Frage an die Männer!

Sime

45
3
Hallöle

Ich schaue hier noch viel rein und mich interessiert einfach Eure Meinung:

Nach einer 10 monatigen Beziehung hat sich mein Partner von mir getrennt. Wir hatten viele kleine Streitereien – die letzendlich oft eskaliert sind. Irgendwie haben wir es nicht gelernt und wir haben zwar einige Dinge ausgemacht, wie wir in Zukunft solche Eskalationen vermeiden wollten, aber er hat sich an seinen Teil (mich erstmals in Ruhe lassen, mir ein Zeichen geben, wenn es ausser Kontrolle gerät etc.) nicht gehalten. Diese Streits wurden zwar seltener und besser, weil ich stark an mir gearbeitet habe, aber als es beim letzten Mal soweit war und ich mich in Wut getrennt hatte, gab es kein Zurück mehr.

Inzwischen bin ich jedoch der Meinung, dass er förmlich Gründe gesucht hat: erst sollte ich aufhören zu rauchen (ich hörte auf, aber weil ich eh wollte) , danach waren meine Katzen ein Problem (nach 9 Monaten! Ich stellte in Option, sie wegzugeben, falls es gut mit uns laufen würde), schliesslich, als ich jobbedingt Mitte Februar in seine Nähe zog wurde es noch schlimmer.....

Die Trennung war Ende März. Irgendwie rief er sich seither immer wieder ins Gedächnis zurück, manchmal mit einer SMS, manchmal per Mail. Ich meldete mich nicht mehr., antwortete aber natürlich sofort;-)

Wir haben uns seither vier Mal getroffen – wobei die Initiative zum Treffen abwechselnd von beiden ausging. Er war jedes Mal extrem anhänglich, liebevoll, sprach davon, dass ich die tollste Frau sei, die er je kennen gelernt hat, dass er mich vermisse, viel an mich denke, halt mit der Situation lebe, er gab mir Kosenamen... – und natürlich kamen wir uns auch sehr nahe.

Er betonte jedoch jedes Mal, dass er seinen Entscheid im Kopf gefällt habe und die Gefühle schon verschwinden würden. Wir hätten es lange probiert und er glaube nicht, dass es sich bessern würde . Er wolle 100% und einen richtigen Sonnenschein...

Inzwischen habe ich meine Konsequenzen daraus gezogen, weil ich mit der Situation so nicht umgehen kann und nicht mit mir spielen lassen will und habe den Kontakt abgebrochen. Für mich stimmt das einfach nicht überein und ich verstehe es nicht.

Meine Frage an die Männer hier:

Gibt es einen solchen Kopfentscheid? Die Gefühle scheinen mir echt zu sein. Mich würden einfach Männermeinungen interessieren!

Liebe Grüsse

Sime


18.06.2008 15:28 • #1


Ehemaliger User


@Sime

Zitat:
Gibt es einen solchen Kopfentscheid?


Ähm, wenn du von einem Männelein im vorpubertären Alter schreibst, dann schon.  ;D

Also an deiner Stelle würde ich die Finger von dem Hampelmann lassen und mir einen Mann suchen, welcher weiß was er will. Es sei, du machst dich gerne lächerlich und abhängig, dann kann ich dir nur raten, dass du ihn heiratest.  ::)

Jetzt mal ensthaft, was soll ich dir da antworten?  :o Der Typ scheint wohl selbst noch auf der Suche nach sich selbst zu sein und auf mich wirkt es so, als ob er seine Unfähigkeiten an dir ausprobiert.

Lass ihn ziehen, sonst wachst du eines schönen Morgens auf, hast Fäden und Schnüre an Füssen und Händen und dann merkst du, dass du eine Marionette bist und auf Kommando Witzchen machst.  :o

Alles Gute und triff die für dich beste  Entscheidung.

Gruß

18.06.2008 18:06 • #2


Sime


45
3
Sali Du treue Seele

Wir kennen uns übrigens, wie Kenzo, von vor zwei Jahren...

Nein, leider ist er schon fast 39! Ich bin 35 und bilde mir ein, einschätzen zu können, ob jemand Gefühle für mich hat. Die hat er :-/

Natürlich mache ich mich nicht gerne abhängig und lächerlich.
Wäre ich aufgrund äusserer Umstände nicht so wenig selbstbewusst gewesen, hätte ich den Eiertanz früher beendet.

Es hat sehr, sehr viel gestimmt in dieser Beziehung - das sagt auch er. Es fällt sehr schwer mit etwas abzuschliessen, was einem so unsinnig vorkommt, aber wie Du sagst, er weiss nicht, was er will und vermutlich ist er sich seiner einfach zu sicher - sowas tue ich mir nicht weiter an. Ich weiss, dass ich auch eine Verantwortung mir gegenüber habe und was besseres verdient habe.

Das fiese an seinem ambivalenten Verhalten ist, dass ich, die eigentlich eine Beziehung weiterführen möchte, jetzt den Schluss-Strich ziehen musste!

Ich bereue meinen Entscheid nicht. Ich wollte es einfach etwas besser verstehen.

Liebs Grüessli

Sime

18.06.2008 18:56 • #3


Ehemaliger User


@Sime

Wie bitte, der Typ ist 39? Seit wann beschäftigst du dich mit Kindern?  ;D

Nee, nun aber mal ernst, was erwartest du davon? Willst du mit 45 geschieden sein und drei Kinder haben oder kauft ihr gemeinsam ein Haus oder eine Eigentumswohnung und dann lässt er dich mit einem Berg von Schulden sitzen? Sorry, aber bei solchen Leuten schrillen bei mir die Alarmglocken und dann fange ich an zu rennen.  ::) Natürlich ist es schmerzhaft und ich glaube dir gerne, wenn du schreibst, dass einiges gut gepasst hat. Aber mal ehrlich, reicht "einiges", um eine langjährige Beziehung zu führen? Ich meine, wenn du jetzt schon 5 Jahre in so einer Beziehung leben würdest, dann könnte ich ja noch verstehen, dass sich Gewohnheiten, Rituale und guter S. eingeschlichen haben.  ;D Aber nach 10 Monaten sollte ein Mensch nun schon wissen, ob er mit Katzen, rauchen, schlampig sein  ;D oder was weiß ich, klar kommt. Menschen sind nun mal nicht perfekt und wir alle haben ein Leben vor einer Beziehung geführt und nun soll man all dies über Bord werfen, weil Pascha es so wünscht?  ???

Sach mal, was ist so besonders an dem Tuppes, würde  mich wirklich mal interessieren.  ::) Also wenn man ehrlich ist, dann wissen wir ja, dass in jedem von uns ein kleines Ar. schlummert, aber wenn dieses kleine A-Loch sich auch noch weiter entwickelt und mutiert, dann sollte man wirklich abhauen und die Reißleine ziehen.   ???

Also ich an deiner Stelle würde mir die Frage stellen, wer ich bin, was ich möchte und wo ich in 5 oder 10 Jahren stehen möchte. Bei dem kleinen Trottel an deiner Seite, da wirst du in 10 Jahren mit Sicherheit vor dem Scheidungsrichter stehen, hast 3 Kinder am Rockzipfel und einen Berg voll Schulden. Na ja, es soll ja Menschen geben, welche das absolute Abenteuer im Leben suchen und solche Dinge prickelnd finden.  ;D

In diesem Sinne, mache dir eine Flasche Wein auf, zünde die Kerzen an, lege "In Extremo" ein und zelebriere den Abschied.
:'(

Gruß

18.06.2008 20:46 • #4


Kenzo


143
6
Nabend Sime,

im Grunde sagen Zeilen schon alles.
Mit 39 solche Ansprüche unter Zwang zu stellen ist auch für mich nicht verständlich. Doch einen Gedankengang würde ich gerne noch dazu fügen:

Du hast geschrieben, dass er es gerne sehen würde wenn Du mit dem Rauchen aufhören würdest. Ich kann mich darin gut wieder finden, denn dies wäre auch für mich nicht leicht zu akzeptieren. ABER ich vermute mal das Du nicht innerhalb der 10 Monate damit angefangen hast, sondern bereits geraucht hast. Ich denke Du bist so wie Du bist und wenn Du rauchst, dann ist das Deine Entscheidung, die Du nur für Dich pflegst oder änderst. Wie auch immer. Jemanden dies bezüglich ändern zu wollen finde ICH nicht korrekt. Darüber reden kann ok sein, aber mehr nicht. Somit denke ich, dass dieser Mann mehr oder weniger ungern alleine ist und viel lieber sich an jemanden klammert. Da wäre das Rauchen erstmal egal und später ist es dann plötzlich störend. So hätte er schon zu Beginn Eurer Zeit wissen müssen was er will und welche Kompromisse er eingehen kann.

Sicherlich ist es immer einfach gesagt, aber da solltest Du härtere Linien für Dich ziehen. Oder ist Dir das Kätzchen auch erst vor einigen Monaten zugelaufen....  

Hey, ich habe aus Liebe ein ganze Pferd akzeptiert. (Pferdeflüsterer lässt grüßen  :-* ) Wer Dich liebt sollte ja wohl kein Problem mit einer Katze haben ...

Somit schließe ich mich auch s Schlußsatz an. Zum Wein vielleicht dann noch ein Stückchen Käse ... freut sich das Kätzchen auch ein wenig ...

Kenzo    

18.06.2008 23:06 • #5


Sime


45
3
Ihr Beiden

Ich wusste es doch, auf Euch ist Verlass!

Was mir an ihm gefiel? Ja nun, er ist sehr humorvoll, spontan, intelligent, warmherzig und liebevoll, eine Granate im Bett, sportlich, er sieht, wenn es etwas zu tun gibt, unternehmungslustig und liebt es, wie ich, draussen in der Natur zu sein....

Leider kann man mit ihm kaum planen, z.B. für ein Wochenende, weil er immer Angst hat, es könnte noch was besseres kommen. Diese Einstellung hat er wohl auch bei mir gehabt.  :-/
Sport steht an erster Stelle. Zudem will er nicht streiten. Er sagte immer, dass er Harmonie wünsche. Für mich ist Harmonie der Tod. Ich mag es, mich fair auseinander zu setzten und mich mit jemandem zu entwickeln...

Leider war es am Anfange so, dass ich mich oft angegriffen gefühlt habe und es Streit gab, bei dem ich dann oft davonlief, weil ich mir nicht mehr zu helfen wusste. (er sagte zum Beispiel im letzten Fall: Wenn Du blöd tun willst, dann gehst Du lieber ...ich ging und wollte es später mit ihm besprechen. Ich sagte, dass es mich verletzt, wenn er so mit mir redet...ich wolle so einen Umgangston nicht. Er konnte das nicht nachvollziehen, meinte, er müsse ja quasi so mit mir reden und sehe darin auch keinen Fehler. Er würde das imemr wieder so machen, wenn es nötig sei! Da platze mir die Hutschnur!
Hinterher fühlte ich mich schuldig, wohlwissend, dass ich ein harter Verhandlungspartner bin und mit meiner Offenheit und Direktheit manchmal anecke. Insgesamt nicht eben sehr einfach...Diese Schuldgefühle lassen einem ganz schön lange nachtrauern!

Zu den Katzen: Er hatte schon mal eine Freundin verlassen, weil sie u.a.ihre KAtzen nicht weggeben wollte und er keine Katzen bei sich in der Eigentumswohnung haben will. Als ich ihn damals darauf hinwies, dass ich jedoch offensichtlich auch Katzen habe, meinte er, dass sei ja nur gewesen, weil eine emileptisch war und er nicht wollte, dass sie die Einrichtung demolierte....und dann das!

Das Rauchen wollte ich von alleine aufgeben. Er drängelte nur immer. Anfang des Jahres hatte ich es bis zur Trennung geschafft.

Der Verstand ist schon längst so weit und damit befinde ich mich nun im gleichen Dilemma, wie er und muss ich die Gefühle abwürgen!

Die Frage bleibt, wie kann sich jemand entgegen seiner Gefühle entscheiden? Funktioniert das, dass man die Gefühle willentlich abstellen kann?

Grüessli

Sime

19.06.2008 11:36 • #6


Kenzo


143
6
Mensch Sime,

lasse mich raten: Er ist vom Sternzeichen eine Waage ?

Zitat:

Was mir an ihm gefiel? Ja nun, er ist sehr humorvoll, spontan, intelligent, warmherzig und liebevoll, eine Granate im Bett, sportlich, er sieht, wenn es etwas zu tun gibt, unternehmungslustig und liebt es, wie ich, draussen in der Natur zu sein....


Das bin ich auch  ::) Bis auf die Sache mit der Granate. Da tippe ich bei mir mehr auf einen Knallfrosch  ;D

Aber auf Deine Frage jetzt hin: Das kommt dann wohl auf die Gefühle drauf an. Denn ich wäre bei sehr starken Gefühlen kaum in der Lage so rational zu handeln. Somit vermute ich mal seine Gefühle waren letztlich nicht die die er Dir vorgegeben hat oder sie werden viell. schon ganz woanders investiert. Oder sie sind ihm bis heute nicht bewusst. Nur das wäre ebenso sehr traurig von ihm...

Lass den Spießer mal in seiner Eigentumswohnung hocken, bis er die Nächste trifft bei der er nach kurzer Zeit dann wieder über ihre Schwachpunkte jault und rummeckert... Der Kerl hat da noch was wichtiges zu lernen.

Wobei Du viell. in Zukunft nicht immer gleich fort laufen solltest, wenn es unbequem wird. Das ist auch kein faires Verhalten.

Und das mit der Granate lasse ich mir mal von erklären. Hab gehört der soll ja schon einer Atom-Bombe gleich kommen...



Kenzo

19.06.2008 12:12 • #7


Ehemaliger User


@Kenzo der Pferdeflüsterer ;D


Also dat mit dem Waage Geborenen ist mir auch so ganz spontan in den Kopf gekommen, aber dann habe ich mir gedacht, das Sime ein Skorpion sein könnte.  ;D

Übrigens, dass mit dem Weglaufen während eines Streits scheint ja wohl weitverbreitet zu sein.  ::) Also dass kenne ich zur Genüge von mir selbst und bei mir muss erstmal der Dampf raus, dann kann ich auch sachlich weiterstreiten oder dann lieber diskutieren und nach einer gemeinsamen Lösung suchen. Aber am Besten ist ja wohl immer noch der Versöhnungs., wobei ich davon nun absolut keine Ahnung habe.  ;D Also wenn der Typ von Sime eine Granate ist, du ein "Knallfrosch", dann bin ich wohl die "Knallerbse" und weniger eine Atombombe.  ;D Ist aber auch kein Wunder, da ich mich auf die wesentlichen Sachen konzentriere!  :o

Mülleimer runtertragen, wenn dieser voll ist, Zahnpastentube wieder in die ursprüngliche Form bringen, selbst wenn sie leer ist, den Toilettendeckel immer brav runterklappen, keine Socken herumliegen lassen (auch wenn ich alleine bin), einmal die Woche Blumen kaufen und ihr drei Mal am Tag sagen, dass ich sie liebe, (auch wenn es nicht stimmt ;D). Na ja und noch tausend andere Dinge, welche für eine harmonische Beziehung wichtig sind. Du kannst dir also vorstellen, dass ich dann keine Zeit für S. habe und ich das bischen S. dann besser ausschwitze.  ;D

Und was lernen wir daraus? Tja, so ein perfekter Mann hat es auch nicht einfach!  ;D

In diesem Sinne, einfach so weiter machen wie bisher.  ::)

Gruß



19.06.2008 13:14 • #8


Ehemaliger User


@Sime

[ftp]unikosmos.de/artikelprint.php?id=2331[/ftp]

Zitat:
Die Frage bleibt, wie kann sich jemand entgegen seiner Gefühle entscheiden? Funktioniert das, dass man die Gefühle willentlich abstellen kann?



Gleich abstellen wohl kaum, aber mitunter kann man schon kopfgesteuert sein und sachlich abwägen, auch gegen sein Bauchgefühl, dass es mitunter besser ist, wenn man eine Beziehung als gescheitert erklärt. Es bedeutet ja nicht automatisch, dass es nicht ohne Schmerzen abgeht, aber wenn es nicht geht, dann geht es eben nicht und man kann solche Dinge nicht erzwingen. Das Thema "Veränderung" hatten wir ja hier schon oft genug und es ist doch so, dass wir uns gar nicht oder kaum, innerhalb der Zeit verändern können oder wollen, in der wir in einer Beziehung leben. Sich anpassen, bedeutet nicht gleich alles zu verändern und sich auf den Partner so einzulassen, dass wir ihm noch besser gefallen.

Es sind doch die Dinge an einem Partner, welche uns faszinieren, welche wir selbst nicht besitzen.

Ich für meinen Teil sehe es ganz pragmatisch! Entweder ich kann jemanden riechen und mit seinen Macken und Marotten leben oder eben nicht. Alles andere habe ich schon oft genug versucht und es ist immer gescheitert.

Also lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schreck ohne Ende.  ;D

Natürlich kann man in der Illusion leben, dass sich alles einrenken würde oder sich der Partner verändert oder gar so anpasst, dass es schon funktionieren wird, aber meistens scheitert es dann doch.

Gruß

19.06.2008 13:37 • #9


Sime


45
3
Männers,

Also: die wichtigste Frage zuerst: wir sind beide Zwillinge Aszendent Waage. Was sagt das nun?

Weglaufen ist gut. So bekomme ich die Emotionen in den Griff und kann den Verstand einschalten....man muss mich nur lassen!

Ne Du, verändern will ich mich nicht gross. Ich bin impulsiv und sehr offen und daran werde ich wohl nichts ändern können oder wollen. Das muss raus, sonst gibt es Pickel. Dafür weiss immer jeder sehr genau, woran er bei mir istEskalieren sollte es jedoch nicht und das habe ich inzwischen gut im Griff, wenn man mich denn meinen Verstand einschalten lässt.

Andere verändern - will ich auch nicht. Wie Du sagst, entweder man lebt damit, oder nicht! Ich hätte mit seinen Eigenarten leben können...
Einige lernen im Umgang mit einem dazu, entwickeln sich und andere nicht. Er hätte bei mir lernen können, mehr von sich preis zu geben, weil ich das tue, aber er kann das wohl nicht so...Was er an mir verändern wollte, war ja nun ein bewegliches Ziel. Mit der Zeit hat dies recht an meinem Selbstbewusstsein genagt, dadurch wurde ich noch unzufriedener und empfindlicher....ein Kreislauf!

Ja, ich bin gespannt, was nun passiert. Falls er sich nicht meldet, werde ich mich schon entfernen können, aber ich mache mir schon sorgen, dass sein Jagdtrieb jetzt geweckt sein könnte....und dann bin ich vielleicht gefühlsmässig noch nicht sehr weit.

Danke trotzdem!

Liebs Grüessli

Sime

19.06.2008 14:57 • #10


Ehemaliger User


moin

zu dem schmarn fasse ich nich nur kurz....weil !

erstens, lies Greg Behrens ( er steht einfach nicht auf dich )

spart mind. 20 Jahre Theraphie !!!!!!!!!!!!

vielleicht solltest du dein glück auspendeln lassen,
oder mit einer Trennungsgruppe blei gießen spielen,

weil so wie jetzt schlunzt du durch dein lebem, wenn dir das reicht dann freu dich


und falls du doch noch eine rückführung auf eine beziehung sehen solltest. dann werden die anschließenden trennungen auch net mehr so schlimm.....der mensch ist ein gewohnheits dir    

er scheint nach deinen worten noch nicht zu wissen was er wil, ????? hä  ( soi ein blödsinn )
ist in meinen augen eh wurscht

und bei seinen , von dir dargestelltenher, störungen,  kann  er wahrscheinlich nicht mal entscheiden, ob er käse oder wurst
essen will

und wie haben wir es gelernt . abgelegte partner oder exen sind wunderbar dafür geeignet deine  hormnschwankungen auszugleichen

es immer noch frühling   .... und da juckts einigen in der Büchs

19.06.2008 22:58 • #11


Sime


45
3
Nightrider

Stell Dir vor, mir sind solche Gedanken "er steht einfach nicht auf Dich" auch schon gekommen....

Ich für meinen Teil bin für Offenheit und Ehrlichkeit. Wenn ich mit jemandem ins Bett will - ja, diese Frauen gibt es auch - sage ich genau das und nur das. Der Rest ist Schmarren, wie Du sagst.

Egal, entweder er wollte wirklich nur mit mir in die Kiste, dann ist er ein Ar., weil er meine Gefühle nicht respektiert, oder er empfindet tatsächlich so, dann ist er ein armes Schwein...

Diese zwei Möglichkeiten sind beide nicht prall...und erleichtern mir tatsächlich den Abschied enorm!

Grüessli

Sime

20.06.2008 07:05 • #12


Ehemaliger User


also deine antworten sind schon belustigend

also jetzt mutiert er zum Schwein oder Ar., du weisst aber schon, das nur wer den Ar. hinhällt wirklich gleichgeschlechtlich ist !

aber dieser verweiß passt zu deiner seifenoper ???


aber ich hab so den eindruck, das seine wertigkeit und liebenswürdigkeit, bei dir, damit endet..... das er dir gegenüber
nur unbekannte gefühle haben wollte...könnte..würde..oder so ähnlich

komisch, dabei war und ist er immer  noch der selbe mensch !



20.06.2008 10:27 • #13


Sime


45
3


Klar nightrider, wenn er mir von Anfang an gesagt hätte: Schätzeli zieh ruhig in meine Nähe, ich werde immer neue "Fehler" an Dir entdecken und mich schlussendlich trennen, weil es unmöglich ist, mit Dir zusammen zu sein, Dir noch etwas Hoffnungen machen und etwas nette Worte um den nicht vorhandenen Bart schmieren, damit Du noch mit mir ins Bett gehst....oder aber, ich werde plötzlich nicht mehr wissen, was ich eigentlich will....dich völlig konfus machen, mich trennen und drei Tage später fragen, ob das wohl der richtige Entscheid war und ob Du böse bist, Dir Mails mit der Anrede "Schmüseli" schicken, Deine Pneu wechseln und mich wieder nicht mehr melden- dann doch wieder- dann wäre ich mit wehenden Fahnen auf ihn zugestürmt.....

Er ist der gleiche Mensch wie vorher. Ich habe ihn geliebt, wie er war. Das was jetzt passiert ist, gefällt mir nicht mehr...gehört auch zu ihm, klar, aber ich kannte diese Seite bisher nicht....schade!

Aber es freut mich, wenn ich Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte!

Liebs Grüessli

Sime

20.06.2008 11:34 • #14


Ehemaliger User


Aber es freut mich, wenn ich Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte!

Liebs Grüessli
 



alleine diese ausdrucksweise läst mich schon nach 2 tagen,
übelst aufstoßen !

er hat 10 monate durchgehalten ?!!! Reschpekt !

ein anderes trennungsopfer    gebrauchte dieser tage mal wieder so was wie sandkiste, schaufel und eimerchen


so, viel glück im weiteren leben auf deiner hollywoodschaukel

zur zeit ist die EM eindeutig ( mir ) wichtiger

20.06.2008 18:22 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag