43

Ich war Affäre, dann Freund, dann ist sie direkt zum Ex

Doktor-Bene

Hallo an alle,
mein erster Forumseintrag. Kurze Schilderung der Dinge.

Ich 33, habe im Fitnessstudio eine tolle Frau kennen gelernt (30). Haben uns super verstanden, sie hatte einen Freund. Hat mir davon erzählt mit dem Satz "wenn man das noch Freund nennen kann". Wir haben uns dann öfter heimlich getroffen, sie hat mir nach einigen Wochen gesagt sie wird ihn für mich verlassen. Das war von August bis Oktober. Ab November fielen Sätze wie "ich will zu dir, ertrage seine Nähe nicht mehr" usw. Sie brauchte aber noch etwas Zeit. Dann fing die Leidenszeit für mich an. Dezember um Weihnachten rum wollte sie nicht Schluss machen. Silvester wollte sie mit mir feiern, hat aber doch abgesagt. Januar hatte sie Urlaub und gemeint "Ich halte das nicht aus zu Hause bei ihm, ohne dich zu sehen". Bis Februar wollte sie dann auf keinen Fall warten mit Schluss machen. Dann meinte sie dass sie erst einen Job finden will (war am Masterarbeit schreiben). Als sie den hatte war ihre nächste Ausrede dass sie die Arbeit erst beenden will.
Nach all der Warterei, in der sie mich immer wieder vertröstet hat, hat sie sich getrennt und ist zu mir gezogen. Für 4 Wochen, mit mehreren Streitereien. Dann hat sie gesagt sie will über das lange Wochenende (Mitte Mai) zu ihrer Mutter, braucht Zeit zum Nachdenken. Hat dann aber ihr ganzes Zeug das bei mir war gepackt. Sonntag bekomme ich die Nachricht dass sie nicht zurück kommt. Ich bat um ein letztes Gespräch, sie hat alle Kontaktversuche abgeblockt. Heute (Dienstag, 2 Tage nach der Nachricht "Es ist Schluss" per Whatsapp treffe ich sie im Studio. Ich will sie ansprechen, sie hat Tränen in den Augen. Ich habe plötzlich wieder Hoffnung. Nach dem Training sehe ich aber dass sie zu ihrem Ex in die Wohnung zurück fährt, nicht zu ihrer Mutter wie sie mir erzählt hat. Wollte sie damit konfrontieren, hat alles ignoriert und sich im Auto eingeschlossen. Habe gefragt ob sie ihrem Wieder-Freund alles erzählt hat, was sie in den letzten 10 Monaten mit ihm gemacht hat. Habe eine unglaubliche Wut in mir von einer Frau so ausgenutzt, verletzt und angelogen worden zu sein.
Mein nächster Schritt ist ihrem Freund alles zu erzählen sobald ich ihn treffe. Er weiß von nichts, ist ebenfalls manchmal im Studio. Habe ihm bereits einen Zettel am Auto hinterlassen, dass er 10 Monate betrogen worden ist und sich bei mir melden soll.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Bekomme meine Wut nicht in den Griff. Vielen Dank euch!

15.05.2018 22:18 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock

1566
2596
Moin, auf jeden Fall nicht so kopflos agieren. Ggf. dreht sie die Geschichte so, dass Du der Böse bist bzw. will sie Dich wg. Stalking dran kriegen. Affairen sind destruktiv und es hat Dich am Anfang auch nicht gestört, dass sie in einer Beziehung war. Wie oft hast Du mit ihr geschlafen in der Zeit? Ich hoffe Du hast auf Verhütung geachtet, sonst hast Du in ein paar Wochen die nächsten "Probleme".

15.05.2018 22:28 • #2


Doktor-Bene

Keine Sorge, so clever war ich schon. Sie hat mir auch echte Gefühle gezeigt, hat 4 Wochen bei mir gewohnt. Ohne das hätte ich das ja alles nicht mit gemacht. Sie hat mir eben ständig gesagt sie wird ihn für mich verlassen, hat sie dann ja auch. Aber mich dann so zu behandeln und sofort zum Ex zurück kann ich doch nicht auf mir sitzen lassen!? Was muss man für ein schlechter Mensch sein so etwas zu tun? Und der Meinung sein dass sie so davon kommt, ohne dass ihr jetzt wieder Freund etwas davon mit bekommt?

15.05.2018 22:34 • #3


Mira_

Erstmal tief ein und ausatmen. Du willst es ihrem Freund nur aus Rache erzählen. Das hat leider einen sehr fiesen Nachgeschmack und wird dir nicht die Erleichterung bringen, die du dir dadurch erhoffst.
Ich schätze mal, dass der Typ es eh schon weiß bzw ahnt. Ich mein, sie hat bei dir gelebt. Da zählt man dann schonmal eins und eins zusammen.
Jetzt warte ab. Geh zum sport um deine Wut raus zulassen. Lecke deine Wunden und immer dran denken: tief ein und ausatmen

15.05.2018 22:36 • #4


Gorch_Fock

Gorch_Fock

1566
2596
Du strafst sie viel mehr, in dem Du den Kontakt abbrichst und einfach gar nichts machst. Ich kenne diese Rachegefühle. Bringen aber nichts.

15.05.2018 22:37 • x 2 #5


Vegetari

Vegetari

4086
3
2813
Es tut mir leid,dass Du soviel Hoffnung in sie setzte. ...Diese Hoffnung war aber von Anfang wackelig.
Du warst für sie ein Auffangbecken oder Erholungsbecken .jetzt hat sie sich abgestrampelt und berappelt und will die Beziehung mit ihrem Freund verbessern. ...meine Vermutung.

Merke :
Es dauert fast mindestens 1 Jahr bis man sich entliebt hat und vollständig innerlich frei ist für einen neuen Partner! Deswegen scheitern soviele Affären oder Warmwechsel.
Vor einer neuen PartnerSchaft wäre erstmals Single und Alleinleben (mindestens 1Jahr) vorteilhafter, um sich fit zu machen für die nächste Zweisamkeit .Bedürftigkeit und Abhängigkeit bewirken oft ein Desaster!

Sie hat sich für Ihren Freund entschieden. Du kannst aber trotzdem viel über dich selbst lernen, Deine Wut verstehen. Sei nicht wütend auf sie,sie wusste aufgrund der Krise selbst nicht was sie will.
Du kannst daraus lernen . Tu dir was Gutes ,lenken dich ab ,reden mit Freunden. Das nächste mal wird es besser!

15.05.2018 22:40 • #6


Sonnenblume1981

In deinem Fall : Gaanz tief einatmen und gaaanz tief ausatmen ;)
Du steckst da leider ganz tief drin und siehst es selbst nicht. Aber du unterschätzt die Fähigkeit der Dame,einen Menschen einzulullen.Hat doch bei dir auch lange geklappt.Du hast dich ,meiner Meinung nach, für sie viel zu lange unter Wert verkauft.Meinst du,die bekommt das nicht auch bei ihrem Freund hin?
Die kann manipulieren,auch dir immer zu stecken, sie hätte ihn für dich nach 9 Monaten (!) verlassen,ist doch ein Zeichen dafür.
Du weißt nicht, was sie ihm in den Bart schmiert,wenn er überhaupt von dir weiß,sonst hätte er sie nicht zurückgenommen.Die wird es so drehen,dass du der A. bist.Pass wirklich auf, was du jetzt machst, es kann passieren, dass er anders reagiert,als du es dir jetzt vorstellst und dann hast du nichts als noch weiterführenden Stress.
Mach dich durch Rache nicht noch kleiner,als du es sowieso schon hast mit dir machen lassen.
Wie Mira schrieb: Durchatmen.

15.05.2018 22:47 • #7


vaBene21

14
Er weiß ja nicht dass sie bei mir gewohnt hat. Sie hat ihm erzählt dass sie bei ihrer Mutter ist. "Um ihn nach der Trennung nicht noch mehr zu verletzen". Jetzt ist mir klar wieso sie das gesagt hat, damit sie jederzeit zurück kann zu ihm. Woher soll er von der Affäre wissen wenn sie ihm nichts erzählt?

Aber man kann so eine schlechte Person doch nicht einfach so davon kommen lassen. Die lebt ihr Leben einfach weiter, und er ahnt von nichts und wird ebenso vera. wie ich. Das geht doch nicht!?

15.05.2018 22:47 • #8


Mira_

Zitat von vaBene21:
Er weiß ja nicht dass sie bei mir gewohnt hat. Sie hat ihm erzählt dass sie bei ihrer Mutter ist

Vier Wochen? Sei dir sicher, dass er es wenigstens ahnt.
Ich wünsche Menschen wie deiner Ex, dass sie auf die Gusche fallen. Und das werden sie auch. Aber warte erstmal ab. Wenn du nach zwei Monaten immernoch so empfindest und die Wahrheit loswerden brauchst, um zu verarbeiten, dann mach das.
Aber für den Moment, erstmal durchatmen und keine Kurzschlussreaktionen bringen. Geh davon aus, dass er sie nicht verlassen wird, nur weil du etwas sagst.

15.05.2018 22:59 • x 1 #9


blackeyed

blackeyed

1201
3084
Dass sie ihn verarscht, belügt und betrügt wusstest Du schon bevor sie bei Dir eingezogen ist.
Jetzt bist Du dran.

Menschen ändern sich kaum.

Was Deine Rache betrifft: Nichts schweisst so sehr zusammen wie ein gemeinsamer Feind.
Und das bist nun DU.

Denkst Du ernsthaft, sie wird zu ihm (auf einmal) ehrlich sein? Geh davon aus, dass sie Dich als Psycho bei ihm hinmanipulieren wird.
Die Nachricht auf seinem Auto spielt ihr diesbezüglich in die Hände.

Sie eiskalt zu ignorieren trifft sie (langfristig) am ehesten.
Und er ist zu bedauern.

Gönne.

Du lernst (auf bittere, sehr schmerzhafte Art) jetzt etwas über Menschen.

15.05.2018 23:00 • x 6 #10


Mira_

Zitat von blackeyed:
Was Deine Rache betrifft: Nichts schweisst so sehr zusammen wie ein gemeinsamer Feind.
Und das bist nun DU.

Jep, kann ich bestätigen. Ich habe es mal gesagt. Nicht aus Rache, ich brauchte es um abschließen zu können. Das hat gut funktioniert aber die beiden sind ein eingeschworenes Team geworden. Was mich zum Glück nicht stört. Aber hätte ich es in Wut gemacht, puh, dann hätte es mich wirklich fertig gemacht, weil meine Rache nicht aufgegangen ist. Also sei vorausschauend. Du wirst nicht die Befriedigung bekommen, die du dir dadurch erhoffst.

Was allerdings auch noch nach Monaten geblieben ist, war der Schock über solch ein Verhalten meines Exs. Und da trifft wieder Blacks Aussage zu:

Zitat von blackeyed:
Du lernst (auf bittere, sehr schmerzhafte Art) jetzt etwas über Menschen.

15.05.2018 23:04 • x 1 #11


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

3796
3
5572
Sie lebt ihr Leben einfach weiter (bzw. führt das von vor Dir fort) - klar geht das. Du solltest das auch tun.

Von 10 Monaten hast Du den Jetzt-Wieder-Freund 9 mitveräppelt. Auch keine Glanzleistung, wobei ich durchaus verstehe, dass Du verliebt warst und deshalb geduldig auf eine gemeinsame Zukunft gehofft hast. Ich kann nachvollziehen, dass Du sauer auf sie bist und Dich rächen willst. Aber tu jetzt bitte nicht einen auf Männersolidarität, denn das halte ich für verlogen, sondern steh zu Deinen Gründen.

Klar kannst Du mit ihm Tacheles reden, wenn es Dir hilft. Aber rechne damit, dass er evtl. genauso blind verliebt ist wie Du es anscheinend warst. Dass er ihr verzeiht, sie ihm eine ganz andere Geschichte auftischt und Du zum Loser des Fitness-Studios wirst, der halt den Rivalenkampf verloren hat. Wenn er ungeprüft glaubt, dass sie 4 Wochen bei der Mutter gewohnt hat, dann ist er wohl nicht die hellste Kerze auf der Torte.

Vielleicht schmeißt er sie auch raus und trennt sich. Die Frage ist: Ständest Du dann wieder parat?

15.05.2018 23:13 • #12


Pinie

Pinie

1508
1
3128
Zitat von Doktor-Bene:
Keine Sorge, so clever war ich schon. Sie hat mir auch echte Gefühle gezeigt, hat 4 Wochen bei mir gewohnt. Ohne das hätte ich das ja alles nicht mit gemacht. Sie hat mir eben ständig gesagt sie wird ihn für mich verlassen, hat sie dann ja auch. Aber mich dann so zu behandeln und sofort zum Ex zurück kann ich doch nicht auf mir sitzen lassen!? Was muss man für ein schlechter Mensch sein so etwas zu tun? Und der Meinung sein dass sie so davon kommt, ohne dass ihr jetzt wieder Freund etwas davon mit bekommt?


Sei einmal ehrlich zu dir selbst.
Normalerweise könntest du das jetzt alles verbuchen unter "Shice Erfahrung gemacht"
Ihr Freund geht dir in Wahrheit am Allerwertesten vorbei.
RacheGEDANKEN sind normal, verbreitet und gesund, sofern man zuvor gepennt hat in der Selbstfürsorge und einem das Ausmaß klar wird. Dann will man heimzahlen.
Dann kommt normalerweise die Sperre der Selbstreflexion.
Warum also gehts du den Schritt von Rachegedanken zu Taten?
Da herrscht nur Shice, wo du dich hinbewegst. Weisst du besser als iwer, der dich hier liest.


Um doch noch irgendwie das Blatt zu wenden, dein Objekt der Begierde zu erreichen, Kontakt zu halten.

Lass das sein. Selbstbeschiss deluxe.
Ihr Freund ist dein Nebenbuhler. Und erspar mir das Hohelied von 'moralischer Verpflichtung' , bitte.
Könnte dir alles längst egal sein, so sieht's aus. Dass sie 4 Wochen bei dir war, ist ihm nicht entgangen.
Kann man nur die Schultern zucken und sagen: Armer Teufel, der sich so vera.rschen lässt.

Fällt dir was auf?

15.05.2018 23:19 • x 2 #13


vaBene21

14
Auf keinen Fall. Ich hatte selten so einen Hass auf eine Person. Ich befürchte dass sie ihn genauso manipuliert wie sie es bei mir gemacht hat und er darauf rein fällt. Ich hoffe aber sehr dass er sie raus schmeißt und sie lange Zeit darunter zu leiden hat. Ich wurde noch nie von einer Person so enttäuscht, und es wäre einfach ungerecht wenn sie ungestraft davon kommt. Ich weiß selbst dass ich das schon viel früher hätte beenden müssen, aber Liebe macht ja bekanntlich blind...bis Donnerstag hat sie mir noch von Gefühlen erzählt, Sonntag macht sie Schluss und zieht bei ihrem Ex wieder ein. Wie kann man nur so eine verlogene Person sein...das macht mich echt fertig mich so aufgeopfert zu haben und jetzt daran denken zu müssen dass sie neben ihm im Bett liegt und so tut als wäre alles in Ordnung...

15.05.2018 23:24 • #14


blackeyed

blackeyed

1201
3084
Er wird sie nicht rausschmeissen.

Er wird dankbar und glücklich darüber sein, dass ihr in ihrer "verwirrten, chaotischen Selbstfindungsphase" endlich klar wurde, dass er DER MANN für sie ist. Forever und so.

So schauts aus, mein Lieber. ;)

15.05.2018 23:51 • x 4 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag