413

Hört diese Wut irgendwann auf ?

nimmermehr

nimmermehr


471
2
865
Zitat von Isely:

Warum eröffnest du nicht einen eigenen Thread ?
Statt diesen hier mit Fragen zu bombardieren ?

Nur so viel.

Wenn jemand fremd geht, hat das nicht immer mit fehlender Liebe zum Partner zu tun, sondern damit das er sich in der Partnerschaft nicht genug geliebt , beachtet und wertgeschätzt fühlt.
Oft wurde dies angesprochen , aber von anderen ignoriert.
Dies sind dann meistens die Beziehungen , die durch eine ( kurze Affäre) noch die besten Vorraussetzungen haben, natürlich wenn beide ihre Anteile daran erkennen, eine neue Paarqualität erreichen können.

Wieder anderen gelingt dies trotzdem nicht, zB weil der Fremdgänger sich dann wirklich in eine andere Person verliebt hat.
Dann wird es schwer bis fast unmöglich, die Beziehung noch zu retten.

Aber wie gesagt , ich fände es der TE gegenüber fair, wenn du das Thema hier nicht unnötig verwässerst.
Mach doch ein eigenes Thema auf.



Das waren doch offensichtlich rhetorische Fragen, da sie sich die Antworten im weiteren Verlauf selbst gegeben hat. Wieso passt das nicht hier in den Thread und "verwässert" ihn? Weil Dir diese Sichtweise auf den fremdgehenden Partner als selbst Betroffene zu weh tut, möchtest Du jetzt solche Meinungen hier nicht lesen? Nun, jeder Thread lebt davon, dass Themen von allen Seiten beleuchtet werden. Die TE fragt im Titel, wie die Wut vergeht, da ist es nur logisch auch zu eruieren, woher die Wut überhaupt stammt. Und das tut sie durch genau solche Fragen, wie @Reality sie stellt, also passt dieser Beitrag m.E. perfekt ins Thema. Dass er dich triggert, weiß ich, was aber nur zeigt, dass Du dir diese Fragen gar nicht stellen möchtest. Das ist aber Verdrängung der Wut, nicht Verarbeitung, welche die TE sich ja scheinbar wünscht. Zum Verarbeiten muss man sich genau diese Fragen stellen. Eine gute Ehe verkraftet das und findet Antworten drauf, die sie nicht zerstören.

28.06.2020 10:05 • #226


Isely

Isely


5488
2
8812
Zitat von nimmermehr:


Das waren doch offensichtlich rhetorische Fragen, da sie sich die Antworten im weiteren Verlauf selbst gegeben hat. Wieso passt das nicht hier in den Thread und "verwässert" ihn? Weil Dir diese Sichtweise auf den fremdgehenden Partner als selbst Betroffene zu weh tut, möchtest Du jetzt solche Meinungen hier nicht lesen? Nun, jeder Thread lebt davon, dass Themen von allen Seiten beleuchtet werden. Die TE fragt im Titel, wie die Wut vergeht, da ist es nur logisch auch zu eruieren, woher die Wut überhaupt stammt. Und das tut sie durch genau solche Fragen, wie @Reality sie stellt, also passt dieser Beitrag m.E. perfekt ins Thema. Dass er dich triggert, weiß ich, was aber nur zeigt, dass Du dir diese Fragen gar nicht stellen möchtest. Das ist aber Verdrängung der Wut, nicht Verarbeitung, welche die TE sich ja scheinbar wünscht. Zum Verarbeiten muss man sich genau diese Fragen stellen. Eine gute Ehe verkraftet das und findet Antworten drauf, die sie nicht zerstören.


Das ist aber gar nicht das Thema?
Die TE kann mit der Wut , also mit den Folgen einer Affäre manchmal nicht umgehen.
Sie hat nicht nach dem Sinn einer Afföre gefragt.
Man sollte doch versuchen sie da abzuholen wo sie steht. Und die Gründe dieser Affäre von vor bereits 3 Jahren, möchte sie ja gar nicht diskutieren.

Und nein, ich als Betrogene gebe @Reality sogar Antworten, obwohl es hier nicht um sie geht, darum mein Hinweis sie möge ein eigenes Thema eröffnen.
Mit ihren Fragen nach dem warum ? Hilft das der TE ?

Das ist ja das gleiche als würde ich nach einem Kochrezept fragen und das Thema dreht sich dann nur noch um den passenden Topf.

28.06.2020 10:42 • x 3 #227



x 3


Clara1111

Clara1111


1105
1786
Zitat von Reality:

Naja ich meinte damit natürlich eines, welches du nicht kennst und er möglicherweise vor dir verbirgt.

Möchte nicht sagen, dass jeder automatisch so drauf ist.
Aber das dachte ich bei meinem auch nicht. :/
Sei einfach ein wenig auf der Hut.
Nicht ZU gutgläubig. Damit er fröhlich alles machen kann was er will und sich in Sicherheit wiegt.



Mach einfach einen eigenen Thread auf mit Deinen persönlichen negativen Erfahrungen.

28.06.2020 10:44 • x 3 #228


Löwin45

Löwin45


1005
2626
Zitat von nimmermehr:
Nun, jeder Thread lebt davon, dass Themen von allen Seiten beleuchtet werden.

@nimmermehr
Ja, stimmt, wenn es tatsächlich von allen Seiten beleuchtet wird.
Das, was aber hier passiert, sind sicherlich rhetorische Fragen - ja das stimmt - aber mit pauschalen und verallgemeinernen Antworten, die zudem sehr einseitig sind.
Das hilft eben nicht.
Zudem wurden diese wirklich wichtigen Fragen vor 3 Jahren zwischen der TE und ihren EM geklärt.
Übrigens, solche Fragen triggern nicht. Denn das sind die ersten Fragen, die einem durch den Kopf schießen, die aber dann auch beantwortet wurden.
Und das ganz sicher individuell und nicht pauschal.

Nun, wir alle kennen den EM der TE nicht
Aber Aussagen wie:
Zitat von Reality:
Und warum soll er nicht immer wieder dazu fähig sein?

verunsichern unnötig.
Denn, sind wir Menschen nicht auch lernfähig?
@Reality
Warum sollte er es wieder tun, wenn er es als Fehler eingesehen hat und nun bereut?
Hast du noch nie einen Fehler gemacht, schwer bereut und dir dann geschworen, dass dir so etwas nie wieder passiert?
Glaubst du nicht, dass auch so etwas möglich ist?
Nur weil du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, bedeutet es doch nicht, dass jeder Fall so ist, wie deiner.
Ja, du hast schlimmes erlebt. Es tut mir leid.
Aber es ist nicht immer so.
Wir sind nun mal alle sehr unterschiedlich.

Vielleicht ist es wirklich eine gute Idee, wenn du ein eigenes Thema eröffnest.

Zitat von Reality:
Solche Menschen haben keinen Charakter.

@Reality
Grundsätzlich nicht?
Gilt das wieder pauschal für alle?
Nun, wir alle machen Fehler - ALLE.
Das ist vermutlich das einzige, das sich pauschal aussagen lässt.

Ich finde es vermessen solch eine Aussage über einen Menschen zu treffen, den ich nicht kenne, sondern nur grob geschildert bekam.

Zitat von nimmermehr:
Eine gute Ehe verkraftet das und findet Antworten drauf, die sie nicht zerstören.

@nimmermehr
Ein super Satz, dem ich nur zustimmen kann.

28.06.2020 11:27 • x 1 #229


nimmermehr

nimmermehr


471
2
865
Zitat von Löwin45:
@nimmermehr
Ja, stimmt, wenn es tatsächlich von allen Seiten beleuchtet wird.
Das, was aber hier passiert, sind sicherlich rhetorische Fragen - ja das stimmt - aber mit pauschalen und verallgemeinernen Antworten, die zudem sehr einseitig sind.
Das hilft eben nicht.
Zudem wurden diese wirklich wichtigen Fragen vor 3 Jahren zwischen der TE und ihren EM geklärt.
Übrigens, solche Fragen triggern nicht. Denn das sind die ersten Fragen, die einem durch den Kopf schießen, die aber dann auch beantwortet wurden.
Und das ganz sicher individuell und nicht pauschal.



Nun dessen bin ich ehrlich gesagt nicht sicher, weil ich denke, dass die Wut dann doch weg wäre. Die Wut zeigt für mich aber immer noch unverarbeitete Altlasten von vor 3 Jahren. Als Anregung, die gestellten Fragen sich vielleicht heute noch mal durch den Kopf gehen zu lassen und für sich selbst zu checken, ob die Antworten, die man sich damals darauf geben konnte, wirklich abschließend zufriedenstellend waren, oder ob man hier nicht noch mal ansetzen muss, um die Wut doch noch zu kanalisieren und loszuwerden, finde ich die Fragestellungen daher gar nicht schlecht (auch wenn zugegeben durch das Selbstbeantworten der Fragen durch pauschale Aussagen der TE nicht geholfen ist, dem stimme ich zu).

Wow, das war mal ein Schachtelsatz.

28.06.2020 13:01 • x 3 #230


Tini72


114
1
180
Wir haben viel geredet und aufgearbeitet aber dadurch , dass noch beruflicher Kontakt besteht ist /war sie täglich irgendwie da und dann kamen auch immer mal diese Gefühle der Wut oder Hilflosigkeit hoch - besonders in schönen Situationen, einfach weil es doch nicht vollkommen unbeschwert ist , da der Betrug einfach da ist . Isely hat es in einem Beitrag sehr gut beschrieben - "der Stempel"
Aber damit will ich umgehen können , deswegen habe ich um Rat gebeten und Hilfe bekommen und es geht mir damit schon besser. Es geht mir hier aber nicht um Aufarbeitung der Affäre an sich o.ä. und natürlich weiß ich, dass jeder Mensch jederzeit betrügen könnte aber wenn ich immer an Treue und Vertrauen zweifle, dann müsste ich allein bleiben .
@Reality ich kann dich nur ermutigen ein eigenes Thema zu eröffnen, vielleicht kann dir das bei der Verarbeitung helfen - mir hat hier ein Blick von Aussenstehende geholfen

28.06.2020 14:50 • x 3 #231


Reality


24
10
Zitat von Isely:
Das ist ja das gleiche als würde ich nach einem Kochrezept fragen und das Thema dreht sich dann nur noch um den passenden Topf.


Sehe ich eben nicht so.

Die Frage ist, wie gehe ich mit der Wut um.
Für mich persönlich (und vielleicht ja auch für die TE) wäre folgender Weg ein Weg der Möglichkeit:
Sicherstellen, dass er es wirklich bereut, dass wirklich nichts mehr läuft, dass er genauso an der Ehe arbeitet wie ich.
Dann wüsste ich OK, es war ein dummer Fehler von ihm. Und ist kein Dauerzustand und keine Dauer-Verarsche. DANN erst macht die Ehe noch Sinn und ich persönlich wäre dann nicht mehr wütend.

Stimmt, ein Fehler kann jedem passieren.
Wenn man tatsächlich und aufrichtig bereut. Und sich fragt, was einen da geritten hat.
Dazu muss man aber erstmal wissen, dass es wirklich ein Fehler war, EHRLICH bereut wird. Dass z.B. kein Kontakt mehr herrscht. Dass er die Affäre nicht mehr will. DAS fände ich wichtig.

Mir wäre es zu riskant, ihn einfach mal machen zu lassen und ihm blind zu vertrauen.
Und das sage ich nicht, um zu provozieren oder zu verunsichern, eher um zu warnen - da ich aus Erfahrung spreche.

Sobald er sich in Sicherheit wiegt, könnte es sein, dass es eben wieder von vorne los geht. Meistens wartet der Mann einfach nur mal ein bisschen ab und ist in der Zeit brav und zurückhaltend.

Und zu der Frage, ob ich selbst noch nie Fehler gemacht habe und dann bereut habe.
Schwer zu beantworten. Ich bin eher der Ansicht, wenn man es 1x macht, macht man es immer wieder... Und ich nehme mich selbst dabei nicht aus. Die Versuchung ist früher oder später wieder da / zu groß.

28.06.2020 16:53 • x 1 #232


Clara1111

Clara1111


1105
1786
Zitat von Reality:

Sehe ich eben nicht so.

Die Frage ist, wie gehe ich mit der Wut um.
Für mich persönlich (und vielleicht ja auch für die TE) wäre folgender Weg ein Weg der Möglichkeit:
Sicherstellen, dass er es wirklich bereut, dass wirklich nichts mehr läuft, dass er genauso an der Ehe arbeitet wie ich.
Dann wüsste ich OK, es war ein dummer Fehler von ihm. Und ist kein Dauerzustand und keine Dauer-Verarsche. DANN erst macht die Ehe noch Sinn und ich persönlich wäre dann nicht mehr wütend.

Stimmt, ein Fehler kann jedem passieren.
Wenn man tatsächlich und aufrichtig bereut. Und sich fragt, was einen da geritten hat.
Dazu muss man aber erstmal wissen, dass es wirklich ein Fehler war, EHRLICH bereut wird. Dass z.B. kein Kontakt mehr herrscht. Dass er die Affäre nicht mehr will. DAS fände ich wichtig.

Mir wäre es zu riskant, ihn einfach mal machen zu lassen und ihm blind zu vertrauen.
Und das sage ich nicht, um zu provozieren oder zu verunsichern, eher um zu warnen - da ich aus Erfahrung spreche.

Sobald er sich in Sicherheit wiegt, könnte es sein, dass es eben wieder von vorne los geht. Meistens wartet der Mann einfach nur mal ein bisschen ab und ist in der Zeit brav und zurückhaltend.

Und zu der Frage, ob ich selbst noch nie Fehler gemacht habe und dann bereut habe.
Schwer zu beantworten. Ich bin eher der Ansicht, wenn man es 1x macht, macht man es immer wieder... Und ich nehme mich selbst dabei nicht aus.



Du scheinst nicht richtig lesen zu können.
Diese Sache ist 3 Jahre her.

Der Mann hat sich zu Tini bekannt, zutiefst bereut und hat ihr vorgelegt, was sie verlangt hat.

Es wurde heftig diskutiert, Fehler wurden erörtert und man hat zusammen aufgearbeitet.

Toni verspürte nach wie vor Wut über, ihre eigene Wut.
Gegen diese Wut wollte sie kämpfen.

Da kommst Du daher und versuchst alles infrage zu stellen.

Sehr unpassend in der derzeitigen Situation, wo Toni stolz auf ihre Erfolge sein kann.

Dem Mann von Tini ist sehr daran gelegen, ihr zu helfen.

Wenn Du selbst so viel Pech mit Deinem Mann hattest, er Dich weiterhin betrogen hat, ist es Dein Problem.

28.06.2020 17:04 • x 2 #233


Isely

Isely


5488
2
8812
Zitat von Reality:
Haben sie noch Kontakt?
Sie arbeiten in der gleichen Firma?
Dann wohl Ja.
Man wird nicht NICHT über die Sache reden, wenn man im selben Gebäude rum läuft..

War in meinem Fall zumindest keineswegs so.
Ständiger Kontakt.
Man muss die ganze Situation mit der Affärenfrau ja schließlich auch besprechen. Und die hat meistens extremen Klär- und Redebedarf.


Zitat von Reality:
Ich finde in so einer Situation ist das Wichtigste zu wissen, ob noch priv. Kontakt zwischen den beiden herrscht. Nicht ahnen und nicht hoffen, sondern WISSEN.


Zitat von Reality:
Abstand und mehr Distanz usw. zu dem Ganzen tut DIR sicherlich gut.
Ist auch - erstmal - nicht verkehrt!


Zitat von Reality:
Woher weißt du, dass es keinen Kontakt mehr gibt?

Zitat von Reality:
Ganz heißer Tipp für generell alle Betrogenen: Zweithandy....
Habe es EWIG nicht gewusst.


Zitat von Reality:
Einfach so wäre ich auch nicht misstrauisch und würde so eine Beziehung führen. Aber bei jemandem, der schon einmal zu so etwas fähig war, natürlich allemal.


Zitat von Reality:
Männer haben da nicht gerade einen Ehrlichkeitsanfall bis ins letzte Detail.
Eher sehr verzerrt und nicht annähernd an der ganzen Wahrheit ran.


Zitat von Reality:
Nicht ZU gutgläubig. Damit er fröhlich alles machen kann was er will und sich in Sicherheit wiegt.



So ich habe hier mal eine nette kleine Zusammenfassung von 8 Beiträgen, die immer wieder auf Misstrauen und Zweifel ausgelegt wurden.
Sicher kann man das 2 oder 3 mal schreiben, anmerken usw.

Aber wenn gar nichts anderes mehr kommt, liegt der Fall für mich klar, das dieser User in keinsterweise auf die Frage die die TE gestellt hatte , eingegangen wurde.

Hilfreich ? Wenig, in meinen Augen.

28.06.2020 17:32 • x 1 #234


Lathgertha

Lathgertha


455
881
Zitat von Isely:















So ich habe hier mal eine nette kleine Zusammenfassung von 8 Beiträgen, die immer wieder auf Misstrauen und Zweifel ausgelegt wurden.
Sicher kann man das 2 oder 3 mal schreiben, anmerken usw.

Aber wenn gar nichts anderes mehr kommt, liegt der Fall für mich klar, das dieser User in keinsterweise auf die Frage die die TE gestellt hatte , eingegangen wurde.

Hilfreich ? Wenig, in meinen Augen.



Danke für die Zusammenfassung Isely. Wir sind auch oft der selben Meinung. In dem Fall erkenne ich aber nichts Verkehrtes daran.
Reality stellt Vermutungen auf. Wie wir alle hier, denn niemand kennt die TE, den EM oder die komplette Situation der beiden. Wenn die Vermutungen von Reality nicht stimmen, dann ist doch super. Falls sie stimmen, ist es doch gut, dass es jemanden gibt - der auch diese Ecke des Zimmers mal beleuchtet.
2 oder 3 mal oder auch 8 mal. Ist doch Schnuppe. Man kann eine Vermutung oder auch Zweifel mehrmals äußern. Auch das finde ich nicht verkehrt. Sie hat wohl ihre Gründe für diese Einstellung. Genauso wie die anderen hier ihre Einstellungen und Gründe haben das Gute beim EM zusehen. Also wo ist das Problem ?

was aber absolut nicht geht - ist es die Beiträge von Reality als Grütze zu bezeichnen. Hat sie denn eure so betitelt? Im Gegensatz zu einigen wurde sie hier nicht persönlich.

28.06.2020 17:50 • x 1 #235


Lathgertha

Lathgertha


455
881
Zitat von Clara1111:
Der Mann hat sich zu Tini bekannt, zutiefst bereut


Zutiefst bereut? Weil du auch 24/7 mit dem EM zusammen bist? Weil du Gedanken lesen kannst? Weil du das aus den Zeilen der TE interpretierst? Weil die TE in den Kopf ihres Mannes schauen kann? Weil weil weil ?

Wie du siehst basiert hier alles auf Vermutungen, Interpretationen, Einstellungen und Erfahrungen.

Woher nimmst du dir also das Recht heraus zu entscheiden wer richtig oder falsch liegt? Oder wessen Beiträge Grütze sind?

28.06.2020 17:54 • #236


Tini72


114
1
180
Es geht aber leider immer etwas am Thema vorbei was Reality schreibt .
Ich will hier auch keinen Streit .
Ich habe hier gute Ratschläge bekommen die ich umsetze und Hinweise, wie ich meine Einstellung ändere und fühle mich auf einem guten Weg .
Reality könnte doch ihr eigenes Thema eröffnen und ihre Probleme darin erörtern. Vielleicht hilft ihr das .
Ich bin jedem dankbar , der sich die Zeit nimmt hier zu schreiben aber hilfreich ist es für mich persönlich nur , wenn es auch das Thema trifft

28.06.2020 17:59 • x 3 #237


Lathgertha

Lathgertha


455
881
Liegt wohl daran, dass du nur eine Seite hören/lesen möchtest. Die Beiträge von Reality schmecken Dir wohl leider nicht. Was ja absolut ok ist, wenn du noch nicht so weit bist. Unhöflich sollte man trotzdem nicht werden. Sehe aber auch keinen Grund weshalb sie hier ein Thread eröffnen soll. Sie will mit ihren Beiträgen nämlich DiR helfen, und nicht sich selber. Wenn sie Dir nicht helfen, dann ist das dein Problem. Kannst dir ja das raussuchen, was du hören möchtest bzw. was dich weiter bringt.

Alles gute

28.06.2020 18:02 • x 1 #238


Isely

Isely


5488
2
8812
Zitat von Lathgertha:
Reality stellt Vermutungen auf. Wie wir alle hier, denn niemand kennt die TE, den EM oder die komplette Situation der beiden. Wenn die Vermutungen von Reality nicht stimmen, dann ist doch super. Falls sie stimmen, ist es doch gut, dass es jemanden gibt - der auch diese Ecke des Zimmers mal beleuchtet.
2 oder 3 mal oder auch 8 mal. Ist doch Schnuppe. Man kann eine Vermutung oder auch Zweifel mehrmals äußern. Auch das finde ich nicht verkehrt. Sie hat wohl ihre Gründe für diese Einstellung. Genauso wie die anderen hier ihre Einstellungen und Gründe haben das Gute beim EM zusehen. Also wo ist das Problem ?


Ich lese immer nur die gleichen Fragen, die ihr mehrmals beantwortet wurden, von der TE.
Und weiter ? Weiter gehts nicht. Immer wieder zurück auf von vor 3 Jahren, der Zeitpunkt ist allerdings schon sehr lange vorbei.

Eigentlich zielen diese Fragen nur darauf ab, warum man überhaupt einen Betrüger wieder vertraut.
Und darum geht es hier schlicht nicht.
Denn die TE erwägt nun mal keine Trennung.

28.06.2020 18:04 • x 1 #239


Isely

Isely


5488
2
8812
Zitat von Lathgertha:

Liegt wohl daran, dass du nur eine Seite hören/lesen möchtest. Die Beiträge von Reality schmecken Dir wohl leider nicht. Was ja absolut ok ist, wenn du noch nicht so weit bist. Unhöflich sollte man trotzdem nicht werden. Sehe aber auch keinen Grund weshalb sie hier ein Thread eröffnen soll. Sie will mit ihren Beiträgen nämlich DiR helfen, und nicht sich selber. Wenn sie Dir nicht helfen, dann ist das dein Problem. Kannst dir ja das raussuchen, was du hören möchtest bzw. was dich weiter bringt.

Alles gute


Ich glaube es reicht dann jetzt wirklich.
Ich habe nirgends gelesen das die TE unfreundlich wurde, allerdings wirst du jetzt etwas übergriffig.

Ja dir auch alles Gute

28.06.2020 18:07 • x 1 #240



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag