28

Hausbau steht an, glaube er hat kalte Füße bekommen

Jenni486

14
1
1
Weil er sich noch nitmal sagte, ups hab ich vergessen. Er sagte nichts, freute sich über das kleine Buch mit dem Zettel drin, dass ich uns nen Tisch reserviert habe, in einem Restaurant wo wir mal sehr romantisch und toll essen waren.

Er sagte nitmal sorry oder irgendwas nettes, sondern wechselte das Thema.

Und sorry ich rege mich eben NICHT über Handtücher auf. Und ich regte mich auch NICHT über das Vergessen an sich auf, sondern war geknätscht, weil er es einfach Überging mit Themawechsel.

Zitat von Jenni486:
. sondern war geknätscht, weil er es einfach Überging mit Themawechsel.


Also hab ich überregiert okay! Sehe ich ein.

Doch sein Gespräch wegen dem ungeduldigen Tippen, war doch auch ne Überreaktion, hab doch nur gedacht, der PC hat meinen Befehl nit angenommen und nochmal und nochmal geklickt. Da gibts doch garkeinen Grund mich mit sowas zu belehren, oder?

Ich habe Angst, ja aber nur weil er solche Aktionen bringt. Jahrestage vergessen, sich über Peanuts aufregen.

11.06.2018 20:48 • #16


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

4572
3
7425
Aber was hätte er denn sagen sollen? Vielleicht war es ihm auch unangenehm, dass er es vergessen hat? Vielleicht ist es ihm nicht so wichtig, vielleicht wusste er immer noch nicht, dass es um einen Jahrestag ging?

Ich versteh schon, dass Du knatschig bist. Aber sorry: Die wenigsten Menschen können Gedankenlesen. Und Männer schon mal gar nicht .

Dezente Winke mit dem Zaunpfahl sind da meist wenig hilfreich, da braucht es nen Betonpfeiler. Oder man spricht einfach und unverblümt aus "Ich bin traurig, dass Du unseren Jahrestag vergessen hast!".

Statt dessen werden Nebenkriegsschauplätze aufgemacht. Nasse Handtücher z. B.

11.06.2018 20:55 • #17


schmerz_89

schmerz_89

76
2
69
Ich denke du solltest versuchen DICH selber mehr zu entspannen, dies überträgt sich auch ganz schnell auf seinen Partner. Dann könnte auch der anstehende Hausbau entspannter sein. Ich habe keine Ahnung was so ein Hausbau noch alles mit sich bringt (ich habe eines geerbt), aber da wird es wohl noch einige Kriselpunkte geben. Von daher denke ich, solltest du mehr für dich tun um dich selber zu entspannen. Warum soll er sich für den vergessenen Jahrestag großartig entschuldigen? Ich an seiner Stelle hätte mich riesig über deine Überraschung gefreut und genossen. Du hast gegenüber deinem Partner eine Erwartungshaltung und das ist sehr ungesund. Eine gute Partnerschaft macht doch unter anderem aus, dem anderen etwas gutes zu tun ohne dabei eine Gegenleistung zu erwarten. So sehe ich das.

11.06.2018 21:03 • x 1 #18


solonely

1349
6
1393
Ich rate euch von gemeinsamen Investitionen, die den Wert einer handelsüblichen Kaffeemaschine übersteigen, dringend ab.

11.06.2018 21:05 • x 3 #19


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2429
4076
Schauen wir doch mal intensiver hin, Jenni. Wie schaut es denn in Eurem Liebesleben zur Zeit aus? Dort sieht man die deutlichsten Warnzeichen.

11.06.2018 21:12 • #20


Jenni486


14
1
1
S. ist Bombe, war er immer, ist er. Oft gut und perfekt.

11.06.2018 21:36 • #21


Jenni486


14
1
1
So Haus ist fast fertig und die Beziehung steht vor dem aus...

Bin mittlerweile bei einem Therapeuten und der vermutet, dass mein Partner ein psychisches Problem hat, er vermutet ADHS...

Ich sollte ihn damit aber nicht konfrontieren, sondern versuchen ihn mal mit zum Therapeuten zu nehmen...

Hat bisher nicht geklappt.

Letzten Montag hatte er wieder einen verbalen Ausraster, seitdem habe ich mich komplett zurückgezogen.

Schlafen auch getrennt, er bei seinen Eltern, ich noch in der Mietwohnung.

Nächste Woche steht endlich ein gemeinsamer Termin bei meinem Therapeuten an und ich habe solche Angst!

Ich habe ne Riesenangst, dass er die Vermutung des Therapeuten nicht ernst nimmt und im Gegenteil, sich angepisst fühlt.

Damit stünde die Trennung vor der Tür, denn so wie es derzeit war/ist, kanns für mich nicht weitergehen.

Bin am Ende meiner Kräfte.
Habe keine Nerven mehr und Angst, dass er wie bisher NUR mir für alles die Schuld gibt und sich selbst nicht reflektiert...

15.05.2019 20:12 • #22


unbel Leberwurs.

5236
1
4463
Zitat von Jenni486:
Wir haben schon 50.000 Euro bezahlt.... Alles läuft, alles.

Wenn wir jetzt abbrechen ist das Geld weg!


Tja und hat sich die Situation mit fertigem Haus nun verbessert?

Gestern 11:10 • #23


Wölkchen82

1175
2
1499
Zitat von Jenni486:
So Haus ist fast fertig und die Beziehung steht vor dem aus...

Das tut mir sehr leid.

Zitat von Jenni486:
Er: ich will nimmer und ich sei schwierig, ich sei behindert, ich sei schuld, er warf den Darlehensvertrag nach mir und sagte den könnte ich verbrennen und zischte ab.

Wie ist Eure Kommunikation mittlerweile?

Gestern 11:18 • #24


Jenni486


14
1
1
Ich blocke das, weil ich nicht weiß wie ich es händeln soll.
Wenns um geschäftliche Dinge geht, wie Rechnung überweisen, dann ja, ansonsten, nix.

Er fragte nun schon zweimal an, ob wir wirklich bis nächste Woche SO weitermachen wollen und ich bejahte schweren Herzens.

Eben musste ich ihn treffen um ihm was zu geben, da küsste er mich, wenn was ich nichtmal erwiedern konnte.

Und was ganz schlimm war, er kam mir fremd vor. noch 6 Tage, bis Mittwoch

Er tut mir sehr Leid.
Ich muss aber auch auf mich gucken...

schwierig...

Gestern 16:21 • #25


abteilungmann

761
2
872
Jetzt schon Stress wegen einer Baugrube. Na dann Prost Mahlzeit, denn wird noch viel stressiger. Fliesen, Bad, Garten, Parkett uvm.
Erst recht dann, wenn die Kohle nicht reicht. Das ist eigentlich zu 90% der Fall.

Das Sprichwort:
Haus fertig, Ehe fertig. Kommt nicht von Ungefähr

Gestern 20:26 • x 1 #26


Vegetari

Vegetari

5411
3
3957
Macht mal eine 3 Monatige räumliche Trennung und Distanz! Danach schaut ihr weiter, wohin es führt. In der Ruhe liegt die Kraft!

Gestern 20:33 • #27


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2429
4076
Da wären die 50.000 Euro vom Anfang noch ein Klacks gewesen. Du kannst niemanden zu euner Therapie zwingen. Schaut das ihr den Rohbau verkauft bekommt und dann beendet dieses Drama. Durch die Schulden und das Haus hast Du dich faktisch in ein selbstgestaltetes Gefängnis begeben. Die vier Jahresregel hatte ich Dir schon im letzten Jahr erklärt.

Gestern 21:48 • #28


bumali

bumali

658
6
679
Ich denke liebe TE Schreiberin Du machst viel Druck und möchtest eine vorzeige Partnerschaft. So wie Du Dich beschreibst möchtest Du neben den Hausbau auch gleichzeitig den Garten gestalten.
Mach doch erst eins nachdem anderem. Dein Partner hat doch auch den Kopf voll mit einer hohen Verantwortung. Daher kann ich es nachvollziehen das er jetzt andere Dinge im Kopf hat als den Jahrestag. Wenn Du ihn liebst dann nimm ihm vieles ab. Er wird es Dir auf seine Art danken.
Du solltest nächstes Jahr etwas schönes mit ihm planen. Beispiel: essen gehen oder selbst einen schönen entspannten Abend gestalten. Ihm vorher immer wieder daran erinnern das Tag X für Dich wichtig ist.
Überfall deinen Partner nicht mit Vorwürfen... denn es besteht die Gefahr ... der Trennung. Und guter s***allein bindet keine Partnerschaft auf ewig. In dieser wichtigen Phase (Haus) ist ein Zusammenhalt wichtig und auf Vorwürfe kann jeder/muss jeder verzichten. Du bist nicht perfekt und er hat auch nicht. So ist das nun mal mit den lieben Mitmenschen. Also mach nicht gleich ein Fass auf, wenn er jetzt und in der Zukunft dieses und jenes vergisst. Sei nachsichtiger zu ihm... er hat bestimmt den Kopf voll und Du sitzt derweil wie ich sehen kann intensiv am Handy oder PC. Nutze anstatt die Zeit und zeig Deine Hilfsbereitschaft.
Koch ihm einen Tee und bring den Tee zur Baustelle.... das wäre ein Beispiel von vielen.

Wenn mein Partner sich intensiv mit seinen Handy beschäftigt wären der Bauphase wäre ich ganz schnell weg vom Fenster.
Sei also nachsichtig denn keiner ist perfekt.

Heute 07:03 • #29


Ich4711

42
4
9
Hallo @jenni486. Vor einigen Jahren hatte ich auch ein Haus gebaut mit meinem damaligen Partner. Ich kann dir sagen, es kommen noch sehr viele "Baustellen" auf dich zu. Eine Bauphase fordert einem Paar sehr viel ab. Es müssen viele Entscheidungen getroffen werden und es kann auch was schief gehen. Hast du vielleicht mal darüber nachgedacht, das er mit seinem Kopf bei vielen anderen Dingen ist? Ich kann mir vorstellen Mann hat den ganzen Baukram im Kopf und Frau geht alles nicht schnell genug, denn sie möchte am liebsten schon einmal die Deko und so weiter besorgen und am liebsten alles fertig haben. Ich hatte gemerkt in dieser Phase, dass man sich selbst schon stark zurücknehmen muss da jeder sehr angespannt ist. Ich meine so ein Vorhaben macht man ja auch nicht jeden Tag und kommt auch nicht gerade aus der Portokasse.
Ihr solltet beide versuchen daran zu denken, dass jeder von euch sehr angespannt ist!

Heute 07:16 • x 2 #30