11

Freundin betrogen, brauche Rat

Thomas0102

10
1
Ich bräuchte euren Rat. Ich bin schon 13 Jahre mit meiner Freundin zusammen, wir haben keine Kinder, nicht verheiratet, aber Haus. Hab gedacht ich bin in meiner Beziehung glücklich, bin mir aber nicht mehr sicher.
Ich war immer treu, habe aber vor 2 Monaten eine Affäre angefangen. Habe mich in diese Frau auch verliebt. Sie sich auch in mich, sie ist verheiratet und hat Kinder. In der kurzen Zeit die wir zusammen war ich glücklich wie schon lange nicht mehr. Haben es jetzt aber beendet, da wir so nicht mehr weitermachen konnten. Ich liebe meine Freundin und wollte immer Kinder mit ihr. Die Frage ist, istbdas möglich, wenn es möglich war sich in eine andere Frau zu verlieben oder ist das nur eine Frage der Zeit bis wieder alles halbwegs normal ist. Oder glaubt ihr, es ist unmöglich zu heiraten und Kinder zu haben, da sie dich nicht die Richtige ist.
Danke für eure Hilfe.

11.03.2019 13:53 • #1


Benita

Benita

221
228
Wenn du in einer glücklichen Beziehung wärst würdest du da das Risiko eingehen diese Beziehung wegen einer Affäre zu beenden ?

Klar nach 13 Jahren fliegen die Schmetterlinge nur noch selten so hoch wie in einer Verliebtheitsphase, dafür entsteht Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit, Zugehörigkeit u.m. nicht mehr ganz so prickelnd sofern nicht dafür gesorgt wird immer wieder Holz ins Feuer zu geben.

Was für dich möglich ist kannst nur du entscheiden weil du jetzt schon Zweifel hast solltest du das gut überdenken und dich überprüfen.

Wenn ihr schon 13 Jahre zusammen seid tickt die Uhr deiner Freundin schon langsamer, sofern sie selbst noch eine Familie gründen will , gebe sie fairerweise frei, damit sich ihre Wünsche noch erfüllen können.

11.03.2019 14:05 • #2


cassie97

Du denkst natürlich hauptsächlich an dich und deine Freundin. Auf der anderen Seite ist eine ganze Familie, die durch eure Affäre kaputt gehen kann. Vergiss das bitte nicht.

11.03.2019 14:31 • #3


unbel Leberwurs.

5167
1
4415
Hast Du denn schon eine Antwort auf die Frage, warum Du für die Affäre "anfällig" warst?

11.03.2019 14:47 • #4


mitsubi

1058
7
1493
Viele verwechseln die sachte Liebe, welche sich nach einer sehr langen Beziehung einstellen kann entweder mit Gewohnheit oder mit dem Reiz des Neuen, was dann Verliebtheit genannt wird.

Niemand kann Dir sagen, wie Du Liebe für Dich definierst und empfindest oder ob die langjährige Verbundenheit nur Gewohnheit ist. Sicher ist doch, dass Liebe nicht einfach da ist in langjährigen Bez sondern das man dafür was tun muss, um sie am Leben zu halten. Manches Paar hängt nur noch vor dem TV und wundert sich, wo die prickelnde Spannung geblieben ist.

So viele suchen nach dem ultimativen Partner, mit dem man bis ans Lebensende zusammen bleiben kann, ohne sich zu fragen, ob das ernsthaft überhaupt ein adäquates Lebensmodell ist. Jeder spricht wie selbstverständlich davon, aber ob es das geben kann, ist sehr individuell. Kein potentieller Partner ist so perfekt, auch man selbst nicht, dass das alles so selbstverständlich wäre.

Das einzige was eine Affäre aussagt ist doch, dass in der Bez auf beiden Seiten nicht genug getan wurde, um es spannend zu halten. Man spricht nicht mehr über die Wünsche, weil man sich zu kennen glaubt.
Geh zu Deiner Affäre und Du wirst wahrscheinlich irgendwann feststellen, dass sie auch nicht die Richtige ist. Bleib bei Deiner Freundin und Du wirst wahrscheinlich irgendwann wieder an diesen Punkt kommen, WENN Du nicht beginnst an Deiner Bez zu arbeiten und zwar mit Deiner Freundin zusammen. Nur wenn diese gemeinsame Arbeit auch nicht fruchtet und das Gras auf der anderen Seite doch wieder saftiger wirkt, ja dann, ist eure Bez wohl nicht für die Ewigkeit gemacht (was äußerst selten der Fall ist).

11.03.2019 14:52 • x 2 #5


Nela-Mary

Nela-Mary

556
866
Du solltest erst mal für dich selber überlegen und reflektieren, warum du auf die Affäre eingegangen bist.
Denn dass man sich auch in einer Beziehung mal zu jemand anderen hingezogen fühlt, ist nicht unbedingt außergewöhnlich.
Es kommt dann eben darauf an, wie man sich verhält. Man rutscht ja nicht so aus Versehen in eine Affäre rein. Das ist schon eine bewusste Entscheidung und vom eigenen Verhalten abhängig. Wenn ich z.B. mal Anziehung für jemand anderes als meinen damaligen Freund empfunden habe, habe ich darüber geschmunzelt und nichts gemacht, weil ich mit meinem Exfreund glücklich war. Dann war die Anziehung auch ganz schnell wieder verflogen.

Falls du dich entscheidest bei deiner Freundin zu bleiben, sollte dir klar sein, dass ihr an eurer Beziehung arbeiten müsst, denn du kannst ihr das nicht immer mal wieder antun, das wäre nicht fair.

11.03.2019 14:57 • x 3 #6


Thomas0102


10
1
Natürlich bin ich nicht unbewusst in diese Affäre gerutscht. Kenne diese Frau schon seit Jahren und hätte schon länger Interesse an ihr. Hab aber nicht gedacht, dass es was werden könnte und sie sich darauf einlässt. Hab sie zuerst ein paar Mal angeschrieben und dann haben wir uns getroffen. Ich muss sagen, ich habe mich mit ihr getroffen mit dem Wunsch, dass was passiert zwischen uns.
Hatten aber nie S. miteinander, da es mir um sie ging. Natürlich wusste ich, dass nie mehr sein könnte, da sie ja Kinder hat. Ansonsten wäre ich lieber mit ihr zusammen gewesen. Sie gefällt mir auch optisch besser als meine Freundin.
Aber wie gesagt, wir treffen uns nicht mehr und ich versuch es mit meiner Freundin hinzubekommen.

11.03.2019 15:13 • #7


unfassbar

1017
1607
Zitat von Thomas0102:
Ansonsten wäre ich lieber mit ihr zusammen gewesen


Glaubst du, dass dann deine Freundin die richtige Frau für dich ist, dass ihr zusammen glücklich werden könnt, dass du glücklich und zufrieden sein kannst?

11.03.2019 15:15 • x 1 #8


frechdachs1

660
1
609
Zitat von Thomas0102:
Natürlich bin ich nicht unbewusst in diese Affäre gerutscht. Kenne diese Frau schon seit Jahren und hätte schon länger Interesse an ihr. Hab aber nicht gedacht, dass es was werden könnte und sie sich darauf einlässt. Hab sie zuerst ein paar Mal angeschrieben und dann haben wir uns getroffen. Ich muss sagen, ich habe mich mit ihr getroffen mit dem Wunsch, dass was passiert zwischen uns.
Hatten aber nie S. miteinander, da es mir um sie ging. Natürlich wusste ich, dass nie mehr sein könnte, da sie ja Kinder hat. Ansonsten wäre ich lieber mit ihr zusammen gewesen. Sie gefällt mir auch optisch besser als meine Freundin.
Aber wie gesagt, wir treffen uns nicht mehr und ich versuch es mit meiner Freundin hinzubekommen.


Woher kennt ihr beide Euch schon und wie lange? Wenn die Möglichkeit einer Beziehung mit ihr bestünde, würdest du dann deine Freundin verlassen?

11.03.2019 15:18 • #9


Thomas0102


10
1
Wir kennen uns von Bekannten und haben uns immer wieder gesehen. Seit 5 Jahren ca.
Denke mir, dass es vielleicht einfach die Hormone waren und ich deshalb gedacht hab verliebt zu sein. Keine Ahnung. Hätte nie gedacht, dass sich diese Frau auf mich einlässt.
Ist aber jetzt beendet und ich hoffe, dass sich meine Beziehung wieder normalisiert.
Wenn sie keine Kinder hätte wahrscheinlich ja, hab jedenfalls darüber nachgedacht. Waren aber vielleicht wie gesagt die Hormone, dass ich sie vielleicht idealisiert habe.
Ich habe sie im der Zeit in der wir uns getroffen haben auch als Mensch sehr liebgewonnen. Hoffe auch, dass wir irgendwann befreundet sein können.

11.03.2019 15:28 • #10


Ella8123

Zitat von Thomas0102:
Natürlich bin ich nicht unbewusst in diese Affäre gerutscht. Kenne diese Frau schon seit Jahren und hätte schon länger Interesse an ihr. Hab aber nicht gedacht, dass es was werden könnte und sie sich darauf einlässt. Hab sie zuerst ein paar Mal angeschrieben und dann haben wir uns getroffen. Ich muss sagen, ich habe mich mit ihr getroffen mit dem Wunsch, dass was passiert zwischen uns.
Hatten aber nie S. miteinander, da es mir um sie ging. Natürlich wusste ich, dass nie mehr sein könnte, da sie ja Kinder hat. Ansonsten wäre ich lieber mit ihr zusammen gewesen. Sie gefällt mir auch optisch besser als meine Freundin.
Aber wie gesagt, wir treffen uns nicht mehr und ich versuch es mit meiner Freundin hinzubekommen.


Also für mich hört sich das sehr eindeutig an. Unterm Strich ist doch deine jetzige Partnerin offensichtlich schon immer nur die 2. Wahl gewesen.
Hättest du diese Affäre jetzt so erklärt, dass ihr da irgendwie reingeschlittert seit, aus einem Ausrutscher tiefe Zuneigung geworden ist... , aber so?!
Wie steht die AF denn zu ihrem EM, und wie hoch ist die Chance das ihr den Affären-Abbruch aufrecht erhaltet?

11.03.2019 15:35 • x 2 #11


frechdachs1

660
1
609
Zitat von Thomas0102:
Ist aber jetzt beendet und ich hoffe, dass sich meine Beziehung wieder normalisiert.
.


Hormone können schon Schuld sein, da nach so langen Jahren der Beziehung die Schmetterlinge im Bauch,die diese Hormone auslössen, sich so verdammt gut anfühlen, stimmts? Glaub mir, nach einem Jahr sind die Biester wieder weg und du steckst wieder mitten im Alltag. Und da sind all die ero. Whatsapp Nachrichten und süssen Smileys mit der neuen auch beschränkt auf Einkäufe und was sonst noch zu erledigen wäre.

Was würdest du denn sagen hat dir in deiner Beziehung gefehlt, dass es zu diesem "Seitensprung" (is ja noch kein richtiger gewesen, oder?) gekommen ist?

11.03.2019 15:37 • #12


Thomas0102


10
1
Das weiß ich nicht so genau. Fand diese Frau einfach so toll.
Kenne meine Partner auch schon ewig, hatten vor irgendwann zu heiraten und Kinder zu bekommen. Hab halt einfach Angst, dass diese Affäre ein Zeichen ist, dass es vielleicht doch noch was anderes gibt und ich erst draufkomme, wenn dann ein Kind da ist. Da es ja dann nicht leichter wird.
Wir haben gemeinsame Freunde, machen tolle Urlaube haben ein schönes Haus und trotzdem ist es passiert.
Wir haben jetzt mal keinen Kontakt, treffen uns aber zu gegebener Zeit wieder um zu reden.

11.03.2019 15:47 • #13


Isely

288
1
327
Zitat von Thomas0102:
Wir haben jetzt mal keinen Kontakt, treffen uns aber zu gegebener Zeit wieder um zu reden.




Da rate ich dir dringend ab, bei diesem Gespräch kann es sich nur um weitere Halbzugeständnisse handeln. Da wird nochmal was überprüft um dann erstmal wieder auf Distanz zu gehen. Einer von beiden meldet sich dann wieder, und dann geht das Affären Spiel los.
Gefährlich, ganz gefährlich!

Bring lieber deiner jetzige Beziehung auf Kurs, rede was dir fehlt , wie du etwas änder möchtest. Bring dich ein. Nach 13 Jahren brauchst du wieder einmal Pep und Leidenschaft, eine Affäre bringt Dir nur Kummer und Leid. Das wirst du 100% bereuen.

Wenn deine jetzige Beziehung soso schlecht ist und du lieber Inn eine Affäre investiert als in die jetzige Beziehung, dann trenn dich. Erst sauber trennen, dann eine neue Frau.

Alles andere ist unfair.

11.03.2019 15:51 • x 1 #14


abteilungmann

751
2
868
Man man, was fuer eine Einstellung..
Die andere gefaellt mir auch besser als meine Freundin!
Um was geht es dir überhaupt.?

Was willst du von der anderen letztendlich,
Eine Beziehung mit ihren Kindern?
Das geht nach hinten los.
Und frag sie mal, was der Grund ist fuer ihren kurzen Eheausflug .
Nicht dass sie auch wie du nur gelangweilt ist

11.03.2019 15:52 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag