198

Foto aufgeschlitzter Bär, was soll das? creepy

Simone1978

Simone1978


438
2
410
Zitat von Magni:
Ich wollte Euch mal ein kurzes Feedback der letzten Tage einbringen & keine Sorge, wenn was ist werde ich sofort nach Eure Meinung fragen wie ihr das seht bevor ich meinen Schritt gehe =) bis heute hat sie sich nichtmehr gemeldet, ich höre des öfteren von meinen Freunden das sie den einen Hans nach dem anderen hat (man sehe Fb, Insta) denen sie schöne Augen macht und vielleicht auch mehr... ach ich bin mir sicher da ist mehr gestern (Samstag 09.02.) war wieder das große rumgesaufe im Karnevalszelt und da sie in ihrem hübschen kleinen Tanzverein -- ...

Kein Thema! Hab's mir doch gedacht

11.02.2019 15:57 • #136


Femira

Femira


2657
4
3155
Zitat von Magni:
selbst wenn sie vor mir stünde ich könnte nichtmehr in irgendeiner weise wieder mit ihr befassen

Prima, da bist du schon einen großen Schritt weiter!

Zitat von Magni:
ach hätt ich früher gewusst das es so schwer ist wär ich mit so einer labilen nie in einer beziehung eingegangen

Meist wissen wir das nicht früher...wir können nur früher die Reißleine ziehen (und du hattest wirklich viel Drama), dann sind wir meist schneller drüber hinweg...aber auch das stimmt nicht immer...manchen hilft das Gefühl, dass sie wirklich alles versucht haben, um die Beziehung zu retten und nichts geklappt hat, um abschließen zu können.
Jeder muss seinen Weg finden...Beziehungen sind etwas Wunderbares, der Abschluss ist aber immer schwer.

Zitat von Magni:
weisst du woran ich mich ständig erinnere? wie habe ich gelebt bevor ich die beziehung eingegangen war? ich mein da war ich auch nicht ganz unglücklich

Das ist super, dass du dich erinnern kannst, dass es dir auch ohne sie gut ging. Aber du bist nicht mehr der Mann von früher. Erfinde dich neu! Ich mein, man hat zu gar nichts richtig Lust, aber aufraffen muss man sich. Ich mein, ich hab mich erinnert, dass ich vor 10 Jahren Gitarre lernen wollte und es nie wirklich gemacht hab...zack, jetzt hab ich damit angefangen...hast du Dinge, die du irgendwann mal machen wolltest und dann aus Gründen nicht gemacht hast? Wie sehe ein Traummann für dich aus? Wie kannst du dieser werden? Was fehlt?

Zitat von Magni:
geduld aufbringen :/

Da sagst du etwas Wahres...ich kann das auch schwer...aber du wirst die Geduld brauchen. @Perzet hat in der Signatur: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. Also Eile mit Weile.
Zitat von Magni:
aber das blöde hert suggeriert es mir immer wieder :/

Deswegen absolute KS! Entwöhne dich.

11.02.2019 22:54 • x 1 #137


Magni

Magni


146
3
116
@Femira

danke dir für deine Einsicht, ich hab mir das jetzt mal den Abend/Morgen durch den Kopf gehen lassen
ich denke ich habe meinen Weg gefunden, ich seh den jetzt vor mir vorallem: dieser Schatten den man immer vor Augen hat nach einer Trennung weil man nicht weiss wie es weitergeht ist jetzt bisschen mehr weg, ich glaub du kennst das Gefühl

mein Weg ist das ich erstmal mit dem Training ein ganz neuer Mensch werde, meine Schule weitermache / Ausbildung evtl. eingehe und mir ein Jahr; vielleicht 2 Zeit nehme und mich vollends auf mich selbst konzentrier
diese Defizite die ich habe merze ich erstmal komplett aus und dann wenn ich soweit bin wo ich selbst sagen kann, man hab ich was geleistet werde ich die Traumfrau (nicht Traummann ) finden um die ich mich so kümmern kann wie ich es wollte

es hört sich doof an aber ich bin jemand der es liebt sich um jemand anderen zu kümmern (diese wird aber nicht und nie wieder meine Ex sein, selbst wenn der Tag kommt an dem sie nur noch schluchzt und weint) Sie ist es nicht wert dafür hat sie zuwenig Klasse

Ich freu mich schon jetzt drauf

Wünsche dir aber auch ne menge Kraft, du wirst das auch locker schaffen und wenn dus geschafft hast wirst du wie ich darüber lachen können, vielleicht wirst du ja jemanden finden den du lieben wirst wie deinen damaligen -- vielleicht noch mehr

wir schmieden unser Schicksal selbst

12.02.2019 09:17 • x 1 #138


Femira

Femira


2657
4
3155
Zitat von Magni:
dieser Schatten den man immer vor Augen hat nach einer Trennung weil man nicht weiss wie es weitergeht ist jetzt bisschen mehr weg, ich glaub du kennst das Gefühl

Oh ja, das kenne ich! Danke, dass du mich da nochmal darauf hinweist...ich habe an dem Punkt nicht gemerkt, wie sehr sich da emotional bereits bei mir was geändert hat. Durch deine Worte habe ich da nochmal hinsehen können und ja, der Schatten ist so gut wie weg!

Zitat von Magni:
mir ein Jahr; vielleicht 2 Zeit nehme und mich vollends auf mich selbst konzentrier

Gute Idee! Ein Trennungsjahr brauchen die meisten. Ich brauche es auf jeden Fall und dann muss ich auch erstmal in die Datingphase und schauen und ausprobieren...

Zitat von Magni:
iese Defizite die ich habe merze ich erstmal komplett aus

Da werde mal nicht zu streng mit dir... Ich mein, wir haben alle unsere Fehler und letztlich lassen diese uns auch menschlich und liebenswert sein. Geht es nicht viel mehr darum, zu sehen, was man gern noch machen und erreichen möchte (du, der Traummann ) und de Schwächen, die wir haben, liebevoll zu akzeptieren?
Zitat von Magni:
werde ich die Traumfrau (nicht Traummann )

Lesekompetenz Ich hab nie gesagt, du triffst deinen Traummann. Ich sagte, werde ein Traummann

Zitat von Magni:
es hört sich doof an aber ich bin jemand der es liebt sich um jemand anderen zu kümmern

Hört sich nicht doof an! Ich neige auch dazu, aber lerne das seit längerem mit aller Kraft um. Ich mein, du hattest ja jetzt ein Exemplar, um die du dich ohne Ende kümmern konntest. Schlussendlich merkst du nun, dass du niemanden retten kannst und wie weh es dir tut. Du hast auf der letzten Seite sogar gesagt, dass du jemand so labilen nicht mehr Daten würdest. Aber wer würde es zulassen, dass ein anderer sich als Retter aufspielt? Nur jemand labiles. Wen kann man retten? Nur jemand, der labil ist.
Ich rate dir, reflektiere dieses Verhalten! Was ist das Ziel davon? Wenn es dem anderen dann gut geht und man sich nicht mehr kümmern müsste, was dann? Trennen?

Kümmere dich um dich! Nicht um andere! Mir hat dabei sehr das Buch von Bert Hellinger "Anerkennen was ist" geholfen... aber es ist ein langer Weg, wenn man gelernt hat, dass wenn ich jemanden helfe, Liebe ist...

Zitat von Magni:
Wünsche dir aber auch ne menge Kraft, du wirst das auch locker schaffen und wenn dus geschafft hast wirst du wie ich darüber lachen können, vielleicht wirst du ja jemanden finden den du lieben wirst wie deinen damaligen -- vielleicht noch mehr

Danke

12.02.2019 10:11 • x 1 #139


Magni

Magni


146
3
116
denke auch du und ich und vorallem diejenigen die durch die Hölle mal gegangen sind merken das sie großes Poten. in sich schlummern haben

vorallem jetzt wirds mal Zeit den schlafenden Bären aufzuwecken und brüllen zu lassen

12.02.2019 14:04 • x 1 #140


Magni

Magni


146
3
116
gerade bin ich wieder daheim gekommen und es ging drunter und drüber, meine Ex & Ich im Mittelpunkt

falls ihr Euch die heutige Story durchlesen wollt werde ich mich morgen mal hinsetzen und versuchen das alles niederzuschreiben
nüchtern und neutral

schönen Abend Euch noch =)

05.03.2019 01:20 • #141


Femira

Femira


2657
4
3155
Ich sende dir mal einen Drücker!

Kannst du irgendwie mehr Distanz herstellen?

05.03.2019 08:17 • x 1 #142


Magni

Magni


146
3
116
Zitat von Femira:
Ich sende dir mal einen Drücker!

Kannst du irgendwie mehr Distanz herstellen?


bis heute (gestern ist sie permanent zu mir gekommen) hatte/habe ich eine volle Kontaktsperre ihr gegenüber auf allen Kanälen und habs auch immer vermieden überhaupt in ihrer Nähe zu sein sprich: als ich mal in den Rewe wollte und ihren Wagen auf dem Parkplatz sah bin ich weitergefahren und in den Lidl gegangen, usw.
ich habe mich auch intensiv (während der vollen Kontaktsperre) mit dem Liebeskummer befasst, reflektiert und eigentlich abgeschlossen (zu 100% kann man sich nie sein aber meines erachtens bin ich auf der 99% linie)

hierbei ist nur das Problem das meine neue Freundin ein Dorf weiter wohnt und das keine 2km, wenn ich also in "ihre (ex)" Richtung fahr dann nur um meine neue zu sehen besuchen etc., ich mein: ich kann doch nichts für das sie dort wohnt?

wie auch immer gestern war ja Karneval
also habe ich meine aktuelle Freundin gefragt ob sie denn mit mir ins Zelt gehen möchte, sie hatte sich gefreut und wir gingen verkleidet teils in Partnerlook hin haben viel getanzt und gelacht obwohl die Musik doch eher mau war naja Karneval ist nicht so mein Ding aber hey mir war es wichtig mit ihr etwas zu unternehmen und etwas das Band zwischen uns zu festigen

Kaum hab ich den Eintritt bezahlt fauchte mich ihre beste Freundin (Ex) die komischerweise kaum von meiner Seite wich? ok hat sie wohl nichts besseres zu tun bzw. keine Freunde gehabt und redete mir ein Schnitzel ins ohr das ich ein "A-loch bin, ein P---er, usw. ich soll mich doch verziehen (freundlich ausgedrückt) ich hab sie soweit es geht ignoriert und mit einem lächeln zugezwinkert mit dem "Wortlaut" sorry schätzchen, du interessierst mich nicht"

Kaum waren wir also ich und meine Partnerin drin kam meine ex angestampft, schrie mich mit Tränen an was ich hier zu suchen habe, ich soll doch in meinem "sch**ß Kaff gehen und verrecken und nie wiederkommen, blabla" ich habs ehrlich gesagt nicht an mich rangelassen schließlich habe ich eine neue und ich bin wegen ihr dort gewesen

also sagte ich ihr in einem ruhigen aber bestimmten Ton das sie mich nicht interessiere und hab sie dann stehen lassen, sie wiederrum fing das schubsen dann an, da dachte ich so ok?! sie war innerlich sowieso wie ein geprügelter Hund also schluckte ich meinen Stolz runter und ignorierte auch das

dann gab sie mir ne Schelle ins gesicht, nicht eine, nicht zwei sondern ziemlich viele auf den Abend verteilt
auch das hat mich nicht zornig gemacht, wie gesagt als ich in ihren Augen schaute (sprich der Ex) tat sie mir einfach nur Leid, Mitleid hatte ich -- und deswegen habe ich versucht mal mit ihr zu reden natürlich im ruhigen Ton

sie sagte mir ich hätte ihr Leben gef****t, sie hätte ohne ende wegen so einem A-loch gelitten ich hätte sie mies behandelt, zudem weiss ich ja wie gern sie damals mit mir hierhin gegangen wäre und ich das jetzt alles mache um sie fertig zu machen und und und, natürlich weiss ich das das nicht stimmt, (am Threadanfang bzw. ein einem anderen Thread von mir könnt ihr nachlesen was der auslöser war weswegen ich mich trennte falls ihr das noch nicht wisst)
achja: sie sagte mir auch das die Dorffeier "IHRE" Feier ist und ich nichts zu suchen habe, sie ist also der Gastgeber... da dachte ich nur: uiui Mädchen, komm mal von deinem hohen Ross runter

also nahm ich das Wort: ich sagte zu ihr das auch ich viele Fehler in der Beziehung gemacht habe und habe mir dadurch Schuldzugeständnisse gegeben (konkret das ich es nicht geschafft habe mit ihren Eltern damals zu reden das wir noch zusammen waren, bzw. ich mich sehr oft nicht traute mit ihr wohin zu gehen wo eben auch sie da waren... mich beschlich damals immer sehr oft das Gefühl das sie dadurch zuhause Prügel bezog und das wollte ich ihr ersparen.. der Vater und die Mutter sind ziemliche Egos die denken die Welt gehöre Ihnen weil er mal ein "Karnevalsprinz" war..... lääääääächerlich

gut ich schluckte also mein Ego herunter und gab ihr diese Zugeständnisse,----- damit war auch die Sache für mich erledigt!
wie gesagt ich sah sie und hatte nichts gefühlt,... sie betrog mich ja damals und ich reflektierte ausgiebig und bin heute in der Position (der gestrige Abend verstärkt mir die These) das ich mit ihr abgeschlossen hab

Ich wünsche mir auch persönlich das sie wieder glücklich im Leben wird, sie ist hinter ihrem "harten" äußerem ein liebes und gutes Mädchen die (auch wenn man viel daran kratzen muss) einen Goldschimmer im Herzen trägt
Ich wünsche mir das sie einen neuen Menschen in ihrem Leben trifft der sie so lieben wird wie ich
bzw. mit dem sie glücklich sein kann

nun denn nach den weiteren Backpfeifen lies ich sie also stehen und ging mit meiner neuen tanzen und feiern (Alk konnt ich ja nicht trinken weil ich ja der Fahrer bin )

nach einigen Stunden, mit mehreren Freunden gingen wir wieder raus und standen erstmal im Vorraum
was passiert? siehe da ihre kleine Freundin die sich wichtig fühlt kommt an uns vorbei und nennt meine Freundin "F**tze
die dachte nur ooookaaayyyy was geht mit der ab?

danach drängte sie sich sofort zwischen uns und laberte ihr ein Schnitzel ans Ohr, das gleiche wie eben beschrieben "er ist ein A-loch, P***er, usw." sie hatte nicht drauf reagiert
danach kam meine ex wieder angelaufen drängte sich ebenfalls während dann ihre freundin sich mir wandte mich angrinste und mir versuchte ein brötchen ins gesicht auszudrücken (ich hab sie mehr oder weniger ausgelacht mit ihren glubschaugen muss ich sagen, ich konnte sie nicht ernst nehmen) sie drohte mir zudem mit secruity, polizei und und und die kam ja dann auch und kamen dazwischen

danach fing die security an zu lachen weil sie bemerkt haben das ich ziemlich cool und gelassen wirkte und eben nicht auf streit aus und sagten zu ihr die sollen mich in ruhe lassen

soviel zu dem Thema oooohhhmaannnn die haben Probleme

nun nach hin und her ging ich den wieder aus dem Weg nahm meine Freundin mit und der Abend ging dann weiter

zirka gegen 12 Uhr sprich um Mitternacht gingen wir wieder raus frische luft schnappen und hatten 2 weitere Freundinnen mit uns und dann kam der Knaller

der Vater mischte sich ein... nein die ganze Familie sogar

der Vater hat mich wutentbrannt angesprochen, sagte soviel wie lass meine Tochter in Ruhe sonst hau ich dir eine rein, ich entgegnete mit: Sie interessiert mich nicht, danach sagte er zu mir ich solle den Mund halten

das war der Punkt an dem ich wütend wurde und adrenalin ins hirn schoss

also suchte ich seine nähe schaute in fest in seine augen und habe ihn gesagt er hat mir jetzt mal zuzuhören, er drohte mir währenddessen, ich ließ mich nicht einschüchten (warum auch?) und habe ihn sprichwörtlich die stirn geboten

Ich fragte ihn folgendes: "Interessiert dich überhaupt meine Meinung"
Er sagte: "Nein"

ab den Zeitpunkt hab ich mich abgewandt und gesagt er solle mich dann in Ruhe lassen
währenddessen keifte ihr Bruder mit meinen Freundinnen, sie wär ne Sch***pe hab ich mitbekommen, so ein schwachkopf von einem Bruder hab ich lang nichtmehr gesehen; eine Frau zu beleidigen ihr Gewalt anzudrohen (ich wär sofort zwischen gegangen wäre das ausgeufert) daran konnte man einfach sehen die Familie ist ein wenig gestört

Der Vater ging nach hinten, die Mutter suchte das Wort: sie fragte mich hast du meine Tochter als N***e bezeichnet? ich habe es weder bejaht noch verneint, weil ich noch den Bass in meinen Ohren noch hatte bzw. klingelte hab ich sie nicht verstanden, erst im nachhinein von meinen Freundinnen die mir ihre Frage wiederholte

auch sie fragte ich: "Interessiert dich deine Meinung?", sie: "Nein"
dann hab ich mich abgewandt

meine Ex saß im Container, mit Tränen überströmt und weinte... .... ... weinte weinte ihre bitteren Tränen...
als ich sie sah wie aufgelöst sie war fühlte ich just in dem Moment den Schmerz ihrer Seele... ich muss zugestehen das war der Moment an dem mir am linken Auge eine Träne kullerte

wir gingen rein und das Thema war für diesen Abend erledigt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eins wusste ich noch im Nachtrag (auch das sagte mir meine innere Stimme immer wieder zu meinem Bewusstsein)

Ihre Tränen, dieser Schmerz den sie fühlte -- das alles was passiert war hatte sie sich selbst zuzuschreiben!
Die Trennung, diese fehlende Liebe von meiner Seite aus zu ihr entstand einzig und allein als sie mich mehrfach betrog

Sie litt
aber nicht wegen mir

Sie litt weil sie vollends der Konsequenz just in dem Moment bewusst war was sie durch die ständigen Affären bei mir bewirkte

Sie verarbeitete unsere Beziehung nicht, reflektierte nicht, sie floh
ich hingegen nahm den Schmerz an und lernte diesen als Teil meines Wesens zu akzeptieren und meine lehren zu ziehen




Danke fürs Lesen =) bitte schreibt mir was ihr davon haltet
ich freue mich wirklich über jeden Comment, bitte unterlasst aber hohn, spott und beleidigungen und vorallem: Unterstellungen

05.03.2019 12:52 • #143


Tin_as_Guest


Feier dich ruhig weiter. Ich glaube dir so ziemlich nichts davon.
Warte ... Doch! Ich glaube das mit dem Karneval und dass sie Eltern und Freundinnen hat.

05.03.2019 13:07 • #144


Magni

Magni


146
3
116
Zitat von Tin_as_Guest:
Feier dich ruhig weiter. Ich glaube dir so ziemlich nichts davon.
Warte ... Doch! Ich glaube das mit dem Karneval und dass sie Eltern und Freundinnen hat.


okay =)

05.03.2019 13:10 • #145


willan


2106
2798
Magni ich habs irgendwann zugegebenermaßen nur noch überflogen. Meine Gedanken waren zum einen: der Klügere gibt nach. Und zum anderen: Muss sich Deine Neue das echt geben bzw. Du sie in solche Situationen mit rein bringen bzw. dort ausharren? Kein gutes Bild oder? Ich wäre gegangen an ihrer Stelle.

Kindergarten hoch zehn einfach. Auch wenn er nicht von Dir ausging. Und ich finde es befremdlich in welchen Details Du Dich in den Szene gestern verlierst. Meine Ex war da und hat nen Aufstand gemacht hätte doch völlig gereicht. Du lieferst einen emotionalen Roman. Da drängt sich mir die Frage auf, wieviel Emotion wirklich noch drin steckt. Nur so was mir auffällt.

05.03.2019 13:13 • x 2 #146


Magni

Magni


146
3
116
hmm eine gute frage.... im grunde genommen hast du recht...

ich glaube ich musste das hier niederschreiben um mich selbst etwas mehr zu befreien -- ich fühle mich so als ob ich durch das geschriebene gerade meine Gedanken richtig sortiert und eingegliedert habe

mir käme die generelle Frage auf: "Warum schreiben Menschen überhaupt" um natürlich für die Nachwelt etwas zu hinterlassen aber auch um sich selbst von dem Laster etwas mehr zu lösen
vielleicht beantwortet das deine Frage

wieviele Emotionen? nun Liebe empfand ich, liebe ist auch nicht etwas was man löschen kann aber ich habe sie auf sparflamme in meinem Herzen eingeschlossen und ich bin auch dem verpflichtet eben für jenes etwas auf blatt papier zu bringen

Meine Freundin hatte Verständnis... und dafür war ich ihr echt dankbar

05.03.2019 13:21 • #147


Kummerkasten007


5389
2
6055
Zitat von willan:
Kindergarten hoch zehn einfach


Kinder brüllen oder schmollen mal herum, aber dann ist es gut.

An der Stelle Deiner neuen Freundin wäre ich gegangen und hätte Dich weiterfeiern lassen (was immer Du da auch gefeiert hast). Und ich würde umziehen, denn es wäre mir viel zu blöde, mich weiter da reinziehen zu lassen (und das wird nicht ausbleiben).

05.03.2019 13:26 • #148


Femira

Femira


2657
4
3155
Hey Magni,

ich muss auch sagen, dass dein Beitrag mich sehr irritiert.

Zitat von Magni:
und mir ein Jahr; vielleicht 2 Zeit nehme und mich vollends auf mich selbst konzentrier

Zitat von Magni:
meine neue Freundin

Ich mein, nichts dagegen, dass plötzlich jemand einem über den Weg läuft, aber wir reden von 2 Wochen...also entweder gabs die Dame da schon oder ihr habt euch keine Datingzeit Gelasse.

Dann gehst du mit deiner Neuen ins Zelt und plötzlich ist da Besti? Huch? Warum seid ihr da denn nicht einfach woanders hin, denn du würdest ja sogar - laut deiner Aussage - noch nicht mal denselben Supermarkt allein betreten, wenn Ex da ist.

Zitat von Magni:
abs auch immer vermieden überhaupt in ihrer Nähe zu sein sprich: als ich mal in den Rewe wollte und ihren Wagen auf dem Parkplatz sah bin ich weitergefahren und in den Lidl gegangen, usw.

Warum schützt du denn weder dich noch Neue? Warum verhälst du dich plötzlich anders?

Du schreibst wahnsinnig abwertend über sie, ihre Freunde und ihre Familie.

Zitat von Magni:
hat sie wohl nichts besseres zu tun bzw. keine Freunde gehabt


Zitat von Magni:
da dachte ich nur: uiui Mädchen, komm mal von deinem hohen Ross runter


Zitat von Magni:
der Vater und die Mutter sind ziemliche Egos die denken die Welt gehöre Ihnen weil er mal ein "Karnevalsprinz" war..... lääääääächerlich


Zitat von Magni:
ihre kleine Freundin die sich wichtig fühlt


Zitat von Magni:
mit ihren glubschaugen muss ich sagen, ich konnte sie nicht ernst nehmen)


Zitat von Magni:
oooohhhmaannnn die haben Probleme


Zitat von Magni:
daran konnte man einfach sehen die Familie ist ein wenig gestört


So schreibt doch keiner, der Mitleid hat, bzw. den Schmerz seiner Ex fühlt und respektiert.

Ich muss auch Tin Recht geben, dass du dich sehr erhöhst:

Zitat von Magni:
mit einem lächeln zugezwinkert mit dem "Wortlaut" sorry schätzchen, du interessierst mich nicht"


Zitat von Magni:
sie war innerlich sowieso wie ein geprügelter Hund also schluckte ich meinen Stolz runter und ignorierte auch das


Zitat von Magni:
gab ihr diese Zugeständnisse,


Zitat von Magni:
weil sie bemerkt haben das ich ziemlich cool und gelassen wirkte


Zitat von Magni:
also suchte ich seine nähe schaute in fest in seine augen und habe ihn gesagt er hat mir jetzt mal zuzuhören, er drohte mir währenddessen, ich ließ mich nicht einschüchten (warum auch?) und habe ihn sprichwörtlich die stirn geboten


Zitat von Magni:
(ich wär sofort zwischen gegangen wäre das ausgeufert)


Obendrauf bist du auch nicht ehrlich zu dir/über dich:

Zitat von Magni:
wie gesagt ich sah sie und hatte nichts gefühlt


Zitat von Magni:
Mitleid hatte ich


Zitat von Magni:
fühlte ich just in dem Moment den Schmerz ihrer Seele... ich muss zugestehen das war der Moment an dem mir am linken Auge eine Träne kullerte

Also hast du etwas gefühlt. Mal abgesehen davon, wäre jeder wütend, wenn er so oft geschlagen würde, hätte Angst, wenn so viele einen bedrohen und hätte vor allem gar keine Lust, in so einer Situation zu verweilen, sondern würde sie verlassen.

Also mir kommt deine Geschichte auch ziemlich spanisch vor.

05.03.2019 18:27 • #149


Vidi


204
308
Zitat von Magni:

und was genau ist dein Appell hierzu an mich gerichtet?
was schlussfolgerst du im Umkehrschluss dessen wenn du diese Parts mit einbeziehst?

würde mich wirklich interessieren vielleicht könnte ich es miteinsacken lassen und damit arbeiten bzw. vielleicht an mir etwas wesentliches dadurch verändern

es gibt Momente an denen ich auch wirklich denke sie eng an der gürtelschnalle gezogen zu haben

ist nicht böse gemeint ich bin wirklich froh wenn mir eine andere meinung zuteil wird sofern sie nicht auf bloße annahmen beruhen


Lies dir die vorherigen Kommentare, die hier nach deinem jetzigen Beitrag gekommen sind, durch.

Meine Meinung zu dir aus dem wie du generell die Situation beschreibst & wie du über deine Exfreundin schreibst: emotional entkoppelter Egomane mit wenig Selbstvertrauen, wenig Empathievermögen & großem Bestätigungsbedürfnis.

LG Vidi

10.03.2019 09:45 • #150




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag