36

Ich möchte unbedingt meinen Exfreund zurück

Steffchen82

14
1
4
Ich brauche eure Hilfe/Rat bitte!

Leider ist meine Beziehung zu meinen Mann meines Leben diesen Montag zerbrochen. Es war von Anfang an schwierig,da Fernbeziehung.
Wir kennen uns aber schon seit über 12 Jahren und es war immer eine gewisse Chemie zwischen uns. Wir hatten immer sporadisch Kontakt. Er war damals auch ein wichtiger Gast bei meiner Hochzeit. Vor zwei Jahren fing der Kontakt wieder an zwischen uns. Er trennte sich von der Mutter seiner zwei Kinder,weil es nicht mehr funktionierte. Jedenfalls trennte ich mich genau vor 20 Monaten von meinen Ehemann,da es schon sehr lange nicht mehr miteinander passte. Wir haben zwei Kinder zusammen,leben in einem Haus ( getrennte Schlafzimmer) und ich arbeite bei meinen Noch Ehemann. Jedenfalls besuchte ich dann meine neue Liebe für ein Wochenende und es hat sofort alles gepasst zwischen uns. Das war der Wahnsinn. Wir sind Topf und Deckel. Ich war jeden Monat für ein paar Tage bei ihm. Es waren die schönsten Tage zusammen. Für uns war klar,dass wir ein gemeinsames Leben wollten. Dann fing das schlimmste an. Ich hatte Angst sofort mit meinen Kindern runter zu ziehen. Also führten wir 1 1/2 Jahre einen Fernbeziehung. Meine Kinder hatte ich auch ab und zu dabei. Bat aber meinen Freund vor meinen Kindern noch nicht zu zeigen,dass wir zusammen waren. War sehr schlimm und hart für ihn. Der Kindsvater hat mir erst vor drei Wochen die Erlaubnis gegeben,dass ich mit den Kindern wegziehen kann. Mein Noch Ehemann ist sehr launisch und streitsüchtig. Meinen Kindern habe ich vor einer Woche gesagt,das ich Oliver lieb habe. Sie mögen ihn auch sehr. Jetzt das Drama. Letztes Wochenende war ich wieder zu Besuch mit meinen Kindern und Hund. Oliver hatte seine zwei Kinder auch da. Heisst,dass wir zu 6 und ein Hund in einer kleinen drei Zimmer Wohnung waren. Die Kinder hatten ihren Spass. Wir zwei Erwachsenen waren sehr angespannt. Ich hatte mich noch nicht getraut, vor meinen Kindern Oliver in den Arm zu nehmen und er wusste auch noch nichts von diesen Gespräch. Es war ein schlimmes Wochenende zwischen uns beiden. Das Ende vom Lied. Am Montag schrieb ich ihm als er noch unterwegs war,dass wir heute abend zusammen reden müssten. Und er meinte ja das sollten wir wirklich. Daraufhin habe ich die Panik bekommen und hatte per Nachricht gesagt,okay da weiss ich Bescheid. Habe meine Sachen gepackt und bin sofort abgereist. Ich hatte Angst und Panik. Es war eine Kurzschlussreaktion! Jedenfalls, daraufhin meinte Oliver,er weiss nicht was passiert ist,aber es ist nicht mehr wie am Anfang und er denkt das er lieber ein Einzelkämpfer bleiben möchte. Laut seinen Freunden und Familie,hat es ihn immer gestört nicht zu wissen,wann ich endlich zu ihm ziehe und dieses Versteckspiel vor meinen Kindern. Aber sie meinten alle, er hat immer gesagt,dass er mich liebe und möchte das ich zu ihm ziehe.Das ganze Problem ist,dass wir in letzter Zeit nicht darüber geredet haben,dass ich unzählige Bewerbungen schon verschickt hatte und ich schon auf Wohnungssuche bin. Jetzt sitze ich hier und weiss nicht wie ich ihn zurück bekommen soll? Ich möchte ihn wieder zurück. Wir sind perfekt zusammen. Ich habe ihm dabei geholfen sein Leben wieder auf die richtige Bahn zu bekommen. Ich weiss jetzt nicht was ich tun soll. Zumal noch die 500 km dazwischen sind. Meine Kinder sind damit einverstanden das Oliver mein neuer Partner ist oder war. Ich muss dazu sagen,dass Oliver ein sehr grösser Dickschädel ist! Wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat,dann zieht er es durch. Meinte er auch. Auch wenn ihm vielleicht irgendwann auffällt das es ein Fehler war,dann bleibt er dennoch dabei. Das schlimme ist,da er es gewöhnt ist,dass ich nicht immer da bin durch die Fernbeziehung,wird er mich nicht wirklich vermissen,denke ich. Zu mindestens hat er mir geschrieben,da es bei ihm so ist,aus den Augen schnell vergessen.Ich liebe diesen
Mensch über alles. Er ist mein Zuhause. Bitte,helft mir!

08.02.2018 19:38 • #1


keinheldmehr


2437
1
2189
Nun ist alles anders. Er wirkt verschreckt wie ein scheues Reh das von der Lichtung in das schützende Unterholz des Waldes flieht. So wie du es schilderst,muss es nicht vorbei sein. Schreib ihm doch,welche Gedanken dich bewegen. Wenn das ganze von ihm nicht als Spiel betrachtet wird, kann er ja adäquat reagieren.Nur Mut!

09.02.2018 00:55 • x 1 #2


Steffchen82


14
1
4
Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe ihm schon ein paar Mal geschrieben. Ihm auch gesagt,dass ich bis 1.06. Zu ihm ziehen will, dass meine Kinder über Oliver Bescheid wissen und auch,dass ich endlich die Aufenthaltsbestimmungsrecht bekomme habe. Daraufhin meinte er,dass er das nicht wissen kann,wenn ich ihm das nicht sage. Stimmt,hat er Recht. Dennoch bleibt er dabei,dass es ihm leid tut aber mein Leben geht auch ohne ihn weiter. Aber das möchte ich ja gar nicht. Ausserdem,hatten wir durch meine Kurzschlussreaktion keine Aussprache.Jeder sagt,dass es alles keinen Sinn von ihm ergibt. Er habe immer gesagt,er liebe mich,freue sich das ich bald wieder bin. Doch Oliver schrieb mir,dass irgendwas mit ihm passiert und er sich das auch nicht erklären kann. Das es nicht mehr wie am Anfang ist. Seit über 30 Std. Habe ich mich nicht mehr bei ihm gemeldet. Es fällt mir verdammt schwer aber ich habe Angst,dass wenn ich was schreibe,er auf stur und genervt sich stellt. Ich habe solch eine Angst, dass ich ihn für immer verloren habe. So kurz vor dem Ziel. Nächste Woche Donnerstag habe ich zwei Wohnungsbesichtigungen bei ihm in der Nähe. Ich habe mir überlegt zum Valentinstag da fahre ich extra einen
Tag eher runter,ihm eine Rose und einen Brief mit schönen Erinnerungen von unserer gemeinsamen Zeit ans Auto zu stecken und mich bis dahin nicht bei ihm zu melden. Dumme Idee? Jeder sagt ich solle um ihn Kämpfen,wenn ich ihn wirklich Liebe,aber wie tut man das? Ohne ihn von mir zu treiben?

09.02.2018 05:32 • #3


willan


2687
3570
Hallo Steffchen. Ich finde das liest sich alles sehr merkwürdig. Du hattest geplant zu ihm zu ziehen und nach einem "blöden" Wochenende ist nun alles rum? Ich verstehe weder Deine Reaktion ohne Gespräch so plötzlich abzureisen noch seine, was sich jetzt verändert hat. Wart ihr das erste Wochenende zu sechst in der Wohnung? Was war denn anders als sonst, dass ihr so angespannt wart und das Wochenende schlimm war? Gerade wenn Kinder im Spiel sind, Wohnungssuche, Jobsuche, sollte man sich schon einigermaßen sicher sein, wie es im Leben weitergehen soll und was man will. Klingt fast so als wollte er Dich, solange Du nicht wolltest, und jetzt wo es konkret wird und wirklich da hin ziehen willst, bekommt er kalte Füße ... so jetzt mal mein Eindruck.

09.02.2018 07:03 • x 1 #4


Steffchen82


14
1
4
Guten Morgen Willan, nein,wir waren schon ein paar Mal zu 6. Nur dieses Mal war mein Hund (Welpe) noch mit von der Partie. Ich kann es nicht genau erklären,warum wir angespannt waren. Ich kann nur von mir sprechen. Mir ging es körperlich nicht besonders,dann hat mein Sohn gerade eine Bockphase die er ständig raus lässt. Mich haben die ganzen Absagen geärgert und der innerliche Druck wenn ich nicht bald hier her ziehe,verliere ich ihn. Mich hat es auch verletzt,dass Oliver mich in den letzten vier Wochen nicht einmal darauf angesprochen, wie es mit den Bewerbungen läuft. Ich weiss,ist Kinderkram. Warum Oliver angespannt war kann ich dir nicht sagen. Ich weiss nur,dass es mehr als dumm von mir war zu flüchten. Aber in diesen Moment hatte ich einfach nur riesige Angst und Panik,zumal meine Kinder mit dabei waren. Am nächsten Tag schrieb mir Oliver,er hat uns kommen lassen um für sich zu entscheiden,was das Richtige ist. Er meinte,er glaube nicht,dass ich noch dieses Jahr runterziehen würde. Zumal meine Grosse in die Schule kommt. Er wolle nicht,dass ich runterziehe und am Ende funktioniert es nicht. War seine Antwort. Was aber quatsch ist. Oliver meinte immer,ich wäre die Richtige für ihn und wolle mit uns ein gemeinsames Leben und später in sein Haus ziehen,wenn er es geerbt hat. Ich muss dazu sagen,dass ich mit Männer die wenigen die ich hatte Glück hatte bisher und wahrscheinlich hatte ich ein Blackout am Montag. Ich kann es wirklich nicht erklären.

09.02.2018 07:25 • #5


willan


2687
3570
Zitat von Steffchen82:
er hat uns kommen lassen um für sich zu entscheiden,was das Richtige ist
Das hat er so gesagt? Sorry, das fällt ihm ja auch bald ein oder? Für mich liest es sich wirklich als hätte er jetzt wo es ernst und konrekt wird kalte Füße. Ein Umzug mit Kindern, die Einschulung Deiner Tochter . es gibt Umstände im Leben, da sollte man mit mal eben umentscheiden vorsichtig sein.

Auch diese Aussage
Zitat von Steffchen82:
Wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat,dann zieht er es durch. Meinte er auch. Auch wenn ihm vielleicht irgendwann auffällt das es ein Fehler war,dann bleibt er dennoch dabei.
zeugt nun nicht gerade von Reife in meinen Augen muss ich leider sagen. Er bockt und trotz jetzt und Du kämpfst um die Beziehung und bettelst? So soll das funktionieren? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Sehr schwierige und blöde Situation für Dich. Aber gut reden können wäre mal das AO für alles was noch passieren kann.

09.02.2018 07:32 • x 1 #6


solonely


1349
6
1397
@ steffchen
Es liest sich so, als hättet Du Dein ganzes Leben auf diesen Oliver projezierst. Es wirkt zudem so, als könntest Du nicht alleine sein,
Ich empfehle Dir dringend, Dein Beziehungsmuster zu hinterfragen und Dich dann erst mal auf Dein eigenes Leben zu konzentrieren

09.02.2018 07:35 • x 2 #7


Steffchen82


14
1
4
Das hat er wirklich so geschrieben. Und drei Tage vorher mir per WhatsApp immer wieder gesagt,er liebt mich usw. Deswegen,was passt alles nicht zusammen. Sicher habe ich mein Teil dazu beigetragen. Mit nicht sprechen und einfach zu verschwinden. Ich möchte um diese Beziehung kämpfen,weil es sich richtig anfühlt,wenn wir zusammen sind. Ich hatte damals bevor wir zusammen gekommen sind schon ein bisschen daran arbeiten müssen. Als wir dann zusammen waren,hatte Oliver sich immer wieder bedankt,dass ich so hartnäckig geblieben bin. Ich war die erste Frau,die ihn so nahm mit Ecken und Kanten und er konnte sich mir komplett anvertrauen.. Deswegen verstehe ich das ganze jetzt im Moment ganz und gar nicht. Jeder Mensch macht mal Fehler und wenn man sich liebt,setzt man sich doch zusammen hin und bespricht das,um eine Lösung zu finden?

09.02.2018 07:42 • x 1 #8


keinheldmehr


2437
1
2189
Guten Morgen, ja das klingt allerdings nach "kalten Füssen". Kann sein,das er überfordert ist und nun nach hinten rudert.
Es gibt diesen schönen Satz: "Ist das dein letztes Wort"? Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit,an einem ruhigen Ort ein Treffen anzuberaumen um dann die Missverständnisse aus dem Weg zu schaffen. Allerdings wirkt seine Reaktion nicht sehr reif. Stresstest geht anders. Blümchen am Auto? Ich weiß nicht...,scheint mir im Moment weniger geeignet. Richtig wäre miteinander sprechen.

09.02.2018 07:45 • x 3 #9


Steffchen82


14
1
4
@solonely, ich kann alleine sein. Aber warum soll ich auf einen Mann verzichten, wo ich mich Zuhause und Angekommen fühle?

@keinheldmehr, ich würde ja gerne mit ihm reden,aber bisher hat er alles abgeblockt. Und übers Telefon wird er mit mir definitiv nicht mehr sprechen. Das hat ihn die ganze Zeit schon genervt. Fernbeziehung und alles nur übers Telefon. Er wollte immer,dass seine Frau bei ihm ist. Nur von heute auf morgen kann man nicht alles stehen und liegen lassen,wenn Kinder mit im Spiel sind.

09.02.2018 07:49 • x 1 #10


willan


2687
3570
Er will dies, er will das nicht, er ist stur, er will nicht telefonieren, ... ich weiß nicht Steffchen ob Du das nicht sehr idealisierst gerade. Wie willst Du eine Beziehung führen in der Du Dich Zuhause und Angekommen fühlst wenn reden nicht drin ist? Also bevor Du jetzt Sack und Pack und Kinder nimmst und Dein Leben woanders neu anfängst, würde ich da echt mal ganz ganz klare Worte finden. Ruf an, sag Du willst ein Gespräch, in der Mitte der Strecke und kläre das. Nicht schreiben, nicht telefonieren, keine Rosen ...

09.02.2018 07:56 • x 6 #11


Steffchen82


14
1
4
Danke dir.. Wirklich.. Jeder sagt mir nämlich,ich solle ihn erstmal in Ruhe lassen und warten. Aber davon werde ich noch ganz weich in der Birne.

09.02.2018 08:39 • x 1 #12


willan


2687
3570
In Ruhe lassen kann man den Partner in meinen Augen wenn es um einen belanglosen Konflikt geht, ein Missverständnis, irgendwas was eben nicht sofort klärungsbedürftig ist. Dann bringt einfach mal Thema auslassen bestimmt mehr als auf Biegen und Brechen durchdiskutieren. Aber das ist wichtig für Deine Lebensplanung! Wohungssuche etc. Da würde ich jetzt keine Rücksicht auf seine Befindlichkeiten nehmen, ob es ihm gerade passt oder seine Ruhe braucht. Solche Existenzentscheidungen treffe ich nicht, indem ich auf den anderen mal warte ob er sich abregt und mal bereit wäre mit mir zu sprechen wenn er mit stur sein fertig ist.

09.02.2018 09:25 • x 2 #13


solonely


1349
6
1397
@ steffchen
Du stellst ihn auf einen Podest
Überlege Dir ob der Verzicht wirklich so groß ist wie Du im Moment denkst

09.02.2018 10:03 • x 1 #14


Steffchen82


14
1
4
Ich habe ihm eine sparchnachricht geschickt, weil auf Arbeit ist. Habe ganz normal gesagt,dass es mir sehr sehr leid tut,dass ich einfach abgehauen bin und auch,dass ich meine Kinder nicht schon viel eher aufgeklärt habe. Ich habe ihm gesagt,dass ich innerlichen Druck hatte,wegen den Jobabsagen,jetzt aber wohl was in Aussicht ist und ich eine Wohnung besichtigen könnte.. Jedenfalls habe ich ihn gebeten,dass wir uns auf jedenfall nochmal zusammenstzen sollten und über alles sprechen.. Das ich nächste Woche für zwei Tage in Leipzig bin,wegen den Terminen..(habe auch noch Familie dort) und ich über ein Gespräch freuen würde.. Daraufhin kam von ihm " Kann ich dir noch nicht sagen aber das was du jetzt alles wieder gesagt hast hatte ich von Anfang angesagt ...... ich bin zur Zeit so entspannt wie seit langen nicht mehr ich weiß nicht warum das so ist aber mach dir bitte keine Hoffnung ich bin für mich genug Verantwortung das habe ich jetzt erst wieder gemerkt und du musst erstmal wissen was du willst die Zeit war das Übel von allem entschuldige aber so ist es Leiter ich bin da anders das verstehen viele nicht ! "

Hmm... Sagt vieles aber auch wieder nichts aus.. Habe noch nicht darauf reagiert.. Ich stelle ihn bestimmt nicht auf ein Podest..

09.02.2018 11:07 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag