69

Herzschmerz Abends / Nachts /Morgens am schlimmsten

FabulousFab

FabulousFab

73
4
47
Hallo an alle Leidende und Mitfühlende da draußen.

Bezüglich meiner Trennung, die ich im anderen Beitrag beschrieben habe, geht's mir jeden Abend, in der Nacht wenn ich wach werde (ich werde seit einem Monat jede Nacht auf) und jeden Morgen am dreckigsten

Dann ist das vermissen, bangen und der schmerz am härtesten.
Ich muss mich dann extrem zurück halten ihr nicht zu schreiben oder online irgendwie zu schauen wie es ihr geht oder wann sie das letzte mal online war. kurz gesagt ich mach mich selbst verrückt x(

Jetzt schreib ich hier um genau besagtes zu vermeiden. Ich hoffe mir kann jemand etwas beistehen und jeder ist natürlich eingeladen hier rein posten wenn es ihm oder ihr so ähnlich geht.

geteiltes Leid ist halbes leid ;(

08.09.2017 06:02 • x 2 #1


Denkrausch


163
4
351
Hey! Genau das kenne ich auch. Die Zeit vorm Einschlafen und nach dem aufwachen ist halt auch die Zeit, wo man zur Ruhe kommen sollte und die Gedanken kreisen. Und das wach werden in der Nacht ist die Hölle. Sofort explodieren die Gedanken wieder. Ablenken ist die Devise. Mir hilft da kein Lesen, nur eine spannende Serie oder Film, bis die Augen wieder zuklappen. Und checke auf keinen Fall ihren online Status! Das wirft wieder zurück, macht noch mehr grübelnd! Meide es, um dir selbst die Chance zu geben, darüber hinwegzukommen!

08.09.2017 06:34 • x 3 #2



Herzschmerz Abends / Nachts /Morgens am schlimmsten

x 3


Schokoriegel


18
2
22
Guten Morgen!

Mir geht es sehr ähnlich wie dir. Ich glaube das liegt an dem Gedanken, den ganzen Tag ohne diese Person, ohne Nachrichten, ohne ein fröhliches "Guten morgen , gut geschlafen?" überstehen zu müssen. Und kurz vorm Einschlafen hat man leider einfach die Zeit zum Grübeln. :/

Mir hilft es, mich morgens mit einem leckeren, schön angerichteten Frühstück zu verwöhnen. Dabei mache ich noch meine Lieblingsmusik an und starte ganz ohne besagte Person glücklich in den Tag.
Ich weiß, das hilft nicht jedem, aber bei mir funktioniert wirklich diese Selbstpflege-Schiene.
Abends male ich mir z.B. aus, wie ich am nächsten Tag mit Kerzen und viel Kitsch baden gehe und freue mich dann darauf. Ganz oft verschwinden diese Gedanken, die einem das Herz schwer machen, dann von selbst, je nachdem, ob man einen guten oder richtig schlechten Tag hat.

Ich hoffe, das war wenigstens einigermaßen hilfreich. Und wenn nicht, dann weißt du zumindest, dass hier eine genauso Verzweifelte jeden Morgen und Abend versucht, diese blöden Gefühle los zu werden!

Liebe Grüße
Schokoriegel

08.09.2017 06:40 • x 2 #3


Doni

Doni


85
16
29
bleib stark und realisiere dass die zeit die wunden wirklich heilt.
jeder schmerz ist ein kleiner schritt in richtung schmerzfreier zukunft

08.09.2017 07:15 • x 5 #4


Sonnenblume1981


Kenne ich...Ich schaue abends eine Serie, bis ich einschlafe,wenn ich nachts wach werde,höre ich Hörbücher und schlafe dabei ein.Nach dem letzten Telefonat mit meinem Ex hab ich ihn bei WA gelöscht,deshalb kann ich gar nicht mehr nachsehen, bei FB zu schauen, hab ich keinen Impuls.

08.09.2017 07:36 • x 2 #5


Sonnenblume1981


@Doni -wundervoll zusammen gefasst!

08.09.2017 08:58 • x 1 #6


scallisia

scallisia


1774
7
2655
Auch ich kenne das. Allerdings handelt es sich bei mir um die Nächte, die Morgende und die Vormittage. Warum auch immer... Einschlafen kann ich ganz gut. Ich werde nur eben jede Nacht wach. Und dann kann ich nicht mehr einschlafen. Morgens dann dieses Kribbeln in Herz und Brustbereich. Das macht mich wahnsinnig. Ich bin dauernervös. Vormittags-Nachmittags überfällt mich oft eine tiefe Traurigkeit bis hin zur Verzweiflung. Abends is dann alles wieder "gut".

Zitat:
jeder schmerz ist ein kleiner schritt in richtung schmerzfreier zukunft


Das habe ich schon oft gehört, aber glauben kann ich es noch nicht so richtig.

08.09.2017 09:20 • x 2 #7


FabulousFab

FabulousFab


73
4
47
Zitat von scallisia:
Auch ich kenne das. Allerdings handelt es sich bei mir um die Nächte, die Morgende und die Vormittage. Warum auch immer... Einschlafen kann ich ganz gut. Ich werde nur eben jede Nacht wach. Und dann kann ich nicht mehr einschlafen. Morgens dann dieses Kribbeln in Herz und Brustbereich. Das macht mich wahnsinnig. Ich bin dauernervös. Vormittags-Nachmittags überfällt mich oft eine tiefe Traurigkeit bis hin zur Verzweiflung. Abends is dann alles wieder "gut".



Das habe ich schon oft gehört, aber glauben kann ich es noch nicht so richtig.


Ja das kommt immer drauf an ob gerade das Hirn oder das Herz die Oberhand hat. Einschlafen geht eigentlich bei mir auch recht schnell aber so wie letzte Nacht werd ich dann um 1-2-3-4-5 wach und bin gleich mit Herzklopfen mitten in meiner derzeitigen Situation... die Machtlosigkeit und zu wissen das ich einfach zu mir finden muss obwohl ich noch hoffnung hab kann richtig runter ziehen.

is eine harte Zeit aber hier schreiben und sich austauschen hilft wirklich aus dem immer wieder kommenden Tiefs etwas raus zu kommen.

08.09.2017 09:37 • #8


Denkrausch


163
4
351
Zitat von scallisia:
Auch ich kenne das. Allerdings handelt es sich bei mir um die Nächte, die Morgende und die Vormittage. Warum auch immer... Einschlafen kann ich ganz gut. Ich werde nur eben jede Nacht wach. Und dann kann ich nicht mehr einschlafen. Morgens dann dieses Kribbeln in Herz und Brustbereich. Das macht mich wahnsinnig. Ich bin dauernervös. Vormittags-Nachmittags überfällt mich oft eine tiefe Traurigkeit bis hin zur Verzweiflung. Abends is dann alles wieder "gut".



Das habe ich schon oft gehört, aber glauben kann ich es noch nicht so richtig.


Genauso auch hier und ja, es wird besser! Ich wurde nach 15 Jahren und drei Kindern wegen einer kleinen Studentin verlassen. Ich ging durch die Hölle, konnte monatelang nicht schlafen, dachte zu sterben. Ich bin 41, wer nimmt sowas noch? Und auch noch mit 3 Kindern? Es wurde aber besser! Ich lebte auf und verliebte mich neu! Noch nicht mal ein Jahr später. Glaube daran! Erlebe den Schmerz, weine, wüte! Wut ist ganz wichtig und die nächste Stufe in der Verarbeitung nach dem Schock, des Nicht-Glaubenwollens! Wut zeigt, du verinnerlichst die Trennung. Lass sie raus, aber nicht aggressiv, sondern im stillen Kämmerlein oder beim Sport. Mir hat das alles sehr geholfen. Oder ein kreatives Hobby. Ich habe gemalt wie eine Verrückte! Glaub an dich und deine selbstheilkräfte! Sei gut zu dir selbst indem du sagst: ich will nicht mehr leiden! Ich will diesen Schmerz nicht mehr! Und dann Kämpfe offensiv dagegen!

08.09.2017 10:01 • x 4 #9


scallisia

scallisia


1774
7
2655
@Denkrausch
Ich lasse alles raus. Leider auch manchmal im Beisein der Kinder. Oft muss ich weinen. Ich lenke mich ab. Habe Hobbys und treibe viel Sport. Diese Woche allerdings nicht einmal... Vielleicht hängt mein Stimmungstief auch damit zusammen? Ich habe relativ schnell begriffen, dass es für diese Beziehung kein zurück gibt. Dafür sind einfach Dinge gesagt worden, die man nicht mehr zurücknehmen kann. Ich war auch schon wütend auf ihn und habe ihn gehasst. OMG, ja und wie! Das war ein richtiges sch... Gefühl. damit bin ich aber durch. Zum Glück.
Zitat:
Sei gut zu dir selbst indem du sagst: ich will nicht mehr leiden! Ich will diesen Schmerz nicht mehr! Und dann Kämpfe offensiv dagegen!

Und genau da liegt, glaube ich, bei mir das Problem. Ich will ja nicht mehr leiden und diesen Schmerz fühlen. Ich will endlich abschließen und ich versuche auch dagegen anzukämpfen, was mich allerdings wieder sehr traurig macht, da es mir nicht gelingt.

08.09.2017 10:57 • #10


FabulousFab

FabulousFab


73
4
47
Guten Morgen... wieder eine harte Nacht hinter mir und gleich wieder mitten im Schmerz aufgewacht, es macht mich so fertig das sie momentan nur ihre Seite sieht und es nicht möglich ist mit ihr vernüftig darüber zu reden...

Ich weiß das ich mir selbst gut tun muss, loskommen sollte und eigentlich drüber stehen will....aber wenn du weißt dass du den Menschen den du liebst momentan nicht zur klarheit bringen kannst und ich sehe wie sie unsere Leben in den Dreck fährt, dass macht mich einfach so fertig

09.09.2017 05:48 • x 1 #11


EMMI-09

EMMI-09


6
6
Her Morgen, das glaube ich dir. Hatte auch wieder eine Harte Nacht, Träume die ganze Zeit nur schräge Sachen. Bei mir ist die Trennung sehr frisch (erst letzte Woche ) ....bin noch in der Phase wo ich es noch nicht wahr haben möchte. Er hat schon seine eigene Wohnung neue Möbel etc.
Die Gedanken kreisen permanent,und ich kann sie nicht abschalten, dass macht Wahnsinnig. ...

09.09.2017 06:23 • x 1 #12


FabulousFab

FabulousFab


73
4
47
Zitat von EMMI-09:
Her Morgen, das glaube ich dir. Hatte auch wieder eine Harte Nacht, Träume die ganze Zeit nur schräge Sachen. Bei mir ist die Trennung sehr frisch (erst letzte Woche ) ....bin noch in der Phase wo ich es noch nicht wahr haben möchte. Er hat schon seine eigene Wohnung neue Möbel etc.
Die Gedanken kreisen permanent,und ich kann sie nicht abschalten, dass macht Wahnsinnig. ...


bin schon lange mitten drin, bei uns zieht sich das schon fast zwei Monate und jetzt zieht sie in 3 wochen aus aber ich wohn zur Zeit bei einem Freund.

Träum zum glück nichts aber wach dann total aufgeregt auf und kann kaum wieder einschlafen... es ist so zermürbend aber wir müssen loslassen wenn der andere gerade nicht "kann" müssen wir das akzeptieren.

Bin zur zeit in der Phase wo der Kopf weiß das außer loslassen gerade nicht's anderes geht aber das Herz liebt sie halt über alles und lässt sie nur schwer gehen.

09.09.2017 06:34 • x 1 #13


EMMI-09

EMMI-09


6
6
Ich weiß auch, daß es vorbei geht. Aber so einen Harten Schnitt hätte ich nie gedacht. Vor ein paar Wochen wollte er noch heiraten und ein Haus

09.09.2017 06:46 • x 3 #14


FabulousFab

FabulousFab


73
4
47
Zitat von EMMI-09:
Ich weiß auch, daß es vorbei geht. Aber so einen Harten Schnitt hätte ich nie gedacht. Vor ein paar Wochen wollte er noch heiraten und ein Haus


Ja wir hatten auch viele Pläne und bis zu dem Tag wo es aus ihr raus brach hätte ich nie gedacht sie je zu verlieren...und dann *tschack* zieht es einen einfach den Boden weg.
So schlimm wenn der andere einem nichtmal eine Chance gibt mit ihm zusammen was zu ändern.

09.09.2017 06:50 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag