11

Freundin betrogen, brauche Rat

Scheol

2701
8
3043
Zitat von Thomas0102:
Ich bräuchte euren Rat. Ich bin schon 13 Jahre mit meiner Freundin zusammen, wir haben keine Kinder, nicht verheiratet, aber Haus. Hab gedacht ich bin in meiner Beziehung glücklich, bin mir aber nicht mehr sicher.
Ich war immer treu, habe aber vor 2 Monaten eine Affäre angefangen. Habe mich in diese Frau auch verliebt. Sie sich auch in mich, sie ist verheiratet und hat Kinder. In der kurzen Zeit die wir zusammen war ich glücklich wie schon lange nicht mehr. Haben es jetzt aber beendet, da wir so nicht mehr weitermachen konnten. Ich liebe meine Freundin und wollte immer Kinder mit ihr. Die Frage ist, istbdas möglich, wenn es möglich war sich in eine andere Frau zu verlieben oder ist das nur eine Frage der Zeit bis wieder alles halbwegs normal ist. Oder glaubt ihr, es ist unmöglich zu heiraten und Kinder zu haben, da sie dich nicht die Richtige ist.
Danke für eure Hilfe.



Die verliebst dich in die Affäre.
Du verliebst dich in deine Freundin.

Das ist mir hier etwas zu schnell von links nach rechts und wieder von rechts nach links.

Wo deine Bedürfnisse her kommen weißt allein nur du.

Warum die Affäre eine Chance hatte , das solltest du wissen. Weil nicht das irgendwann wieder eine kommt und du dann wieder verliebt bist.

Da würde ich erstmal schauen was da los ist bei dir.

11.03.2019 15:59 • #16


Thomas0102


10
1
Zitat von abteilungmann:
Man man, was fuer eine Einstellung..
Die andere gefaellt mir auch besser als meine Freundin!
Um was geht es dir überhaupt.?

Was willst du von der anderen letztendlich,
Eine Beziehung mit ihren Kindern?
Das geht nach hinten los.
Und frag sie mal, was der Grund ist fuer ihren kurzen Eheausflug .
Nicht dass sie auch wie du nur gelangweilt ist


Natürlich geht es nicht ums Aussehen. Aber sie ist äußerlich meine Traumfrau.
Eine Beziehung geht eben wegen den Kindern nicht. Außerdem möchte ich selbst Kinder.
Bei ihr ging es ums gleiche wie bei mir. Es war irgendwie diese Verbindung zwischen uns da.

11.03.2019 16:01 • #17


unbel Leberwurs.

5184
1
4419
Zitat von Thomas0102:
Die Frage ist, istbdas möglich, wenn es möglich war sich in eine andere Frau zu verlieben oder ist das nur eine Frage der Zeit bis wieder alles halbwegs normal ist. Oder glaubt ihr, es ist unmöglich zu heiraten und Kinder zu haben, da sie dich nicht die Richtige ist.
Danke für eure Hilfe.


Also, es ist natürlich möglich, mehr ale einen Menschen zu lieben.

Auch kann man sich in einer langjährigen Beziehung mal fremdverlieben.
Die Frage ist dann aber, was man daraus macht. Eine Beziehung ist auch immer eine bewusste Entscheidung für jemanden.

11.03.2019 16:07 • #18


cassie97

Ich finde es schlimm, wie du mit deiner Freundin umgehst. Hast du irgendwo mal erwähnt, dass du sie liebst? Ich glaube nicht, nur

"Wir haben gemeinsame Freunde, machen tolle Urlaube haben ein schönes Haus"

sind die Argumente, die für sie sprechen. Alles andere spricht für die AF, außer dass du sie im Moment nicht haben kannst.

Weis deine Freundin eigentlich von der Affäre? Wie wird sie reagieren, wenn sie davon erfährt? Haut sie dir dann die schönen Urlaube und das Haus um die Ohren? Hast du Angst, dass du dann alleine da stehst und jede Menge Ärger am Hals hast?

Ich glaube, dass die AF sich nicht von ihrem Mann und ihren Kindern trennen will. Ist für dich auch ein Grund, bei deiner Freundin im gemachten Nest zu bleiben. Bis die nächste Verlockung kommt.

11.03.2019 16:23 • #19


mitsubi

1078
7
1527
Die Frau wäre vermutlich nicht so interessant, wenn sie nicht optisch so der Knaller wäre (für Dich). Das scheint sie für Dich irgendwie unerreichbar gemacht zu haben oder warum solltest Du Dich sonst wundern, dass sie sich auf Dich einlässt? Bist Du so schlecht? Und Deine Freundin somit auch, weil sie hat sich ja auf Dich eingelassen.
Hier geht es nicht um Liebe oder Sinnfindung sondern um ganz banales wie Ego und Schmeichelei. Die glorifizierte Prinzessin findet Dich toll und Du findest das toll, weil Du dachtest, so eine kriegst Du nie. Oberflächlich betrachtet natürlich, denn Liebe ist es auch in der Affäre nicht, es sind ja Kinder da
Insofern suchst Du wohl tatsächlich die perfekte Frau. Viel Spaß dann, das wird ne Lebensaufgabe.

11.03.2019 16:33 • #20


Benita

Benita

222
228
Zitat von Thomas0102:
Natürlich bin ich nicht unbewusst in diese Affäre gerutscht. Kenne diese Frau schon seit Jahren und hätte schon länger Interesse an ihr.

Ich muss sagen, ich habe mich mit ihr getroffen mit dem Wunsch, dass was passiert zwischen uns

Wenn du ganz bewußt mit dem Vorsatz, daß etwas läuft zwischen euch dieses Risiko eingegangen bist, zeigt das zu wenig Liebe zu deiner anderen Freundin, deshalb trenne dich von dieser. Sie als Lückenfüller zu benutzen, bis du wieder einmal von Hormonen übersteuert wirst finde ich schäbig.

11.03.2019 16:33 • #21


Isely

288
1
327
Zitat von cassie97:
Ich finde es schlimm, wie du mit deiner Freundin umgehst. Hast du irgendwo mal erwähnt, dass du sie liebst? Ich glaube nicht, nur

"Wir haben gemeinsame Freunde, machen tolle Urlaube haben ein schönes Haus"

sind die Argumente, die für sie sprechen. Alles andere spricht für die AF, außer dass du sie im Moment nicht haben kannst.

Weis deine Freundin eigentlich von der Affäre? Wie wird sie reagieren, wenn sie davon erfährt? Haut sie dir dann die schönen Urlaube und das Haus um die Ohren? Hast du Angst, dass du dann alleine da stehst und jede Menge Ärger am Hals hast?

Ich glaube, dass die AF sich nicht von ihrem Mann und ihren Kindern trennen will. Ist für dich auch ein Grund, bei deiner Freundin im gemachten Nest zu bleiben. Bis die nächste Verlockung kommt.



Unglaublich oder ?

Da ist ja jeder Partner besser dran der mal kurz beschissen wird, einmalig natürlich.

Er hier, bereut ja schon das er erst gar keine richtige Affäre und schon gar keine Beziehung mit dieser Frau haben kann.
Könnte mir vorstellen, dass er von allen Männern am meisten heulen wird, wenn es raus kommt.

Karma regelt das schon.

11.03.2019 16:36 • #22


Thomas0102


10
1
Wir haben es ja beendet, weil das schlechte Gewissen da ist. Möchte ja an meiner Beziehung arbeiten. Habe auch keinen Kontakt zu meiner AF.

11.03.2019 16:40 • #23


cassie97

Zitat von Thomas0102:
Wir haben es ja beendet, weil das schlechte Gewissen da ist.


Nicht weil du deine Freundin liebst! Wie schon gesagt, ich glaube, du hast hast mehr Angst, dass drumherum (Fruende, Reisen, Haus, ...) zu verlieren, als deine Freundin.

11.03.2019 16:44 • #24


frechdachs1

660
1
609
Zitat von Thomas0102:
Wir haben es ja beendet, weil das schlechte Gewissen da ist. Möchte ja an meiner Beziehung arbeiten. Habe auch keinen Kontakt zu meiner AF.


Woran aber arbeiten? Was läuft denn falsch was du ändern könntest? Wenn du schreibst, dass eigentlich mit der AF alles besser passt (Aussehen, Charakter...) dann ist deine Freundin nur eine Vernunftsentscheidung. Da Kinder in die Welt zu setzten halte ich für falsch, solange du nicht wirklich überzeugt bist, dass es die richtige ist. Und schenbar bist du das eben nicht. Wer hat eigentlich den Kontaktabbruch gewollt? Sicher sie, oder?

11.03.2019 16:44 • #25


Thomas0102


10
1
Nein, ich habe den Kontakt abgebrochen. Sie war sehr traurig darüber. Vor allem weil ich mich zuerst zurückgezogen habe und ihr nicht ehrlich gesagt habe, dass ich die Lügerei meiner Freundin gegenüber nicht mehr aushalte und sie aber gemerkt hat, dass was nicht passt. Wusste nicht, wie ich es ihr sagen soll, aber sie hat mich dann konkret gefragt, ob ich es lassen möchte. Sie war traurig darüber, vor allem weil ich nicht ehrlich war.
Treffen uns zu einem späteren Zeitpunkt zum Reden, weil wir weiterhin befreundet sein wollen. Hoffe, es dauert nicht zu lange, bis wir das beide überwunden haben.
Ich habe es also zuliebe meiner Freundin beendet.

11.03.2019 16:52 • #26


Ella8123

Also zum einen bin ich gerade echt erbost wie hier von Frauen mit Kindern gesprochen wird. Wir haben Kinder und keine ansteckende Krankheit. Und wenn wir Frauen mit Kindern als Klotz am Bein deklariert werden, und empfohlen wird dann doch eher bei der Frau, die Man(n) wohl eben nicht mehr will, zu bleiben... . Nun ja!

Aber weiter zum eigentlichen Thema.
Ich denke du befindest dich in einer Krise, in der dir nur einer helfen kann, nämlich du dir selbst. Das hört sich etwas abgedroschen an, aber es ist nun mal kein Geheimniss das man in erster Linie mit sich selbst ehrlich ins Gericht gehen muss. Heißt also, alles an Möglichkeiten abwegen. Wie würdest du reagieren wenn sie heute vor dir stehen würde und dir eröffnet alles aufzugeben für eine gemeinsame Zukunft mit Dir?
Ich denke auch, dass die S. Anziehungskraft einfach auch eine enorme Rolle spielt. Wenn ich es recht verstanden habe seit ihr noch nicht intim geworden, oder?! Dass ist jetzt kein Aufruf, aber beeinflusst und bestärkt noch einmal die Anziehung zu ihr. Du sagst selbst, sie ist deine Traumfrau. Das sind starke Worte, auch hinsichtlich darauf das du deine Freundin oder eure Beziehung sehr abgeklärt, fast schon geschäftlich siehst. Und ganz wichtig ist, die Beziehung zwischen deiner Freundin und dir zu analysieren. Sieh sie an, beobachte sie, nehm Dir Zeit. Vielleicht entdeckst du wieder Dinge die im Alltag verloren gingen. Vielleicht fällt dir etwas auf was ihre S. ( schreibt man das so?) mehr hervorhebt als irgendein Traumfraubild. Und ohne dir deine Affäre ausreden zu wollen, muss man sich auch einfach mal öfters vorstellen, dass wir alle nur Menschen sind. Und jede ach so tolle Traumfrau trägt auch Zuhause mal den Jogger, bekommt mal die Grippe und liegt verknitscht und verrotzt im Bett oder kurz um; macht Dinge wie jeder andere Mensch auch. Dieses riesige Liebes und Beziehungsding ist womöglich das größte Projekt in unser aller aller Leben. Natürlich nach der Gesundheit. Verbunden mit viel Leid und Ratlosigkeit.
Solche Entscheidungen lassen sich nicht schnell übers Knie brechen.Lass dir Zeit und habe etwas Mut, denn dieser gehört zu jeder Herzensentscheidung im Leben auch dazu.
Ich, selbst Mama von zweier Kinder, noch verheiratet aber unglückliche Affärenfrau eines Mannes mit Familie, rät dir trotz meiner Position trotzdem den Kontakt zu deiner ,, Traumfrau erst einmal sein zu lassen.

Halt uns gerne auf dem Laufenden.

11.03.2019 16:54 • #27


frechdachs1

660
1
609
Zitat von Ella8123:
Also zum einen bin ich gerade echt erbost wie hier von Frauen mit Kindern gesprochen wird. Wir haben Kinder und keine ansteckende Krankheit. Und wenn wir Frauen mit Kindern als Klotz am Bein deklariert werden, und empfohlen wird dann doch eher bei der Frau, die Man(n) wohl eben nicht mehr will, zu bleiben... . .


Vielleicht denken diejenigen daran, dass man dann den Kindern auch den Vater nimmt? Immerhin hat sie nicht nur Kinder, sondern auch einen Mann.

11.03.2019 16:57 • #28


E93

Wie alt bist Du TE, der sich derart unmännlich-unsicher verhält und auch ist, eigentlich?

11.03.2019 17:06 • #29


Thomas0102


10
1
Zitat von E93:
Wie alt bist Du TE, der sich derart unmännlich-unsicher verhält und auch ist, eigentlich?


Warum verhalte ich mich unsicher, unmännlich?
Bin 34

11.03.2019 17:07 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag