10

Gerade zusammengezogen Sie hat Affäre mit Frau

Tuxford

18
3
1
Hallo liebe Community,

Hier meine kleine Geschichte:

Meine Freundin 30 und ich 34 sind vor 3 Wochen zusammengezogen (Haus zur Miete kündbar erst in zwei Jahren). Sie sagt ich bin ihr Mann, ihr Partner, sie liebt mich.

Die Zeit vor dem Zusammenzug haben wir uns 3 Monate nur selten gesehen (Fokus auf Prüfungen meinerseits)
Seit dem Zusammenzug verhält sie sich merkwürdig, besonders ihre Art mit dem Handy (immer dabei, plötzlich mit Codeeingabe geschützt) ist so komplett anders als vorher. Da ich ein gebranntes Kind bin und diese Handysache vor Jahren schon mal erleben durfte mit dem Ergebnis das meine damalige Freundin betrog, habe ich in ihr Tagebuch geschaut.

Dort durfte ich dann gestern lesen das sie eine Affäre mit ihrer neuen Freundin (hat Mann und Kind, davor nur gleichgeschlechtlich Beziehungen) hat. Die Freundin schreibt ihr jeden Tag wie toll etc. sie ist, sie wie aufredend das Ganze ist und wo sie nur die Jahre (Zitat meine Freundin) gesteckt hat.

Nun meine Frage: also ansprechen will ich das heute Abend. Wie an die Sache rangehen? Trennen, fragen warum? Mein größtes Problem ist. ich komme nicht aus dem Haus raus bzw. aus dem Vertrag.

Bitte um Anregungen/Hilfe

08.05.2019 13:55 • #1


Freddie

Zumindest bist du so reflektiert, dass du sagen kannst, dass der Vertrag für dich das größte Problem ist. Das ist zumindest schon einmal gut, denn dann weißt du, dass du nicht auf Spielchen und leere Versprechungen eingehen willst. Als gebranntes Kind absolut verständlich.

Wichtig wäre, wer bei euch der Hauptmieter ist oder ob ihr beide den Vertrag unterschrieben habt. Wenn du als Hauptmieter eingetragen bist, wäre noch zu klären, wie ihr die finanzielle Teilung übernommen habt und ob du dir das Haus alleine leisten kannst - und willst. In diesem Fall kannst du sie bitten auszuziehen und dann würde ich ihr diesbezüglich eine zeitnahe Frist setzen.

Ist sie Mitleiterin, kannst du deinen Auszug vorschlagen und die Entlassung aus dem Mietvertrag. Dann würde ich ihr heute Abend noch nichts sagen, sondern mir Rechtsrat holen. Mietsachen decken die meisten Rechtsschutzversicherungen nicht ab, deshalb kann auch eine Online Rechtsberatung schon reichen.

Wenn sie bereit war mit dir zusammenzuziehen während sie eine Affäre hat, dann nenne ich das berechnend und ich würde mich auf keinerlei emotionales Hin und Her einlassen.

08.05.2019 14:16 • #2


Kopflos

Kopflos

205
246
Puh...
Das tut mir sehr leid für dich..
Keine Ahnung wie man das anspricht.
Tagebuch lesen ist natürlich ein riesen Vertrauensbruch... das was sie macht ist natürlich ne andere hausnummer...
Was denkst du, was diese affaire für sie bedeutet? Nur ein "ausprobieren" von etwas neuem?
Könntest du, je nachdem was ihre "erklärung" ist, damit leben?
Hast du die Möglichkeit ein paar Tsge woanders unter zu kommen um den kopf frei zu kriegen?
Das mit dem haus ist natürlich blöd, aber mit einem nachmieter würdest du sicher aus dem Vertrag kommen (nur um an dieser stelle den Druck für dich rauszunehmen).
Fühl dich gedrückt!

08.05.2019 14:19 • #3


Tuxford


18
3
1
Zitat von Freddie:
Ist sie Mitleiterin, kannst du deinen Auszug vorschlagen und die Entlassung aus dem Mietvertrag. Dann würde ich ihr heute Abend noch nichts sagen, sondern mir Rechtsrat holen. Mietsachen decken die meisten Rechtsschutzversicherungen nicht ab, deshalb kann auch eine Online Rechtsberatung schon reichen.

Wenn sie bereit war mit dir zusammenzuziehen während sie eine Affäre hat, dann nenne ich das berechnend und ich würde mich auf keinerlei emotionales Hin und Her einlassen.


Ja, wir sind gleichgestellte Mieter, so wie ich das von meinem Kumpel verstanden habe, kommen ich da nur raus wenn ich aus beruflichen Gründen ausziehen muss. Alternativ kann ich auch versuchen mit dem Vermieter zu reden, das halte ich aber für aussichtslos

Die Affäre begann quasi mit dem Einzug bzw, so wie ich das verstehe. Kann mich aber auch irren, die Puzzelteile dafür fehlen noch.

08.05.2019 14:29 • #4


Ortrere

Ortrere

231
1
483
Weiß Deine Freundin, dass Du diese Vorgeschichte hast? Dann könntest Du ihr Handyverhalten als Aufhönger nehmen und Deine Verunsicherung aufgrund Deiner Erfahrungen. Bitte (!) sie darum, Deine Bedenken mit handfesten Mitteln zu zerstreuen...heißt, sie müsste Dir ihre aktuellen Chats und Bilder mal zeigen.
Dass Du ihr Tagebuch gelesen hast, ist hammerhart, allerdings frage ich mich, warum sie es zugänglich aufbewahrt, wenn sie das ausschließen möchte...erwähnen würde ich das nur im absoluten Eskalationsfall.
Einen Rat, ob Du Dich trennen sollst, kann Dir hier keiner geben, dazu wissen wir zu wenig von Euch. Jeder geht da anders mit um. Für mich wäre eine kurze Romanze meines Exmannes kein Grund gewesen, jahrelanges Zusammenleben, Familie usw. hinzuwerfen, mehrjähriges Betrügen war dann der Trennungsgrund. Diesen Vertrauensverlust konnte ich nicht mehr reparieren. Ich habe es fast 2 Jahre versucht.
Wie Du das mit dem Miethaus regelst, sollte in einer fachkundigen Beratung geklärt werden. Überstürz nichts!
Viel Kraft und alles Gute

08.05.2019 14:30 • #5


Tuxford


18
3
1
Zitat von Kopflos:
Puh...
Das tut mir sehr leid für dich..
Keine Ahnung wie man das anspricht.
Tagebuch lesen ist natürlich ein riesen Vertrauensbruch... das was sie macht ist natürlich ne andere hausnummer...
Was denkst du, was diese affaire für sie bedeutet? Nur ein "ausprobieren" von etwas neuem?
Könntest du, je nachdem was ihre "erklärung" ist, damit leben?
Hast du die Möglichkeit ein paar Tsge woanders unter zu kommen um den kopf frei zu kriegen?
Das mit dem haus ist natürlich blöd, aber mit einem nachmieter würdest du sicher aus dem Vertrag kommen (nur um an dieser stelle den Druck für dich rauszunehmen).
Fühl dich gedrückt!


Ich glaube zurzeit, dass sie sich alleine gefühlt hat (sie wusste aber das diese Zeit kommt), das mit ihrer Freundin ausgiebig besprochen hat. Und die andere ihr viel Verständnis, Gefühl usw entgegengebracht hat. Also ein gute Gefühl, was dann zu mehr führte. Ich glaube das sie nicht der aktive Part war. Was natürlich trotzdem vollkommen sch ist.
Ich denke sie ist verliebt in diese Frau, hab gestern ihr Strahlen gesehen als die beiten (wahrscheinlich) am Handy geschrieben haben.
Nein habe ich leider nicht. Echt ätzend.

Wenn man sowas hört sagen viele oh gut, zwei Frauen, macht ein Dreier oder so ein Quatsch. Aber ich muss gestehen diese Situation ist echt schwer und verlangt alles ab. Ich fühle mich wie in einer Blase, unwirklich, mir ist kalt, kein Essen

08.05.2019 14:37 • #6


Traumwandler

189
2
89
Eigentlich brauchst du dich nur 1 sache zu fragen: kannst du ihr verzeihen und mit dem gewissen leben, dass sie dich betrogen hat?
ein tagebuch lesen ist natürlich nicht ok, aber das gleich als massiven vertrauensbruch zu sehen während der eigentliche vertrauensbruch (betrug von ihr mit anderen frau) dabei verharmlost wird, ist ja total daneben.
Ich könnte nicht mit so ner frau leben und würde ihr schon mal die koffer packen, wenn sie heim kommt.

08.05.2019 14:38 • #7


Grinch

Grinch

1941
2203
Zitat von Tuxford:
Meine Freundin 30 und ich 34 sind vor 3 Wochen zusammengezogen (Haus zur Miete kündbar erst in zwei Jahren). Sie sagt ich bin ihr Mann, ihr Partner, sie liebt mich.


Das haut ja irgendwie nicht hin. Wie lief eure Beziehung denn so in den letzen 12 Monaten? Irgendwas fehlt ihr doch bei Dir. Sonst kommt man doch gar nicht aus sowas.

08.05.2019 14:38 • #8


Kopflos

Kopflos

205
246
Zitat von Ortrere:
Weiß Deine Freundin, dass Du diese Vorgeschichte hast? Dann könntest Du ihr Handyverhalten als Aufhönger nehmen und Deine Verunsicherung aufgrund Deiner Erfahrungen. Bitte (!) sie darum, Deine Bedenken mit handfesten Mitteln zu zerstreuen..

Den vorschlag find ich gut.

Wenn das erst seit 3 wochen läuft (Affaire im umzugsstress und eirichtungswahn?) ....?
Wie verhält sie sich denn sonst? seit wann seid ihr zusammen?

08.05.2019 14:40 • x 1 #9


Tuxford


18
3
1
Zitat von Ortrere:
Weiß Deine Freundin, dass Du diese Vorgeschichte hast? Dann könntest Du ihr Handyverhalten als Aufhönger nehmen und Deine Verunsicherung aufgrund Deiner Erfahrungen. Bitte (!) sie darum, Deine Bedenken mit handfesten Mitteln zu zerstreuen...heißt, sie müsste Dir ihre aktuellen Chats und Bilder mal zeigen.
Dass Du ihr Tagebuch gelesen hast, ist hammerhart, allerdings frage ich mich, warum sie es zugänglich aufbewahrt, wenn sie das ausschließen möchte...erwähnen würde ich das nur im absoluten Eskalationsfall.
Einen Rat, ob Du Dich trennen sollst, kann Dir hier keiner geben, dazu wissen wir zu wenig von Euch. Jeder geht da anders mit um. Für mich wäre eine kurze Romanze meines Exmannes kein Grund gewesen, jahrelanges Zusammenleben, Familie usw. hinzuwerfen, mehrjähriges Betrügen war dann der Trennungsgrund. Diesen Vertrauensverlust konnte ich nicht mehr reparieren. Ich habe es fast 2 Jahre versucht.
Wie Du das mit dem Miethaus regelst, sollte in einer fachkundigen Beratung geklärt werden. Überstürz nichts!
Viel Kraft und alles Gute


Ja ich habe ihr davon irgendwann mal erzählt, gute Idee das werde ich versuchen, aber was ist wenn sie sich dem verweigert und einen Streit provoziert? Gerne zieht sie sich dann zurück und redet nihct mehr

Zum Thema Tagebuch, klar sehe ich auch so! Es lag auf dem Nachttisch im Gästezimmer und mein Bauchgefühl trieb mich.
Danke dir!

08.05.2019 14:41 • x 1 #10


Bones

Das Tagebuch solltest du erstmal nicht erwähnen.Du kannst dir anschauen, wie sie reagiert.
Ich würde mich vorher schlau machen wegen dem Mietverhältnis.Überstürz nichts.


Und dieses "Oh gut,macht einen Dreier" ist so ein Männerdenken. Männer sind dabei meistens nicht erwünscht und nicht Teil der Phantasie.

08.05.2019 14:42 • #11


Tuxford


18
3
1
Zitat von Grinch:

Das haut ja irgendwie nicht hin. Wie lief eure Beziehung denn so in den letzen 12 Monaten? Irgendwas fehlt ihr doch bei Dir. Sonst kommt man doch gar nicht aus sowas.


Tja seit ungefähr einem Jahr sind wir immer im Prüfungsstress, zuerst sie nun ich. Kaum Zeit für uns.

08.05.2019 14:44 • #12


Tuxford


18
3
1
Zitat von Traumwandler:
Eigentlich brauchst du dich nur 1 sache zu fragen: kannst du ihr verzeihen und mit dem gewissen leben, dass sie dich betrogen hat?
ein tagebuch lesen ist natürlich nicht ok, aber das gleich als massiven vertrauensbruch zu sehen während der eigentliche vertrauensbruch (betrug von ihr mit anderen frau) dabei verharmlost wird, ist ja total daneben.
Ich könnte nicht mit so ner frau leben und würde ihr schon mal die koffer packen, wenn sie heim kommt.


Leider sind wir beide Mieter, ich kann sie nicht einfach vor die Tür setzten

08.05.2019 14:44 • #13


Tuxford


18
3
1
Zitat von Kopflos:
Den vorschlag find ich gut.

Wenn das erst seit 3 wochen läuft (Affaire im umzugsstress und eirichtungswahn?) ....?
Wie verhält sie sich denn sonst? seit wann seid ihr zusammen?



Zusammen seit etwas über 3 Jahren, (es gabe eine zweimonatige Paus vor zwei Jahren)
Wir verstehen uns sonst gut, aber kaum Zeit füreinander bzw wenig.

08.05.2019 14:46 • #14


Traumwandler

189
2
89
Dann würde ich zuerst mal anhören was sie zu sagen hat und wie ihr das mit dem haus regeln könnt. Persönlich würde ich gar nicht mehr auf etwas anderes (den betrug) eingehen. Für mich wärs gelaufen.

08.05.2019 14:48 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag