3405

Aus Angst und trotz Liebe alles aufgegeben

Didi83

315
1
181
Ich habe noch nie in ein Forum geschrieben aber ich bin so verzweifelt.

Ich hatte bisher erst zwei Beziehungen, bin jetzt 36 Jahre alt und mit meinem Mann seit 16 Jahren zusammen. Wir haben zwei kleine Kinder und ein Eigenheim. Alles war toll, wir verstanden uns gut und waren trotz Alltag glĂŒcklich. Es war nie dieser Liebesrausch zwischen uns aber es war ok.
Und dann lernte ich vor einem Jahr einen Mann kennen. ich eher ruhig und schĂŒchtern, er ein Macho, immer ein Spruch auf den Lippen. Ich eher vorsichtig, er fĂŒr jeden Spaß zu haben. Am Anfang war da nichts außer dass ich ihn Ă€ußerlich sehr attraktiv fand. Dann kamen wir immer öfters ins GesprĂ€ch. wir sahen uns durch die Arbeit. Die GesprĂ€che wurden tiefgrĂŒndiger, er zeigte mir eine ganz andere Sicht der Dinge auf diese Welt. Es entstand eine ganz enge Beziehung, wahnsinnig gute GesprĂ€che. es war der absolute Wahnsinn. Wir trafen uns heimlich, nur zum Reden, wir wussten alles voneinander. Dann wollte er mehr, ich blockte, schließlich war ich verheiratet. Er verstand es, versuchte es aber immer wieder. Die Anziehungskraft war so heftig. Ich konnte mich irgendwann nicht mehr wehren. Mein Gewissen machte mir dann das Leben zur Hölle. Trotzdem traf ich ihn weiter. ich hatte die ganze Situation nicht mehr im Griff. Er verliebte sich, wollte mich öfters sehen, wieder blockte ich. Es war ein auf und ab, totales GefĂŒhlschaos. mehrere KontaktabbrĂŒche, es war furchtbar. Jetzt vor zwei Wochen der endgĂŒltige Schlusstrich weil es keiner von uns mehr ausgehalten hat. Da ist eindeutig liebe zwischen uns aber ich habe zuviel Angst vor der Trennung, davor meiner Familie weh zu tun. Er kann damit nicht mehr umgehen. ! Ich vermisse ihn so. Ist es wirklich richtig so Feige zu sein? Oder ist es vernĂŒnftig? Ich bin so durcheinander. das war jetzt eine Kurzfassung der Geschichte. ich hoffe trotzdem ihr könnt mir weiterhelfen oder eure Erfahrungen mitteilen. Ich bin so verzweifelt

21.11.2019 22:01 • x 2 #1


Susello

Susello


1322
3355
Es ist vernĂŒnftig, wenn auch sehr schmerzhaft und vertraue deinen Bauch und nicht deinen Herz
Denk an deine Familie und Kinder du hast dich mal dafĂŒr entschieden
Sehe die AffĂ€re als was wundervolles was du erleben durftest, aber sie macht dich frĂŒher oder spĂ€ter kaputt und nicht nur dich
Glaub mir ich weiß wovon ich rede
Es wird dich noch lange bekleiden und du wirst oft Sehnsucht haben; lenk dich irgendwie ab
Ich weiß hört sich alles einfach an, ist es nicht und ich verstehe dich, bringt aber nichts, bevor du dich ganz verrennen tust
Lass dich drĂŒcken und sei stark

21.11.2019 22:29 • x 4 #2



Aus Angst und trotz Liebe alles aufgegeben

x 3


frechdachs1


1785
1
2050
Willkommen hier im Forum. Das ist eine Entscheidung, die nur du treffen kannst wobei wir dir hier nur ein paar DenkanstĂ¶ĂŸe geben können.

Deine Beziehung lĂ€uft schon eine ganze, ganze Weile. Diese kann natĂŒrlich nicht gegen eine neue und frische Liebe bestehen, zumindest in den Gedanken. Doch wird aus einer neuen und frischen Liebe immer irgendwann eine gewisse Art Routine. Meist dann wenn die Hormone, welche in der Verliebtheitsphase entstehen, verklingen. Bei einer AffĂ€re halten diese Hormone meist lĂ€nger an, als in normalen Liebesbeziehungen. Warum? Weil die Heimlichkeit (Adrenalin) eine große Rolle spiele. Die große und wichtige Frage ist also, mit welchen der beiden MĂ€nner könntest du dir die Routine besser vorstellen? GegensĂ€tze, wie du sie beschreibst, ziehen erst mal an, können aber im Real Life dann ganz schnell zu heftigen Problemen fĂŒhren. Auf der anderen Seite können sie dich dich auch einen StĂŒck voran bringen. Sie können dir neue Welten eröffnen und damit deinen Horizont erweitern. Jedoch bergen sie ein gewisses Risiko.

Fremdverlieben zeigt oft, dass es in der, zwar gefĂŒhlt stimmigen Beziehung, doch nicht alles stimmt. Das mĂŒssen keine gravierenden Themen seinen. Manchmal ist einfach nur der Alltag so eingeschlichen, dass man den anderen fĂŒr selbstverstĂ€ndlich nimmt.

Geh in dich und stell dir den Alltag mit dem anderen vor. Mal es dir nicht zu positiv, aber auch nicht zu negativ. Frage dich, was dich in deiner Partnerschaft erfĂŒllt und was dir eventuell fehlt. Findest du Punkte, welche dir eventuell fehlen, dann sprich mit deinem Partner darĂŒber. Vllt, könnt ihr da auch wieder mehr aufeinander zu gehen. Wenn dein Herz aber nach dem anderen schreit und du alle Optionen ĂŒberdacht hast... dann folge dem was du fĂŒr richtig erachtest. Egal was die Moral dir vorzuschreiben mag.

21.11.2019 22:31 • x 8 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4284
1
7985
Hey Didi, auch Du bist leztlich auf einen geĂŒbten Affairenmann reingefallen. Wenn Deine Ehe so langweilig ist, musst Du sie beenden und ggf. versuchen den AM fĂŒr ein Leben mit Dir und Deinen Kinder zu begeistern. Du kriegst Beklemmungen? Gut möglich. Denn ob Machos was mit Kindern und Familienleben anfangen können ist fraglich. Und nochwas: Deinem sauberen AM geht es darum Dich ins Bett zu kriegen (hat er ja schon geschafft). FĂŒr diesen Typ Mann ist es nur ein Ego-Push eine verheiratete Frau "geknackt" zu haben und Deinen Mann zu demĂŒtigen. Aus diesem Grunde wird auch gerne mal Sechs im ehelichen Schlafzimmer von den AMs gefordert. Mit Liebe hat das alles wenig zu tun. Zudem bist Du jetzt durch ihn erpressbar. Schon mal ĂŒberlegt, wenn bei Deinem Mann auf der Arbeit ein Brief ankommt? Mit nur einem Satz drin. Hatten wir hier schon alles. Dir muss klar sein, dass Du ggf. alles verlieren wirst. Haus, sozialen Status, Freunde. Weil Du Dich auf das Betrugslevel begeben hast. Sprich mit Deinem Mann und arbeitet an den Problemen.

21.11.2019 22:33 • x 13 #4


Didi83


315
1
181
Gorch_fock denkst du wirklich er liebt mich gar nicht? Ja es war ihm wichtig mich dazu zu bringen mit ihm zu schlafen und ja ihm hat es etwas gegeben dass ich verheiratet bin...er sagte es ist ein besonderer kick. Aber dann kamen GefĂŒhle bei ihm.... zumindest ist das seine Aussage. Und so ging es eben weiter bis zu dem Punkt an dem ich mich nicht trennen wollte. Denkst du trotzdem er hat nur gespielt? Und ja ich bin jetzt erpressbar...das macht mir auch Angst. Allerdings hat er mir versprochen es niemals jemandem zu erzĂ€hlen. Wir sind ja auch im guten auseinander gegangen daher hoffe ich einfach dass er nicht mein Leben zerstören wird. Aber ja er könnte es, und ja es macht mir Angst. Und wieder die Frage in meinem Kopf, wie ich mich nur auf sowas einlassen konnte und auf der anderen Seite diese krasse Sehnsucht. Es ist zum verrĂŒckt werden

21.11.2019 22:38 • x 2 #5


hahawi

hahawi


10795
2
21293
Zitat von Didi83:
Ja es war ihm wichtig mich dazu zu bringen mit ihm zu schlafen und ja ihm hat es etwas gegeben dass ich verheiratet bin...er sagte es ist ein besonderer kick.

Ernsthaft?
Ich mein, ich bin jetzt nicht der grosse Moralist, aber der Typ hat einen Schaden.
Ich dachte, dass @Gorch_Fock da ein bisserl dick auftrÀgt.
Aber er hat recht!
Zitat von Didi83:
Aber dann kamen GefĂŒhle bei ihm.

Vor oder nachdem Du mit ihm intim wurdest?

Vor oder nachdem Du es beenden wolltest?

Alter Schwede, pass bitte auf Dich auf!

21.11.2019 22:44 • x 9 #6


Didi83


315
1
181
Hahawi GefĂŒhle kamen nachdem wir intim waren. Ich habe ihn lange nicht ran gelassen wegen meinem Gewissen...! Und ja er sagte dass es einen gewissen Reiz hat dass ich verheiratet bin..als es dann aber eben so war dass GefĂŒhle ins Spiel kamen sah er das anders...er wollte mich komplett, wollte mehr treffen etc.? Was denkst du darĂŒber? Bin ich echt so naiv gewesen?

21.11.2019 22:47 • x 1 #7


williams


Zitat von Gorch_Fock:
auch Du bist leztlich auf einen geĂŒbten Affairenmann reingefallen


Wie kommst Du jetzt auf "geĂŒbt"? Davon hat die TE nichts geschrieben.

21.11.2019 22:48 • x 4 #8


BlueApple

BlueApple


984
3
1904
Zitat von frechdachs1:
Willkommen hier im Forum. Das ist eine Entscheidung, die nur du treffen kannst wobei wir dir hier nur ein paar DenkanstĂ¶ĂŸe geben können. Deine Beziehung lĂ€uft schon eine ganze, ganze Weile. Diese kann natĂŒrlich nicht gegen eine neue und frische Liebe bestehen, zumindest in den Gedanken. Doch wird aus einer neuen und frischen Liebe immer irgendwann eine gewisse Art Routine. Meist dann wenn die Hormone, welche in der Verliebtheitsphase entstehen, verklingen. Bei einer AffĂ€re halten diese Hormone meist lĂ€nger an, als in normalen Liebesbeziehungen. Warum? Weil die Heimlichkeit (Adrenalin) eine große Rolle ...


Ich finde diesen Kommentar wirklich super. Vollkommen souverÀn und nicht abwertend. Wirklich klasse!

21.11.2019 22:56 • x 10 #9


Gast2000


Zitat von Didi83:
Gorch_fock denkst du wirklich er liebt mich gar nicht? Ja es war ihm wichtig mich dazu zu bringen mit ihm zu schlafen und ja ihm hat es etwas gegeben dass ich verheiratet bin...er sagte es ist ein besonderer kick. Aber dann kamen GefĂŒhle bei ihm.... zumindest ist das seine Aussage. Und so ging es eben weiter bis zu dem Punkt an dem ich mich nicht trennen wollte. Denkst du trotzdem er hat nur gespielt?

@ Didi83, die Frage beantwortest Du Dir quasi schon selber. Wir können nicht wissen, ob er nur spielt.
In den allermeisten FÀllen lÀsst das Interesse, wenn der Lover alles - wie bei Dir - erreicht hat, wieder
nach. Eine typische Vorgehensweise eines Machos.

Es ist erschreckend was Du wissentlich und leichtfertig, ja grob fahrlÀssig, bereits aufŽs Spiel gesetzt
hast. Zudem hast Du Dich erpressbar gemacht. Ich empfehle Dir, die AffÀre sofort zu beenden und
darauf zu hoffen, dass der AM nicht versucht Dich gefĂŒgig zu machen.

Setzte Dich bitte mal hin und lege fĂŒr Dich alles auf den Tisch und frage Dich wo Du Dich in einigen
Monaten siehst. Bei dieser Gelegenheit wirst Du vermutlich erkennen, wie naiv Du gehandelt hast
und was passiert wenn die AffĂ€re auffliegt. Das macht Dir ein ungutes GefĂŒhl? Nun, dann weißt Du
auch was Du nun tunlichst machen solltest.

21.11.2019 22:57 • x 1 #10


frechdachs1


1785
1
2050
Lass dich von diesem "gewissen Kick wegen verheiratet sein" nicht angreifen. Ich glaube, dass er geglaubt hat, dass es ein noch grĂ¶ĂŸerer Beweis von Zuneigung ist, wenn du ihn wegen deiner Ehe abweist und es dann doch mit ihm tust.. .Kann es sein, dass du vorher GefĂŒhle ihm gegenĂŒber nicht zugegeben hast und er diese Zuwendung/WertschĂ€tung aus der IntimitĂ€t geholt hat?

21.11.2019 22:58 • #11


hahawi

hahawi


10795
2
21293
Ernsthaft, @Didi83 Hier sind viele, die Ă€hnliches erlebt haben wie Du bezĂŒglich AffĂ€ren.
Aber einen AffÀrenmann, den es scharf macht, dass seine Geliebte verheiratet ist, der ist mir hier bewusst noch nicht untergekommen.
Vielleicht gefÀllt es ihm, dass es unverbindlich bleibt, er keine echte Beziehung mit Dir eingehen muss.
Und immer, wenn Du Dich zurĂŒckziehen möchtest, da dreht er am emotionalen SchrĂ€ubchen und fĂ€ngt Dich wieder ein.
FĂŒr mich hört sich das wie ein Spiel an.
Aber da gibt es Berufenere als mich.

@JetztGöttin , @Frauenfarn , und ja, weil er die andere Seite kennt, @kuddel7591

Und hier findest Du Àhnliche Erfahrungen
thread-fuer-afs-und-ams-zur-gegenseitigen-unterstuetzung-t34309-s30780.html

21.11.2019 23:00 • x 5 #12


Engerling


992
5
2941
das glaub ich auch - verheiratet - er hat keine Verpflichtungen, schöne Stunden, du gefĂŒgig weil erpressbar...

Die Wahrheit kannst wahrscheinlich im Gesicht ablesen, wenn du ihm sagst, dass du dich von deinem Mann trennst oder ihm alles beichtest

21.11.2019 23:05 • x 1 #13


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4284
1
7985
Da ich diesen Typus AM von meiner Ex noch sehr gut kenne, kann ich die (wohl zutreffenden) Parallelen recht schnell erkennen. Ob hier keine GefĂŒhle im Spiel sind kann Dir niemand sagen Didi. Was ich halt sagen kann ( und Du bestĂ€tigst ja mit Deinen Aussagen, dass Dein AM alle die von mir genannten Punkte auf dem Schirm hat) das dieser Typ Mann zwei Gesichter hat. Ich bin damals in Konfrontation mit dem AM gegangen. Vorher noch der nette Arbeitskollege meiner Ex. In der Konfrontation dann zum aufbrausenden Gorilla geworden. Da fĂ€llt die Maske meist sehr schnell. Und die sechsuelle Dominierung / Ego-Push ist bei diesen Pseudo-Alphas immer mit im Preis.Vielleicht bringt Dich eigenes Erkennen hier mehr zum Aufwachen.

21.11.2019 23:08 • x 1 #14


Gast2000


Zitat von Didi83:
Gorch_fock denkst du wirklich er liebt mich gar nicht? Ja es war ihm wichtig mich dazu zu bringen mit ihm zu schlafen und ja ihm hat es etwas gegeben dass ich verheiratet bin...er sagte es ist ein besonderer kick. Aber dann kamen GefĂŒhle bei ihm.... zumindest ist das seine Aussage. Und so ging es eben weiter bis zu dem Punkt an dem ich mich nicht trennen wollte. Denkst du trotzdem er hat nur gespielt? Und ja ich bin jetzt erpressbar...das macht mir auch Angst. Allerdings hat er mir versprochen es niemals jemandem zu erzĂ€hlen. Wir sind ja auch im guten auseinander gegangen daher hoffe ich einfach dass er nicht mein Leben zerstören wird. Aber ja er könnte es, und ja es macht mir Angst. Und wieder die Frage in meinem Kopf, wie ich mich nur auf sowas einlassen konnte und auf der anderen Seite diese krasse Sehnsucht. Es ist zum verrĂŒckt werden

@ Didi83, @Gorch_Fock hat das bereits zutreffend beschrieben. Das was Dir Angst macht ist, dass Du
innerlich Dir nicht sicher bist, dass der AM sein Versprechen hĂ€lt. Wie auch, zu AffĂ€ren gehört das lĂŒgen,
hintergehen. Dieses Fehlverhalten hört ja dann nicht automatisch auf. Ich habe das GefĂŒhl, dass die AffĂ€re
noch nicht tatsÀchlich dauerhaft beendet ist. Du hÀngst bei ihm am Haken. Nur wenn Du Deinem Mann
beichtest verliert er sein Druckmittel. Kennt der AM Deinen richtigen Vor- und Zuname und weiß wo Du
wohnst?

21.11.2019 23:18 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag