83

Ich habe meinen Partner beklaut und angelogen /

BlueApple

BlueApple


607
3
1159
Ja, was willst du auch anderes machen? Wie gesagt, tausende Liebesbekundungen täglich bezwecken das Gegenteil, nämlich dass es anfängt zu nerven.
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!

05.02.2020 22:07 • x 2 #16


Zebrafinken


14
1
8
Zitat von BlueApple:
Ja, was willst du auch anderes machen? Wie gesagt, tausende Liebesbekundungen täglich bezwecken das Gegenteil, nämlich dass es anfängt zu nerven.
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!

Danke
Ne ich habe ihm nur ein paar Tage nach dem Vorfall einen Briwf eingeworfen sonst gar nichts !

05.02.2020 22:09 • #17


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5612
3
9967
Weißt Du - wenn Du Dein Konto nicht mal für eine Tankfüllung (oder meinetwegen ne halbe) belasten oder überziehen kannst, dann läuft da schon ein wenig was schief, wenn Du "nur" ein Gehalt nicht bekommen hast. Ansonsten gilt: Kein Benzin, kein Auto fahren.


Zitat von Zebrafinken:
Und ich konnte meine ,,Schulden" bei meinen Eltern abzahlen bei meinem Freund noch nicht weil er noch nicht mit mir spricht !

Zitat von Zebrafinken:
Ich war bei ihm und habe bei ihm einen Brief eingeworfen darauf hin kam nur eine Nachricht ich soll ihn erst mal in Ruhe lassen !


Wenn Du seine Kontonummer nicht kennst - warum war das Geld nicht im Brief? Du bist dran, ihm das Geld - wie auch immer - zurück zu geben. Er muss deshalb nicht mit Dir sprechen (wollen).

Ich sehe das schon als massiven Vertrauensbruch und es wäre mir völlig egal, ob mein Partner mir 10 oder 1000 Euro klauen würde. Vor allem, weil er Dich darauf angesprochen und Du noch geleugnet hast.

Es ist ja nicht nur so, dass er Dir nicht trauen kann. Sondern er weiß auch, dass Du ihm nicht so weit traust, ihn um Hilfe zu bitten; selbst bei einer PillePalleSache wie Kohle für eine Tankfüllung. Misstrauen auf beiden Seiten; es könnte echt schwierig sein, das wieder hinzubekommen. Egal, um welchen Wert es ging.

Hattet Ihr schon öfter Streit wegen Geld?

05.02.2020 22:13 • x 4 #18


tina1955

tina1955


1276
1
1917
Boah, absolutes NoGo.
Ich gehe nicht mal an die Brieftasche meines Mannes ran. Ist irgendwie für mich total undenkbar.
Ihr seit 2 Jahre zusammen, da hast Du nicht den Mut, ihn zu fragen und beklaust ihn?
Was ist das für eine Beziehung?
Kein Wunder, dass er erst mal Abstand brauchtm
Diebstahl in einer Beziehung geht generell nicht, dann noch zu lügen.
Der Mann kann Dir doch garnicht mehr vertrauen.

05.02.2020 22:21 • x 3 #19


SimplyRed

SimplyRed


1673
3
3127
Hallo @Zebrafinken und willkommen hier im Forum!

Tja nun, ich muß ehrlich gestehen, daß ich ein wenig schmunzeln musste, als ich Deinen Eingangspost gelesen habe. Klar, das Geld einfach zu "nehmen" - das geht gar nicht. Darüber brauchen wir nicht zu reden, weißte selbst

Allerdings, kann ich schon ein wenig nachvollziehen, daß Dir das alles unangenehm und peinlich war. Du standest unter Druck, warst gestresst und hattest zu allem Überfluß auch noch Krach mit dem Vater. Wenn Menschen überfordert sind (ein Jobverlust und ohne Gehalt dazustehen, ist keine alltägliche Dosis, die man sich geben muß), machen sie manchmal die dämlichsten Sachen und können oft danach selbst nicht mehr verstehen, wie sie so handeln konnten.

Ich persönlich empfinde es so, daß Du einfach an mehreren Fronten einen "Kriegsschauplatz" offen hattest, evt. auch nicht gut mit Dir umgegangen worden ist und Dir diese eine "Blöße" vor Deinem Freund, dann eben "eine zu viel" gewesen ist.

Soetwas kommt vor, Menschen machen Fehler und von daher, finde ich persönlich, die Reaktion Deines Freundes auch reichlich überzogen. Du bist nicht hin und hast ihm mal eben die Bude leer geräumt, oder seine Kreditkarte entwendet und bist shoppen gegangen, das ist mal noch eine andere Nummer. Du hast nicht "geklaut" um es Dir gut gehen zu lassen, sondern Du warst "pleite" und hast Dich geschämt.

Scham ist ein ähnlich destruktives und starkes Gefühl, wie Angst oder Schuld und kann schonmal eine deftige "Dummheit" auslösen. Du hast Dich danach dann noch mehr geschämt und es zunächst geleugnet, es aber letztlich dann doch gerade gestellt und Dich erklärt. Du hast Dich entschuldigt, aus meiner Sicht ebenfalls, mehr als ausreichend.

Mein Fazit: Wenn Eure Beziehung diese kleine "Dummheit" nicht tragen kann, dann war es zwar ein toller, aber nicht der richtige Partner für Dich.

Ich würde keinen Kontakt mehr aufnehmen erstmal und ihm die Zeit zugestehen, die er sich erbeten hat. Irgendeine Reaktion wird sicher von ihm kommen und wenn er wegen so einer Nichtigkeit tatsächlich die Beziehung beendet, tja dann ist es eventuell sogar besser so, auch wenn Du möglicherweise erst viel später erkennen wirst, wozu es gut gewesen ist, das es so kam, wie es nunmal kommen wird.

Insofern, kann ich meine Vorredner zwar nachvollziehen, jedoch nur begrenzt, denn wir alle machen Fehler, wer möchte daher den ersten Stein werfen - wir lernen nunmal nur aus Fehlern, wer sind wir, daß wir soetwas nicht aushalten und mit einem kleinen Schmunzeln auch einfach mal "fünf gerade" sein lassen können?

Anders wäre es aus meiner Sicht nur im Falle einer Wiederholung - das wäre dann in der Tat für mich ein Zeichen, einer massiven Charakterschwäche und auch ich würde da konsequent die "Notbremse" ziehen und die Beziehung beenden.

Lass den Kopf nicht hängen und liebe Grüße
Simply

05.02.2020 22:34 • x 7 #20


Zebrafinken


14
1
8
Zitat von SimplyRed:
Hallo @Zebrafinken und willkommen hier im Forum! Tja nun, ich muß ehrlich gestehen, daß ich ein wenig schmunzeln musste, als ich Deinen Eingangspost gelesen habe. Klar, das Geld einfach zu "nehmen" - das geht gar nicht. Darüber brauchen wir nicht zu reden, weißte selbst Allerdings, kann ich schon ein wenig nachvollziehen, daß Dir das alles unangenehm und peinlich war. Du standest unter Druck, warst gestresst und hattest zu allem Überfluß auch noch Krach mit dem Vater. Wenn Menschen überfordert sind (ein Jobverlust und ohne Gehalt dazustehen, ist keine alltägliche Dosis, die man sich ...


Danke
Für die lieben Worte

05.02.2020 22:38 • x 2 #21


BlueApple

BlueApple


607
3
1159
Zitat von SimplyRed:
Hallo @Zebrafinken und willkommen hier im Forum! Tja nun, ich muß ehrlich gestehen, daß ich ein wenig schmunzeln musste, als ich Deinen Eingangspost gelesen habe. Klar, das Geld einfach zu "nehmen" - das geht gar nicht. Darüber brauchen wir nicht zu reden, weißte selbst Allerdings, kann ich schon ein wenig nachvollziehen, daß Dir das alles unangenehm und peinlich war. Du standest unter Druck, warst gestresst und hattest zu allem Überfluß auch noch Krach mit dem Vater. Wenn Menschen überfordert sind (ein Jobverlust und ohne Gehalt dazustehen, ist keine alltägliche Dosis, die man sich ...


Naja, dass er sich Kohle genommen hat, finde ich jetzt auch nicht sooooo dramatisch. Allerdings nur, wenn er es seinem Freund gleich gesagt hätte oder es zumindest zugegeben hätte, als er darauf angesprochen wurde. Da dann auch noch dreist ins Gesicht zu lügen geht gar nicht. Da kann das Vertrauen schon einen ordentlichen Knacks bekommen.

05.02.2020 22:40 • x 3 #22


Zebrafinken


14
1
8
Zitat von BlueApple:

Naja, dass er sich Kohle genommen hat, finde ich jetzt auch nicht sooooo dramatisch. Allerdings nur, wenn er es seinem Freund gleich gesagt hätte oder es zumindest zugegeben hätte, als er darauf angesprochen wurde. Da dann auch noch dreist ins Gesicht zu lügen geht gar nicht. Da kann das Vertrauen schon einen ordentlichen Knacks bekommen.


Das weiß ich selber...aber es war mir total peinlich deswegen meine Lüge...

05.02.2020 22:42 • x 1 #23


BlueApple

BlueApple


607
3
1159
Zitat von Zebrafinken:

Das weiß ich selber...aber es war mir total peinlich deswegen meine Lüge...

Vor dem Partner, mit dem man seit 2 Jahren zusammen ist, sollte einem nichts peinlich sein.

05.02.2020 22:44 • x 3 #24


SimplyRed

SimplyRed


1673
3
3127
Zitat von BlueApple:
Da dann auch noch dreist ins Gesicht zu lügen


Och, ich sehe da keine Dreistigkeit, sondern nur Scham und das in seiner ohnehin schon absoluten Überforderung. Es waren ja keine Jahre, er hat es zeitnah gerade gestellt - nee, also das reicht mir noch nicht, für einen "Knacks" im Vertrauen.

Wie oben schon gesagt, würde sich das allerdings wiederholen - das wäre dann wieder etwas ganz anderes.

Zitat von BlueApple:
Vor dem Partner, mit dem man seit 2 Jahren zusammen ist, sollte einem nichts peinlich sein.


Also ich bin 15 Jahre verheiratet und wenn ich poopse, ist mir das peinlich - so! Und jetzt?

Lassen wir die Kirche im Dorfe

05.02.2020 22:46 • x 3 #25


BlueApple

BlueApple


607
3
1159
Zitat von SimplyRed:

Och, ich sehe da keine Dreistigkeit, sondern nur Scham und das in seiner ohnehin schon absoluten Überforderung. Es waren ja keine Jahre, er hat es zeitnah gerade gestellt - nee, also das reicht mir noch nicht, für einen "Knacks" im Vertrauen.

Wie oben schon gesagt, würde sich das allerdings wiederholen - das wäre dann wieder etwas ganz anderes.

Da gehen unsere Meinungen auseinander, liebe Simply
Für mich hätte das immer einen bitteren Nachgeschmack.... Wer weiß wo er noch gelogen hat, weil er sich geschämt hat?!
Und ganz ehrlich, wenn mein Tank leer ist und ich weiß, dass ich keine Kohle mehr habe, leihe ich mir entweder vorab etwas oder ich bleibe zu Hause.

05.02.2020 22:49 • x 3 #26


tina1955

tina1955


1276
1
1917
Man vertraut man sich, überlegt sogar ein Haus zusammen zu erwerben und dann plötzlich der totale Vertrauensmissbrauch und Diebstahl, dann das fehlende Vertrauen, ihn um Geld zu bitten.
Das sitzt tief.

05.02.2020 22:50 • x 2 #27


BlueApple

BlueApple


607
3
1159
Zitat von Zebrafinken:
Habe als Entschuldigung einen Tesdybär geholt wo drauf steht (iam Sorry please forgive me) ein Herz was man aufklappen kann wo ich einen langen Text drauf geschrieben habe und einen Dvd Staffel Box von seiner Lieblingsserie und ein Gutschein für eine Wochenendreise


Was mir noch dazu einfällt.... Wieso hier so viel Kohle raushauen, anstatt einfach nur das Geld zurück zu zahlen?
Lebst du allgemein recht verschwenderisch und hast öfter kein Geld? War es dir deshalb vielleicht peinlich? Hat dein Partner dir schon öfter mal Geld geliehen?

05.02.2020 22:56 • x 3 #28


SimplyRed

SimplyRed


1673
3
3127
Hm, okay @BlueApple - lass uns das ausdiskutieren (ich meine es natürlich liebevoll)

Hast Du schonmal überlegt, daß ein Mensch, der einen Fehler gemacht hat, diesen zunächst leugnet und dann am Ende doch noch die Kurve kriegt, eine Menge aufbringen muß, um das vor einem geliebten Menschen einzugestehen?

Ich denke eben, daß so ein "Gang nach Canossa" bereits Strafe genug ist, denn ich möchte da wirklich nicht mit ihm tauschen, ganz ehrlich.

Was aber viel wichtiger ist aus meiner Sicht: Reagiert der Partner dann derart selbstgerecht, wie in seinem Falle jetzt und obendrein noch totalitär, überlegt sich dieser Mensch womöglich das nächste Mal, es lieber für immer zu leugnen, wenn er erneut einen Fehler macht - welcher auch immer das dann sei. Diesmal aus Angst, vor einer überzogenen und verständnislosen Reaktion seines Partners - was im Zweifel dann aus meiner Sicht, das größere Übel wäre.

Wie siehst Du das?

Simply

05.02.2020 23:56 • x 2 #29


BlueApple

BlueApple


607
3
1159
Zitat von SimplyRed:
Hm, okay @BlueApple - lass uns das ausdiskutieren (ich meine es natürlich liebevoll)

Hast Du schonmal überlegt, daß ein Mensch, der einen Fehler gemacht hat, diesen zunächst leugnet und dann am Ende doch noch die Kurve kriegt, eine Menge aufbringen muß, um das vor einem geliebten Menschen einzugestehen?

Ich denke eben, daß so ein "Gang nach Canossa" bereits Strafe genug ist, denn ich möchte da wirklich nicht mit ihm tauschen, ganz ehrlich.

Was aber viel wichtiger ist aus meiner Sicht: Reagiert der Partner dann derart selbstgerecht, wie in seinem Falle jetzt und obendrein noch totalitär, überlegt sich dieser Mensch womöglich das nächste Mal, es lieber für immer zu leugnen, wenn er erneut einen Fehler macht - welcher auch immer das dann sei. Diesmal aus Angst, vor einer überzogenen und verständnislosen Reaktion seines Partners - was im Zweifel dann aus meiner Sicht, das größere Übel wäre.

Wie siehst Du das?

Simply

Gerade mit einem trüben Blick, da ich müde bin aber vorab: ich sehe es nicht so, werde mich aber morgen ausführlich dazu melden, meine liebe Simply

06.02.2020 00:20 • x 2 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag