35

Gut genug um ausgenutzt zu werden

Elisal

Elisal


430
2
452
Schön, dassdu klarer schreibt und weisst dass du den nicht mehr willst ausdehnen name verraten lässt

Gestern 18:53 • x 1 #16


KBR


11200
5
20081
Es fällt mir schwer, mir vorzustellen, dass seine Tatenlosigkeit Dich nie gestört haben soll. Ich denke, sie hat Dich sehr wohl gestört, aber Du hast es nicht zum Thema gemacht, weil Du das Zusammensein mit der Laus im Pelz nicht nur vor anderen sondern auch vor Dir selbst rechtfertigen musstest. Da es für sein Verhalten objektiv keine Rechtfertigung gibt, bleibt nur das Mittel, sein Verhalten als okay zu deklarieren.

Ich bin froh, dass Du wenigstens jetzt wütend bist. Ja, kündige ihm und zwar sofort. Ich kenne mich zwar im Mietrecht nicht gut aus, aber wenn es stimmt, was Du schreibst, bist Du ihn dann in maximal drei Monaten los. Er kann ja zu den Familien ziehen, mit denen er so dicke ist. Mal gucken, wie gut diese Freundschaften sind

Kein Einkauf mehr für ihn, eine Wäsche, keine Hilfestellungen (außer Dir fällt eine Wohnung für ihn in den Schoß). Und wenn er Dich angeblich eh schon hasst (spannend mit was für Wörtern unter angeblich ehemals Liebenden fallen), kannst Du auch gleich mal bei der Arge Bescheid geben, dass Ihr jetzt getrennt seid. Dann wird denen sicherlich auch auffallen, dass er sie vermutlich jahrelang besch*ssen hat.

Ich bin selten für Rache, aber manchmal ist Rache echt Blutwurst. Der hat sie doch nicht alle.

EDIT:

... und wenn der Typ weg ist, beschäftigst Du Dich bitte ausgiebig mit der Frage, warum Du das fast ein Jahrzehnt zugelassen hast.

Gestern 19:19 • x 2 #17



Gut genug um ausgenutzt zu werden

x 3


ratlos12345


13
1
4
Zitat von KBR:
Es fällt mir schwer, mir vorzustellen, dass seine Tatenlosigkeit Dich nie gestört haben soll. Ich denke, sie hat Dich sehr wohl gestört, aber Du hast es nicht zum Thema gemacht, weil Du das Zusammensein mit der Laus im Pelz nicht nur vor anderen sondern auch vor Dir selbst rechtfertigen musstest. Da es für sein Verhalten objektiv keine Rechtfertigung gibt, bleibt nur das Mittel, sein Verhalten als okay zu deklarieren. Ich bin froh, dass Du wenigstens jetzt wütend bist. Ja, kündige ihm und zwar sofort. Ich kenne mich zwar im Mietrecht nicht gut aus, ...


Ja vielleicht hast du recht das ich mit den Jahren mir eingeredet habe das es Okay ist weil ändern kann man es nicht kann ja keinen zwingen

Aber wenn ich der Arge mitteile das wir nicht mehr zusammen sind und er denen nichts davon erzählt hat sondern jahrelang den normalen Satz bekommen hat

Können die mir was ich weiss ja nicht ob es so ist

Gestern 19:33 • #18


KBR


11200
5
20081
Korrektur: keine Wäsche

Ich glaube nicht, dass die Dir ans Leder können, Du bist schließlich kein Hilfeempfänger und wenn sie Dich nicht angeschrieben haben, um Dein Einkommen zu prüfen, hast Du halt auch nicht gewusst, dass das in Betracht kommen könnte. Es ist seine Pflicht, sein Einkommen anzugeben und mit wem er zusammen lebt, wenn er staatliche Leistungen bezieht.

Das ALG I ist nach meiner Kenntnis davon unabhängig, aber beim Bezug von ALG II wird das interessant.

Da gibt es aber im Forum sicher Mitglieder, die sich damit wirklich auskennen. Bei mir ist es nur gefährliches Halbwissen. Aber das lässt sich für Dich notfalls ja leicht ergooglen.

Gestern 19:38 • x 2 #19


ratlos12345


13
1
4
Ich habe nie etwas vom jobcenter erhalten also könnte es möglich sein das er mich verschwiegen hat auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen

Ich halte den Jahrelang aus er bekommt den vollen Satz zahlt 300Euro zur Miete was vorne und hinten nicht reicht billig ist er nicht aber egal...

Und was macht er mit dem restlichen Geld wenn man ihn fragt hat er keins

Ich merke gerade entweder bin ich wirklich so Dumm oder blind vor Liebe gewesen oder was auch immer

Gestern 19:48 • #20


Wollie

Wollie


776
1354
blind vor Liebe trifft es ziemlich gut.....der hat dich jahrelang ausgenutzt....und wenn er Arge II bekommen hat und dich nicht angeben hat dann ist dies Sozialbetrug weil ihr in einer Lebensgemeinschaft gelebt habt. Jedenfalls ist dies mein Stand der Dinge.
Da kann ordentlich Ärger auf ihn zukommen....zu Recht.....sorry wenn ich das jetzt schreibe aber solche Leute gehen mir sowas von auf den Sender weil andere Dumme wie ich für so jemand arbeiten der dann unberechtigt Leistungen frech abgreift, welche durch Steuergelder bezahlt werden.
Wahrscheinlich sucht er nach dir die nächste Dumme welche ihn aushalten kann.

Gestern 20:22 • x 1 #21


Wollie

Wollie


776
1354
Zitat von KBR:
ch glaube nicht, dass die Dir ans Leder können, Du bist schließlich kein Hilfeempfänger und wenn sie Dich nicht angeschrieben haben, um Dein Einkommen zu prüfen, hast Du halt auch nicht gewusst, dass das in Betracht kommen könnte. Es ist seine Pflicht, sein Einkommen anzugeben und mit wem er zusammen lebt, wenn er staatliche Leistungen bezieht.

glaube so einfach ist dies nicht....Nichtwissen schützt nicht vor Strafe....die TE war ja in einer Lebensgemeinschaft mit ihm....ich weiss nicht ob sie dann so einfach aus der Nummer draussen ist wegen Nichtwissen.

Gestern 20:44 • x 1 #22


KBR


11200
5
20081
@Wollie Nee, sicher bin ich da auch nicht. Aber das lässt sich ja herausfinden. #

@ratlos12345 Was meinst Du denn mit "dem vollen Satz"?

Der Regelbedarf lag 2020 für Mitglieder eine Haushaltsgemeinschaft bei 389 Euro und für Alleinstehende bei 432 Euro. Da bleibt ja nicht sooo viel über, was er verprassen könnte, wenn er davon 300 Euro als Miete abgedrückt hat.

Da er ggf. einen Untermietvetrag vorgelegt hat, ist man beim Amt ggf. davon ausgegangen, dass er nicht in einer Haushaltsgemeinschaft lebt, so dass er die Miete noch oben drauf bekommen hat. Davon würde ich ausgehen.

So schützt Dich zwar der Untermietvertrag, aber er hätte damit ggf. auch einen Reibach gemacht, da er sozusagen doppelt kassiert hätte.

Wenn Du ihn dann auch noch gut versorgt hast, hat er nicht nur den Staat betrogen sondern auch Dich ausgenommen. Okay, Letzteres hat er ja sowieso.

Gestern 20:59 • #23


Wollie

Wollie


776
1354
Zitat von KBR:
Da er ggf. einen Untermietvetrag vorgelegt hat, ist man beim Amt ggf. davon ausgegangen, dass er nicht in einer Haushaltsgemeinschaft lebt, so dass er die Miete noch oben drauf bekommen hat. Davon würde ich ausgehen.

ganz schön dreist....solche Schmarotzer machen mich einfach wütend. Er hat jahrelang mit TE in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft gelebt und hatte deshalb soweit ich weiss keinen Anspruch auf ALG II weil das Einkommen der TE dazugerechnet wird. Eigentlch sollte man den Kerl wegen Sozialbetrug anzeigen.

Gestern 21:03 • #24


ratlos12345


13
1
4
Er wollte anfangs im Hauptmietvertrag stehen mein Vermieter hat sich aber geweigert einen neuen Mietvertrag zu machen jetzt bin ich Dankbar dafür

Hab zu Weihnachten als er bei seiner Mutter war einen Brief vom Jobcenter gefunden den er wohl vergessen hat zu verstecken

Es war die weiterbewilligung von Harzt 4

Insgesamt 742Euro

Das war der erste Brief den ich vom jobcenter gesehen habe in den ganzen Jahren er verschließt sonst seine Dokumente jetzt weiss ich auch warum

Gestern 21:08 • #25


Wollie

Wollie


776
1354
er kassiert und du zahlst.....eigentlich solltest du ihn beim Amt melden.....das ist jahrelanger Sozialbetrug

Gestern 21:09 • #26


ratlos12345


13
1
4
Zitat von Wollie:
er kassiert und du zahlst.....eigentlich solltest du ihn beim Amt melden.....das ist jahrelanger Sozialbetrug


Das werde ich glaub auch machen schön und gut wenn er auf meiner Tasche lebt aber dann halt noch auf Staatskosten das geht gar nicht

Auch wenn mir dann eine Strafe droht trotz Unwissen ich habe ihn ja jahrelang durchgefüttert nehme ich das in Kauf

Aber er muss mal auf den Boden der Tatsachen ankommen

Ich kann das ja im Namen der Nachbarin melden dann habe ich zwei Fliegen mit einer Klatsche erschlagen

Gestern 21:17 • #27


KBR


11200
5
20081
Ohje, dann stimmt meine Rechnung ja genau. Er hat so getan, als würde er allein seinen Haushalt führen und finanzieren.

Gestern 21:19 • #28


Wollie

Wollie


776
1354
Zitat von ratlos12345:
Auch wenn mir dann eine Strafe droht trotz Unwissen ich habe ihn ja jahrelang durchgefüttert nehme ich das in Kauf


das kann ich dir nicht sagen, mit dieser Materie kenn ich in dem Punkt nicht gut aus.....aber auf ihn kommt erstmal richtig Ärger zu....die verstehen bei dem Thema gar keinen Spass

Gestern 21:20 • #29


Wollie

Wollie


776
1354
Zitat von KBR:
Ohje, dann stimmt meine Rechnung ja genau. Er hat so getan, als würde er allein seinen Haushalt führen und finanzieren.

yep....dann kann er die zu Unrecht bezogenen Leistungen wieder zurückzahlen plus eine saftige Strafe.....hoffentlich macht TE dies auch.....andere Menschen gehen für so Schmarotzer täglich hart arbeiten und zahlen Steuern.....

Gestern 21:22 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag