warum du nicht vor der buchung zu ihm gesagt hast: das kostet xx euro, dein anteil
ist y, sobald du das überwiesen hast, buche ich verbindlich. ich meine, ihr werdet doch so etwas wie eine obergrenze vereinbart haben, was der spass höchstens kosten darf, oder nicht?

da ihr erst 6 monate zsm seid bzw keinen gemeinsamen hausstand habt,
finde ich auch, sein geldverhalten geht dich nichts an.
immer vorausgesetzt, du kommst seinetwegen nicht in schwierigkeiten.

12.04.2016 10:37 • #41


JungeRoemer


Zitat von Radagast:
Hol dir lieber Rat von dir nahestehenden Menschen.
..Mutter, Vater, Bruder, Schwester, Oma, Opa... warum nicht, auch wenn es peinlich ist.

12.04.2016 10:39 • #42


Destroyed

Destroyed


262
131
Zitat von Hannoveraner40:
Hallo Ratsuchende,

ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen aber eines fällt mir auf:

Viele hier schreiben über ihn, deinen Freund...ich frage mich warum. Der ist nämlich nicht hier, der kann sich auch nicht wehren und letztendlich sind ALLES Vermutungen.

Die angesprochene Bürgschaft KANN all das bedeuten was du hier liest (und von dem du dich verunsichern lässt), sie KANN aber auch bedeuten, dass er jemand ist der seine Gefühle nicht anders ausdrücken kann, oft enttäuscht wurde und dir verbal einen Vertrauensvorschuss geben wollte.

Genauso ist es mit den anderen Dingen.

Was wäre denn jetzt keine Vermutung? Du kennst die Antwort doch selbst, oder? Keine Vermutung ist, dass du deine Fragen nicht offen in einer wohl gut laufenden Beziehung stellen kannst. Warum ist das so? Wäre es nicht der richtige Weg, mit IHM zu reden, deine Fragen zu stellen und sollte ein Forum für Trennungsschmerzen nicht danach der richtige Ort sein? Wenn du deine Antworten eben nicht bekommen solltest?

ich befürchte, du bist diejenige die eure Beziehung gerade in Richtung "kein Vertrauen" usw schiebt...und das wie ich finde ziemlich grundlos.

Alles Gute


Vertrauen ist aber nunmal ein "subjektives Gefühl" das sich bestenfalls durch verlässliches Handeln verstärkt!
Vertrauen kann man nicht erzwingen und ist auch nicht logisch zu erklären, dem entgegen steht da die Intuition!

Ihr Gefühl vermittelt Ihr eben momentan kein Vertrauen und ich finde es völlig legitim, dass sie dem nachgeht!

Was richtig ist @ratsuchende, dass Du Deine Angst hinterfragen musst, ihm "offene" Fragen zu stellen!

Mir scheint, Du hast Dir irgendwie erhofft hier zu lesen, dass Deine Bedenken völlig unbegründet sind?!

12.04.2016 10:47 • x 1 #43


leonie85


Tut mir leid ihr Lieben, aber anhand vom Verlauf merkt man wieder korrekt in Deutschland doch alles ablaufen muss und bei Geld hört der Spass sowieso auf!

Meine Güte, der Wochenendausflug wird jetzt wohl nicht die Welt kosten, vereinbar die 3 Termine mit und schenk ihm den Hinweis, dass er, sollte er beim nächsten Urlaub doch wieder auf so eine Idee kommen, du das gerne im Vorfeld wissen würdest. Thema erledigt!

Da muss man auch wirklich kein Fass aufmachen.

12.04.2016 11:00 • x 2 #44


Ratsuchende1988


Ich möchte mich nochmal für einige Antworten bedanken.
Einigen muss ich hier zustimmen, bei anderen wiederrum frage ich mich wieso sie meinen Freund so hart verurteilen. Er ist der Mann, den ich liebe und alles andere als jemand der mich ausnimmt. Er hat mir schon sehr oft geholfen und ich merke es, wenn man einfach ausgenutzt wird und immer nur einer gibt und der andere nur nimmt. Das ist aber nicht der Fall.
Der Grund warum ich hier schreibe ist, dass ich in einem anonymen Forum den Kontakt mit anderen Menschen suche, damit sie mir Tipps geben wie ich das Thema so anspreche, dass ich möglichst keinen Schaden anrichte bzw. meinem Freund Dinge unterstelle die ich so nicht gemeint habe. Denn aus Erfahrung weiß ich, dass schnell Dinge gesagt sind, die aber beim anderen hängen bleiben und diese nicht vergessen werden.
Es ist mir in der Tat sehr unangenehm und wenn mein Freund diesen Thread hier lesen würde und wüsste was ich hier in einem Forum schreibe, würde ich mich in Grund und Boden schämen. Und er wäre mit Sicherheit auch sehr verletzt und traurig.
Ich glaube, dass die Situation insgesamt für mich peinlicher/schlimmer sein wird. Ich werde heute Abend mit ihm ein Gespräch suchen und ihm sagen, wie ich mir das in Zukunft vorstelle. Dass ich selbst völlig übereilt gehandelt habe ohne ihn direkt mit konkreten Fakten zu konfrontieren und dass wir – wenn wir in der Zukunft wieder gemeinsam Urlaub machen -, dass wir dafür einfach eine gemeinsame Basis haben müssen.

12.04.2016 11:16 • x 1 #45



x 4