10

Freund hat mich geschlagen

Senait

73918
Hallo, ich erzähle euch mal meine Geschichte. Ich bin seit 8 Jahren mit meinem Freund zusammen, zwischenzeitlich waren wir auch kurze Zeit getrennt. Früher war ich sehr unglücklich in der Beziehung. Ich habe meinen Freund abgöttisch geliebt, aber er hat mich nach 1 Jähr ca. angefangen sehr schlecht zu behandeln. Er hat mich geschlagen, beleidigt usw. . Ich habe ihn aber damals ( da er mein erster Freund war/ist) nie gehen lassen können und gehofft, dass er sich mit dem Alter ändert. Das hat er auch. Er ist viel liebevoller geworden und sieht mich eigentlich als seine zukünftige Frau. Aber er hat immernoch ein großes Dominanz - und Machtbdürfnis, sodass er leicht sauer wird. Man darf nichts kritisieren und wenn man eine andere Meinung hat, kann er damit nicht umgehen.

Am Sonntag war ich krank und mir war schwindelig, sodass er alleine kochen wollte. Als ich dann doch helfen wollte und mir, weil es bei 2 Leuten doch zu eng ist in meiner Küche, etwas runterfiel, meinte ich : zu eng hier....
Dann meinte er, dann soll ich halt alleine kochen ( obwohl ich das so nicht meinte) und ist ins Zimmer. Dann meinte ich: Aber mir ist doch so schwindelig....
Da wurde er komischerweise total sauer. Er meinte: du bist schizophren. Erst willst du nicht kochen, dann willst du es, dann soll ich gehen, dann soll ich doch helfen. Er meinte, ich sei schizophren krank usw. . Ich dachte echt, was soll das denn und bin zu ihm und meinte: Dein Ernst? Er hat mich dann weiter beleidigt. Da hat es mir gereicht. Er war auch die Tage davor immer so aggressiv und negativ mir gegenüber. Ich meinte er solle gehen und woanders wohnen (ist nur meine Wohnung). Da hat er mich erst richtig beleidigt. Er meinte ich sei nichts Wert, seine schei. ist mehr wert. Ich sei tausend Level unter ihm und das nicht nur vom Aussehen. Da hat es mir erst recht gereicht. Sowas ist für mich das schlimmste was man sagen kann. Und das hat er nicht zum ersten Mal gesagt. Als er dann die Pfanne nehmen wolle, um weiterzukochen, hab ich die Pfanne gegriffen und meinte: du kochst hier nicht mehr. geh einfach.
Dabei ist Fleisch aus der Pfanne gefallen. Da hat es ihm gereicht. Er hat mich am Hals gepackt, ins Zimmer geschliffen, aufs Bett geworfen und hat mich geschlagen. Er hat mir auf die Beine geboxt richtig doll, hat mich gewürgt, ein Kissen auf den Kopf gedrückt, an den Haaren gezerrt usw. Weil ivh geweint habe meinte er hör auf zu weinen und wurde noch aggressiver. Dann hat er mich nicht aus dem Bett aufstehen lassen. Aber als er in die Küche ging, konnte ich schnell aus der Wohnung, hatte aber nicht mal die Zeit Schuhe anzuziehen. Er hat versucht mich im letzten Moment zu greifen und ist noch paar Treppenstufen hinterher, aber ich hab es zum Glück geschafft rauszukommen. Ich hab ihn dann mit dem Handy angerufen und meinte ich rufe die Polizei, wenn er nicht geht. Er ist aber nicht gegangen, sodass ich dann echt die Polizei gerufen hab. Er ist dann raus aus meiner Wohnung, hatte aber den Schlüssel einfach mitgenommen und mir gesagt der wäre angeblich in der Wohnung. Folge davon war, dass er gestern, als ich nach Hause kam, in meiner Wohnung saß. Erst war er ganz ruhig, aber als ich meinte, er solle gehen und mir den Schlüssel geben, hat er mir eine Ohrfeige gegeben und gedroht mich zu schlagen. Dazu hat er schon mal die Fenster zugemacht, damit keiner was hört. Deshalb war ich dann ruhig. Er meinte dann er wird mich zusammenschlagen, bevor er geht. Später meinte er, er schlägt mich nicht, obwohl ich es verdient hätte, aber ich sei es nicht wert. Hatte aber trotzdem Angst und bin schnell aus der Wohnung und hab wieder die Polizei gerufen, damit er geht. Die kam dann und die Polizisten haben meine blauen Flecken fotografiert und eine Anzeige aufgenommen. Er hat dann mehrmals angerufen gestern Abend, aber ich bin nicht rangegangen. Wahrscheinlich will er mir drohen.

Jedenfalls weiß ich nicht, ob ich wirklich Strafantrag stellen soll (muss man bei einfacher Körperverletzung) bzw. zur Vernehmung gehen soll. Einerseits will ich ja, dass er mal sieht, dass es falsch ist, was er tut. Er wurde ja wieder aggressiv anstatt sich für Sonntag zu entschuldigen. Aber ich will halt nicht sein Leben kaputt machen. Außerdem habe ich Angst dass er dann auch meins kaputt machen wird. Er droht ja damit schon. Ich glaube, ich sollte die Sache auf sich beruhen lassen. Obwohl es mich so sauer macht, dass jemand so etwas tut und nicht mal Reue zeigt. Das verletzt mich sehr, dass es ihm nicht mal leid tut. Aber wie gesagt,mehr hat das nicht zum ersten Mal gemacht. Früher, als ich 18-21 war, kam sowas bestimmt monatlich vor. Aber damals konnte ich mir kein Leben ohne ihn vorstellen und hab alles immer verziehen. Jetzt dachte ich er hätte sich geändert, obwohl er vor 2 Jahren mich auch nochmal geschlagen hatte. Wir haben längere Zeit eine Fernbeziehung geführt und uns nicht so oft gesehen und deshalb dachte ich wohl, er wäre nicht mehr gewalttätig. Ich denke, er ist es jetzt auch nur noch in Extremsituationen, wenn ich ihn aus der Wohnung werfen will bzw mich trennen will. Ich weiß, dass niemand mit so jemandem zusammen sein sollte und ich wünsche meine Erlebnisse niemandem auf dieser Welt, Aber ich liebe ihn halt komischerweise immernoch und hab einfach ein zerrissenes Herz. Ich könnte ihm jetzt niemals einfach verzeihen, weil ich den Hass und seinen Blick, als er mir gedroht hat, nicht vergessen könnte. Es war so, als ob er ein Teufel wäre. Da war kein bisschen von dem Menschen, den ich lieb habe, in dem Moment zu sehen. Ich glaube manchmal, mein Kopf ist einfach so dämlich, dass ich so einen brutalen Menschen! der so böse zu mir ist! lieben kann. Auch jetzt wünsche ich ihm nichts schlechtes. Die Liebe, die ich im Herzen zu ihm habe, ist immernoch da. Ich hab einfach Angst, dass ich ihm irgendwann wieder verzeihe und das nie aufhört. Obwohl ich weiß, dass es nie passen wird. Er bräuchte wahrscheinlich eine völlig unterwürfige Frau, bei der er sich niemals nicht respektiert fühlt. Bei mir wird er sicher immer wieder Aggressionen bekommen, weil ich ihm nicht unterwürfig genug bin, sondern zu frech wie er es nennt. Er wird immer sauer, wenn man nicht macht, was er will, z.B ihn massiert. Dann kommt, du weißt mich nicht zu schätzen,du wirst sehen usw.

Ich weiß nicht, ob ich zur Vernehmung gehen sollte oder es einfach versuchen sollte abzuhaken für mich alleine. Ich bin noch total verwirrt von dem Ganzen und wollte einfach mal mit jemandem darüber reden. Danke, dass ihr mir zugehört habt und sorry, dass der Text so lang und sicher auch etwas verwirrend ist.

Senait

08.10.2014 19:48 • #1


Schockierter


73918
Senait, deine Geschichte ist absolut schockierend.

Und noch viel schockiernder finde ich, dass du es anscheinend nicht in Erwägung ziehst dich von diesem Subjekt zu trennen.

Dieser Mann hat eindeutig Probleme!

Wie alt seid ihr beide?
Es macht mir den Eindruck als würde er aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen. Liege ich richtig mit meiner Vermutung.

Und tu mir einen Gefallen: Überlege nicht mehr, OB du dich trennst, sondern ziehe den Schlussstrich sofort!

Man kann in vielen Dingen sicher unterschiedlicher Meinung sein, und eine Trennung ist nicht gleich in jedem Fall empfehlenswert, auch wenn es Leute gibt, die dir das gerade raten.

Aber in deinem Fall würde ich SOFORT die Beziehung beenden und ihn natürlich auf jeden Fall anzeigen!

08.10.2014 20:10 • x 1 #2



Freund hat mich geschlagen

x 3


Kundalini


73918
Hallo Senait,

ich würde an deiner Stelle ganz schnell eine Frauenberatungsstelle aufsuchen und dein Anliegen dort persönlich besprechen. Egal wie du dich dann entscheidest, können sie dir sicher noch wertvolle Tipps geben und mögliche Konsequenzen aufzeigen. Und du fühlst dich nicht so allein.

LG K.

08.10.2014 20:18 • x 1 #3


minna


73918
Aber ich will halt nicht sein Leben kaputt machen.

aber du machst deines kaputt .

wechsle unbedingt dein schloss, und geh zu einer frauenberatungsstelle.
solche nummern für opfer von gewalttaten gibt es eigentlich überall - kannst du googeln.

du solltest dich auch in eine therapie begeben,
da es bedenklich ist, wenn du einen mann liebenswert findest der solche dinge mit dir tut.

das ist kein gesundes verhalten, du schützt dich nicht.
erlaubst ihm so mit dir umzugehen, und findest ihn noch toll.
das ist er nicht - er ist gefährlich und krank im kopf.

ich hoffe du ziehst nicht wirklich in erwägung so jemanden zu heiraten und kinder mit ihm zu haben.
das ist fürchterlich für dich und die armen kinder, die hinterher in die trauma-ambulanz müssen.


und mach einen selbstverteidigungskurs.

08.10.2014 20:21 • x 1 #4


Alena-52


73918
Zitat von Senait:
Ich habe meinen Freund abgöttisch geliebt, aber er hat mich nach 1 Jähr ca. angefangen sehr schlecht zu behandeln. Er hat mich geschlagen, beleidigt usw. .

Er ist viel liebevoller geworden und sieht mich eigentlich als seine zukünftige Frau. Aber er hat immernoch ein großes Dominanz - und Machtbdürfnis, sodass er leicht sauer wird. Man darf nichts kritisieren und wenn man eine andere Meinung hat, kann er damit nicht umgehen.

Als ich dann doch helfen wollte und mir, weil es bei 2 Leuten doch zu eng ist in meiner Küche, etwas runterfiel, meinte ich : zu eng hier....
Dann meinte er, dann soll ich halt alleine kochen ( obwohl ich das so nicht meinte) und ist ins Zimmer. Dann meinte ich: Aber mir ist doch so schwindelig....
Da wurde er komischerweise total sauer. Er meinte: du bist schizophren. Erst willst du nicht kochen, dann willst du es, dann soll ich gehen, dann soll ich doch helfen. Er meinte, ich sei schizophren krank usw. .
Ich meinte er solle gehen und woanders wohnen (ist nur meine Wohnung). Da hat er mich erst richtig beleidigt.
Er meinte ich sei nichts Wert, seine schei. ist mehr wert.
Ich sei tausend Level unter ihm und das nicht nur vom Aussehen.

Dabei ist Fleisch aus der Pfanne gefallen. Da hat es ihm gereicht. Er hat mich am Hals gepackt, ins Zimmer geschliffen, aufs Bett geworfen und hat mich geschlagen. Er hat mir auf die Beine geboxt richtig doll, hat mich gewürgt, ein Kissen auf den Kopf gedrückt, an den Haaren gezerrt usw. Weil ivh geweint habe meinte er hör auf zu weinen und wurde noch aggressiver. Dann hat er mich nicht aus dem Bett aufstehen lassen.

Hatte aber trotzdem Angst und bin schnell aus der Wohnung und hab wieder die Polizei gerufen, damit er geht. Die kam dann und die Polizisten haben meine blauen Flecken fotografiert und eine Anzeige aufgenommen.
Jedenfalls weiß ich nicht, ob ich wirklich Strafantrag stellen soll (muss man bei einfacher Körperverletzung) bzw. zur Vernehmung gehen soll.

Aber ich will halt nicht sein Leben kaputt machen. Außerdem habe ich Angst dass er dann auch meins kaputt machen wird. Er droht ja damit schon. Ich glaube, ich sollte die Sache auf sich beruhen lassen.
Hallo Senait

du hast keinen wert für ihn, deshalb kann er dich auch so unmenschlich zusammenschlagen und behandeln, seine aggressionen und hass lassen ihn grenzen überschreiten.

welchen wert gibst du dir, wenn du dir das gefallen lassen und schweigen willst ?

lasse unbedingt dein türschloss auswechseln und am besten einen sperr-riegel einbauen. erstatte anzeige und sorge dafür, dass er sich dir zukünftig nur bis auf eine vom richter bestimmte distanz annähern darf. er wird dir wahrscheinlich weiter drohen, aber wenn er merkt, dass er dich weiter einschüchtern kann, wird er nicht aufhören damit.
du alleine wirst das nicht schaffen, deshalb lasse das behörden und richter machen, damit du ruhe und frieden finden kannst.

alles gute!

08.10.2014 20:24 • x 1 #5


Tismud


73918
Hallo Senait,

ich möchte das jetzt nicht bewerten was Du geschrieben hast, ich denke Du bist Dir selbst völlig bewusst in was für einer Beziehung Du bist und daher bleibt es am Ende Deine (hoffentlich richtige) Entscheidung.

Das einzige wozu ich etwas sagen möchte ist folgendes:

Zitat:
Jedenfalls weiß ich nicht, ob ich wirklich Strafantrag stellen soll ... Aber ich will halt nicht sein Leben kaputt machen.


Du machst sein Leben nicht kaputt wenn Du einen Strafantrag stellst. Genau das Gegenteil ist der Fall! Du *hilfst* Ihm wenn Du Ihm jetzt ganz klar seine Grenzen aufzeigst. Es wird ihm klar machen dass nicht nur DU das als extremen Übergriff empfindest, sondern die Gesellschaft in Form von Gesetzen sein Verhalten nicht billigt. Tust Du es nicht wird er es nie verstehen und sich weiter so verhalten.

Ich wünsch Dir alles Gute und ich glaube Du bist sehr stark.

08.10.2014 20:25 • x 1 #6


Engelshaar

Engelshaar


100
1
17
Aus welchem Kulturkreis kommt denn dieser Mann? Seine Äußerungen scheinen da eindeutig zu sein.

Wo wohnt er sonst? Hat er schon gültige Papiere oder ist das der Grund, warum du sein Leben nicht kaputt machen möchtest?

08.10.2014 20:40 • #7


Senait


73918
Danke für Eure Antworten!

Zur Beantwortung der Fragen: Er ist 27 und ich 26. Sind schon seitdem ich 17 bin zusammen. Er hatte es in der Kindheit schon schwer, aber er nicht aus einem asozialen Elternhaus oder so...sein Bruder ist auch ganz anders...sehr ruhig usw.
Seine Mama ist deutsch und sein Papa ist italienisch-amerikanisch. Der Papa ist wohl auch ein Macho, aber mein Freund meinte, dass der Papa nie gewalttätig war gegen eine Frau. Er hat ihm aber als Kind auch mal einen Klatsch auf den Po gegeben usw. Zu seinem Papa hat er aber im Moment keinen Kontakt.

An sich denke ich auch, dass es gut wäre, wenn ich ihn anzeige...Damit er daraus lernt. Aber ich will halt wirklich nur, dass er seine Schuld einsieht. Wenn ich ihm dadurch aber etwas im Leben kaputt mache, würde ich es irgendwann bereuen, weil dann hat er sich vielleicht irgendwann geändert, es ist aber schon vieles in seinem Leben kaputt gegangen. Ich würde ihm nicht wünschen jahrelang in Haft zu sitzen oder nie wieder einen Job zu finden, weil er vorbestraft ist. Letztendlich haben wir uns sehr geliebt und da sollte man nicht aus Rache oder so ein Leben komplett zerstören. Aber andererseits wird er sich ohne Konsequenzen wahrscheinlich nicht ändern...er bereut es ja anscheinend nicht mal.

Meinen Schlüssel hat er nicht mehr. Er kann daher nicht mehr in meine Wohnung kommen.

Manchmal denke ich, dass ich einfach nicht hätte sagen sollen, dass er meine Wohnung verlassen soll. Weil dann wäre es wahrscheinlich nicht dazu gekommen, dass er ausrastet. Ich habe oft gelesen, dass Männer Sagen, sie hätten noch nie eine Frau zuvor geschlagen! aber weil sie sich nicht wie ein normaler Mensch trennen konnte, haben sie sich nicht mehr anders zu helfen gemocht und da ist es über sie gekommen. Es scheinen echt viele Männer so zu sein und die sind nicht alle total krank - hab ich jedenfalls das Gefühl. Aber bei ihm war es ja nicht nur eine Ohrfeige und er hat es nicht mal bereut. Ich weiß nicht genau, was ich jetzt zu ihm denken soll. Er ist ja kein völlig schlechter Mensch. Wir haben jahrelang stundenlang am Telefon telefoniert über alles in der Welt und er schreibt mir oft, wenn ich bei der Arbeit bin, wie sehr er mich liebt und schon vermisst usw. . Aber dann ist da wieder die andere Seite, die rauskommt, wenn er sich nicht respektiert fühlt. Dann wird er gemein und wenn ich ihn rauswerfen will zB. auch gewalttätig. Inzwischen zweifle ich aber schon daran, dass er mich wirklich so geliebt hat, wie er behauptet hat. Dann würde er es doch nicht so übertreiben oder sich richtig entschuldigen.
Ich will das alles abhaken, aber es waren sehr viele Jahre und deshalb ist es nicht so einfach, alles zu verarbeiten.

Ich denke, dass es für mich auch nicht so einfach war mich zu trennen, weil ich in der eigenen Familie schon erfahren habe, dass viele Männer handgreiflich werden können, obwohl sie keine schlechten Menschen sind. Obwohl ich darüber nicht reden will und nicht meine Familie schlecht machen möchte: Mein Papa hat meine Mama wohl auch mal geschlagen. Aber mein Papa ist der beste und liebste Mensch, den ich kenne. Er würde sowas bei mir auch nie machen. Und mein Opa hat wohl auch meine Oma mal geschlagen. Und mein Opa war, als ich ihn kennengelernt hab, aber gar nicht mehr so...ist ein sehr lieber, kluger, toller Schriftsteller gewesen. Wahrscheinlich neige ich deshalb eher dazu , meinem Freund zu verzeihen als Frauen, denen sowas fremd ist. Ich hab da kein schwarz Weiß denken, wie viele andere bestimmt. Aber irgendwo denke ich jetzt, dass mein Freund eine zu böse Seite hat und dass er mich dann wohl doch nicht so liebt...

08.10.2014 20:57 • #8


Alena-52


73918
Zitat von Senait:
Ich würde ihm nicht wünschen jahrelang in Haft zu sitzen oder nie wieder einen Job zu finden, weil er vorbestraft ist.

Letztendlich haben wir uns sehr geliebt und da sollte man nicht aus Rache oder so ein Leben komplett zerstören. Aber andererseits wird er sich ohne Konsequenzen wahrscheinlich nicht ändern...er bereut es ja anscheinend nicht mal.

Wir haben jahrelang stundenlang am Telefon telefoniert über alles in der Welt und er schreibt mir oft, wenn ich bei der Arbeit bin, wie sehr er mich liebt und schon vermisst usw. .
es stimmt mich sehr nachdenklich wenn du schläge und erniedrigungen mit liebe verwechselst.

in haft hat er zeit sich gedanken über sich zu machen und verantwortung für sein handeln zu übernehmen.
vielleicht bleibt es bei einer geldstrafe oder arbeitsauflage.

ist es typisch für abhängige, dass sie versuchen das verhalten ihrer missbraucher zu entschuldigen oder zu beschönigen.
auch du kannst aus meiner sicht hilfe gebrauchen,
damit du lernen kannst deinen eigenen wert zu erhöhen und dich besser zu schützen.

es ist dein leben, du hast die freie wahl - alles gute für dich!

08.10.2014 21:05 • x 1 #9


minna


73918
was mir auffällt,
ist daß du möchtest,
daß dein freund sich ändert aber bei dir selbst keinerlei bedarf dazu siehst.

ich will nicht sagen, daß ein schläger ganz und gar grundböse ist,
aber er schlägt nicht unbewusst sondern mit vorsatz.
er will dich klein kriegen.
und du hast scheinbar schon als kind gelernt, daß du keinen respekt verdienst und schlagen ok ist.
dieses verhalten ist im höchsten maße lieblos.

gewalt ist nicht ok - gewalt ist ein verbrechen !
und das aus gutem grund.

du hast selbstschutz und fluchtinstinkt, die dich retten könnten dadurch eingebüsst.
du glaubst mittlerweile, hättest du dich anders verhalten, hätte er dich nicht geschlagen und findest soagar ausreden und erklärungen für sein verhalten.

solange du das nicht änderst und dich aus diesem verhalten befreist - ist dein leben in gefahr.

09.10.2014 08:09 • #10


blechpirat

blechpirat


364
4
273
Hallo Senait,

um Himmels Willen! Du musst was tun! Stell diesen Strafantrag. Er hat Dich in den letzten Jahren mehrfach geschlagen. Wie kommst Du drauf, dass er sich irgendwann ändern wird?

NIEMAND hat das Recht, Dich zu schlagen! Auch denn nicht, wenn er hinterher Reue zeigt und 1000x verspricht, dass es nicht wieder passiert.

Dieser Strafantrag ist auch die Grundlage für eine mögliche einstweilige Verfügung, beispielsweise dass er sich Dir nicht mehr nähern darf. Wer sagt Dir denn, dass er nächste Woche nicht wieder durchdreht und vor Deiner Wohnungstür steht? Du musst dafür sorgen, dass dieser Mann aktenkundig wird. Nur so hast Du eine Chance auf schnelle Hilfe, wenn Du wieder 110 wählst.

Denk nicht an ihn! Denk an Dich!

09.10.2014 08:30 • #11


janna86


347
2
76
Das ist wirklich schlimm. Ich habe das auch schon erlebt und kann dich verstehen. Für nichts auf der Welt ist Gewalt zu entschuldigen.
Ich wusste immer dass es irgendwann sowieso auseinander geht.
Ich habe meiner Familie erst nach Jahren erzählt was er mir angetan hat. Die waren schockiert. Das hat mit liebe nichts mehr Zutun. Es ist einfach falsch eine Frau zu schlagen und Punkt. Da gibt es nichts mehr weiter zu sagen. Für sein handeln muss er auch bestraft werden. Also wehre dich und tu was dagegen, ich bitte dich um Gottes Willen. Du wirst jemanden anderen finden der dich nicht wie den letzen Dreck behandeln wird. Bitte trenne dich von so was widerwärtigem. Da kann man echt nix mehr dazu sagen. Ich hab die Erfahrung gemacht und weis ganz genau wie es ausgeht. Glaube mir. Heute habe ich einen lieben Partner der mich zu schätzen weiß und mich NIE schlagen würde.

09.10.2014 08:35 • x 1 #12


Schockierter


73918
Zitat:
Es ist einfach falsch eine Frau zu schlagen und Punkt.


Janna86, das hat nur indirekt mit dem Thema zu tun, aber dazu will ich trotzdem was sagen:

Und was ist mit einem Mann? Hat eine Frau etwa das Recht einen Mann zu schlagen?

Oder ist es aus deiner Sicht richtig, wenn ein Mann geschlagen wird? Auch wenn ein Mann einen Mann schlägt? Und was ist wenn eine Frau eine Frau schlägt?

Ich habe noch nie diese Denkweise der Gesellschaft verstanden, dass man ja Männern grundsätzlich immer eins aufs Dach geben darf, aber Frauen eben nicht!

Ich verurteile jede Form von Gewalt, egal ob gegen Männer oder Frauen!

Und ich hoffe doch sehr, dass ich dich falsch verstanden habe!

09.10.2014 09:39 • #13


Schockierter


73918
PS: Falls meine Worte etwas harsch waren, tut es mir leid.

Aber ich reagiere schon seit ich denken kann allergisch auf den Satz: Eine Frau darf man nicht schlagen.
Eben weil dieser Satz eben impliziert, dass das bei einem Mann sehr wohl ok is.

09.10.2014 09:42 • #14


minna


73918
ich glaube damit das es schlimm ist eine mit eine frau zu schlagen, meinte janna,
daß frauen meist körperlich unterlegen sind.
genauso wie kinder.

ich finde schläge und gewalt immer schlimm und völlig unnötig,
aber wenn jemand sich mit jemandem, der ihm kräftemäßig deutlich unterlegen ist,
anlegt,
zeigt das noch mehr den niederen miesen charakter,
da der andere gar keine chance hat sich zu wehren.

wehrlose zu schlagen ist eben besonders feige.....

09.10.2014 12:05 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag