660

Frau verlässt mich mit Kind ohne Kampf

WüstenblumeS


Vielleicht hat deine Mutter schon den Unmut bei ihr gesehen und war aufmerksamer? Hat feinere Antennen? Aber glaube trotzdem nicht dass deine Mutter immer recht hat.

Aber das zeigt auch wieder dass du durch bloße Worte nicht wachgerüttelt werden konntest?! Was musste passieren damit du es geschnallt hättest? vielleicht war die Trennung die letzte Option?!

25.11.2021 21:18 • x 1 #481


Sippi


521
5
254
Zitat von WüstenblumeS:
Vielleicht hat deine Mutter schon den Unmut bei ihr gesehen und war aufmerksamer? Hat feinere Antennen? Aber glaube trotzdem nicht dass deine Mutter ...

Jetzt bin ich definitiv wachgerüttelt. Und wachgerüttelt wäre noch untertrieben. Ja die Worte drangen nicht zu mir durch. Und ich habe mich einfach zu sicher gefühlt. Ich sage euch, ich habe viele Fehler gemacht..... Ich sage es ja nicht umsonst. DAS WIRD MIR NIE WIEDER PASSIEREN.!

25.11.2021 21:23 • x 1 #482



Frau verlässt mich mit Kind ohne Kampf

x 3


Sippi


521
5
254
Ich war nie untreu, böse oder sonstiges. Ich war einfach sehr Unaufmerksam und habe mich gehen lassen. Das hat schon gereicht....

25.11.2021 21:25 • x 1 #483


WüstenblumeS


Was passiert ist, ist passiert. Bringt nichts mehr über das was wäre wenn nachzudenken. Aber Fehler machen ist menschlich und sie sollte es mit dir bevor sie abgekühlt ist kommunizieren. Wie dem auch sei, wir drehen uns im Kreis...

25.11.2021 21:44 • x 2 #484


Sippi


521
5
254
Zitat von WüstenblumeS:
Was passiert ist, ist passiert. Bringt nichts mehr über das was wäre wenn nachzudenken. Aber Fehler machen ist menschlich und sie sollte es mit dir ...

Ich hätte mir nichts sehnlicheres im Nachhinein gewünscht, als das man sich gemeinsam an den Tisch setzt und über die Problematiken in der Beziehung spricht und versucht diese anzugehen. Sowas hat nie stattgefunden. Und somit wurde die Flinte ins korn geschmissen. Aber ob jetzt letzten Endes wirklich nur meine nörgelei das Ende der Beziehung war, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben...... Die Familie so wie sie war gibt es nicht mehr und nun heisst es auch wirklich nach vorne zu schauen. Habe mich viel zu lange im selbstmitleid gebadet und was hat es mir gebracht? Nicht viel positives. Mein Selbstwertgefühl ist abgeschmiert und ich gebe mir die alleinige Schuld an allem. Und das ist ab sofort vorbei. Mein Ziel ist es positiv in die Zukunft zu blicken und ein guter Vater zu sein in dem Rahmen wie es mir möglich ist. Und eines Tages werde ich auch wieder lächeln können und habe vielleicht auch die passende Partnerin an meiner Seite. Aber eins nach dem anderen. Es kommt ja meist immer anders als man denkt

25.11.2021 21:57 • x 1 #485


Urmel_

Urmel_


9508
14390
Zitat von Sippi:
Ich finde es so krass, dass meine Mutter meinte, ich hätte machen können was ich wollte, sie wäre so oder so gegangen. Und meine Mutter hatte ...

Hat Deine Mutter Dir auch verraten, welche Eigenschaften von Dir oder ihr dazu geführt haben, dass sie so denkt?

Weil, wenn sie kategorisch ausschließt, dass keine Änderung an Dir das hätte verhindern können, muss es schon eine große Verwerfung gewesen sein.

26.11.2021 00:04 • x 1 #486


EineMitleserin


197
639
Zitat von ElGatoRojo:
und das dann mit welchen Frauen? Da tun sich Männer und Frauen ja nun überhaupt nichts im Grad des Betrügens - aber Frauen sind dann offenbar eher ...

Ich kenne eine Frau die einen wirklich gutaussehenden attraktiven und klugen Mann an der Seite hat. Allerdings ist sie mittlerweile für ihn so selbstverständlich wie die Schreibtischlampe.
Was soll ich sagen, sie hatte eine kurzweilige Affäre mit einem optisch deutlich weniger gutaussehenden Mann, beruflich auch weniger erfolgreich als ihr Gatte, deutlich älter, eher weniger attraktiv. Überfreundlich und aufmerksam. Da war nix mit bad guy. Ihr hat genau das gefehlt: Zuneigung, Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

26.11.2021 00:13 • x 1 #487


EineMitleserin


197
639
Lieber TE, Weihnachten ist immer eine schwere Zeit weil wir die pure Idealisierung der glücklichen Familie vorgehalten bekommen, die die meisten auch leben und sein wollen.
Dabei vergessen wir oft, dass Weihnachten eigtl nie wie in der Werbung abläuft, weil es doch oft zu Stress und Chaos oder Onkel Bert kommt, den man nicht mag aber einladen musste.
Vll ein kleiner Trost um diese sehr emotionale Zeit zu überstehen. Aber sie wird auch wieder schöner für dich werden.

Egal wie warum deine Frau sich getrennt hat, es hilft dir nicht darüber zu sinnieren, dass man hätte an einem Tisch sitzen müssen. Ich habe in meinem Umfeld oft Frauen erlebt, die die letzten Jahre einer Beziehung kaum ertragen haben und meinten, sie hätten ihm 10283729 Mal schon dies und jenes gesagt das sie krank macht. Wenn sie sich dann endlich getrennt hatten, fielen die Männer aus allen Wolken und bettelten um Chance. Sie hatten diese 10283729 Chancen nie wahrgenommen (und auch danach nie so eingestuft).

In diesem Forum liest man oft, Gefühle sind nicht verhandelbar. Und bei euch ist dies auch der Fall. Ihre Gefühle sind weg. Warum, weshalb und wieso lässt sich nicht mehr ändern. Das Zerdenken des Ganzen wird dich nicht voran bringen. Vll wart ihr schon zu festgefahren oder sie emotional schon zu weit weg, sodass deine Mutter das Ende kommen sehen konnte. So oder so hilft dir nur an dir zu arbeiten und nach vorne zu schauen.

Und: auch ohne Mama und als Papa + Kind ist man Familie. Vergiss das nicht. Es ist vll nicht das Disneyideal oder das Abklatsch aus dem Weihnachtswerbespott. Aber es kann für Kinder bereichernder und schöner sein. Sieh es als Chance deine Zeit mit deinem Kind frei und völlig unbestimmt zu gestalten. Du hast damit einen sehr präsenten und wichtigen Job

26.11.2021 00:25 • x 4 #488


Sippi


521
5
254
Zitat von EineMitleserin:
Ich kenne eine Frau die einen wirklich gutaussehenden attraktiven und klugen Mann an der Seite hat. Allerdings ist sie mittlerweile für ihn so ...

Ja den Fehler hab ich bzw. Wir auch gemacht. Wir haben uns als selbstverständlich angesehen

26.11.2021 07:16 • x 1 #489


Ehe_retten


89
3
106
Zitat von Sippi:
Ich hätte mir nichts sehnlicheres im Nachhinein gewünscht, als das man sich gemeinsam an den Tisch setzt und über die Problematiken in der Beziehung spricht und versucht diese anzugehen. Sowas hat nie stattgefunden. Und somit wurde die Flinte ins korn geschmissen.

Ich bin mir absolut sicher, dass dein NF das anders sieht, nämlich das sie dir so oft gesagt hat, was sie stört, nur hast Du nicht richtig zugehört. Damit beschreibe ich nur die Sicht deiner Frau.
Ich schreibe das als gut gemeinten Tipp für die Zukunft, genau zuhören, um die Bedürfnisse der Frauen zu erkennen, denn wir (Mann und Frau) sprechen unterschiedliche Sprachen.

26.11.2021 15:36 • x 2 #490


WüstenblumeS


Ich glaube das hat nichts mit unterschiedlichen Sprachen zu tun. Er hat sie schon verstanden und auch verstanden, dass es sie stört, allerdings sind nie negative Konsequenzen daraus gefolgt, sodass er sie nicht mehr ernst genommen hat. Vielleicht würden dich kleinere Konsequenzen schon in der Beziehung wachrüttel, aber das sind jetzt nur noch Spekulationen. Sie müsste schon vorher den Ernst der Lage verdeutlichen, sonst hast du dir wahrscheinlich jedesmal nur gedacht, sie muss gerade Frust rauslassen. Genauso wie du auch eben ständig nörgelst...

26.11.2021 16:47 • x 2 #491


Sippi


521
5
254
Ich glaube mitlerweile, dass diese nörgelei nicht der alleinige Grund für die Trennung ist. Heute war ich meine kleine besuchen in ihrer Wohnung. Da hat sie ausversehen eine sprachnachricht (es waren nur 2 kurze Sekunden) abgespielt. Zu hören war eine mir unbekannte männerstimme. Konnte in den 2 Sekunden nicht hören was gesagt wurde, jedoch war es eine mir fremde männerstimme. Sie hat die Audio auch ganz entspannt weggedrückt. Also nicht hektisch oder so. Ich gehe ihr ja am a....vorbei. Als wir im Februar kurz vor der Trennung standen, meinte meine nf, dass sie sich männlichen Rat eingeholt hat. Ich habe das nie hinterfragt. Aber angeblich war dieser männliche Rat der Mann ihrer besten Freundin. So sagte sie mir. Je mehr Tage und Wochen verstreichen, desto mehr habe ich die Befürchtung, dass vielleicht doch ein anderer Mann dahinter steckt. Ich habe sie doofer Weise letzte Woche zwar gefragt. Sie sagte nur wo hätte ich den denn kennenlernen sollen? Meine nf war in ihrem Leben nie alleine gewesen. Sie ist von ihrem Elternhaus zu mir gezogen. Wenn ich mal nicht da war, hat sie sogar bei ihrer Mutter teilweise übernachtet. Und nun trennt sie sich mit kind und möchte lieber alleine leben, anstatt an der Ehe zu arbeiten? Das ist doch ein Wiederspruch..... Ich vermute sehr stark, dass doch ein Mann dahinter steckt. Sie wird es verschweigen, um nicht als ehebrecher in darzustehen oder ihr Gesicht zu verlieren. Des Weiteren lehnte sie Paartherapie usw. sofort ab. Und nach der Trennung trat sie mir gegenüber noch nach..... Das macht doch nur jemand, der ein schlechtes Gewissen hat. Ich habe von vielen gehört, dass Menschen die um sich treten, irgendwas zu verbergen haben..... Ich will doch nur die Wahrheit wissen. Das würde alles erklären. Und dann weiß ich, dass ich sie dazu getrieben habe. Mit meiner nörgelei habe ich sie in die Arme eines anderen getrieben. Aber es erklärt, wieso sie aufgehört hat für unsere kleine Familie zu kämpfen. Die Zeit wird die Wahrheit sowieso ans Licht bringen. Aber sie könnte die gesamte Situation mit der Wahrheit entschärfen und mir meinen seelenfrieden geben....

26.11.2021 20:24 • x 3 #492


Sippi


521
5
254
Spielt es denn eigentlich letzten Endes eine Rolle, ob ein anderer Mann dahinter steckt? Ich meine diese Frage wirklich ernst. Würde es irgend etwas ändern? Ich bin heute wieder sehr durcheinander

26.11.2021 20:33 • #493


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4104
1
6267
Zitat von Sippi:
Ich will doch nur die Wahrheit wissen.

Ob die Wahrheit dir nun mehr Ruhe geben könnte oder nicht - die Crux ist, dass du sie kaum erfahren wirst, wenn sie nicht will.

26.11.2021 20:35 • #494


Likos24


1079
1950
Zitat von Sippi:
Spielt es denn eigentlich letzten Endes eine Rolle, ob ein anderer Mann dahinter steckt? Ich meine diese Frage wirklich ernst. Würde es irgend etwas ändern?

Wenn ich erhlich bin ....dann schon. Dann steht Betrug und betrügen in einem ganu anderen Licht,....und wie stehts Du zu fremdgehen/ fremdpimpern? Sorry der Direktheit

26.11.2021 20:37 • x 2 #495



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag