50

Ich vermisse ihn so sehr

Nela-Mary

Nela-Mary


1343
2315
Zitat von Skyfly85:
Heute ist wieder so ein Tag an dem ich absolut keine Hoffnung mehr sehe, das Licht am Ende des Tunnels ist weg und ich frage mich wie ich jemals wieder glücklich sein soll!
Ich mag dieses Leben nicht mehr, es tut einfach nur verdammt weh !


Fühl dich ganz fest gedrückt, liebe Skyfly.
Halte durch. Ich weiß, dass es sich gerade am Anfang wie die Hölle anfühlt. Aber es wird besser - ehrlich.
Es wird immer mehr Momente geben, die schön sind. Am Anfang vielleicht nur Sekunden und Minuten, die weiten sich aus.

25.05.2019 23:38 • x 1 #31


Tomatchen

Tomatchen


7
13
Zitat von Skyfly85:
Heute ist wieder so ein Tag an dem ich absolut keine Hoffnung mehr sehe, das Licht am Ende des Tunnels ist weg und ich frage mich wie ich jemals wieder glücklich sein soll!
Ich mag dieses Leben nicht mehr, es tut einfach nur verdammt weh !

Ich kann dich so gut verstehen. Jetzt, fünf Monate nach der Trennung ist es zwar besser geworden (mir wird schlecht, wenn ich an die erste Wochen denke...), aber oft habe ich das Gefühl nie wieder glücklich werden zu können. Anderseits habe ich noch vor ein paar Monaten gedacht, ich würde nie wieder ohne Herzschmerzen (echte Schmerzen) aufwachen können, und ich kann es mittlerweile. Es wird besser mit der Zeit, aber es ist sehr, sehr mühsam, und ja, man wird nie wieder der Mensch sein, den man früher war...

26.05.2019 07:36 • x 1 #32


Skyfly85

Skyfly85


249
3
272
Zitat von Tomatchen:
Ich kann dich so gut verstehen. Jetzt, fünf Monate nach der Trennung ist es zwar besser geworden (mir wird schlecht, wenn ich an die erste Wochen denke...), aber oft habe ich das Gefühl nie wieder glücklich werden zu können. Anderseits habe ich noch vor ein paar Monaten gedacht, ich würde nie wieder ohne Herzschmerzen (echte Schmerzen) aufwachen können, und ich kann es mittlerweile. Es wird besser mit der Zeit, aber es ist sehr, sehr mühsam, und ja, man wird nie wieder der Mensch sein, den man früher war...


Vielen Dank für die lieben Worte!
Ich sehe ja auch eine Veränderung seit der Trennung vor 4 Monaten, damals hatte ich regelrecht Panikattacken und heute sehe ich vieles viel bewusster, wie er mich behandelt hat, was er mir alles angetan hat und wie ich all das immer wieder verziehen habe weil ich dachte es wird wieder gut wenn ich nur noch mehr gebe. Aber damit ist es jetzt endlich vorbei, ich gebe nichts mehr! Viel zu viel habe ich gegeben und immer gedacht wenn ich noch mehr gebe, dann wird alles gut, aber Pustekuchen!
Und zum Dank kein Wort mehr als ich gesagt habe ich kann den Kontakt nicht halten.
Es ist irgendwie traute lesen das sich so viele Ex Partner wieder melden, hier Forum wollte man sogar darauf wetten das er sich wieder bei mir meldet, aber leider ist das nicht der Fall und es tut verdankt weh!
Ich habe einfach Angst nie wieder glücklich zu werden

26.05.2019 11:26 • #33


Nutsy


Zitat von Skyfly85:
Heute ist wieder so ein Tag an dem ich absolut keine Hoffnung mehr sehe, das Licht am Ende des Tunnels ist weg und ich frage mich wie ich jemals wieder glücklich sein soll!
Ich mag dieses Leben nicht mehr, es tut einfach nur verdammt weh !


Genauso geht es mir heute auch. Ich sitze draussen auf der Terrasse und versuche die Natur zu genießen. Die Vögel zwitschern und die Sonne hat geschienen bis gerade eben und eigentlich ist es wunderschön draussen aber es kommt nicht durch zu mir.

Und dann rede ich mir ein, dass ich nur heute noch durchhalten muss und es morgen schon wieder ein kleines bisschen besser sein wird. Ein klitzekleines bisschen.

Fühl Dich ganz feste gedrückt liebe Skyfly wir halten es durch.

26.05.2019 12:15 • x 3 #34


Minion84

Minion84


1019
4
658
@nutsy, @Skyfly85

Ich fühle mit euch! Hab heute auch wieder so nen Tag, wo ich irgendwie die ganze Zeit so ein beklemmendes Gefühl hab. Bin schon so aufgewacht. Hatte von Ex geträumt und jetzt gehts mir gerade echt mies. Ja, an manchen Tagen ist es besser, aber ich hab Angst, dass die schlechten Tage nie aufhören. Kennt ihr das?

26.05.2019 12:42 • x 3 #35


Skyfly85

Skyfly85


249
3
272
Zitat von Nutsy:
Fühl Dich ganz feste gedrückt liebe Skyfly wir halten es durch


Lieben Dank!
Ich weiß auch noch nicht ob und wie ich es heute aushalten soll nicht zu schreiben, vor allem abends ist es für mich sehr schwer!
Ich hoffe es wird besser
Lg

26.05.2019 12:46 • #36


Skyfly85

Skyfly85


249
3
272
Zitat von Minion84:
@nutsy, @Skyfly85

Ich fühle mit euch! Hab heute auch wieder so nen Tag, wo ich irgendwie die ganze Zeit so ein beklemmendes Gefühl hab. Bin schon so aufgewacht. Hatte von Ex geträumt und jetzt gehts mir gerade echt mies. Ja, an manchen Tagen ist es besser, aber ich hab Angst, dass die schlechten Tage nie aufhören. Kennt ihr das?


Oh ja!
Das kenne ich sehr gut!
Und es ist hart weil ich überall mit ihm konfrontiert werde weil er überall mitmischen muss. Feuerwehr, Verbandsgemeinde, beruflich, immer ist irgendwo ein Bild oder ein Artikel in der Zeitung und ich muss ansehen wie gut es ihm geht, das schlägt mich sehr zurück und verletzt mich weil es mir das Gefühl gibt ich war nicht gut genug für ihn

26.05.2019 12:50 • x 1 #37


Minion84

Minion84


1019
4
658
Zitat von Skyfly85:
das schlägt mich sehr zurück und verletzt mich weil es mir das Gefühl gibt ich war nicht gut genug für ihn

Meiner hat mich für ne andere verlassen, daher kenn ich das Gefühl nicht gut genug zu sein sehr gut. Er hat 11 Jahre Freundschaft weggeworfen, mich ausgetauscht, und es geschafft dass ich mich klein und als Versager fühle. Und scheinbar fehle ich ihm nicht, sonst würde er sich vielleicht mal melden. Trotzdem fehlt er mir.

26.05.2019 13:26 • x 1 #38


Skyfly85

Skyfly85


249
3
272
Zitat von Minion84:
Meiner hat mich für ne andere verlassen, daher kenn ich das Gefühl nicht gut genug zu sein sehr gut. Er hat 11 Jahre Freundschaft weggeworfen, mich ausgetauscht, und es geschafft dass ich mich klein und als Versager fühle. Und scheinbar fehle ich ihm nicht, sonst würde er sich vielleicht mal melden. Trotzdem fehlt er mir.



Hab mal etwas in deinen Beiträgen gestöbert, schon sehr ähnlich mit sagen wie sehr man einen liebt, dann plötzlich ne Woche später keine Gefühle mehr, dann Freundschaft und immer wieder Berührungen von ihm, Äußerungen das er wieder Gefühl entwickelt und dann wieder die aussage keine Gefühle mehr und mit ner anderen intensiv geschrieben. Der Kontakt zu ihr wurde dann eingestellt und wir hatten täglich Kontakt der von ihm ausging, sehr viele Treffen von ihm aus bis ich letzte Woche gesagt habe ich kann das nicht so freundschaftlich und seitdem kein Wort mehr von ihm

26.05.2019 16:12 • x 1 #39


Anweit54


42
74
an manchen Tagen ist es besser, aber ich hab Angst, dass die schlechten Tage nie aufhören. Kennt ihr das?

@ Minion,
Mir geht es genauso. Habe auch Angst das die schlechten Tage niemals aufhören werden. Bin momentan ein paar Tage im Urlaub, aber die Gedanken kreisen weiterhin. Keine Entspannung in Sicht.
Anweit

27.05.2019 18:47 • #40


Nutsy


Wisst ihr was total bescheuert ist? Man freut sich, dass das Wochenende endlich vorbei ist und man wieder arbeiten gehen darf weil es ablenkt.

27.05.2019 18:56 • x 1 #41


Tomatchen

Tomatchen


7
13
Zitat von Nutsy:
Wisst ihr was total bescheuert ist? Man freut sich, dass das Wochenende endlich vorbei ist und man wieder arbeiten gehen darf weil es ablenkt.

Ooohhh je, das kenne ich...besonders die ersten Wochen nach der Trennung waren die Wochenenden das gruseligste überhaupt. Früher hatte ich mich gefreut nach Hause zu kommen und auf einmal war das vertraute Zuhause weg, die Geborgenheit weg. Ich habe irgendwann großen Urlaub gemacht, weil ich es nicht mehr aushalten konnte. Es ist sehr wichtig, dass man sich Sachen vornimmt, egal, ob man Lust hat oder nicht. Zu Hause zu sitzen und grübeln ist Gift für die Seele. Mittlerweile kann ich mich auf das WE freuen, ich bin schon glücklich mit mir selbst. Aber klar vermisse ich ihn unheimlich und ein Gefühl der Leere bleibt

27.05.2019 19:17 • x 1 #42


Skyfly85

Skyfly85


249
3
272
Wollte mal berichten wie es mir ergangen ist.
Es find alles wieder gut an, er hat mir gesagt dass er mich während meinem Kontaktabbruch sehr vermisst hat, er hat sich wieder täglich gemeldet und wir haben beschlossen es mal laufen zu lassen und zu sehen was passiert.
Für mich war es großartig ihn wieder in meinem Leben zu haben, da meine Gefühle trotz allem was vorgefallen ist nie weg waren.
Er kam auch wieder regelmäßig zu mir, wir haben wieder gekuschelt und es lief wieder recht schnell wie eine Beziehung. Er kam auch teils mit den Kindern wieder zu mir, aber leider hatte ich immer ein ungutes Gefühl da er es wieder in die Schiene heimlich laufen lies. Die Kinder durften nichts von dem mehr zwischen uns wissen, tagsüber wenn er auf einen Kaffee kam, dann meist mit Auto, wenn er über Nacht blieb, dann kam er plötzlich nach 5 Jahren zu Fuss.

All das habe ich wieder geschluckt weil ich ihm in meinem Leben haben wollte.
Aber dann kam die Aussage im Spass ich eine dich auch .... Am Tag danach habe ich gefragt ob das sein Ernst war, aber nach Stunden kam dann das er nicht wisse wo seine Gefühle hin wollen, aber Liebe wäre es noch nicht wieder, er möchte mich aber nicht verlieren.
Das habe ich geschluckt.

Dann war er ne Woche in Hamburg, er hat sich kaum gemeldet.
Als er wieder da war, würde ich weiterhin sehr kurz gehalten, er hat treffen erst sehr spät abends abgesagt, hat sich kaum für mich interessiert und dann hat er wieder bei mir übernachtet und morgens stellte ich fest dass er wieder ohne Auto über Nacht bei mir war und hab ihm das dann geschrieben und mir Luft gemacht.
Es kam eine sehr böse Nachricht wie egoistisch ich bin und das ich ihm nur schlechtes unterstelle....
Auf meine Antwort kam nichts mehr. Dann hab ich ihm abends eine Karte mit einer Entschuldigung vor die Tür gestellt, nichts.... 2Tage später habe ich mich entschuldigt, nichts....
2,5 Wochen absolut keine Reaktion außer das meine Profilbilder gelikt wurden.

Irgendwann habe ich dann bei ihm geklingelt, Auto stand vor der Tür, im Haus Licht an, er macht nicht auf.

Dann hab ich nochmal geschrieben,sofort gelesen aber nach 3h kam erst eine Reaktion. Er ging überhaupt nicht auf die Situation vorher ein und redete nur alberne Sch.....

Tage später sind wir uns dann bei St. Martin begegnet und ich bin extra auf Abstand gegangen und habe ihn in Ruhe gelassen. Irgendwann stand er neben mir und sagte zu den Leuten mit denen ich mich am unterhalten war glaub der nichts, die ist völlig betrunken
Ich war sprachlos und hab ihn zur Seite geholt.
Er war sehr beleidigend und von oben herab bis mir irgendwann rausgerutscht ist du bist ein Aloch weil er mir nicht mal ansatzweise erklären wollte warum er sie Wochen so zu mir war.
Ich fragte ob wir später mal telefonieren, aber nein.... er wäre ja ein Aloch....
Dann sagte er er meldet sich später und bis jetzt habe ich absolut nichts mehr von ihm gehört.
Ich verstehe so einen Menschen nicht, er ist 42 Jahre alt und benimmt sich schlimmer wie ein pubertierender Teenager.
Ich kam mir so schäbig vor wie er mich vor allen Leuten behandelt hat.
Und für so einen Menschen habe ich meine Familie und Haus aufgegeben.
Vor 5Wochen sind wir zusammen aufgewacht, er gab mir einen kuss und wünschte mir einen schönen Tag.
Leider kam dann meine Mail und seitdem bin ich Abschaum für ihn.
Der Kopf sagt sei froh, das Herz liegt am Boden und weint und das Gewissen fragt sich ob ich an allem schuld bin das er weg ist....
Tja, so ist es mir ergangen.
Vor gut einer Woche schrieb er völlig albern und belanglos auf einen Status von mir und alberte darüber gut eine Stunde mit mir rum. Irgendwann fragte ich ob wir endlich mal reden und ich eine Erklärung bekomme, aber ab da kam keine Nachricht mehr. Den Tag danach schrieb ich ihm dass keine Antwort eine Ehr deutliche ist und ich ihm alles Gute wünsche.
Er schrieb sofort dass er sich noch meldet für ein Gespräch.
Ich schlug ihm vor dass wir nachmittags reden könnten, aber er hatte mal wieder keine Zeit.
Ich fragte ob er nicht mal 20 Minuten telefonieren könnte und diese Nachricht von mir wurde genau 1 Woche nicht gelesen und als er sie gelesen hatte kam keine Reaktion mehr.
Er likt weiterhin meine Bilder und guckt meinen Status, aber mehr kommt von ihm nicht. Traurig! Aber jetzt bin ich zumindest gerade an dem Punkt dass ich auch kein Gespräch oder Kontakt zu ihm möchte. Klar ist es schwer ihn weiterhin im Ort zu sehen und ich habe auch nach wie vor Angst er redet mich schlecht im Ort, aber es ist besser so.
Mich macht es nur sehr traurig und es tut weh wie man quasi wortlos 5 gemeinsame Jahre beenden kann und so tut als hätte es all das nicht gegeben. Zusammen aufwachen und plötzlich bekommt man vermittelt es hätte nie eine Beziehung gegeben

26.11.2019 01:56 • #43


Harpyie

Harpyie


968
1146
....das ist keine Liebe, das ist emotionale Abhängigkeit, die schon ins Devote abtrifftet! Für dich wäre wohl ein Selbstverteidigungskurs angebracht, damit du endlich beigebracht bekommst, wie man sich wehrt, nicht nur körperlich....vorallem mental.....Mensch , für den bist du nix weiter als ein "Mülleimer"! Der Typ hat es wirklich drauf dich bis auf allerletzte bloss zustellen, nicht nur vor Freunden....er hat dir vollkommen deinen Willen genommen, "dich bis auf die Haut ausgezogen, an eine Wand gestellt zeigt mit dem Finger auf dich um sich dann lauthals auf die Schenkel zu klopfen und dich auch noch mit Dreck zu beschmeissen...für den bist du nur noch eine Witzfigur über die er sich lustig macht!

Wenn er "fertig ist damit", holst du Kehrschaufel und Besen um den Dreck aufzukehren....und du empfindest weiterhin noch "Liebe" für diesen Mistkerl? Hol dir schnellstens deinen Selbstwert wieder und fange an dich gegen diese unmögliche Situation zu wehren...sprich, alles löschen was dich mit dem in Verbindung bringt! Die "Sache" erledigt sich nicht von alleine, da musst du schon den Anfang machen und es auch durch ziehen, wenn dir sollte noch etwas an deinem selbstbestimmten Leben liegen und du nicht nur der Fussabtreter für irgendwelche gestörten Typen sein willst!

26.11.2019 05:29 • x 3 #44


Fanta1

Fanta1


401
977
Zitat von Skyfly85:
5 gemeinsame Jahre beenden kann und so tut als hätte es all das nicht gegeben

Hallo Skyfly, für DICH waren es fünf gemeinsame Jahre, für ihn nicht. Du hast dich blind vor Liebe in einer funktionierenden Beziehung gesehen und wolltest alles Negative gar nicht richtig wahrhaben. Für ihn selber war es maximal angenehm mit dem kleinstmöglichen Invest eine so treue Anhängerin zu haben. Er konnte quasi tun und lassen was er wollte inklusive Kontakten zu anderen Frauen und sich immer sicher sein, dass du alles über dich ergehen lässt. Und er tat immer nur genaus so viel für die Beziehung um dich permanent in diesem emotionalen Abhängigkeitsverhältnis zu belassen. Leider finden Männer solche extrem abhängigen Frauen nur minimal anziehend und der Reiz der exklusiven Beziehung verliert den Wert. Alles was man jederzeit haben kann wird schnell Gewohnheit und uninteressant während das was man für unerreichbar oder zumindest schwer zu kriegen hält, sehr wertvoll ist. Das hast du über Jahre und auch nach der Trennnung am eigenen Leib gespürt:

Kaum dass du einen Kontaktabbruch eingeleitet und auch mal eine gewisse Weile durchgezogen hast, hat es ihn angepiekt. Einen Fan zu verlieren gefällt ja niemandem. Also hat er mal probiert wie schnell er dich wieder an sich binden kann. Dass es ohne große Bemühungen sofort wieder funktioniert hat und du augenblicklich wieder seine treu Ergebene warst, hat das Interesse dann direkt wieder sinken lassen. Er weiß einfach, dass er alles tun und lassen kann und du eh immer wieder angekrochen kommst. Er schnippt mit dem Finger- du bist in der SEkunde da. Er spielt die beleidigte Leberwurst, du hechelst ihm nach, bettelst um Entschuldigung, schreibst ihm, schreibst ihm nochmal, stehst vor seiner Tür. Du klammerst dich an dem minimalsten Invest eines gelikten Fotos von dir fest .

All das ist das ungesunden Verhalten eines Süchtigen. Oh ich verurteile das keineswegs- ich kenne all das nur zu gut. Ich weiß wie man sich aus Liebe zum Horst machen kann. Das Problem des süchtigen Verhaltens ist nur: man erreicht haargenau das Gegenteil von dem was man eigentlich möchte. Man macht sich maximal uninteressant und stößt den, den man erreichen will, immer weiter weg. Dieser verliert immer mehr Interesse, Achtung, Respekt. Du wirst zum Spielball. Du machst dein Glück oder Unglück von seinem Verhalten abhängig. Ist er lieb zu dir, ist es ein guter Tag. Ignoriert er dich, ist es ein schlechter Tag. Deine ganzen Gedanken, dein ganzes Lebensglück hängt nur von seinem Verhalten ab. Du selber hast es im Moment nicht mehr unter Kontrolle, dich durch andere Glücksquellen als ihn zu erfüllen. Das weiß er ganz genau. ER fühlt sich dir gegenüber haushoch überlegen und spielt das bei jeder Gelegenheit aus. Vermutlich bereitet es ihm ein wenig Freude, so viel Macht über eine andere Person zu haben.

Ich schreibe das alles so direkt, um dich aufzurütteln. Du MUSST aus diesere Schleife raus. Dein Leben besteht nicht nur aus diesem Kerl, der nichts von dir will. Hast du vorher nicht gelebt ? Bevor du ihn kanntest ? Du hast doch ein Kind/Kinder.... sind die keine enorme Glücksquelle für dich ? Wenn du ständig so extrem emotional abhängig handelst, merkt das auch dein Kind. Sei ein Vorbild auch wenn es noch so schwer ist. Lebe ein unabhängiges, stolzes, selbstbewusstes Leben. Wenn DIESER Typ nicht auf dich steht- so what ! Es gibt 1000 andere. Jemand der dir so wenig gut tut, gehört weg !

26.11.2019 05:40 • x 5 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag