38

Glücklich aber nicht zufrieden in der Beziehung

a_nb90


9
1
1
Zitat von SimplyRed:

Ich fürchte, hier wird sobald nichts weitergehen, man ist im Séparée zusammen gekommen!


Wie ist das bitte zu verstehen?

10.02.2020 19:30 • x 1 #31


aquarius2

aquarius2


4350
6
4033
Zitat von a_nb90:
Wie ist das bitte zu verstehen?


Vielleicht denkt hier jemand, dass du dich hier mit einigen privat oder im Chat austauscht...

10.02.2020 19:35 • x 1 #32


SimplyRed

SimplyRed


1729
3
3266
Zitat von a_nb90:
Wie ist das bitte zu verstehen?


...

Zitat von aquarius2:
Vielleicht denkt hier jemand, dass du dich hier mit einigen privat oder im Chat austauscht...


Genauso und ich finde dagegen ist auch nichts einzuwenden. Das ist ebenso vollkommen i.O. dafür gibt es diese Funktion schließlich. Da von Dir einfach lange nichts mehr kam, habe ich gedacht, Du bist beschäftigt in einer PN-Beratung!

10.02.2020 19:39 • x 1 #33


Acht


31
77
Ich lese hier tatsächlich etwas komplett anderes heraus, als die meisten.

Zitat von a_nb90:
Ein großer Punkt war anfangs immer meine Eifersucht. Er ist ein sehr froher und offener Mensch und geht immer sehr positiv auf jeden zu Everybodys Darling
Da gab es schon die ein oder andere Situation, in der ich mich aufgeregt habe und die letztendlich unbegründet war.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass man sich gegenseitig schätzen und respektieren sollte und ich habe das Gefühl, dass er das nicht mehr macht.


A_nb90 drückt hier meiner Meinung nach aus, dass sie zu Beginn der Beziehung Schwierigkeiten hatte ihm zu vertrauen, dabei aber durchaus ihre teilweise überzogenen Reaktionen reflektiert und im Anschluss zurückgefahren hat.

Zitat von a_nb90:
Trotzdem bin ich der Meinung, dass man sich gegenseitig schätzen und respektieren sollte und ich habe das Gefühl, dass er das nicht mehr macht.
Mittlerweile ist er an dem Punkt angekommen, an dem er zu mir sagt, dass es ihm egal sei, was ich denke und was ich mache, er könne tun und lassen, was er will.
Allein diese Aussage finde ich einfach unfassbar verletzend

Sie arbeitet an ihren Baustellen und erntet genaugenommen nix. Ihr Partner erkennt ihr Vertrauen nicht als Geste und als ja zur Partnerschaft, sondern verachtet sie für ihre anfangs gezeigte Schwäche. Ein absolutes No go und keinerlei Basis und es zeigt mir, dass er null an einer gemeinsamen Entwicklung interessiert ist.

Zitat von a_nb90:
Er ist ständig am shakern und am flirten und nimmt absolut keine Rücksicht auf mich.
Für mich ist es mittlerweile so verletzend und unerträglich, dass ich ständig nur noch am weinen bin und schon mit Bauchschmerzen abends losgehe mit dem Gedanken Was erwartet mich heute wieder?

Warum wird hier ihre Aussage, ihre Wahrnehmung infrage gestellt? Sie beschreibt stimmig zu Beginn ihre Vertrauensproblematik, dass sie daran gearbeitet hat, diesbezüglich mit ihrem Verhalten im Reinen ist. Ist jemand, der eine zeitlang schwach war, generell in seiner Wahrnehmung gestört und unzurechnungsfähig? Ich denke nicht!

Zitat von a_nb90:
Nichts desto trotz bin ich aber der Meinung, dass man mache Situationen nicht einfach noch provozieren sollte wenn man weiß, dass es für mein Gegenüber verletzend ist, oder nicht?

Ich sehe das genauso. Jemand, der dich liebt, tut so etwas nicht bzw. auf keinen Fall massiv und dauerhaft.

Zitat von a_nb90:
Wenn ich versuche, ihn darauf anzusprechen, wird er meist direkt laut und patzig und zeigt kein bisschen Einsicht.

Für mich ein Zeichen dafür, dass er seine eigenen Schwächen nicht in der Lage ist, in seine Persönlichkeit zu integrieren und als Wachstums- und Entwicklungspotenzial zu erkennen. Wenn du deine Verhaltensweisen ihm gegenüber tatsächlich verändert hast, liegt hier auch die Ursache, weshalb er nicht in der Lage ist, das zu erkennen und auch anzuerkennen.

Ich persönlich halte auch recht wenig von Sprüchen wie; Eifersucht macht unattraktiv etc. Meiner Meinung nach führt dieses negativ belegte Gefühl nur in Partnerschaften zu einer Problematik, wo einer, oder beide Partner nicht in der Lage sind unerwünschte Gefühle zuzulassen, an sich selbst wahrzunehmen und als Bestandteil der eigenen Persönlichkeit zu erkennen.

Zitat von a_nb90:
Ich liebe ihn von ganzen Herzen, aber in den letzten Tagen habe ich mir oft die Frage stellen müssen, ob dies ausreicht?

Nimm dich darin wichtig und wahr.

Zitat von a_nb90:
Mittlerweile ist er an dem Punkt angekommen, an dem er zu mir sagt, dass es ihm egal sei, was ich denke und was ich mache, er könne tun und lassen, was er will.
Allein diese Aussage finde ich einfach unfassbar verletzend

Sie ist leider sehr verletzend und ich bin der Meinung, dass du darauf Konsequenzen folgen lassen solltest. Er sagt dir klipp und klar, dass du ihm egal bist.

Es tut mir leid, alles Liebe!

11.02.2020 07:01 • x 4 #34


Tuvalu123

Tuvalu123


457
2
563
@Acht Danke das ist mal eine andere gute Sichtweise.

11.02.2020 07:08 • x 2 #35


6rama9

6rama9


4889
4
8045
Zitat von Acht:
Er sagt dir klipp und klar, dass du ihm egal bist.

Genau das ist der springende Punkt! Nicht die Eifersucht, sondern ihre Gefühle sind ihm egal. Und damit ist eigentlich klar, dass es nur einen Weg gibt: Die Trennung.

11.02.2020 08:10 • #36


aquarius2

aquarius2


4350
6
4033
Ich war nie eifersüchtig, habe ihn nie kontrolliert, aber trotzdem er traf sich mit anderen Frauen, vieles habe ich erst im nachhinein erfahren. Er war wohl der Meinung, wenn ich es nicht weiß, wen schert es.
Das ich meine Standats habe und konsequent bin sowas kannte er nicht von anderen Frauen.

Dein Ex missachtet dich und zeigt dir mit solchen Aktionen nur wie wenig er dich wertschätzt. Willst du das noch ewig ertragen? Es wird dir auf Dauer immer schlechter gehen, warum tust du dir das an? Ich bin damals auf Distanz gegangen und habe ihn irgendwann mal angerufen und was war? Er saß mit einer Frau in einem superteuren Restaurant, wo wir eigentlich immer hin wollten, aber er kam immer zu spät, oder vergaß es.

Ich war inzwischen schon zweimal dort, ein tolles Lokal er meidet es wie der Teufel das Weihwasser. Ach, es ist so schön, das machen zu können wozu man Lust hat und sich nicht ständig über ihn zu ärgern. Ich gehe ins Theater, wenn es mir gefällt gehe zu Partys die mich interessieren ohne ihn. Treffen wir uns mal irgendwo glotzt er die ganze Zeit. Ich brauche ihn zu meinem Glück nicht, nein dem stand er eher im Weg.

11.02.2020 14:35 • #37


Marketing100


195
2
132
Ich nehme an, Ihr wohnt im Rheinland?

Das ist natürlich die Hochburg des Karnevals - die 5. Jahreszeit sozusagen.
Leute, die damit nix m Hut haben, können sich nur schwer hinein versetzen.

In der Tat wird dies häufig als Freifahrtschein interpretiert - und es ist in der Tat einfacher zu techtelmechteln als sonst irgendwann.

Es ist schwierig, hier einen Rat zu geben.

Aber er scheint ja mit dir zusammen feiern zu gehen - und nicht allein weg zu wollen.
Wenn er fremdgehen wollte, würde er sicherlich nur mit den Jungs raus wollen.

Und ja: Eifersucht ist Mist - aber leider auch eine sehr starke Kraft.

11.02.2020 14:45 • x 1 #38




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag