3

Hin und her gerissen.

Ehemaliger User

74163
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen, was ich machen soll. Ich bin in folgende Situation geraten:

Ich habe ein  nettes, sympathisches und attraktives weibliches Wesen (22) durch unsere gemeinsame Sportart kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden. Allerdings hat sie mich auch gleich darauf aufmerksam gemacht, dass sie einen Freund hat. Irgendwann haben wir unsere Handy-Nummern getauscht, da dies zur Abstimmung fürs Training nützlich war. Wie es halt so kam, fingen wir irgendwann an, einfach so mal ein paar SMS hin und her zu schicken. Eines Abends, nach dem Training, war es dann so, dass wir noch eine Ewigkeit auf dem Parkplatz standen und uns unterhalten haben, sehr gut unterhalten haben. Wir hatten plötzlich ein extrem Vertrautes Gefühl zueinander und wir haben uns Sachen erzählt, über die man eigentlich nur mit sehr guten Bekannten spricht. Das war für mich wohl die erste Situation, dass  sich Gefühle für sie entwickelten.

Wie es dann so kommen musste sagte sie mir bei nächster Gelegenheit das sie mich nett, sympathisch, richtig süß finden würde. Und das sie noch nie ein so vertrautes Gefühl zu jemanden hat wie zu mir. Wir trafen uns öfters mal ausserhalb des Trainings. Und die Sache mit den SMS gingen dann bis spät in die Nacht (teilweise bis 2.00h). Sie sagte mir, dass sie sich total in mich verliebt hat. Aber in dieser Nacht ging wohl das große Grübeln los, und am nächsten morgen war sie wieder hin und her gerissen zwischen mir und ihrem Freund.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich in der Zwischenzeit total in sie verliebt habe. Mehr als ich jemals jemanden geliebt habe. Ich habe immer das Gefühl, dass sie das passende Gegenstück zu mir ist. Bei meinen vorigen Freundinnen hatte ich dieses Gefühl nicht!

Sie sagte mir dann, sie hat sich für ihren Freund entschieden, obwohl sie mich genauso gerne hat wie ihn. Sie ist übrigens 5 Jahre mit ihm zusammen und ihre erste richtige Beziehung. Die SMS und Telefonate zwischen uns haben aber nicht aufgehört, sondern noch mehr zugenommen. Dann schreibt sie mir, dass sie so oft an mich denkt, dass sie sich nicht konzentrieren kann, weil ich dauernd in ihrem Kopf rumgeister usw. Auch wenn wir uns gesehen haben, und das nicht nur im Training, spricht ihre Körpersprache Bände. Sie fängt an zu strahlen wenn sie mich sieht, die Augen, wird total nervös, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll... Wenn ich sie berühre, sagt sie mir das dies wie 1000 kleiner Stromstöße ist, die durch den ganzen Körper gehen. Und das sie das Bedürfnis hat mich zu berühren. Auch als wir uns letztens zufällig getroffen haben, als ihr Freund dabei war, hätte sie mich am liebsten berührt. Sie musste sich schwer zusammenreißen, dass sie nicht meine Hand nimmt. Sie sagt, dass sie so was wie mit mir ebenfalls noch nicht erlebt hat.

Letztes Wochenende hat sie mir gesagt, dass sie ihren Freund nicht mehr liebt, sondern sich neu verliebt hat. In mich. Und sie hofft, dass sie eine Trennung von ihm durchstehen wird.

Naja, tags drauf haben wir noch bis nachmittags geSMSt. Dann war plötzlich funkstille. Und ich hatte so ein ganz merkwürdiges Gefühl im Bauch. Ich wusste allerdings nicht warum. Gestern haben wir dann noch mal miteinander gesprochen. Sie wollte Schluss mit ihm machen, hat es aber nicht durchstehen können, da er wohl (verständlicherweise) sehr, sehr traurig war. Sie ist auf jeden Fall noch mit ihm zusammen. Will aber die nächsten 1 ½ Wochen ihre Ruhe habe. Sie schreibt gerade Semesterprüfungen, und die gehen bis ende nächster Woche. Aber die Gefühle für mich sind, so wie sie es mir gesagt hat, immer noch die selben. Sie hat Angst davor, dass ich ihr Bedürfnis nach Schutz und Geborgenheit nicht erfüllen kann. Das es ihr genauso geht wie den Freundinnen davor, dass ich Schluss mache, wenn mir etwas nicht passt. (Wobei ich dies nicht so ganz verstehe, ich bin 26 und hatte 5 Freundinnen. Bis auf eine Ausnahme habe ich zwar immer die Beziehung beendet, aber immer nach langer Zeit) Ich habe versucht ihr klar zu machen, dass sie mich noch besser kennen lernen soll, um zu sehen, dass sie sich darüber nicht so viele Gedanken machen soll.  Sie bittet jetzt einfach um Zeit und Ruhe, damit sie das mit sich aus machen kann.

Für mich ist es jetzt halt sehr unangenehm. Die Ungewissheit ist wieder da. Herz und Verstand laufen in zwei Richtungen. Ich kann von meiner Seite aus sagen, dass ich noch nie so geliebt habe wie ich sie liebe. Wenn ich an sie denke brennt ein gewaltiges Feuerwerk in mir ab. Ob ich die Augen offen oder zu habe, überall ist sie.

Soll ich warten? Die 2 Wochen wenigstens schon denke ich. Soll ich hoffen, dass sie sich eingesteht, dass sie mich liebt? Liebt sie mich? Ist sie jetzt aus Mitleid bei ihm geblieben? Will sie nur während der Prüfungen den Kopf für die Prüfungen frei haben?  Soll  ich nach den Prüfungen noch mal alles in eine Waagschale werfen und um sie kämpfen? Soll ich hoffen, dass sie sich bereits früher bei mir meldet? Wird sie mich vermissen? Was tun???

WOW, ist doch ganz schön viel geworden. Mußte vielleicht mal sein, dass ich mir das alles von der Seele schreibe. Ich hoffe es ließt trotzdem jemand, und kann mir etwas raten. Vielleicht war ja schon mal jemand in der Situation, auf der einen oder der anderen Seite.

All denen, die mir etwas raten danke ich schon mal im voraus.

Liebe Grüße

Der Unwissende

04.07.2002 07:33 • #1


Ehemaliger User


74163
Hallo Unwissender,

Soll ich warten?

Natürlich sollst Du, schließlich hat sie bis Ende nächster Woche einen schweren Stand und braucht jetzt nicht auch noch Druck von dir. Es ist auch nicht gut für sie, sich so überhastet festzulegen, schließlich muß sie ihre Gefühle abchecken und sie will bestimmt keinen Fehler machen.
Ich hoffe für Euch beide, daß es nicht nur ein Strohfeuer ist was da abbrennt, denn es wäre tragisch wenn nachher alle 3 Beteiligten hier im Forum schreiben täten:-)

cu

04.07.2002 08:47 • #2



Hin und her gerissen.

x 3


Ehemaliger User


74163
Hallo Unwissender

HMM ich will ja nicht frech oder sowas werden aber die meisten von uns sind wegen sowas wie dir verlassen worden und fühlen sich richtig schei.!!  :(Sie ist in einer langen beziehung und du mischt dich da einfach so ein? Nene so geht das nicht sorry aber von Frauen oder Männer die vergeben sind läst man die finger!! Es spielt keine rolle ob du sich in ihr verliebt hast. Du hättest es gar nicht erst soweit kommen lassen müssen. Wenn man mit einen menschen so lange zusammen ist wie sie es ist kann das schon mal vorkommen das man sich schnell in einen anderen verguckt um was neues zu erleben nach so langer zeit!! Aber ist doch klar das sie nicht gleich auf dich reinfällt und ihn nach so langer zeit stehen läst. Ich würde sagen das ist bei ihr nur der 1 kick aber richtig ernst nehmen tut sie das bestimmt nicht. Ok ich kann das jetzt auch schlecht beurteilen weil ich sie nicht kenne aber auch wenn ihr zusammen kommt wird das bestimmt nicht lange halten weil A:sie zu viel an ihren EX denken muss und B:vergleichen wird zwischen dir und ihn! Darum wird sowas auf dauer keine lösung sein denn auch nach wochen wird sie nie alle gefühle für ihren freund abgestellt haben und wird irgendwann merken was sie doch an ihn hatte.
Ja das klinkt vieleicht Sauer was ich hier schreibe aber auch ich habe das erlebt das meine ex mich wegen einen anderen verlassen hat nach 4 jahren und nach 2 monaten mich zurück wollte. Aber ich habe sie nicht mehr zurück genommen und sie ist jetzt richtig fertig was auch gut so ist  ;D
Das ist meine meinung und ich rate dir vergesse sie und lass die finger von Frauen die in einer festen beziehung sind.
So sorry das ich das nochmal sage aber Leute wie du machen lange beziehungen kapput und tuen andere Menschen sehr weh!!!!  :(

04.07.2002 09:06 • #3


Ehemaliger User


74163
@Tino

Hi Tino!

Ja, diese Erfahrung habe ich selber auch machen dürfen. Meine Ex hat mich betrogen, wollte sich für einen anderen Entscheiden. Der war selber noch in einer Beziehung, daher kam von ihrer Seite keine Entscheidung. Bis ich die Entscheidung getroffen habe und die Beziehung beendet habe. Und dann war das Geschrei groß. Sie wollte mich zurück, aber das ging nicht mehr.

Glaube mir, ich habe mich lange dagegen gewehrt. Mir war bewußt, dass ich jemand anderem sehr weh tun würde, wenn ich mich dort einmische. Und ich mir selber auch weh tun würde. Dennoch ist es passiert, dass ich mich verliebt habe. Obwohl ich die Grenze von Hab Dich lieb zu Ich liebe Dich nie überschreiten wollte, um genau dieses jetzt herrschende Chaos zu vermeiden.

Ich kann deine Meinung voll und ganz verstehen. Das darfst Du mir glauben.

Aber ich kann mich einfach nicht gegen die Gefühle wehren, ich liebe sie, über alles. Wie gesagt, ich habe es noch nie so intensiv wie bei ihr erlebt.

04.07.2002 09:32 • #4


Ehemaliger User


74163
Hallo Tino,

Leute wie du machen lange beziehungen kapput und tuen andere Menschen sehr weh!!!!  :(

das hatte ich bisher auch so ähnlich gesehen, vor allem direkt nach der Trennung, aber ich kann nur das wiederholen, was hier immer wieder gesagt wurde: Ein gesunde Beziehung ist normalerweise immun gegen solche Angriffe.
Es gibt keine einzige Wahrheit dafür, es kommt immer darauf an. Eine Frau die genau weiß was sie will wird vielleicht mit dem Neuen mal ins Bett springen, aber nie und nimmer ihre langjährige Beziehung gefährden. Umgekehrt genauso. Aber eine Frau die labiler ist läßt sich eventuell von einem ausgebufften Charmeur um den Finger wickeln und dann, da sie ehrlich sein will und nicht zweigleisig fahren, macht sie Schluß mit ihrem Freund. Also da würde ich eher Dir recht geben...
Nun, ich habe es auch überlebt und sehr viel über Menschen gelernt, jedenfalls in der Theorie:-))

cu

04.07.2002 11:28 • #5


Ehemaliger User


74163
Hallo

Naja Gefühle hin oder her ich bleibe bei meiner meinung man hat sich an Frauen oder Männer die vergeben sind nicht zu vergehen. Du bist doch selber schuld das du jetzt Gefühle hast. Damit meine ich sie hat doch von anfang an gesagt das sie ein Freund hat und da muss es doch schon eigendlich klick machen!! Ok reden ist ja kein problem aber nachts sms schreiben und sowas ist was anderes! Da hättest du schon den schluss strich ziehen müssen für dich selber.Nun ja falls ihr doch zusammen kommt denke ich das es nicht lange halten wird. Grrr wünschen würde ich dir das ja nicht das du mit ihr zusammen kommst ja ich weiß ich bin richtig fiess oder? Aber da sag ich doch einfach mal but who cares? 8)
Bin auch noch sehr sauer auf denn Macker der sich an meiner ex rangeworfen hat und mir die schönen Jahre die wir hatten einfach kapput gemacht hat :( Aber hey? Das leben geht weiter zurück will ich sie nie wieder.Sie will es so gerne aber ich habe kein vertrauen mehr zu ihr darum lasse ich es und zeige meine ganz kalte schulter.(auch wenn ich nicht so denke) Sie ist selber schuld und ist einfach auf ihn reingefallen so wie die jetzt vieleicht erst mal auf dich reinfällt und nach Wochen/monaten kommt sie dann wieder bei ihren ex an tzzzz ist doch immer das gleiche. So meine wut musste ich mal wieder rauslassen Bis dann mal

05.07.2002 07:11 • #6


Ehemaliger User


74163
Hi Tino,

ich wünsche Dir, dass Du nie in diese Situation kommst!!! Und so wie Du schreibst warst Du auch noch nie in dieser Situation.

Was ist, wenn die Sache von ihrer Seite her angefangen hat? Das von ihr kam, als wir uns darüber unterhalten haben das ich eben keine Freundin habe, sie finde mich sympathisch, nett, attraktiv, richtig süß. Aber ich habe halt schon einen, sonst.... Aus diesem Satz heraus hat sich alles entwickelt.

Was ist wenn sie plötzlich meine Körpernähe gesucht hat? Irgendwann hat ihr Verhalten meinen Vorsatz, nicht über Hab Dich lieb herauszugehen, übertrumpft!

Das Du mir wünschst, dass ich nicht mit ihr zusammen komme... Da stehe ich drüber. Dir hat irgendwann mal jemand sehr, sehr wehgetan, genau mit einer solchen Situation, nur das du der Freund des Mädels warst. Ich kann deinen Frust verstehen. Aber ich habe den Eindruck, dass Du auch nicht gewillt bist, deine Vergangenheit aufzuarbeiten. Meine letzte Freundin hat mich betrogen, ich habe in der Beziehung allgemein relativ stark gelitten. Dennoch habe ich mich mit ihr ausgesprochen. Und heute verstehen wir uns besser als in der Zeit, als wir zusammen waren!

Jetzt steht sie mir sogar bei, hat die ganze Sache mitbekommen, hat erst gesagt Laß die Finger davon!. Aber als sie die ganzen SMS gelesen hat, war ihr einziger Kommentar WOW, da kann man beim lesen richtig merken, dass sie sich in dich verliebt hat! Dazu muss ich sagen, dass ich mein Handy und Notebook miteinander abgeglichen habe und alle SMS auf dem Notebook habe!

Selbst meine Ex, die ja selbst in dieser Zwickmühle war, für wen sie sich entscheiden soll, sagt mir: Ich soll nicht aufgeben, das wird schon! Ich würde es mir so wünschen, aber die Ungewissheit ist schon extrem hart!

05.07.2002 07:44 • #7


Ehemaliger User


74163
Hallo

Naja ich habe halt eine andere meinung als du. Ok magst ja recht haben das ich die Vergangenheit noch nicht verkraftet habe und alles. Aber ich selber lasse grundsätzlich halt die finger von Frauen die vergeben sind das ist für wie ein gesetz Man kann das alles so sehen wie man will jeder hat seine meinung und alles recht machen kann man es eh keinen.
Falls du das noch gleich liest kannst ja mal im chat kommen Ich bin noch länger online Da kann man sowas besser belabern.

05.07.2002 08:02 • #8


Ehemaliger User


74163
Hallo Tino,

tu nicht so wie wenn Du schon verheiratet mit ihr gewesen wärst ;)

Lieben Gruß
wilde Flocke

05.07.2002 09:27 • #9


Ehemaliger User


74163
@ Tino

Hi Tino, war interessant mit dir darüber im Chat zu reden. Ich hoffe, du bist nicht mehr so sauer, wie du es über meinen Post ursprünglich warst.

@ alle

Was ich hier geschrieben habe, ist eine Kurzfassung. Die Sache ist noch viel komplexer. Ich hoffe, das Tino mir das mal bestätigt.

Hat eigentlich jemand hier schonmal einen Post aus der Sicht des Einbrechers in eine Beziehung geschrieben?

Liebe Grüße an alle.

Euer Unwissender

P.S.: Liebe ist eine Leidenschaft, die Leiden schafft!!! Es ist die schönste Sache der Welt, aber auch die schmerzhafteste.

05.07.2002 10:01 • #10


Ehemaliger User


74163
Hi @ all!

Seit dem letzten Eintrag ist noch einiges passiert, deshalb mal ein Update.

Zuerst der Hammer, wie ich finde! Ich hatte oben geschrieben, das meine Ex die ganzen SMS gelesen hat. Als ich mal kurz nicht im Raum war, hat sie sich wohl von einer SMS die Telefonnummer abgeschrieben. Naja, sie hat Kontakt aufgenommen und Samstag haben sich die beiden getroffen und unterhalten. Ich habe von dem Gespräch am Sonntag Mittag erfahren. Erst wusste ich nicht, was ich davon überhaupt halten soll, soll ich sauer sein, soll ich mich freuen? Letztenendes bin ich meiner Ex dankbar dafür. Sie will mich wieder glücklich sehen, und wollte deshalb die ganze Sache mal von der anderen Seite her beleuchtet haben. Was in dem Gespräch genau gelaufen ist, habe ich nicht erfahren, nur einige wenige Punkte. Aber meine Ex hat mir durchaus Mut zugesprochen...

Sonntag habe ich ihr (die ich liebe) eine SMS geschickt, in der eigentlich nur viel Glück für die Prüfungen der nächsten Woche standen. Es kam keine Reaktion von ihrer Seite.

Montag habe ich es dann einfach nicht mehr ausgehalten. Ich bin morgens ins Internet, habe mir einen Blumenstrauß ausgesucht, und habe ihr einen Blumenstrauß zukommen lassen (15 rote Rosen, ein Bast-Herz usw.) mit einer Karte von mir. Hab Sehnsucht! Vermiss#8217; Dich! Mehr stand nicht in der Karte.
Sie hat sich sehr lange nicht gemeldet, erst so gegen 22.30h. Sie hat sich sehr über die Blumen gefreut, wie ich mir eine Zukunft mit ihr vorstelle? Wir haben noch kurz einige SMS hin und her geschickt, dann habe ich sie angerufen. Wir haben fast 3 Stunden telefoniert. Aber in dem Gespräch konnten einige Dinge, hoffe ich zumindest, geklärt werden. Gestern haben wir uns getroffen. Ihre Pferde füttern. Sie war nicht so gut drauf. Ihr Freund hatte sich mittags bei ihr gemeldet. Und sie war verständlicherweise sehr traurig darüber, wie es ihm geht. Wir haben uns darüber unterhalten, wie die Situation jetzt grundsätzlich ist. Es gibt einige Sachen, die kann sie sich bei ihm vorstellen, mit mir aber nicht (noch nicht), im Gegenzug gibt es einige Sachen, die sie sich mit mir sehr gut vorstellen kann, aber mit ihrem Freund nicht. Dabei hat sie mir dann auch gesagt, dass sie jetzt doch nicht mehr zusammen sind. Und irgendwie doch noch. Aber es würde zu 99% fest stehen, dass es mit ihm nicht mehr geht, da sie sich es so einfach nicht mehr vorstellen kann. Sie sind jetzt so verblieben, dass er sich nicht mehr meldet, bis sie weiß was sie will.

Nach dem Füttern haben wir uns bei ihr daheim aufs Bett gesetzt und uns noch unterhalten. Irgendwann haben wir uns dann wieder zärtlich berührt. Ganz vorsichtig und schüchtern eigentlich. Aber sehr, sehr angenehm. Mein Eindruck war, dass sie die Zärtlichkeiten genauso genossen hat wie ich. Ich habe öfters meine Gedanken schweifen lassen, bin aber immer wieder bei dem Punkt gelandet, dass ich sie liebe. Das ich sie wahnsinnig liebe! Ich war mir noch nie einer Sache so sicher wie die Tatsache, dass ich sie liebe. Ich denke, dass hat sie auch gemerkt, und ich habe es ihr gesagt. Irgendwann war es dann so, dass ich sie ganz vorsichtig im Gesicht berührt habe. Sie hat die Augen geschlossen und ist mit dem Kopf langsam der Hand gefolgt, immer den Berührungen nach. Ich muss gestehen, am liebsten hätte ich sie in dieser Sekunde geküsst.

Leider hat just in dieser Sekunde das Telefon angefangen zu klingeln, ihr Freund wollte doch noch mal mit ihr reden. Als sie von dem Telefonat zurück kam, war sie wieder sehr traurig. Ich habe sie kurz in den Arm genommen und ihr gesagt, dass ich für sie da bin. Dass ich sie gerne aus diesem Tal wieder rausführen würde. Dennoch habe ich deutlich gespürt, dass sie jetzt lieber wieder alleine sein wollte. Beim verabschieden hat sie noch gesagt, dass sie mich sehr, sehr mag, aber im Moment ist die Entscheidung so schwer.

Tja, wie fühle ich mich bei der ganzen Sache. Eigentlich sehr schlecht. So eine Situation ist immer für alle Beteiligten unangenehm. Ich fühle mich richtig schlecht, weil ich sie so traurig sehe. Und das was ich will, ist ja das genaue Gegenteil. Ich will sie glücklich sehen.
Ich weiß, dass es ihm schlecht geht, weil die Beziehung vorbei ist. (Ich denke zumindest das sie (fast) vorbei ist. Wenn die Beziehung von den beiden die Titanic ist, haben sie meiner Meinung nach den Eisberg bereits gerammt. Die Frage ist, wie lange das Schiff noch schwimmt. Selbst wenn wir nicht zusammen kommen...) Ich hoffe nur, dass sie nicht aus Mitleid bei ihm bleibt, dann sehe ich die sehr große Gefahr, dass alle Beteiligten durch die Hölle gehen. Ich kann verstehen, dass es für sie sehr hart ist, die Trennung zu akzeptieren. Schließlich will man demjenigen, den man die ganze Zeit geliebt hat, nicht so unsagbar weh tun. Verlassen tut demjenigen, der verlässt weh, aber verlassen werden noch viel mehr. Das hat sie jetzt glaube ich verstanden. Und muss damit erst noch klar kommen.

Viele die das hier evtl. gelesen haben werden vielleicht denken: Ja, dem Typ darf es ruhig schlecht gehen. Was mischt er sich auch in eine Beziehung ein! Aber was ist, wenn man immer mehr das Gefühl bekommt und wünscht, das sie die richtige für einen ist, mit der man alt werden will? Und das wünsche ich mir. Ich bin auch nur ein Mensch und habe auch Gefühle. Und hoffe, das mein Wusch in Erfüllung geht.

Im Moment bin ich eigentlich keinen Schritt weiter als vorher, ich mache meinem Namen wohl alle Ehre.

Der Unwissende

10.07.2002 10:05 • x 1 #11


Ehemaliger User


74163
Hallo Unwissender,

könntest Du nicht versuchen, nur so ein Freund für sie zu bleiben? Bevor zu viel geschehen ist.
Könntest du sie nicht bitten, sich erst von ihm frei zu machen ohne dich? Dann hättest Du die Gewissheit, sie will nur dich und hat es auch ohne Dich geschafft.
Könntest du dich nicht rar machen, und darauf einstellen,
das wenn sie Dich wirklich liebt, sie es schon alleine schaffen muß sich von ihm zu lösen?
Es könnte Dir sonst passieren, das sie sich unbewußt schon lange nicht mehr bei ihm wohl fühlt und sie sich insgeheim wieder zu ihm zurückwünscht, falls sie von Dir auch nicht bekommen kann, was ihr fehlt.
Dann ist der Liebeskummer schon vorprogrammiert.
Offensichtlich liebt sie beide von euch, und würde unter Entzug leiden, wenn einer von beiden fehlt, oder?
Wäre schlimm zwei Freunde gleichzeitig zu haben, nicht?!
Hat sie eigentlich sowieso schon, oder?

Lieben Gruß
wilde flocke

10.07.2002 12:04 • x 1 #12


Ehemaliger User


74163
P.S.: Hat Deine Ex eigentlich momentan auch einen Freund, ist sie vielleicht noch nicht fündig geworden?

10.07.2002 12:49 • #13


Ehemaliger User


74163
Hallo Unwissender!
Ich kann deine Gefühle natürlich nicht genau nachempfinden, aber es klingt sehr ehrlich was du schreibst und deshalb möchte ich dir sagen, dass du dir nicht allzu viele Sorgen über ihren (noch-) Freund machen solltest! Es ist ihre Entscheidung und ich glaube, es ist egal was du machst oder nicht machst, wenn sie ihren Freund noch liebt, kannst du sowieso nichts dagegen machen!
Natürlich heiße ich es nicht gut, wenn sich jemand in eine Beziehung reindrängt, und ich habe am eigenen Leib erfahren müssen, wie weh soetwas tut, doch im nachhinein muss ich sagen, dass es eine gute Erfahrung war, und mein Exfreund mit seiner Neuen einfach glücklicher war als mit mir (das ganze ist schon länger her)
Liebe kann man nicht verhindern und ich möchte dir einfach sagen, dass du kein schlechtes Gewissen haben brauchst ihm gegenüber!
Ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass alles so kommt, wie du es dir vorstellst!

Aquila

10.07.2002 12:54 • #14


Ehemaliger User


74163
@ wilde Flocke,

Ja, meine Ex hat wieder einen Freund. Dennoch verstehen wir uns sehr, sehr gut. Aber ich könnte mir nie wieder eine Beziehung zu ihr vorstellen. Das weiß sie auch. Sie war an meiner Seite, als ich die größten Veränderungen in meinem Leben durchgemacht habe. Vielleicht verbindet uns das. Aber wir wissen beide, das wir nie wieder zusammen kommen werden.

Zu deinen anderen Fragen, weiß ich im Moment nicht, was ich antworten soll. Wir haben gerade telefoniert, und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich jetzt so richtig schlecht fühle. Irgendwo ganz unten...

Im Moment fragt sie sich, ob sie versuchen sollte, dieses 1% aufrecht zu erhalten. Vorallem weil sie sieht, das es ihm halt weh tut. Ich kann ja wirklich verstehen, dass es einem selber weh tut, jemanden anderen so zu verletzen, aber was wäre wohl schlimmer. Jetzt Stellung beziehen, und zu sagen, das es nicht mehr geht, oder ihm jetzt nochmal Hoffnung machen, und ihm in naher Zukunft erneut diese Qualen zumuten??? Der einzige, der kurzfristig wieder glücklicher wäre, wäre wohl er (zumindest aus meiner Sicht!).
Er bittet jetzt halt um seine dritte Chance (die zweite hatte er ja schonmal vor 2 Jahren). Er ändert sich, und will all das besser machen, was er falsch gemacht hat. Zu so Aussagen habe ich aber meine eingene Meinung. Er ist 30 Jahre alt, und ich kann mir schwer vorstellen, dass er sich noch groß verändert. Gewisse Sachen sitzen eigentlich. Des Weiteren gibt es eine Sache, die sie mir gesagt hat, was sie sich mit mir vorstellen kann und mit ihm nicht, was eine wirklich längerfristige Beziehung (vielleicht sogar die Endgültige) nahezu unmöglich macht. Wenn man ihre eigenen Wünsche berücksichtigt, müßte sie ein Teil ihrer vorgestellten Zukunft aufgeben? Wäre sie dann damit glücklich? Ich kann es mir nicht vorstellen...

Freunschaftliche Gefühle von meiner Seite aus für sie? Kann ich mir im Moment nicht vorstellen, sollte es nicht funktionieren, müssen meine Gefühle wieder abgebaut werden. Irgendwie! Wir betreiben schließlich den gleichen Sport im selben Verein. Aber das würde sehr schwer werden, da ich noch nie so geliebt habe, wie ich sie liebe!!!!!!!

@ Aquila
Danke, noch hoffe ich, das alles so kommt wie ich es mir wünsche. Aber Herz und Verstand laufen immer weiter auseinander. Im Moment könnte ich einfach nur heulen... Mir geht es im Moment so richtig schlecht. Ich hoffe, es geht bald wieder. Jeder noch so schlechten Lage sollte man immer versuchen etwas positives Abzugewinnen...

10.07.2002 15:01 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag