82

Freund ist ständig online - was hat das zu bedeuten?

Mellina

Zitat von Luto:
Zitat von Mellina:
Er weiß nicht das ich weiß das er sich mit der anderen schon lange getroffen hat .
Das kam dann über zahlreiche Bekannte raus und über Facebook.

Kanst Du dann nicht genau deswegen locker abschließen?


Ich hätte es nie gedacht das er mich so hintergehen würde . Und das er es jetzt wagt mich abzubaggern finde ich sehr dreist .

11.03.2017 23:35 • #271


Luto

Luto

4209
1
2804
das kann ich verstehen. aber umso wichtiger ist es, ihn als das abzutun, was er ist, als kleinen unbedeutenden Wicht, der nur nervt, aber nichts Produktives bringt. Schieß ihn ab: Bäng! Du bist seiner nicht würdig!

11.03.2017 23:43 • x 1 #272


Mellina

Zitat von Luto:
das kann ich verstehen. aber umso wichtiger ist es, ihn als das abzutun, was er ist, als kleinen unbedeutenden Wicht, der nur nervt, aber nichts Produktives bringt. Schieß ihn ab: Bäng! Du bist seiner nicht würdig!


Da hast du völlig recht , Danke .
Was für mich aber die nächste Frage aufwirft : Kann eine Beziehung funktionieren wenn sie von Anfang an auf Lügen aufgebaut ist ?
Ich habe das Gefühl meinen Ex holt die Vergangenheit ein und er denkt darüber nach was da alles schief gelaufen ist . Er meinte es war toll auch wenn wir uns manchmal gestritten haben . Ich denke das rächt sich jetzt das er von einer zur anderen gewechselt hat ohne irgendwas mal sacken zu lassen oder aufzuarbeiten.

12.03.2017 00:28 • #273


Mellina

Ich bin grade so traurig .
Es fühlt sich so schlimm an wenn man merkt das der andere nicht ehrlich zu einem ist und man selbst von dem Benehmen nur runter gezogen wird :cry:

19.03.2017 23:09 • x 1 #274


keinheldmehr

2406
1
2146
Ja, das ist nicht schön.

20.03.2017 15:52 • #275


Mellina

Und wieder das gleiche . Einen Mann kennen gelernt der seid 15 Monaten getrennt ist . Und er hängt noch an der Ex ( lange Beziehung) und sucht immer wieder Kontakt, angeblich nur wegen der Kinder . Und hat sie heute mit den Kindern mit einem Blumenstrauß überrascht und sie zum Essen eingeladen. Er hilft ihr ständig, bietet immer seine Hilfe an und macht alles für sie . Und springt wenn sie pfeift .
Was soll man davon halten ?
Wenn einer es noch nötig hat der Ex Geschenke zu machen ?

14.05.2017 19:38 • #276


Schwedus

1364
3
1750
Ich kenne die Hintergründe bei diesem Mann nicht, oftmals müssen Männer, Väter vieles tun um ihre Kinder nicht zu verlieren.
Andererseits sind es gerade die Männer - ich verallgemeinere aus Erfahrungen, aus dem Bekanntenkreis- die nie richtig abschließen.
Ich wäre sehr vorsichtig bei ihm....

14.05.2017 19:53 • #277


Mellina

Zitat von Schwedus:
Ich kenne die Hintergründe bei diesem Mann nicht, oftmals müssen Männer, Väter vieles tun um ihre Kinder nicht zu verlieren.
Andererseits sind es gerade die Männer - ich verallgemeinere aus Erfahrungen, aus dem Bekanntenkreis- die nie richtig abschließen.
Ich wäre sehr vorsichtig bei ihm....

Das denke ich auch,leider merkt man das oft zu spät .

14.05.2017 19:55 • #278


Mellina

Plötzlich melden sich alle möglichen Männer bei mir :lol:
Der Ex , der Ex Ex und einer bei dem ich es abgebrochen habe in der kennenlernphase .
Haben grade alle Frühlingsgefühle oder merken die wenn es einem gut geht und man positiv drauf ist ?

17.05.2017 22:28 • #279


zufälligerGast

Hallo Mellina,

bin zufällig hier drüber gestolpert und hab mir die ganzen Seiten tatsächlich durchgelesen.
Oha.

Von außen ist es immer so einfach, aber wenn man selbst drin steckt mit Gefühlen, sieht man oft vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Daher sieh das, was ich schreibe, nicht als Kritik an bitte.

Was ich dir empfehlen würde:
1. Versuch dich in die Beobachterrolle zu begeben und den ganzen Thread durchzulesen, als wärst du eine Fremde, die beim dem Thema um Rat gebeten wird und nicht als wärst du selbst betroffen. Was würdest du dieser Frau sagen?
Eventuell, dass sie vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht? Dass sie sich völlig im Kreis dreht? Dass sie völlig irrational denkt, schreibt und handelt? Hü und Hott? Dass sie nicht strong, clear und linientreu handelt?

2. für deine Zukunft wichtig: Wie kann ich vermeiden, künftig an solche Partner zu geraten? Und: Was strahle ich aus, dass ich solche Partner anziehe? Was ist mein Eigenanteil an der Sache? Stelle dir diese Fragen!
Das ist ganz wichtig! Denn die Menschen da draußen wirst du nicht ändern können. Um solchen Menschen zu entgehen, kann nur du selbst dich ändern. Und natürlich kann man getrost die Frage stellen, warum manche solche Flöten anziehen und andere die vertrauenswürdigen, guten, liebevollen Partner abbekommen.

Ein Tipp dazu noch, trainiere das und dann handel auch danach:
Denke nicht dauernd über die Männer nach! Höre auf, darüber zu sinnieren: Warum macht er dies oder jenes? Warum sagt er das? Warum unterlässt er jenes? Was denkt er? Was meint er? Was will er eigentlich? Eine gesunde Beziehung führt erst gar nicht zu solchen Fragen. In einer gesunden Beziehung musst du nicht rätseln oder grübeln. Sowas ist m.E. immer das erste Anzeichen, dass eine Beziehung nicht gesund ist. Wenn du dauernd über die Männer grübelst, stellst du dich in den Hintergrund. Die richtigen Fragen, die du dir stellen solltest, wären: Was denke ich darüber? Was halte ich von dem Verhalten? Wie fühle ich mich dabei? Wie stelle ich mir das vor?
Und wenn du das weißt und das, was da grad mit welchem Mann auch immer abläuft, dich deiner Linie entspricht, dann handel konsequent danach und eier nicht blöd rum (sorry).

3. Wenn du das beherzigst, verinnerlichst und danach konsequent lebst, dann verspreche ich dir hiermit in die Hand, dass du künftig nicht mehr solche vollkommen chaotischen Geschichten anziehen wirst. Männer merken sowas doch, also Menschen im Allgemeinen. Man merkt, wer bedürftig ist, wer unsicher ist, wer nicht straight genug ist, seine Linie durchzuziehen, usw.
Damit meine ich nicht, dass du jetzt n harte Feministin werden sollst oder so. Aber Männer merken schon, ob das sie eine Frau für leichte Spielchen oder halbherzige Geschichten vor sich haben oder ob das eine ist, bei der so eine Tour nicht zieht, weil die schneller über alle Berge ist, als man gucken kann.

4. Besinne dich auf die Anfangsphase! Wenn du einen neuen Job anfängst, hast du erstmal 6 Monate Probezeit. Die ist dazu da, erstmal abzuchecken, ob es miteinander passt. Wenn nicht, dann nicht, dafür ist ja extra die Probephase da. Du allerdings sitzt bereits nach 5 Monaten da mit Beziehungsproblemen, die man bei anderen nach 20 Jahren Ehe erwarten würde und drehst dich gefühlmäßig so dermaßen im Kreis, als stünden 20 Ehejahre auf dem Spiel.
Anstatt zu sagen: Okay, ich seh schon, der Partner passt nicht, schade, ist zwar eine Enttäuchung, aber nun ja, dafür ist die Anfangsphase ja da, genau das abzuchecken und herauszufinden.

5. Zum Herausfinden noch folgendes: Es ist gar nicht so schwer, herauszufinden, ob du an den richtigen geraten bist. Den "richtigen" wirst du daran erkennen, dass du nicht grübeln musst, dass du dir nicht solche horrenden Fragen wie hier stellen musst. Beim richtigen wird sich alles gut, gesund und ehrlich anfühlen. Und auch, wenn man nie den perfekten Partner findet (irgendwas ist ja immer): Eine gesunde Beziehung erkennst du daran, dass wenn es eine Diskussion, Unstimmigkeit oder Streit gibt, du diese mit deinem Partner offen und ehrlich klären kannst und dafür kein Forum zur Hilfestellung benötigst. ;-)

Good luck für die Zukunft!

18.05.2017 00:22 • x 3 #280


zufälligerGast

Und noch was:

Meine bitte nicht, das wäre ja jetzt alles nicht mehr aktuell, weil sich die Sache mit dem Mann sowieso schon erledigt hat.

Denn ich sehe, dass du wieder anfängst, dasselbe Verhalten zu zeigen und dieselben Fehler zu machen.
Du stellst dauernd Fragen: Der Mann ist so und so... was soll man davon halten? Warum tut er dies oder jenes (bzgl. Ex)? Warum melden sich die Männer jetzt aufeinmal? Und so weiter und so fort...

Wieder kreist dein Kopf um die Männer und was sie tun und warum. Du springst auf jedes noch so kleine Stöckchen an, was man dir hin wirft. Auch das ist nicht böse gemeint. Es soll dir das nur bewusst machen und die Augen öffnen.

Dir sollte völlig egal sein, warum ein Mensch tut, was er tut. Dir sollte wichtig sein, was du denkst, was du willst, wie du dir etwas vorstellst! Ist das deine Linie? Entspricht das auch grad deinem Wunsch? Geht das konform mit deinen Vorstellungen? Okay. Wenn nicht: Dann weißt du, was du zu tun hast. Beschäftige dich nicht weiter damit.

Und das gilt nicht nur für Männer/Partner, sondern für alle Mitmenschen um einen herum.
Es gibt einen schönen Spruch: Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du am meisten Zeit verbringst.
Such dir aus, mit dem du deine wertvolle Lebenszeit verbringen willst und mit wem nicht.
Dafür müsstest du aber wissen, was dich und dein Leben ausmacht. Dafür muss man seine Vorstellungen kennen und leben. Die lebt man aber nicht, indem die Gedanken immer darum kreisen, warum andere Menschen dies oder jenes oder blablubb... ;-)

LG

18.05.2017 00:40 • x 2 #281


Mellina

Zitat von zufälligerGast:
Und noch was:

Meine bitte nicht, das wäre ja jetzt alles nicht mehr aktuell, weil sich die Sache mit dem Mann sowieso schon erledigt hat.

Dir sollte völlig egal sein, warum ein Mensch tut, was er tut. Dir sollte wichtig sein, was du denkst, was du willst, wie du dir etwas vorstellst! Ist das deine Linie? Entspricht das auch grad deinem Wunsch? Geht das konform mit deinen Vorstellungen? Okay. Wenn nicht: Dann weißt du, was du zu tun hast. Beschäftige dich nicht weiter damit.

Und das gilt nicht nur für Männer/Partner, sondern für alle Mitmenschen um einen herum.
Es gibt einen schönen Spruch: Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du am meisten Zeit verbringst.
Such dir aus, mit dem du deine wertvolle Lebenszeit verbringen willst und mit wem nicht.
Dafür müsstest du aber wissen, was dich und dein Leben ausmacht. Dafür muss man seine Vorstellungen kennen und leben. Die lebt man aber nicht, indem die Gedanken immer darum kreisen, warum andere Menschen dies oder jenes oder blablubb... ;-)

LG


Ich wundere mich darüber das du tatsächlich so einen langen Text geschrieben hast ( gleich 2 Mal ).
Ich hinterfrage alles mögliche weil es mich interessiert wie Menschen ticken . Warum sie sich grade so benehmen .
Und ich schreibe hier um die Meinungen von anderen zu hören , es ist immer interessant wie andere die Lage beurteilen.
Bei mir ist es eher so das ich ( immer wenn es mir richtig gut geht ) Männer anziehe denen es nicht gut geht .
Die hängen sich dann an mich ran und ich werde da in Dramen mit hinein gezogen die ich eigentlich nicht will .
Selbstschutz könnte man das wohl nennen was ich betreiben muss .

18.05.2017 07:41 • #282


zufälligerGast

Ich wundere mich darüber das du tatsächlich so einen langen Text geschrieben hast ( gleich 2 Mal ).
Wundert mich auch. Tu ich normalerweise nicht. Man liest eine Frage und auf Basis der Fakten kann man meist keine Einschätzung abgeben, weil sie kein vollumfängliches Bild liefern. Nach 19 Seiten allerdings sah das hier schon etwas anders aus. ;-)

Ich hinterfrage alles mögliche weil es mich interessiert wie Menschen ticken . Warum sie sich grade so benehmen .
Das ist ja auch okay. Eine gute Menschenkenntnis erleichtert das Leben. Und dazu gehört eben, Menschen auch zu studieren. Mach ich auch, macht wohl jeder. Wenn es allerdings um Probleme im Leben geht (und der Mann oder die Männer scheinen dir ja Sorgen zu bereiten), dann lautet die oberste Priorität: Erst über dich selbst nachdenken, dann über den Rest.

Und ich schreibe hier um die Meinungen von anderen zu hören , es ist immer interessant wie andere die Lage beurteilen.
Stimmt auch. Muss man nur mit Vorsicht genießen. 10 Antworten, 10 Meinungen z.B. Und mein Post ist ja auch nur eine Meinung. Kann helfen für das eigene Brainstorming, oft wird ja auch einfach Trost gespendet, den man benötigt, kann aber auch vollends verwirren, wenn man grad nicht weiß, wo man steht.

Bei mir ist es eher so das ich ( immer wenn es mir richtig gut geht ) Männer anziehe denen es nicht gut geht .
Eine Erkenntnis. Fein. Du ziehst das also an. Der Punkt geht an dich! Punkt. Satz. Sieg.

Sieg? Nein.

Denn bei dir geht das Tennisspiel dann in den 2. Satz. Deine Antwort ist also nicht alles, bzw. erklärt nicht alles. Dass es Männer gibt, die dich anziehend finden (Grund egal ;-)) glaube ich dir gerne. Da werfen die Männer also hin und wieder einen Ball zu. Aber was dann? Was ist der Grund, warum du den Ball aufnimmst und mitspielst? Wenn das Tennispartner sind, die nicht passen, die problematisch sind oder du grad einfach überhaupt keine Lust auf Tennis hast, warum lässt du den Ball nicht ins Leere laufen? Warum gehst du mit denen aufs Spielfeld? Warum spielst du noch weitere Sätze? Und wenn du schon merkst, dass Tennisspiel hier ist schon seit 3 Sätzen nicht mehr so, wie es mir gefällt und Spaß macht, warum ziehst du es dennoch weiter durch statt das Spielfeld zu verlassen?
Die eine Erkenntnis ist also schon gut, aber sie erklärt nicht alles und löst das alles nicht. Aber du hast ja noch was geschrieben:


Die hängen sich dann an mich ran und ich werde da in Dramen mit hinein gezogen die ich eigentlich nicht will .
Selbstschutz könnte man das wohl nennen was ich betreiben muss .
Genau. Du wirst in Tennisspiele reingezogen, die du gar nicht spielen willst oder die du auf diese Art und Weise nicht spielen willst. Oder du wolltest anfangs spielen, aber dann irgendwann nicht mehr, steigst aber nicht aus.

Und da liegt m.E. der Knackpunkt. Lerne, GRENZEN ZU SETZEN! BIS HIERHER UND NICHT WEITER. SO JA, ABER SO NICHT. STOP.

Ich glaube, Männer merken schon, dass sie dich recht leicht hin und her biegen können und bei dir regelmäßig die Grenzen des guten Umgangs im Allgemeinen und deine eigenen überschreiten können ohne dass etwas Nennenswertes als Folge passiert.
Die Frage lautet also nicht nur, warum speziell solche Männer mit dir Spiele spielen wollen, sondern auch warum du mitspielst. Und in Folge, warum du bei Spielen nicht rechtzeitig aussteigst, sondern noch den letzten Cent auf Pferd setzt, obwohl du schon siehst, dass der Klepper lahmt und weit abgeschlagen hinten im Feld liegt. ;-)

18.05.2017 23:02 • x 2 #283


zufälligerGast

Und noch was: Wenn du ein Tennisspiel spielst, sorg dafür, dass es nach deinen Regeln gespielt wird (hab Regeln!). Wenn der Spielpartner sich nicht an die Regeln des Spiels hält, brech das Spiel ab. Es gibt Verstöße, da bricht man das Spiel sofort ab und es gibt Verstöße, da würde man den Ball abfangen, kurz aufhören zu spielen, ans Netz gehen und dem Partner klar machen: Das geht so nicht und wenn das nochmal passiert, verlass ich das Feld. Aber hab Regeln! Und verteidige deine Regeln. Spiel nicht immer nach den Regeln der anderen. Und verweichliche deine Regeln nicht immer so. Wenn andere merken, ich kann 5 Mal den Ball ins Aus spielen, aber die Frau hechtet trotzdem hinterher oder spielt dennoch mit mir weiter, naja... :-(

18.05.2017 23:35 • x 1 #284


Demonalina

Das sieht doch ein Blinder, dass er lügt! Frauen haben Antennen für so etwas! Stecke gerade in der gleichen Situation und es tut höllisch weh, aber nützt nichts es weiter zu dulden! Männer und ihre lächerlichen Ausreden! Gib ihm einen Ar.!

06.01.2019 23:11 • #285




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag