1267

Gelöscht und abserviert

Felica


256
1
207
Zitat von Brückenamfluss:
Mir musst du gar nichts erklären. Nur dir selber und deinem Mann.
Ich glaube nicht, dass du aus Liebe zu ihm die Ehe fortsetzen möchtest.


Ok.

13.01.2021 20:46 • #361


Butterblume63


2579
1
5932
Zitat von Brückenamfluss:
Nein. Falscher Ansatz.
Der Betrug ist sehr ernst.
Der Zustand deiner Ehe auch.
Die Verletzung deines Mannes ebenso.
Deine Motivation zur Herstellung dieses Zustandes war oberflächlicher Natur?
Das ist ziemlich bitter und hoffentlich nicht die ganze Wahrheit.

Deswegen bin ich ja so hinter dem Trigger her.
Oberflächlichkeit erzeugt keine weichen Knien und Hirn an der Garderobe abgeben ein.

13.01.2021 21:08 • #362



Gelöscht und abserviert

x 3


Brückenamfluss


517
661
Zitat von Butterblume63:
Deswegen bin ich ja so hinter dem Trigger her.
Oberflächlichkeit erzeugt keine weichen Knien und Hirn an der Garderobe abgeben ein.

Ich doch auch. Aber es bleibt spannend. Manchmal muss man Gedanken eben zu Ende denken.

13.01.2021 21:12 • x 1 #363


Likos24


617
1116
Zitat von Felica:
ch habe doch schon einige Male geschrieben, dass die Affäre oberflächlich war und ich nicht an "mehr" interessiert.
Es gab keine ernsten Absichten mit AM.
Ja, es war unüberlegt und leichtfertig. Aus Spielchen wurde mehr, aber nichts Ernstes.

Also TE irgendwie ist das alles "ad absurdum"...sorry.

Mal was anderes. Was machst Du wenn sich Dein EM nach dem "Offenbarungs-Gespräch" trennen will. Also wenn er ernsthaft aufarbeitete und für sich "Seine" Entscheidung (ist ja sein absolutes Recht) trifft,....gegen Dich , ...gegen deine anscheindend charakterliche "Schwäche"? Willst du kämpfen,...oder nimmts Du es in Demut hin?

14.01.2021 08:50 • x 2 #364


Felica


256
1
207
Zitat von Likos24:
Also TE irgendwie ist das alles "ad absurdum"...sorry.

Mal was anderes. Was machst Du wenn sich Dein EM nach dem "Offenbarungs-Gespräch" trennen will. Also wenn er ernsthaft aufarbeitete und für sich "Seine" Entscheidung (ist ja sein absolutes Recht) trifft,....gegen Dich , ...gegen deine anscheindend charakterliche "Schwäche"? Willst du kämpfen,...oder nimmts Du es in Demut hin?


Klar ist alles durcheinander nach 6 Tagen. Ich kann auch einige Fragen nicht beantworten. Totales Chaos. Ich erwarte nicht, dass ihr das versteht.

Wenn er sich trennen will, werde ich um ihn kämpfen. Natürlich. Ich liebe ihn. Er ist mein Leben.

14.01.2021 08:57 • #365


Nephilim

Nephilim


834
4
1256
Zitat von Felica:
Wenn er sich trennen will, werde ich um ihn kämpfen. Natürlich. Ich liebe ihn. Er ist mein Leben.


Und war die ganze Sache das wert?

14.01.2021 09:05 • x 3 #366


Likos24


617
1116
Zitat von Felica:
Wenn er sich trennen will, werde ich um ihn kämpfen. Natürlich. Ich liebe ihn. Er ist mein Leben.

Du weisst was jetzt kommt , oder?
Wenn er dein Leben ist,..wenn Du Ihn liebst,....warum dann die Affäre? Sorry,..aber das Leben stellt manchmal ganz einfache Fragen.
Und das ist jetzt schon das 2.Mal passiert,....kann Dein EM überhaupt noch glauben dass DU ihn liebst, dass ER dein Leben ist?
Was ist dass denn für (D)eine Liebe,..und was ist dass dann für Dich für ein Leben?

14.01.2021 09:19 • x 4 #367


Felica


256
1
207
Zitat von Nephilim:

Und war die ganze Sache das wert?


Was willst du jetzt hören?
Wie gesagt, man denkt am Anfang nicht nach. Hat man einen bestimmten Punkt überwunden, ist die Sache am Laufen. Ich habe über nichts nachgedacht.
Daher war der Abbruch nun gut und richtig.

14.01.2021 09:25 • x 1 #368


Felica


256
1
207
Zitat von Likos24:
Du weisst was jetzt kommt , oder?
Wenn er dein Leben ist,..wenn Du Ihn liebst,....warum dann die Affäre? Sorry,..aber das Leben stellt manchmal ganz einfache Fragen.
Und das ist jetzt schon das 2.Mal passiert,....kann Dein EM überhaupt noch glauben dass DU ihn liebst, dass ER dein Leben ist?
Was ist dass denn für (D)eine Liebe,..und was ist dass dann für Dich für ein Leben?



Ja, ich wusste, dass das kommt. Ihr habt ja auch Recht.
Es ist so, wie ich es beschreibe trotz Affäre.
Für mich waren das 2 verschiedene "Leben ", ein Leben mit Alltag, eins ohne.

Es ist passiert, ich kann es nicht ändern, nur die Zukunft richtig machen.

14.01.2021 09:29 • x 2 #369


Butterblume63


2579
1
5932
Zitat von Felica:


Ja, ich wusste, dass das kommt. Ihr habt ja auch Recht.
Es ist so, wie ich es beschreibe trotz Affäre.
Für mich waren das 2 verschiedene "Leben ", ein Leben mit Alltag, eins ohne.

Es ist passiert, ich kann es nicht ändern, nur die Zukunft richtig machen.

Und dir das zu glauben wird für deinen Mann sehr schwer. Zweimal mit dem Gleichen,da würde ich dir sagen:" Pass auf,der Typ ist dein Leben aber ich ( also dein Mann) mit Sicherheit nicht.

Diesen Satz:" Du bist mein Leben!" Sag ihn nicht zu deinem Mann falls es hart auf hart kommt. Er würde ihn als Hohn und Vergageierung seiner Person auffassen. Auch ein ich " Liebe dich" schluckst du besser runter.

14.01.2021 09:51 • x 3 #370


Felica


256
1
207
Zitat von Butterblume63:
Und dir das zu glauben wird für deinen Mann sehr schwer. Zweimal mit dem Gleichen,da würde ich dir sagen:" Pass auf,der Typ ist dein Leben aber ich ( also dein Mann) mit Sicherheit nicht.

Diesen Satz:" Du bist mein Leben!" Sag ihn nicht zu deinem Mann falls es hart auf hart kommt. Er würde ihn als Hohn und Vergageierung seiner Person auffassen. Auch ein ich " Liebe dich" schluckst du besser runter.


Ich schätze Eure Meinungen und Erfahrungen sehr, bin sehr dankbar dafür.

14.01.2021 10:05 • x 1 #371


Butterblume63


2579
1
5932
Zitat von Felica:

Ich schätze Eure Meinungen und Erfahrungen sehr, bin sehr dankbar dafür.


Felicia,ich gehöre zur Fraktion:" Keine Gefangenen!"
Hatte ich eine Beziehung die auf Monogamie beruhte gab es nur das sofortige Ende derer.
Aber beide Männer die mich betrogen haben kamen mit dem " Ich liebe dich Geschwafel" daher. Zum Betrug kam ich mich mit diesen Sätzen so richtig verar scht vor. Ich weiß heute noch wie richtig die Verachtung in mir hochstieg.
Mein Ex-Verlobter rannte mir noch ein halbes Jahr nach und wollte seinen Betrug wieder gut machen.
Für mich bedeutet Liebe nicht ständig tausend Schmetterlinge im Bauch zu haben sondern,dass dieser Mensch von mir geachtet wird,sich zu 100% auf mich verlassen kann. Es kam vor,dass dieses von mir nicht mehr gewährleistet werden konnte da sich Lebensziele anders entwickelt haben. Dann ging ich...ohne Betrug im Vorfeld.
Diese Schmach die ich selbst erlebt habe wollte ich niemals einen anderen antun.

Die Würde des Menschen ist.....

14.01.2021 10:20 • x 3 #372


kuddel7591

kuddel7591


9239
2
8090
Zitat @Felica

Zitat:
Die Affäre war nicht "ernst", das Gespräch mit meinem EM wird es sein.


überlege dir das sehr genau, ob du deinen EM in deine Affäre einweihst!

Egal wie du die Affäre empfunden hast - als "nicht ernst" - kannst du nicht wissen, wie
das "es war nichts Ernstes" bei deinem Mann wirklich ankommt.

Es gibt einige Threads, wo der Schuss dermaßen nach hinten los ging...und da waren
die jeweiligen Affären auch als "nichts Ernstes" beschrieben worden.

Dass du die Affäre eh mit dir ausmachen musst - egal ob du deine Affäre beichtest oder
nicht - sollte dir klar sein. Die "Beichte" kann ALLE nur erdenklichen Folgen nach sich
ziehen....bis hin, dass du NOCH mehr zerstörst, als du ohnehin bereits zerstörst hast... bei
deinem EM.

Das Forum zeigt auf, dass diese Situationen sehr "heiße Themen" sind - Beichte einer Affäre.
Die Meinungen dazu gehen sehr weit auseinander...und diese Entscheidung will sehr gut
überlegt sein, weil sie NOCH wichtiger ist, als sie "Entscheidung", deinen EM betrogen zu
haben.

14.01.2021 10:28 • x 2 #373


Butterblume63


2579
1
5932
Eine Ehe auf Lügen und verschwiegenen Betrug weiterführen zu wollen ist nicht nur harter Tobak sondern macht auch was mit einem. Dazu entscheide "ich" als Betrüger über das Leben meines Partners.
Nur auf Grundfesten der Wahrheit kann,wenn von beiden gewünscht an der Ehe gearbeitet werden.
Wenn, dieser nicht will muss ich die Konsequenzen tragen.
Nennt sich Verantwortung für das Tun und Handeln übernehmen.

14.01.2021 10:42 • x 4 #374


Felica


256
1
207
Zitat von Butterblume63:

Felicia,ich gehöre zur Fraktion:" Keine Gefangenen!"
Hatte ich eine Beziehung die auf Monogamie beruhte gab es nur das sofortige Ende derer.
Aber beide Männer die mich betrogen haben kamen mit dem " Ich liebe dich Geschwafel" daher. Zum Betrug kam ich mich mit diesen Sätzen so richtig verar scht vor. Ich weiß heute noch wie richtig die Verachtung in mir hochstieg.
Mein Ex-Verlobter rannte mir noch ein halbes Jahr nach und wollte seinen Betrug wieder gut machen.
Für mich bedeutet Liebe nicht ständig tausend Schmetterlinge im Bauch zu haben sondern,dass dieser Mensch von mir geachtet wird,sich zu 100% auf mich verlassen kann. Es kam vor,dass dieses von mir nicht mehr gewährleistet werden konnte da sich Lebensziele anders entwickelt haben. Dann ging ich...ohne Betrug im Vorfeld.
Diese Schmach die ich selbst erlebt habe wollte ich niemals einen anderen antun.

Die Würde des Menschen ist.....



Ich verstehe, was Du meinst. Dieser Satz sollte nicht so leicht über die Lippen gehen. Ätzend, dass als Instrument einzusetzen und bitter, wenn das Verhalten genau was anderes zeigt.

Ich sehe es ähnlich, im Detail anders:

Für mich gibts keine 100 %, nirgends, für mich unrealistisch.

14.01.2021 10:42 • #375



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag