310

Für Anderen verlassen worden Ratschläge?

darkenrahl

darkenrahl


1993
3372
Zitat von darkenrahl:
Aber ja, wenn es eben juckt vergisst man alle Vorsicht und was dabei gerauskommt kann man in den Nachrichten lesen und hören


Sorry für mein fehlerhaftes Schreiben, aber mein Kompi reagiert im Moment langsam und komisch in diesem Forum, ich nehme an, dass im Moment zu viele hier schreiben.

20.03.2020 11:35 • #46


hahawi


10759
2
21239
Zitat von darkenrahl:
Ja das stimmt, du nennst mich Schwarzseher aber ich bin nicht dumm

Ich habe nicht geschrieben, dass das nicht stimmt.
Es ist eine Abwägung der Folgen.

20.03.2020 11:36 • x 1 #47




darkenrahl

darkenrahl


1993
3372
Zitat von hahawi:
Ich habe nicht geschrieben, dass das nicht stimmt.
Es ist eine Abwägung der Folgen.


Ja, das machte man in andern Ländern in Europa auch. Siehe die Folgen da.
Auch die Schweiz mit 200'000 Grenzgängern will aus wirtschaftlichen Gründen nicht dichtmachen. Resultat siehe Kanton Tessin und andere Grenzkantone!
Aber eben, ich motze und bin ein Schwarzmaler

20.03.2020 11:42 • #48


Drops81

Drops81


139
1
224
Jetzt ist natürlich für mich der Worst Case eingetreten. Ausgangssperre. Heißt ich bin für 14 Tage mit NF hier im Haus "gefangen"...

Irgendwer konstruktive Vorschläge wie ich mich in dieser Zeit ihr gegenüber am besten verhalte? Komplett meiden wird nicht gehen, streiten will ich auch nicht.

Das kann ja heiter werden...

20.03.2020 15:01 • #49


darkenrahl

darkenrahl


1993
3372
Zitat von Drops81:
Jetzt ist natürlich für mich der Worst Case eingetreten. Ausgangssperre. Heißt ich bin für 14 Tage mit NF hier im Haus "gefangen"...

Irgendwer konstruktive Vorschläge wie ich mich in dieser Zeit ihr gegenüber am besten verhalte? Komplett meiden wird nicht gehen, streiten will ich auch nicht.

Das kann ja heiter werden...


Man muss sich so verhalten wie auch auswärts. Solidarisch und respektvoll, Konflikte vermeiden und versuchen, den anderen zu verstehen. Ich meine da nicht das Betrügen, damit sollte man bei diesen Themen den anderen so wenig wie möglich belasten, dafür das familiäre pflegen.
Könnte ja auch sein, dass man sich in diesen Tagen auch wieder dem andern annähert und merkt, dass die bestehende Partnerschaft doch nicht so schlecht ist und war. Und, der meintliche ach so verständisvolle AM nicht besser ist als der EM.
Ich hoffe, dass bei euch Beiden die Gefühle zum andern nicht gänzlich abgestorben sind. Denn, es gab ganz sicher auch ganz schöne Zeiten, Ich wünsche euch viel Erfolg dabei.

20.03.2020 17:17 • x 3 #50


Desideria


32
2
27
Zitat von Drops81:
Jetzt ist natürlich für mich der Worst Case eingetreten. Ausgangssperre. Heißt ich bin für 14 Tage mit NF hier im Haus "gefangen"...

Irgendwer konstruktive Vorschläge wie ich mich in dieser Zeit ihr gegenüber am besten verhalte? Komplett meiden wird nicht gehen, streiten will ich auch nicht.

Das kann ja heiter werden...


Ich stecke in der selben Situation das wird lustig

20.03.2020 17:26 • x 1 #51


unbel Leberwurs.


8228
1
8109
Zitat von Drops81:

Irgendwer konstruktive Vorschläge wie ich mich in dieser Zeit ihr gegenüber am besten verhalte? Komplett meiden wird nicht gehen, streiten will ich auch nicht.

Das kann ja heiter werden...


Sachlich, höflich und distanziert.

Keine Diskussion anfangen und auf keinen einlassen. Dann gibt es keinen Streit.

20.03.2020 17:31 • x 1 #52


hahawi


10759
2
21239
Und bitte keinen Trostsechs!
Bleib bloß auf Distanz!

20.03.2020 17:33 • x 2 #53


Gracia


7015
4276
Mal vorab, du hast in den vergangenen Wochen schon den Fehler gemacht, gänzlich alleine für die Kinder da zu sein und sie fährt täglich weg.

--------------------

Zitat von Drops81:
Jetzt ist natürlich für mich der Worst Case eingetreten. Ausgangssperre. Heißt ich bin für 14 Tage mit NF hier im Haus "gefangen"...


Was genau meinst du mit Ausgangssperre. Menschen dürfen einkaufen und auch zur Arbeit gehen.

Ist die Firma, in der ihr beide arbeitet, jetzt komplett geschlossen worden?

Wenn das so ist, sag deiner Frau klipp und klar, dass sie daheim zu bleiben hat.

Dann macht ihr einen Plan, wer was macht. Da deine Frau bisher überhaupt keinen Plan zum Thema Haushalt hat könnte das Einkaufen wegen des allgemeinen Verhaltens schwierig werden, wenn sie diesen Part übernehmen soll. Ist vielleicht besser, da machst das weiterhin

Zitat:
Irgendwer konstruktive Vorschläge wie ich mich in dieser Zeit ihr gegenüber am besten verhalte? Komplett meiden wird nicht gehen, streiten will ich auch nicht.


Wie wäre es mal mit Eier aus der Hose holen. Sie will sich trennen, nein, sie hat sich getrennt. Mit Hotelzimmer ist es aktuell schwierig. Schlag ihr vor, direkt ihre Sachen zu packen und zum Next zu ziehen, das sie durch ihr Verhalten euch bzw über euch ggf die Großeltern einer Gefahr aussetzt.

Zitat:
Das kann ja heiter werden...


...eher wolkenverhangen, aber weißt du was, das ist jetzt für dich auch die Chance ihr das Brett vor den Kopf zu hauen.

20.03.2020 17:39 • x 2 #54


darkenrahl

darkenrahl


1993
3372
Zitat von Gracia:
Mal vorab, du hast in den vergangenen Wochen schon den Fehler gemacht, gänzlich alleine für die Kinder da zu sein und sie fährt täglich weg.

Ein Mann, der Frau und Kinder liebt, versteht das nicht in so kurzer Zeit. Für ihn ist die Familie sein Leben.

20.03.2020 17:51 • x 2 #55


Drops81

Drops81


139
1
224
Annäherung wird da keine mehr stattfinden, jedenfalls nicht in näherer Zukunft. Wahrscheinlich nie mehr. Und trost6? No f... way.

Sie macht es wahnsinnig dass ich mich jetzt für mich und die Kinder ändere. Nicht mehr am Rechner sitze sondern mich mit den Kids beschäftige und z.b. Brettspiele spielen will was ich vorher fast nie gemacht habe.

Das soll ich doch bitte machen wenn sie nicht da ist weil sie das lieber mit jemand anders machen will und sich nicht mit uns an den Tisch setzen will und auf "Happy Family" machen will. Als ob ich gesagt hätte sie muss mitspielen...

Das werden anstrengende Wochen aber ich Versuche ruhig zu bleiben und mein Ding weiter durchzuziehen. Alles andere bringt ja eh nix.

20.03.2020 20:40 • x 1 #56


unbel Leberwurs.


8228
1
8109
Zitat von Drops81:

Sie macht es wahnsinnig dass ich mich jetzt für mich und die Kinder ändere. Nicht mehr am Rechner sitze sondern mich mit den Kids beschäftige und z.b. Brettspiele spielen will was ich vorher fast nie gemacht habe.


Das hört sich so an, als wenn du die Kinder vorher quasi vernachlässigt hättest und lieber am Rechner gesessen hast anstatt sich um deine Kinder zu kümmern.

20.03.2020 21:53 • #57


Drops81

Drops81


139
1
224
Das wirft sie mir zumindest vor. Dass ich hauptsächlich vor dem Kasten gesessen bin als der kleine geschlafen hat oder die Kids im Bett waren sieht sie nicht. Aber egal Fakt ist ich war zuviel vor dem Ding und das will ich nicht mehr.

Mehr als sie hab ich mich trotz allem gekümmert. Bei ihr war es immer schon so dass kümmern heißt möglichst viele Geschenke zu kaufen. Hab ich hingenommen war bei ihr als Kind wohl genauso.

Mein Vater z. B. wirft ihr am meisten einen Satz vor den sie vor Jahren Mal abgelassen hat und den er nie vergessen hat "Kinder laufen so mit und müssen funktionieren".

20.03.2020 21:56 • #58


Drops81

Drops81


139
1
224
Melde mich mal wieder. NF hat sich erkundigt und rausbekommen dass man seinen "Partner" auch während der Ausgangsbeschränkung besuchen darf.

Mit dem Resultat dass sie wie vorher auch abends zu ihm fährt und mal früher mal später heimkommt. Gehe davon aus dass die kommenden Wochen genauso laufen werden wie die letzte.

Bin allerdings nicht wirklich sauer darüber. Hatte dadurch viel Zeit für die Kinder und abends zum Nachdenken und mir über einiges klar zu werden.

Wie gesagt ich habe auch meine Fehler gemacht. Aber je mehr ich darüber nachdenke desto mehr wird mir klar dass sie in unserer Ehe sehr sehr viel von mir eingefordert, verlangt und als selbstverständlich angesehen hat aber im Gegenzug nur sehr wenig zurück gegeben hat.

Alleine dass ich mich nicht erinnern kann dass sie sich jemals über ein gekochtes Essen gefreut geschweige denn von sich aus gesagt hätte es war lecker. Dass ich nicht einmal ein "gut gemacht" gehört habe wenn ich irgendwas im oder am haus gerichtet oder neu gemacht habe.

Dass ich ihr auch im letzten Jahr regelmäßig gesagt habe ich liebe sie. Kam von ihr nie. Höchstens auf Nachfrage... Eigentlich traurig.

Ich habe jetzt zwei Wohnungen in Aussicht die ich nach der Ausgangssperre besichtigen werde. Termin beim RA muss leider verschoben werden. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Mit meiner NF geh ich gleichgültig, relaxt und freundlich um. Die Trennung und meine Gefühle erwähne ich nicht mehr. Damit geht's mir nach wie vor soweit gut und ich hoffe das bleibt auch so.

22.03.2020 16:28 • x 1 #59


Andy17


1437
2471
Duch ihren ständigen Wechsel entsteht eine Gefährdung für dich und besonders für die Kinder. Wenn du das dem Gesundheitsamt oder dem Jugendamt meldest, bekommt sie eine auf den Deckel. Dann soll sie gleich wegbleiben!

22.03.2020 16:54 • x 2 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag