75

Ich habe Angst vor ihm

WomanOfSteel

10
1
5
Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben wie ich mit meiner aktuellen Situation umgehen soll.

Ich habe im April diesen Jahres jemanden kennengelernt. Anfangs haben wir nur geschrieben und telefoniert, alles lief super, also haben wir uns getroffen.
Er kam mir völlig "normal" vor. War freundlich und lieb. Doch ab unserem 2. Treffen wurde alles irgendwie komisch. Er wollte mich quasi in eine Beziehung drängen. Ich fühlte mich dazu nicht bereit und das passte ihm gar nicht. Er war dann bockig wie ein kleines Kind. Doch nach einer Weile beruhigte er sich wieder und wir kamen wieder sehr gut zurecht.

Nach einiger Zeit wurde er ganz seltsam und abweisend zu mir. Als ich ihn am Telefon darauf ansprach legte er einfach auf.
Mir wurde das alles zu viel. Ich hab ihm dann auf eine nette Art und Weise gesagt, dass das mit uns nichts wird und dass ich keine Gefühle für ihn habe.

Doch dann ging es erst richtig los . er drohte mir damit sich was anzutun! "Das was jetzt passiert ist allein deine Schuld!" schrieb er mir. Meine beste Freundin riet mir ihn erstmal runterkommen zu lassen und erstmal nicht auf seine Nachrichten zu antworten.
Das hab ich dann auch gemacht. Aber dann gingen die Psycho-Spielchen erst richtig los. 6 Stunden später schrieb mir dann jemand (wahrscheinlich er) von seiner Nummer aus, dass er auf der Intensivstation liege. Da ich wieder nicht reagierte kam dann "Falls es dich interessiert er liegt im künstlichen Koma.".
Ich dachte mir ich mach es jetzt nicht noch schlimmer und gehe darauf ein. Habe ihm also auch darauf nicht geantwortet.

6 Tage später meldete sich der Wundergeheilte wieder bei mir und bedanke sich für die "sinnlosen Stunden".
Und bis zum vergangenen Samstag dachte ich, dass es sich damit endlich erledigt hat und er mich nun in Ruhe lässt.

Doch falsch gedacht! Fast 2 Monate später schrieb er mir am Nachmittag ein "Hey", da ich darauf auch wieder nicht reagierte kam 6 Stunden später "*** wird am 16.07. beerdigt".

Seitdem habe ich ihn bei whatsapp und in allen sozialen Medien blockiert und habe wieder ziemliche Angst, dass er mir auflauern könnte oder in meine Wohnung einbrechen könnte.
Habt ihr vielleicht Tipps für mich, was ich tun kann oder wie ich eventuell besser mit der Situation umgehen kann?

30.06.2020 13:09 • #1


Revell

Revell


820
1
1104
Zitat von WomanOfSteel:
der Wundergeheilte


Ich musste gerade bisschen lachen, danke dafür - trotz dieser ziemlich miesen Situation für dich.

Zitat von WomanOfSteel:
Habt ihr vielleicht Tipps für mich, was ich tun kann oder wie ich eventuell besser mit der Situation umgehen kann?


Wichtig ist, dass du alles behältst was von ihm kam, also alle Drohungen etc.
Leider reicht die pure Angst vor jemandem nicht dies zur Anzeige bringen, insbesondere wenn nun Ruhe herrscht, nachdem du ihn überall blockiert hast .
Sollte allerdings jetzt nochmal was von ihm kommen, bzw. er persönlich klingeln würde ich an deiner Stelle durchaus nicht zögern zur Polizei zu gehen.

Denn dieses Du wirst schon sehen was passiert plus ein persönliches erscheinen würde ausreichen.

30.06.2020 13:15 • x 3 #2



x 3


Benita

Benita


1800
2
3191
Zitat von WomanOfSteel:
habe wieder ziemliche Angst, dass er mir auflauern könnte oder in meine Wohnung einbrechen könnte.

Du kannst bei der Polizei Anzeige wegen Nachstellung machen, die Polizei wird dann wahrscheinlich Kontakt zu ihm aufnehmen und ihn dazu befragen. Alle Beweise sammeln.

Sollte er dir auflauern, gleich zum Gericht und Gewaltschutz beantragen.

Ignorieren kann dazu beitragen, daß er aufgibt, aber evtl. auch, daß er explodiert weil er keine Angriffsfläche hat.

Du kannst dich vorab bei der Frauenhilfe informieren, die geben dir Tipps.
https://www.hilfetelefon.de/beratung-fuer-frauen.html

Versuche möglichst in Begleitung wegzugehen und nach Haus zu kommen.

30.06.2020 13:31 • x 2 #3


Vans



Da bist du hier im Forum gerade nicht richtig.
Solche angstmavher und wundergeheilte gibt's hier auch.
Pass auf dich auf und wie schon geqaten wende dich an die Polizei, nimm diese ominösen Nachrichten mit und zeig den an wegen Belästigung.
Sollte da groß nichts drauß werden, ist der zumindest schonmal aktenkundig.

Mach ihm vorher ne klare ansage und mach dem klar, was daraus folgt wenn der dich nochmal kontaktiert.

Schlimm solche Typen.

30.06.2020 13:36 • x 1 #4


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


353
525
Da hat wohl jemand die Kränkung einer Abfuhr nicht verkraften können.
Was da abgegangen ist, erfüllt ggf. den Tatbestand des Stalkings, wenn er Dich weiter belästigt.
Für den Ernstfall Beweise wie Chatverläufe u.ä. sichern, damit man solchen kranken Typen auch im Falle des Falles strafrechtlich das Handwerk legen kann.

30.06.2020 18:46 • x 3 #5


Sevi

Sevi


725
1060
Wenn jemand seinen Suizid ankündigt kann man auch durchaus direkt die Polizei dorthin schicken.
Wurde mir mal empfohlen, als mich jemand mit sowas erpressen wollte.

Und ALLE JEDE Kontaktaufnahme dokumentieren! Nichts löschen.

Wenn es eine Lüge war, ist das am Ende nämlich nicht mehr witzig.

30.06.2020 19:34 • x 4 #6


WomanOfSteel


10
1
5
Danke an euch alle.

Leider ist es in Deutschland ja so, dass erst richtig was passieren muss bevor jemandem geholfen wird.
Ich will einfach nur meine Ruhe vor ihm haben. Hab aber auch große Angst, dass gerade das Blockieren ihn jetzt so richtig anstachelt.
Aber ich kann das nicht mehr ertragen.

Er versucht mich emotional zu erpressen, dass das aber nur funktionieren kann wenn positive Emotionen da sind versteht er nicht.

30.06.2020 19:56 • #7


Sevi

Sevi


725
1060
Mittlerweile wird es ihm egal sein, WELCHE Emotion am Ende bei dir rauskommt.
Hauptsache irgendeine.
Und das klappt ja auch soweit.

Du kannst auch einfach deine Nummer wechseln.
Dann hat er gar keine Chance mehr.
So würde ich es machen.
Wenig Aufwand, maximales Ergebnis.

Nein, das Stalking Gesetz wurde ja schon enger gefasst.
Da reicht es auch aus, wenn dauernd so Nachrichten kommen.
Zumal das ja nicht irgendwelche Larifari Nachrichten sind.
Sondern wirklich abscheulich.

Wie gesagt, sollte er dich nochmal mit Suizid erpressen, Polizei an die dir bekannte Adresse schicken.
Manchmal hilft sowas Wunder.
Damit rechnen die nämlich nicht

30.06.2020 20:02 • x 2 #8


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3791
1
6911
Woman, genau diese Ansicht ist aber falsch. Natürlich kann die Polizei deutlich mehr machen. Und Du auch, z.B. in dem Du dich nicht nur aufs Strafrecht verlässt, sondern mit anwaltlicher Hilfe auch ein Kontakt- und Annäherungsverbot gegen ihn erwirkst. Dann wird es nämlich richtig heftig für ihn, wenn er dagegen verstößt.
Natürlich lässt Du die Blockierung bestehen. Sie ist das einzig richtige Mittel. Kein Kontakt mehr zu dieser Person. Ich würde hier das Mittel der Online-Anzeige nutzen. Allein die letzte Nachricht kündigt ja den Tod (stand dort sein Name) eines Menschen an. Allein hier muss zur Gefahrenabwehr eingeschritten werden. Auch wenn Du nicht seine Adresse hast wird die Polizei diese über die Rufnummer abklären können.

30.06.2020 20:16 • x 4 #9


WomanOfSteel


10
1
5
@Sevi daran die Nummer zu wechseln habe ich auch schon gedacht. Leider hängt dort etwas mehr dran als nur er.
Und trotzdem weiß er ja wo ich wohne.

30.06.2020 20:31 • #10


Sevi

Sevi


725
1060
Für das Problem hat Gorch Fock dir ja gute Info s gegeben.

Ich hätte die Nummer halt gewechselt statt der Blockade.
Weil ich glaube, dass ja dann angesagt wird dass die Nummer nicht mehr verfügbar ist.
Hätte ich besser gefunden, als zu Signalisieren , ich hab dich blockiert.
Das provoziert viele nur noch mehr.

Aber vielleicht würde sowelche auch alles animieren.
Ich war noch nie Stalker, darum hab ich da jetzt nicht so die Ahnung.
Hab mir das nur so gedacht, so würde Ich es machen.

30.06.2020 20:36 • x 1 #11


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3791
1
6911
Trotz dem ist es die wirkungsvollste Methode. Was hängt da denn dran? Information an alle seriösen Nummern das Du einen Wechsel durchführst und gut ist. Terror über Telefon ist deutlich einfacher als irgendwo vor einem Haus zu stehen, wo er meist umgehend auffallen würde.

30.06.2020 20:38 • x 2 #12


Sevi

Sevi


725
1060
Ich würde auch Freunde und Bekannte über diesen Zustand informieren.

Ist er denen bekannt?

Es ist gut, wenn andere auch ein Auge auf einen haben.
Je mehr Zeugen, desto besser.

Stimmt, online fühlen sich die Meisten stark, im RL aber sch.n sie sich ins Hemd.

30.06.2020 20:45 • x 2 #13


WomanOfSteel


10
1
5
Meine Freunde kennt er zum Glück nicht.
Aber sie wissen alle Bescheid. Ich finde es auch immer wichtig alle die mir wichtig sind im Boot zu haben. Das hilft auch viel.

30.06.2020 20:54 • x 3 #14


Sevi

Sevi


725
1060
Der Wundergeheilte ist ja nun verschieden, falls er bis zum 16.7 nicht nochmal aufersteht, hast du vielleicht Glück.

Er würde Also doppelt so lange rumliegen, wie es in Deutschland laut Frist üblich ist.
Maximal 10 Tage.
Der Typ ist sogar zu dämlich sich richtig zu informieren.

Ganz ehrlich, ich würde Anzeige erstatten.
Die Nachrichten die du hast, sind doch krank genug.

30.06.2020 21:00 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag