29

Hausbau steht an, glaube er hat kalte Füße bekommen

elim

172
207
Zitat von Jenni486:
So Haus ist fast fertig und die Beziehung steht vor dem aus...


Einige scheinen übersehen zu haben, dass zwischen der Threadstellung und dem aktuellen Post der TE fast ein Jahr vergangen ist. Bitte knüpft mit den Antworten an ihre aktuelle Situation an und nicht an die von vor einem Jahr.

17.05.2019 07:25 • x 2 #31


Jenni486

Wie super, dass ihr alle nur die Hälfte gelesen habt, Das haus ist mittlerweile fertig!
Geld hat gereicht und ich möchte garnix gleichzeitig machen....

Liest bitte alles oder nichts, aber auf Vorwürfe die auf Halbwissen bestehen, kann ich nicht eingehen.

17.05.2019 09:21 • x 1 #32


bumali

bumali

675
6
689
Na dann, hast es Dich zum lachen angeregt, wenn ich und andere hier im dunkeln tappten.

Anmerkung!
Auf was der Laie hier alles achten muss... Einstelldatum und aktuelles Datum und nichts ist richtig. Selbst die Antworten von uns sind falsch.
Nun gnädige Frau entschuldigen sie die Störung und klimpern sie weiter an ihr Handy. Denn das Haus ist fertig und sie gönnt sich eine wohlverdiente Pause. Man sieht und liest sich zweimal im Leben.

17.05.2019 10:16 • x 2 #33


Ayaka

Ayaka

521
2
817
Und du liest wohl nur die halben Antworten - die meisten bezogen sich sehr wohl auf die aktuelle Situation

Wenn du ähnlich in der Beziehung agierst zweifle ich schwer daran ob es nur deinem Partner an der Reflexion fehlt die du von ihm forderst. Deinen Anteil an der Situation siehst du nicht - zugleich wirfst du ihm vor dir an allem die Schuld zu geben.

Die Ferndiagnose basierend auf Erzählungen ist meiner Meinung nach nichts wert - da könnte jede Hobbyastrologin Therapeutin werden - und zu einer Therapie kannst du ihn nicht zwingen. Selbst wenn er hingeht wird das so keine Früchte tragen.

17.05.2019 11:24 • x 2 #34


Vegetari

Vegetari

5564
3
4072
Zitat von Jenni486:
Wie super, dass ihr alle nur die Hälfte gelesen habt, Das haus ist mittlerweile fertig!
Geld hat gereicht und ich möchte garnix gleichzeitig machen....

Liest bitte alles oder nichts, aber auf Vorwürfe die auf Halbwissen bestehen, kann ich nicht eingehen.


Haus isT fertig super.
Und eure Beziehung?

17.05.2019 11:48 • #35


willan

2075
2747
Zitat von Jenni486:
So Haus ist fast fertig und die Beziehung steht vor dem aus...


@Vegetari

17.05.2019 11:56 • #36


Jenni486

Danke fur Eure zahlreichen Kommentare!

elim ist aussen vor, der/die einzigste die es geschnallt hat.

Ist ja schön, dass ihr alle ein "ich habs doch gewusst" auf Lager habt...

Dachte dieses Forum hilft mir, naja egal.

Vielleicht findet sich ja noch jemand der mir wirklich helfen kann, mich mit der Materie ADHS auseinanderzusetzen, und hilfreichere Tipps hat...

Danke.

17.05.2019 16:11 • #37


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2515
4217
Ich glaube hier haben noch mehr die Situation geschnallt

17.05.2019 16:23 • #38


Jenni486

Ps
Das Haus ist fast fertig, das ist kein Rohbau mehr, ende Mai ist Einzug und wir haben uns seit zwei Wochen nicht gesehen, seit er mir sagte, er brauche ne andere Freundin!

Er der mich vorher monatelang JEDEN NUR dumm angemacht hat.

Ich kann echt nicht mehr, als zum Therapeut zu rennen, Vollzeit zu arbeiten, allen Schriftkram zu erledigen, Haushalt zu führen UND täglich noch bis 22 Uhr an der Baustelle mitschaffen.

Bekomme dennoch nur Druck.

Weil ich aber weiß dass mein Partner kein A. ist, sondern es was anderes sein muss, denn ich biete ihm keine Angriffsfläche... diagnostizierte mein Therapeut nach x Sitzungen ADHS.

Ich will ihn nicht verlassen (müssen) liebe ihn, aber nicht auf MEINE Kosten.

Und ps ich sitz nit ganzen Tag am Handy ich war arbeiten und tat das in meinen Pausen.

Ich weiß echt nicht, wie ihr mich wahrnimmt, aber ich reiße mir den Ar. auf für diesen Mann und unsere Zukunft und bekomme nur Feuer von Ihm, wegen jedem schei..

17.05.2019 16:35 • #39


mafa

mafa

2171
6
1899
Sorry aber dann bist du jetzt selber schuld. Du redest es dir schön, und schiebst es auf eine Krankheit. Vielleicht liebte er dich ganz einfach nicht mehr. Vielleicht wäre es besser mal die Konsequenzen zu ziehen, die Wahrheit anzunehmen anstatt ständig gegen etwas unbequemes anzukämpfen

Zitat von Jenni486:
er brauche ne andere Freundin!

17.05.2019 16:40 • #40


leilani

192
249
Zitat von Jenni486:
Vielleicht findet sich ja noch jemand der mir wirklich helfen kann, mich mit der Materie ADHS auseinanderzusetzen, und hilfreichere Tipps hat...


Na ja... kommt darauf an wie er vor dem Hausbau unterwegs war. Wenn er bis dato keine verbalen Ausfälle hatte, dann war es wohl eher Stress...

Bei ADHS oder Erkrankungen im Bereich Autismus (also leichtes Asperger oder so...) haben die Leute generell Probleme mit komplexen Situationen (wie es zB bei diesem Hausbau der Fall ist).

Hatte mal einen Partner, der in die Richtung ging. Der war den ganzen Tag am Planen, extrem unspontan und hat sich ständig mit unzähligen Hobbies beschäftigt, die er bis zum Exzess betrieben hat. Der kam nie zur Ruhe.
Ständig unter Strom, immer am agieren.

Hat sich stundenlang mit Fahrplänen etc. beschäftigt, weil er die "perfekte" Verbindung haben wollte.

Da gab´s immer Riesenzoff, wenn er mich wochenends besuchen wollte und ich mittwochs die komplette Planung nicht präsentieren konnte.

Auch so Rituale waren super wichtig: "Nee... können wir nicht machen. Wir müssen um 16 Uhr daheim sein, da gibt´s Kaffee und Kuchen."

Der hat sich Kopf um Dinge gemacht, da wäre ich im Schlaf nicht drauf gekommen.

Sachliche Diskussionen waren nicht möglich - hat sich wegen jedem Pieps persönlich angegriffen gefühlt und lautstark rumgebrüllt.

Ich hab´s nicht ausgehalten. Sowas ein ganzes Leben lang? Pffffff....

17.05.2019 16:41 • #41


Vegetari

Vegetari

5564
3
4072
Zitat von Jenni486:
mein Therapeut nach x Sitzungen ADHS.



Falsch !
Wie kann ein Therapeut etwas diagnostizieren , wenn er nicht sein Patient ist!

ADHS ... ist soweit ich weiss keine anerkannte Krankheit....

17.05.2019 16:51 • #42


darkenrahl

darkenrahl

584
576
Ich verstehe jetzt nicht ganz, Vor einem Jahr den vierten Hochzeitstag vergessen (dein Mann). Das kann doch bitte mal passieren, vor allem bei einem Hausbau, der doch einfach stressig ist, für Beide,
Was kann daran so schlimm sein bei dem Stress?
Und jetzt, ein Jahr spähter wollt ihr euch trennen und das Haus ist fertig. Jetzt, wo ihr es endlich geniessen könnt und über die ganzen Vorkommnisse lachen. Verstehe ich einfach nicht. Und vorausgehend ein vergessener Hochzeitstag! Da frage ich mich schon ich bin 46 Jahre verheiratet und habe auch schon mal diesen Tag im Stress vergessen, ja und? Muss es denn immer der Mann sein, der an diesem Tag den Blumenstrauss bringen soll, das könnte doch auch mal von der Frau auskommen. Oder hat nur die Frau geheiratet? Für mich unverständlich.
In menen Augen war da vor einem Jahr einiges schon im Argen. Was war denn da noch alles? Was habe ich da alles überlesen?

17.05.2019 17:14 • x 1 #43


mafa

mafa

2171
6
1899
Zitat von darkenrahl:
Muss es denn immer der Mann sein, der an diesem Tag den Blumenstrauss bringen soll, das könnte doch auch mal von der Frau auskommen. Oder hat nur die Frau geheiratet?


17.05.2019 17:39 • x 1 #44


Delphin123

Sie hat, wenn ich richtig gelesen habe, ihm ein Buch geschenkt und einen Tisch für beide reserviert. Von ihm kam... nichts.

Liebe TE,

halt durch. Zumindest bis zum nächsten Therapietermin. Danach siehst Du klarer.

Für mich als Laien sieht das von außen aus wie der klassische "bricht unter seiner selbst gewählten Verantwortung zusammen, weil er sich für den Starken hält"-Mann aus.

Der wurde merkwürdig, als die Anzahlung geleistet war und das Projekt Hausbau unausweichlich vor seiner Brust lag. Und fing dann an, an Dir rumzumäkeln, Dich klein zu machen und sich selbst als perfekt darzustellen. Das ist eine klassisch männliche Überforderungssituation. Dein Instinkt, dass er kalte Füße bekam, war vermutlich goldrichtig. Als Frauen würden wir dann im Team agieren, uns Mut zusprechen, Lasten verteilen und Verbündete suchen. Aber einige Männer (mit so einem war ich auch Mal zusammen und auch bei mir war es der, der im Bett am besten war) sehen gleichzeitig nur sich selbst in der Verantwortung, sehen in Dir den Grund, warum sie "das alles jetzt quasi allein wuppen" müssen, reden Dich klein, damit sie sich stark fühlen können, und können eins absolut nicht brauchen: Eine Frau die ebenfalls etwas gebacken kriegt und ihnen in ihrer seelischen Not und Überforderung etwas abnimmt. Das selbe gibt's auch bei überforderten Müttern. Denen darfst Du auf keinen Fall beim Baby helfen. Weil sie sonst Dir gegenüber als die Versager(innen) dastehen, als die sie sich insgeheim fühlen.

Bei solchen Männern wird empfohlen, Ihnen auf gar keinen Fall etwas abzunehmen oder Hilfe anzubieten oder sie auf ihr bescheuertes Verhalten anzusprechen, sondern ihnen den Rücken zu stärken und ganz sanft auf ihre Ausbrüche zu reagieren. Mit Sätzen wie "Ich verstehe, dass Du bei all den Schwierigkeiten mit den Fliesen gerade so gestreßt bist. Aber ich bewundere Dich so dafür, dass Du das machst und hinbekommst. Ich könnte das nicht. Und ich habe volles Vertrauen, dass Du das hinbekommst. Ich mach Dir derweil was zu essen."

Aber, ganz ehrlich, ich hab das bei meinem wegen jedem Pups ausflippendem und mich klein redenden Kerl auch nicht gekonnt und bin mit ihm nicht mehr zusammen.

Im Grunde geht es darum, das was er sich mit seinen Ausbrüchen nimmt (Druck ablassen, sich groß fühlen, indem er Dich klein macht, sich Platz schaffen, damit Du ihm nicht auf die Finger schauen oder es besser hinbekommen kannst als er und er sich als Versager fühlt) ihm proaktiv zu geben. Indem Du behauptet, dass er etwas kann, was Du niemals könntest, weil das angeblich Männer anspornt und ihnen den Status gibt, den sie brauchen, um sich überforderndem Streß und hoher Verantwortung auszusetzen ohne auszuflippen. Und dann ordentlich loben, wenn er was (auf seine Weise, ganz allein) geschafft hat und auf keinen Fall die schiefe Fliese oben rechts bemerken oder gar anbieten, dass Du das mal eben ausbessern könntest.

Wenn Du das leisten kannst, hast Du mit Deinem Freund einen Mann, der sich wie ein Löwe für Dich in jede Gefahr und jede Verantwortung wirft und dann ordentlich abliefert. Aber im Team mit ihm etwas gemeinsam und gleichberechtigt machen und gemeinsam Erfolge und Niederlagen durchstehen, geht mit solchen Menschen nicht. Die bekommen sich nur motiviert, wenn sie Probleme Indiana Jones Style mäßig angehen können.

Also rechne damit, dass Du bei jeder Krankheit, bei jeder Schwangerschaft, bei jedem Jobverlust oder anderen großen Dingen die gleiche Unterstützung leisten musst. Nicht, indem Du wirklich mithilfst, sondern indem Du sobtust, als wäre nur er in der Lage, etwas richtig und gut zu machen und Du voller Lob und Hochachtung für all die tollen Dinge, die er für euch schafft.

Kannst Du das?

17.05.2019 18:25 • x 2 #45